Hafenarbeiter randalieren in Straßburg

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
829
In Straßburg hat es bei einer Demonstration von Hafenarbeitern gegen eine EU-Richtlinie gewalttätige Ausschreitungen gegeben.

Aus den Reihen der etwa 6.000 protestierenden Arbeiter wurden Steine und Feuerwerkskörper auf Polizisten und das Gebäude des Europäischen Parlaments geworfen. Im Zentrum von Straßburg gingen Autos in Flammen auf. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Auslöser des Protests ist der Plan der Europäischen Union, auch auswärtigen Unternehmen Schlepp- und Ladearbeiten in den Häfen zu erlauben. Bislang dürfen das nur dort ansässige Unternehmen. Das EU-Parlament will am Mittwoch über die Richtlinie abstimmen.

Ps. das ist sicher erst der Anfang !

https://www.wdr.de/radio/nachrichten/#537784554
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.177
ich verschiebs mal unter Bolkestein/EU-Richtlinie, da es thematisch dort besser passt.
 

Gabi

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
126
Bewertungen
2
wolliohne meinte:
Ps. das ist sicher erst der Anfang !
Obwohl ich mich ausdrücklich von Gewaltakten distanziere, will ich hoffen, dass Du Recht hast .... Gottseidank besteht Europa ja nicht nur aus Deutschland, also kann was draus werden :pfeiff: .
 

margot

Neu hier...
Mitglied seit
29 Oktober 2005
Beiträge
5
Bewertungen
0
medien haben schon oft aus einer windböe einen orkan gemacht. ich würde lieber einen lesen, der dabei gewesen ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten