• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hamburg hat zuwenig Schulden

E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Aktuell sind das nur 24 Komma Quetsch Milliarden. Und jede Sekunde kommen auch nur 19 Euro dazu. Weil da bis zur Pro-Kopf-Verschuldung der Griechen noch ein bisserl was geht, bewirbt sich Hamburg um Olympia. Schon für die Imagekampagne schmeißt der Senat Millionen hinaus. Die Erschließung des Kleinen Grasbrooks soll jetzt mit 2,5 Mrd. zu Buche schlagen, wieviel es mal sein wird, wenn es so weit ist ...
Und angesichts des "Sicherheitskonzeptes", welches 1,38 Mrd. kosten soll, fragt die Diakonie dann schon mal vorsichtig an, ob sich die Verkäufer von "Hinz und Kunzt" dann noch in der Innenstadt aufhalten dürften (der Flaschensammler hat man sich ja schon durch die solarbetriebenen Müllkästen entledigt).

Die städtischen Erzieherinnen wird es sicher freuen zu hören, aus welch hehrem Grund sie nix kriegen können.

NOlympia Hamburg ? Etwas Besseres als Olympia | Olympische Spiele in Hamburg? Wir haben etwas Besseres vor!
FAIRspielen.de
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
Die Frage ist recht einfach zu beantworten:
Schließlich sind Kosten bislang immer sozialisiert und Profite privatisiert worden. Schaut man sich die bisherigen Grobschätzungen an, bei denen 7 Mrd. allein für die Umsiedlung von Hafenbetrieben ausgegeben werden sollen, dann fragt sich schon an dem Punkt, wer da noch ernsthaft von einem Überschuß träumt.

Abgesehen davon erwies sich Hamburg am Beispiel der Elbphilharmonie schon mit einem einzigen Bauwerk überfordert. Aus dem ursprünglichen Kostenansatz von exakt Null wurden für die Stadt 0,8 Mrd. Euro. Es müssen fünf Großarenen neu gebaut und die gesamte Sportstättenlandschaft saniert werden. Der Hamburger Flughafen würde eine Erweiterung brauchen, die man in Frankfurt schon nicht hinbekommt, vom BER mal ganz zu schweigen. Hamburg hat 16.000 von geforderten 42.000 erstklassigen Hotelbetten (wer schläft da nach Olympia?). Und das IOC wird die Stadt vertraglich nicht nur verpflichten, stringent nach seiner Pfeife zu tanzen, sondern für alle daraus entstehenden Risiken zu bürgen.

Verglichen mit dem, was Hamburg mit seinen 1,8 Mill. Einwohnern hier ins Feuer stellen will, sind die Milliarden, um die sich Tsipras und Varoufakis jetzt ein halbes Jahr mit der "Troika" gestritten haben, ja fast noch überschaubare Kleinbeträge.
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#4
...dann fragt sich schon an dem Punkt, wer da noch ernsthaft von einem Überschuß träumt.
Es ist schon längst bekannt, wer den Überschuss bekommt, falls es diesen geben soll. Und wenn auch nicht: mögliche Gewinner und mögliche Verlierer sind nicht unbedingt die selben Personen. Es ist durchaus möglich, dass jede Menge Geld verbrannt wird, damit jemand "ein wenig" verdient.

Außerdem schaffen solche Maßnahmen viele Arbeitsplätze, wenn auch nicht langfristig.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Außerdem schaffen solche Maßnahmen viele Arbeitsplätze, wenn auch nicht langfristig.
Wer das Märchen glaubt: Kurzer Blick nach Berlin. Wer da auf den Baustellen im Regierungsviertel einen Arbeitsunfall hatte, wurde statt ins Krankenhaus kurzerhand über die Grenze geschafft. Entweder löst man das Problem mit der Finanzierung durch Schwarzarbeit oder durch die vom Senat bereits vorgeplanten Null-Euro-Jobs.

Langfristig freilich stehen da eine Menge kostenträchtige Investruinen in der Gegend. Und wo die Kohle für deren Bau und Unterhaltung eingespart wird, dürfte allgemein klar sein.
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#6
Wer das Märchen glaubt: Kurzer Blick nach Berlin. Wer da auf den Baustellen im Regierungsviertel einen Arbeitsunfall hatte, wurde statt ins Krankenhaus kurzerhand über die Grenze geschafft. Entweder löst man das Problem mit der Finanzierung durch Schwarzarbeit oder durch die vom Senat bereits vorgeplanten Null-Euro-Jobs.
Deutschland ist mehr als Berlin – deshalb gehören deutsche Spiele an die Elbe
Ringe frei! - Darum gehören die Olympischen Spiele 2024 nach Hamburg - Hamburg - Aktuelle News aus den Stadtteilen - Hamburger Abendblatt

In Hamburg werden sicherlich nicht alle schwarz arbeiten :biggrin:

Jedes Vorhaben hat sowohl gute wie auch schlechte Seiten.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
Wenn Springer die Spiele haben will, sollen sie sie zahlen.
 

hierheute

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
1.337
Gefällt mir
761
#8
...deine Schlagzeile erschlägt doch keine Sau, das ist nicht reisserisch genug.

(Rein) Statistisch gesehen wird dieser Thread öfter angefasst:
Flüchtlinge dürfen jetzt in der BRD Praktikum machen.
https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/151176-fluechtlinge-duerfen-brd-praktikum.html

DA gehts zur Sache, DAS wird gelesen, DARÜBER wird "diskutiert". Was willste da mit deim armen HH anstinken, ach geh doch wech... :icon_stop:....................

....................ich bin ja mal gespannt auf den September in HH. Glaube kaum, dass die da überhaupt ansatzweise reinkommen. Wollen wohl übern Hbf rein. Wie soll dat denn gehen bei laufendem Publikumsverkehr. Den Bhf stundenlang sperren?

Und wer ZAHLT das alles??


EDIT: ich hab grad ne kranke Phantasie:
... und wenn ich dann gegen die Nazis demonstrieren möchte und gehe da hin wo die angeblich ihre Parolen verbreiten wollen. Und stehe dann da inner Mitte von Leuten, von denen ich glaube, dass die auch gegen DIE demonstrieren wollen....

....und dann pöppt plötzlich neben mir mindestens jeder 2. hoch zum Nazi-Cyborg-Zombie.....


ohje, ich geh heute bestimmt nicht mehr schlafen...................
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#9
Dreiviertel der Hauptsponsoren sind US-Amerikanische Firmen.
Solange es also einen US-Konkurrenten um die Spiele gibt, haben wir die Chance, nur ein paar Millionen für etwas Werbung zu verbrennen und von einem Demokratie feindlichen Sicherheitskonzept verschont zu bleiben.
 

hierheute

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
1.337
Gefällt mir
761
#10
also bei Olympia war ich gedanklich noch garnicht. Dat gibt doch bestimmt auch noch demnächst nen herzhaften Fred :icon_mrgreen: ... den DU wohl erstellen wirst, Zyn, DIE Gelegenheit lässt du dir doch nicht nehmen?

...in meinen Gedanken war ich jetze erstma gerade bei dem Nazi-Sturm, der uns Anfang Sept. überschwappen soll.... was ich ja ehrlichgesagt noch nicht ganz so sehe... hm....

...muss ja auch irgendwie bezahlt werden das ganze Trara für Nazis... hm..... demnach müsste HH unermesslich viel Kohle übrig haben... hm.... hm................

....also immer eins nachm anneren für die Ollschen bitte :biggrin:
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#11
@hierheute, in diesem thread geht es aber um Olympia und nicht um eine handvoll lebensmüder faschisten die am Ende keinen Meter vom Bahnhof wegkommen....
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#13
Solange es also einen US-Konkurrenten um die Spiele gibt, ...
Dumm gelaufen:

Die Bostoner sind zur Vernunft gekommen. Die Bürger haben knapp mehrheitlich abgelehnt. Und die Stadt, die sich bei der Kampagne im Gegensatz zu Hamburg zurückhielt, unterschreibt ausweislich der Äußerungen Marty Walshs keinen Vertrag, infolge dessen Steuergeld verbrannt wird. Damit ist ihre Bewerbung natürlich Geschichte.
 
Oben Unten