Hälftige Kinderbetreuung Anspruch auf mehr ALG2?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DaniBln

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 November 2007
Beiträge
25
Bewertungen
0
Mein Freund und ich beziehen zur Zeit ALG2.Nun war es bis jetzt immer so,das sein Sohn jedes Wochenende bei uns war.
Die Mutter von dem Kleinen machte nun den Vorschlag das er eine Woche bei uns lebt und die andere Woche bei ihr. Somit braucht er auch keinen Unterhalt mehr zahlen. Das ist alles soweit geklärt.
Nur wie soll das ganze finanziell laufen, da man sich ja dann alles teilt. Schulsachen,Klassenfahrten,Anziehsachen,Spielzeug,Möbel usw.
Können wir beim Amt einen Antrag stellen um finanzielle Hilfe zu bekommen?Mit dem jetzigen ALG2 schaffen wir es nicht.

Ich hoffe ihr könnt uns helfen.

Ganz liebe Grüße,Dani und Familie
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Hallo Dani,

hier schon einmal zum Einlesen: https://www.elo-forum.org/bedarfs-haushaltsgem-familie/8928-50%25-regelsatzk%FCrzung-wechselmodell-2.html

Nehmt den Jungen in Eure BG mit auf (z.B. über das Formular Veränderungsmitteilung - arbeitsagentur.de) und beantragt für die Zeit des Aufenthalts bei Euch Regelleistung für ihn. Wie macht ihr es mit dem Kindergeld? Da die Kindesmutter die Kindergeldberechtigte zu sein scheint, wird sie wohl zustimmen, dass sie das hälftige Kindergeld NICHT an euch weiterleitet (muss sie auch nicht), sonst wird es als Einkommen des Kindes angerechnet und verringert somit seinen anteiligen Sozialgeldsatz. Die ARGEn schreiben schon mal gerne den anderen Eltern teil an ...

Das Kind hat nun zwei feste Wohnsitze, so wie meine Kinder. Das bedeutet auch ein Mehr an Kosten, die vom Familiengericht bei wechselndem Aufenthalt auch berücksichtigt werden als Mehrbedarf vor der Berechnung des Unterhalts, von den ARGEn natürlich nicht ...

Gruß und viel Glück
Arwen
 

DaniBln

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 November 2007
Beiträge
25
Bewertungen
0
Danke für deine Information!
Kindergeld wird sie behalten. Es läuft noch ein Kredit der aus der Beziehung stammt, den sie bezahlt. Normalerweise müsste er jeden Monat 125 eu bezahlen. Sie erklärte sich aber einverstanden das sie das Kindergeld bekommt und sie den gesamten Kredit bezahlt. Sie hat alle Möbel (gesammte Wohnungseinrichtung) behalten und er den Fernsehr und PC(der eh seiner war).

Wird das Amt nicht darauf bestehen das wir die Hälfte vom Kindergeld bekommen? Wie machen wir das am Besten? Vom JA brauchen wir ja auch irgendwas,oder?

Ich hoffe du kannst mir noch mal helfen und Infos geben.

Liebe Grüße, Dani
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten