• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hätte da mal ne Frage

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Logo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Apr 2006
Beiträge
77
Gefällt mir
1
#1
Mir ist da mal was durch den Kopf gegangen wäre schön wenn der eine oder andere sich mal darüber einen Kopf macht.Meine Idee ist nicht neu es ist die Idee eines Tauschrings aber eben unter Hartz 4 Leuten.Drauf gekommen bin ich weil unser Auto ein Radlagerschaden hat und die Werkstatt kaum zu finanzieren ist.Jeder hat eine Fähigkeit die er für einen anderen einsetzen kann.Also irgendwie Hilfe zur Selbsthilfe und der Vorteil ist auch noch man kann so soziale Kontakte herstellen.Es ist ja auch so das immer wieder Rechner den Geist aufgeben und das Geld fehlt diese instandzusetzen hier sind bestimmt eine Menge Leute die Ahnung haben und helfen könnten nach dem Motto du hilfst mir am Rechner und ich back dir einen Kuchen.Denkt mal drüber nach bevor ihr mich einweist :shock:

Ansonsten Guten Morgen Forum

MFG Logo
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#2
Das Problem an solchen Tauschringen ist halt, dass dort Dienstleistungen erbracht werden, wo MwSt bezahlt werden müsste und die will unser Staat haben.
 

Heinmueck

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#3
Finde ich eine Gute Idee

Hallo,

das mit dem "Tauschring" finde ich für eine Gute Idee!

Ich sage nur z.B. Nachbarschaftshilfe

Nur sollte man sich über organisatorische Dinge Gedanken machen!

Gruß an alle geächteten HartzIV Empfänger wie mir!
 

Avensis

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jan 2006
Beiträge
301
Gefällt mir
4
#4
Es ist ja auch so das immer wieder Rechner den Geist aufgeben und das Geld fehlt diese instandzusetzen hier sind bestimmt eine Menge Leute die Ahnung haben und helfen könnten nach dem Motto du hilfst mir am Rechner und ich back dir einen Kuchen.Denkt mal drüber nach bevor ihr mich einweist
Die Idee find ich schon gut nur kann man schlecht z.b. von Würzburg nach Düsseldorf fahren
aber per eMail oder Telefon ( da ich Internettelefonie Flat habe kann ich auch anrufen )helfe ich gerne wenn der Computer nicht mehr will, oder nicht mehr macht was er soll
 

Der_Eisbaer

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Okt 2005
Beiträge
26
Gefällt mir
0
#5
Ich bin da bei !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

also auto und pc da kann ich bedingt helfen bin ja keine fachkraft LÖL also ich komm aus Köln ,schauen wir was draus wird


ich habe auch nicht vill und wen ich anderen helfen kann mach ich das gern



MFG Eisbaer
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
Hallo Eisbaer :hug: :hug:

... schön mal wieder was von dir zu lesen, warst aber lange nicht mehr auf Sendung ;) ;)
 
Mitglied seit
14 Jan 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
1
#7
Die Idee ist nicht schlecht

Hatte mich selber schon vor allerdings längerer Zeit damit beschäftigt, konnte dann aus gesundheitlichen Gründen die Idee nicht weiter verfolgen.

Es gibt nun im Internet einige Informationen zu den "Tauschringen".
Ich stelle hier mal eine Info der Stadt Aurich ein, die so einiges zu den Spielregeln eines Tauschringes (Steuern, Einkommen usw.) ausssagt:

http://www.aurich.de/fileadmin/user_upload/PDF-Files/Tauschenstattzahlen.pdf

Eventuell würde ja auch erst mal eine Rubrik hier im Forum "Biete/Suche" genügen. Ich würde mich - nach meinen Möglichkeiten - daran beteiligen.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#8
wir hatten die Diskussion jetzt schon hier so oft. Wir machen es nicht, weil es den Rahmen unserer Möglichkeiten sprengen würde. Wichtiger ist hier der Schwerpunkt Sozialberatung und die Arbeit innerhalb der sozialen Bewegung.

Tauschringe etc. sollte man auch besser kommunal durchführen, damit kommt man auch zueinander.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt gesteinigt werde - ich halte von groß aufgezogenen Tauschringen nicht viel. Nachbarschaftshilfe, vielleicht auch eine ziemlich ausgedehnte, ist mit Sicherheit nicht verkehrt und sollte auch genutzt werden.
Ganz abgesehen von den steuerrechtlichen Problemen, laufen wir aber Gefahr, unseren sozial unverträglichen Politikern noch mehr Argumente an die Hand zu geben. Immer frei nach dem Motto: "Och, die arrangieren sich ja mit dem System, da können wir ja noch ein bisschen kürzen."
Ein Tauschring (auch regional) sollte dann doch besser im "stillen Kämmerlein" passieren.
 

molli

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
44
Gefällt mir
0
#10
hallo,

könnte dann ja wieder als schwarzarbeit dargelegt werden. wenn selbst der eigenen partner in der firma hilft und als schwarzarbeiter gilt, dann möchte ich nicht wissen, wie die mit "organisierter" hilfe unter den faulenzenden arbeitslosen verfahren. selbst den lebensmitteleinkauf von angehörigen sehen die schon als finanziell anrechenbare unterstützung.

vergesst nicht, wir haben es mit bekloppten zu tun.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten