Haderthauer kündigt günstiges Schulessen für sozialschwache Kinder an

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Arania

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
E

ExitUser

Gast
Gesundes (!) Essen. Kann in großen Mengen auch günstig werden. Das ist nach meiner Meinung ein sehr wichtiger Punkt, der auf gar keinen Fall vernachlässigt werden darf. Damit kann man auch was für die Umwelt tun. + Für das Kind ist es hilfreich.

Grüße
Zid
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
Ich frage mich weiterhin, warum günstig und nicht Kostenlos?
In Kitas und Schulen, in denen Verköstigt wird, müsste es das Essen kostenlos geben und ich bin der Meinung, wenn die AWO bespielsweise Grossküchen unterhält, dürfte das kostenlos etwas für die Kitas abfallen.
Ferner meine ich können die Caterings kostenloses Essen für Schulen bereitstellen, lässt sich doch gut als Spende absetzen und hat noch einen guten Beigeschmack.
Für Deutschlands Kinder dürfte nichts zu teuer sein, viele sind es nicht mehr!!!
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Ich frage mich weiterhin, warum günstig und nicht Kostenlos? (...)
Genau, wo doch auf den Tag umgerechnet der Hartz-IV-Rgelsatz für Kinder bis 14 Jahren sagenhafte 2,76 Euro für Essen und Trinken vorsieht! :icon_neutral:

Was uns heute unbezahlbar erscheint, wird uns morgen teuer zu stehen kommen!

Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
Aus meiner Sicht sollte es überhaupt nichts kostenlos geben, sondern jeder Mensch sollte in die Lage versetzt werden, seinen Konsum zu bezahlen.
 
E

ExitUser

Gast
Finde ich auch. Es gehört für mich irgendwie zum aufrechten Menschen, statt einer Wertmarke eine Münze über den Tresen zu reichen. Eigentlich sollten alle Kinder, von denen es ohnehin immer weniger gibt, während ihres "Arbeitstages" eine ordentliche Mahlzeit zu bekommen - vor allem ohne "Standesunterschiede" in der Zahlweise ;)
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Leider zeichnet sich die soziale Ausgrenzung durch finanzielle Benachteiligung auch in allen anderen Bereichen ab, welche Klamotten getragen werden, welche Uhren, Handys benutzt.
Von den Freizeitbeschäftigungen und Förderungen oder eben auch nicht, will ich jetzt gar nicht mal reden...

Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
Genau, wo doch auf den Tag umgerechnet der Hartz-IV-Rgelsatz für Kinder bis 14 Jahren sagenhafte 2,76 Euro für Essen und Trinken vorsieht! :icon_neutral:

Kaleika
3 Euro kostet das Mittagessen in Bayern durchschnittlich, mehr als der Regelsatz. :eek:
Ihr Mittagessen hat heute 1 Euro gekostet. Katoffelbrei, Königsberger Klops und ein Apfel.
Zu Trinken gab es Leitungswasser, bezahlt die Arge.:icon_twisted:
Aber auch Milch und Tee bekommt sie, keine Angst.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten