Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwerde

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
Hallo,

hatte hier vor kurzem gepostet das ich Dienst bzw Fachaufsichtbeschwerden gegen meine Fallmanagerin eingereicht hatte.

Daraufhin wurde diese von der Regionaldirektion Nrw an die Geschaftsführung des örtlichen Jobcenters weitergeleitet ( ich hatte aus gutem Grund,diese Beschwerde aber erst gar nicht dahin geschickt).

So danach hat der Geschäftsführer mich angezeigt wegen Verleumdung und Beleidigung seiner Mitarbeiterin und zudem angeordent das ab sofort ein weiterer Mitarbeiter bei Gesprächen anwesend sein wird,zum " Schutze" seiner Mitarbeiterin.

Ich durfte dann auch bei der Kripo antanzen wegen der Anzeige und habe dort meinerseits ebenfalls die Fallmanagerin,sowie den Geschäfstführer angezeigt,sowie alle Beschwerden eingereicht,da ich in der Zwischenzeit,nicht nur bei der Regionaldirektion,sondern auch zur BA in Nürnberg und zum Bundesministerium für Arbeit und Soziales Beschwerde eingereicht habe.

So und nun kam gestern allen ernstes ein Strafbefehl von der Staatsanwaltschaft gegen mich gerichtet in dem ich 375 € !!! bezahlen soll,wegen Beleidigung in der Beschwerde.

Kein Wort über meine Beschwerden ( alle Bezeug und Belegbar),auch von den andern Beschwerdestellen,habe ich in nun über 2 Monaten absolut nichts gehört.

Und Morgen darf ich erneut einen Termin wahr nehmen bei der Fallmanagerin:icon_neutral:

Kann doch alles nicht wahr sein oder ?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Hallo..also ich würde Beratungshilfeschein beim Amtsgericht beantragen und sofort einen Fachanwalt aufsuchen..
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

also zum einen darfst du natürlich nicht alleine hingehen

zum anderen würde uns schon interessieren
denn da muß doch irgendwas mit Beleidigung dabei gewesen sein

einfach sachlich beschweren würde niemals zu sowas führen
und du warst sicher nicht bei der Kripo sondern sicher nur bei der Polizeidienststelle

oder hast du Mord Drohungen oder ähnliches geäußert :biggrin:
 

rechtspfleger

Technische-Moderation
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
921
Bewertungen
321
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Was sollst Du denn als Beleidigung gegenüber der Fallmanagerin gesagt haben?
 

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Hallo,

doch war ein Beamter der Kripo wo ich hin mußte.

Also ich zitiere mal die Passagen die angeblich beleidigend sein sollen:

Alles in allem ist es nicht zumutbar von Frau ... betreut zu werden,auch wenn ich persönlich Mitleid mit ihr habe,da ich ihr handeln in gewissem Maße nachvollziehen kann.Ich bin nun über . Jahre beim Jobcenter gemeldet und sehe
wie viele junge motivierte Mitarbeiter des Jobcenters in höhere Posten in unserem kleinen Jobcenter kommen und die mit älteste Mitarbeiterin Frau ...,immer nur zwischen Vermittlerin und Leistungsabteilung pendelt.Wenn man böse wäre,könnte man sagen das selbst die anderen Kollegen im Jobcenter wissen wie unqualifiziert und falsch sie ist und deshalb nicht auf der Karriereleiter hoch kommt,aber so ein Urteil steht mir nicht zu.

Was mir jedoch zusteht,ist eine kleine Anmerkung was den psychologischen Dienst angeht.Jeder Kunde des Jobcenters kann dazu verpflichtet werden,sich vom psychologischen Dienst durchchecken zu lassen,warum gilt das nicht auch für Mitarbeiter bevor sie auf Kunden los gelassen werden ? Ich meine in diesem Falle wäre es durchaus eine sinnvolle Maßnahme,den psychologischen Stand einmal gründlich untersuchen zu lassen,in viele Fällen gelten psychische Erkrankungen(sofern vorhanden) ja als heilbar.
 
M

Minimina

Gast
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Hallo Speenelly,

es wäre für uns alle hilfreich, wenn Du die Beschwerden hier anonymisiert hier einstellen würdest, um zu lernen wie man Beschwerden nicht gestalten darf.

Ist natürlich sehr blöd für Deinen persönlichen Fall :cool:

An Deiner Stelle würde ich dagegen vorgehen, d.h. Beratungschein beantragen und Anwalt nehmen.

LG MM
 

rechtspfleger

Technische-Moderation
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
921
Bewertungen
321
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Also ich zitiere mal die Passagen die angeblich beleidigend sein sollen:

[...]

Ist das so auch im Strafbefehl angegeben? Bei den genannten Passagen fällt es mir schwer, darin eine Beleidigung im strafrechtlichen Sinne zu finden; das dürfte sich im Bereich der Meinungsäußerung bewegen.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

naja sagen wir mal
schwer angegriffen hat er sie schon

nicht das sie noch wegen Depri arbeitsunfähig ist
und du den Verdienstausfall bezahlen mußt
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

das dürfte sich im Bereich der Meinungsäußerung bewegen.

Diese sog. Meinungsfreiheit ist das Papier nicht wert, auf dem sie steht. Die wird von mehr als genügend "ausser" und "aber" ausgehebelt.

Allerdings wundere ich mich nicht dass Justizia unter zuviel Arbeit leidet, wenn wegen sowas schon ein Strafbefehl wegen Beleidigung ins Haus flattert. Da müsste ja dann jemand, der einem auf der Straße ein "du alte Fo..." entgegenschleudert, mindestens ein halbes Jahr Zuchthaus bekommen.

Der TE hat sich halt offensichtlich in der Beschwerde zu sehr von seinen Emotionen leiten lassen.

Auch wenns teilweise schwerfällt, aber solche Schriftsätze sollte man immer so neutral und sachlich wie möglich verfassen.

nicht das sie noch wegen Depri arbeitsunfähig ist
und du den Verdienstausfall bezahlen mußt

Bring die Dame nicht noch auf Ideen. :biggrin:
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Hallo,

doch war ein Beamter der Kripo wo ich hin mußte.

Also ich zitiere mal die Passagen die angeblich beleidigend sein sollen:

Alles in allem ist es nicht zumutbar von Frau ... betreut zu werden,auch wenn ich persönlich Mitleid mit ihr habe,da ich ihr handeln in gewissem Maße nachvollziehen kann.Ich bin nun über . Jahre beim Jobcenter gemeldet und sehe
wie viele junge motivierte Mitarbeiter des Jobcenters in höhere Posten in unserem kleinen Jobcenter kommen und die mit älteste Mitarbeiterin Frau ...,immer nur zwischen Vermittlerin und Leistungsabteilung pendelt.Wenn man böse wäre,könnte man sagen das selbst die anderen Kollegen im Jobcenter wissen wie unqualifiziert und falsch sie ist und deshalb nicht auf der Karriereleiter hoch kommt,aber so ein Urteil steht mir nicht zu.

Was mir jedoch zusteht,ist eine kleine Anmerkung was den psychologischen Dienst angeht.Jeder Kunde des Jobcenters kann dazu verpflichtet werden,sich vom psychologischen Dienst durchchecken zu lassen,warum gilt das nicht auch für Mitarbeiter bevor sie auf Kunden los gelassen werden ? Ich meine in diesem Falle wäre es durchaus eine sinnvolle Maßnahme,den psychologischen Stand einmal gründlich untersuchen zu lassen,in viele Fällen gelten psychische Erkrankungen(sofern vorhanden) ja als heilbar.

Eine Beschwerde sollte einzig folgendes beinhalten:
Fakten,Fakten,Fakten,Fakten,Fakten,Fakten,Fakten,Fakten,Fakten!

Und besonders der letzte Satz kann Dir richtig sauer Aufstossen.
Da musst Du Dich über die Retourkutsche nicht wundern.
 
P

Public Enemy

Gast
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Hallo Speenelly,
vor ein paar Wochen beschwerte ich mich gegen meine SB, wörtlich nannte ich das Jobcenter abartig (in der Methodik), machte das Jobcenter für meinen psychischen Zustand verantwortlich, und schrieb, dass ich das Jobcenter eventuell wegen grober Körperverletzung zur Verantwortung ziehen werde, da es meine gesundheitlichen Probleme ignoriert und ich deshalb psychische Probleme habe. (alles nur wegen Sanktionen) Was denkst du was passiert wäre, wenn die mir so blöd kommen würden? Mir ist es egal, ob ich 3-4 Wochen in die Klappse muss, aber dieses Drecksgesindel kriegt mich nicht klein.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

An Deiner Stelle würde ich dagegen vorgehen, d.h. Beratungschein beantragen und Anwalt nehmen.

LG MM
Gute Idee. Es gibt Beratungshilfe, wenn du vom Rechtsanwalt (nur) wissen willst, wie du mit dem Strafbefehl umgehen sollst.

Habe ich im Rechtspflegerforum gefunden.
BerH für die Beratung, ob der Strafbefehl akzeptiert wird, ist in Ordnung.
Sollte sich der Ast tatsächlich nur wegen Beratung an den RA gewandt haben, dann gibt es ausnahmsweise BerH.
Quelle Beratungshilfe für Strafbefehl
 

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Also die Beschwere umfasste über 5 Seiten,die sachlich waren und wo alles geschildert wurde was vorgefallen ist.Und wenn eine Fallmanager in einem laufenden SG Verfahren indem es um eine Umschulung geht als Stellungnahme behauptet,es wären die letzten 2 Jahre keinerlei Gespräche gewesen über eine Umschulung,sondern ich hätte auf das laufende Verfahren hingewiesen das ich abwarten möchte,kann man grundsätzlich sogar sehr deutlich auf eine Geisteskrankheit deuten,was ich aber nicht getan habe.

Das beste ist ja das ich alles belegen kann,sogar das sie lügt,es wurden in dem Verfahren auch Verbis Einträge vom Amt eingereicht,in denen sie sogar vermerkt hat das an dem und dem Tag Inhalt des Gesprächs Umschulungssachen waren.Das hat im übrigen auch die Staatsanwaltschaft vorliegen,nur da macht sie nichts !
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Von Bedeutung ist jetzt erst einmal, dass du den Strafbefehl falls möglich loswirst. Daher der Rat, Beratungshilfe zu beantragen.

Das ist vermutlich ziemlich eilig, denn selbst wenn du den BerH-Schein bekommen hast, braucht auch der Anwalt noch etwas Zeit. Und die Frist läuft.
 

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Habe bereits 2 Anwälte angefragt unter 300 € Anzahlung läuft da gar nix und bei unserem Amtsgericht bekomme ich auch keine Beratungskostenhilfe für sowas da wurde bereits in allen möglichen ALG2 Sachen die Beratungskostenhilfen verwehrt,da is auch schon ne Beschwerde von mir eingereicht worden und natürlich abgelehnt worden.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Und wenn eine Fallmanager in einem laufenden SG Verfahren indem es um eine Umschulung geht als Stellungnahme behauptet,es wären die letzten 2 Jahre keinerlei Gespräche gewesen über eine Umschulung,sondern ich hätte auf das laufende Verfahren hingewiesen das ich abwarten möchte,kann man grundsätzlich sogar sehr deutlich auf eine Geisteskrankheit deuten,was ich aber nicht getan habe.

Du bist unter 25 und ausbildungssuchend, wie kommst Du da auf eine Umschulung?
 

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

bin ich nich ? der thread war ein Fall meiner Frau
 

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Ist das so auch im Strafbefehl angegeben? Bei den genannten Passagen fällt es mir schwer, darin eine Beleidigung im strafrechtlichen Sinne zu finden; das dürfte sich im Bereich der Meinungsäußerung bewegen.

Hallo,

ja nur das was ich hier geschrieben habe wurde im Strafbefehl erwähnt was anderes nicht.
 

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

naja sagen wir mal
schwer angegriffen hat er sie schon

nicht das sie noch wegen Depri arbeitsunfähig ist
und du den Verdienstausfall bezahlen mußt

Nö die ist weder Depri noch Arbeitsunfähig,wie oben erwähnt muß ich ja weiterhin Termine bei ihr wahr nehmen + zusätzlich ein weiterer Mitarbeiter des Jobcenters.Ist doch ne gute Aktion,bei laufenden Beschwerden und gegenseitiger Anzeigen,sowas weiterhin zu machen.
 

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Hallo Speenelly,
vor ein paar Wochen beschwerte ich mich gegen meine SB, wörtlich nannte ich das Jobcenter abartig (in der Methodik), machte das Jobcenter für meinen psychischen Zustand verantwortlich, und schrieb, dass ich das Jobcenter eventuell wegen grober Körperverletzung zur Verantwortung ziehen werde, da es meine gesundheitlichen Probleme ignoriert und ich deshalb psychische Probleme habe. (alles nur wegen Sanktionen) Was denkst du was passiert wäre, wenn die mir so blöd kommen würden? Mir ist es egal, ob ich 3-4 Wochen in die Klappse muss, aber dieses Drecksgesindel kriegt mich nicht klein.

Hi,ja das is ja das schlimme sie versuchen gerne Leute kaputt zu machen,das versuchen se bei mir seit Jahren,nur das ich immer wieder aufstehe und dann zurück schlage,stößt denen extrem sauer auf.Wobei ich auch ganz ehrlich sagen muß es gibt auch sehr gute Mitarbeiter,die sind nur nicht für mich zuständig :icon_neutral:
 
M

Minimina

Gast
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

und dann zurück schlage,stößt denen extrem sauer auf

Es wäre allerdings besser, wenn Du Dich beim zurückschlagen schlauer anstellen würdest.

Das heißt vor allen Dingen sich nach allen Seiten absichern indem man immer Beistände zu Terminen mitnimmt und sich alles schriftlich geben läßt. Ebenso ist es wichtig sich durch die Ungeheuerlichkeiten nicht aus der Reserve locken zu lassen und unbedachte Handlungen zu vollziehen.

Es wäre wirklich gut für Dich, Dich rechtlich beraten zu lassen. Bei Strafbefehlen kann man auch Überprüfung verlangen, soweit ich weiß.

LG MM
 

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

So hier lade ich mal anonymisiert die erste Beschwerde,die zweite Beschwerde,sowie einen Verbiseintrag und die Stellungnahme ans SG hoch.

Kann auch gerne mal die Stellungnahme des Geschäftsführers an mich hochladen,da werden einige sicher denken,das er nen Verhältnis hat mit der Fallmanagerin:icon_klatsch:
 

Anhänge

  • jpg238 [1600x1200].jpg
    jpg238 [1600x1200].jpg
    218,9 KB · Aufrufe: 458
  • jpg240 [1600x1200].jpg
    jpg240 [1600x1200].jpg
    332,5 KB · Aufrufe: 444
  • jpg241 [1600x1200].jpg
    jpg241 [1600x1200].jpg
    303,4 KB · Aufrufe: 483
  • jpg242 [1600x1200].jpg
    jpg242 [1600x1200].jpg
    205,8 KB · Aufrufe: 328
  • jpg243 [1600x1200].jpg
    jpg243 [1600x1200].jpg
    360,3 KB · Aufrufe: 526
  • jpg244 [1600x1200].jpg
    jpg244 [1600x1200].jpg
    186,9 KB · Aufrufe: 232
  • jpg239 [1600x1200].jpg
    jpg239 [1600x1200].jpg
    368,8 KB · Aufrufe: 275
  • jpg245 [1600x1200].jpg
    jpg245 [1600x1200].jpg
    355,7 KB · Aufrufe: 370
  • jpg246 [1600x1200].jpg
    jpg246 [1600x1200].jpg
    370,2 KB · Aufrufe: 465

Speenelly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 November 2012
Beiträge
65
Bewertungen
11
AW: Hallo,nun ist es soweit.Habe tatsächlich eine Strafbefehl erhalten wegen Beschwer

Es wäre allerdings besser, wenn Du Dich beim zurückschlagen schlauer anstellen würdest.

Das heißt vor allen Dingen sich nach allen Seiten absichern indem man immer Beistände zu Terminen mitnimmt und sich alles schriftlich geben läßt. Ebenso ist es wichtig sich durch die Ungeheuerlichkeiten nicht aus der Reserve locken zu lassen und unbedachte Handlungen zu vollziehen.

Es wäre wirklich gut für Dich, Dich rechtlich beraten zu lassen. Bei Strafbefehlen kann man auch Überprüfung verlangen, soweit ich weiß.

LG MM


Ich gehe zu jedem Termin in Begleitung und habe schon 3 Anwälte für Sozialrecht hinter mir,die man allesamt auf gut deutsch in die Tonne hauen konnte,die haben mehr in den Fällen wo sie für mandatiert waren,mehr versaut,als es vorher war.Im übrigen Anwalt Nummer 4 hatte die Fachaufsichtbeschwerde vorher zur Dursicht und nix dagegen zu beanstanden gehabt,soll ich ihn nun verklagen ?:icon_party:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten