Halbe Miete? Keine Miete!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
KUNSTPROJEKT "2 BIS 3 STRASSEN"
Halbe Miete? Keine Miete!

Von Jenny Hoch

Ein Jahr lang keine Miete zahlen? Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Falsch. Das klingt nach Kunst. Der Konzeptkünstler Jochen Gerz will mit seinem Ruhrpott-Projekt "2 bis 3 Straßen" das kreative Potential der Gesellschaft ausloten. Ein spannendes Experiment - bei dem sich jeder bewerben kann.

[...]

Und wenn ein paar Sozialschmarotzer und schwarze Schafe darunter sind? Gerz zuckt mit den Schultern: "Was soll's, dieses Risiko muss ich eingehen. Ich finde, die Öffentlichkeit ist chronisch unterfordert. Und die Leute spielen gerne."

Weiterlesen ...

Mario Nette
 

Winterwonderland

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Dezember 2008
Beiträge
122
Bewertungen
0
Interessante Idee!

Aber irgendwer muß halt die Instandsetzung der Gebäude bezahlen, und das ist halt üblicherweise der VERmieter.

"Keine Miete!" klingt so wie kostenlos im Supermarkt einkaufen. Man kann sich vorstellen, wie viele Tage das gut geht, bevor der Supermarkt geschlossen wird.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Ob das so einfach vergleichbar ist? Naja, ich erinner an Leipzig, wo einige Leute auch mietfrei wohnen. Im Gegensatz zum Kunstprojekt tragen sie allerdings vertragsgemäß zur Erneuerung / zum Ausbau der Gebäude bei, bringen also ebenso wie Mieter Geld auf:
Mietfrei wohnen in Leipziger Gründerzeithäusern - DIE WELT - WELT ONLINE
Bevölkerungsschwund: Leipzig lockt mit mietfreien Wohnungen - Nachrichten Finanzen - WELT ONLINE
https://www.haushalten-leipzig.de/papers/presse_stuttgarter_zeitung_22_02_2007.pdf (PDF)

Mario Nette
 

Winterwonderland

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Dezember 2008
Beiträge
122
Bewertungen
0
Ob das so einfach vergleichbar ist? Naja, ich erinner an Leipzig, wo einige Leute auch mietfrei wohnen. Im Gegensatz zum Kunstprojekt tragen sie allerdings vertragsgemäß zur Erneuerung / zum Ausbau der Gebäude bei, bringen also ebenso wie Mieter Geld auf:
Mario Nette
Das ist okay, soweit es sich bei dem Vermieter um die Stadt oder Gemeinde handelt. Ein privater Vermieter erwartet selbstverständlich zusätzlich zum Beitrag für Erhalt/Erneuerung auch einen Mietzins. Sonst würde er ja gar nicht erst anfangen, Mietshäuser zu bauen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten