Habt ihr Tipps für mein Vorstellungsgespräch

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
2.510
Hallo

Ich bekam heute morgen einen Anruf, dass ich morgen zu einem zu einem Vorstellungsgespräch kommen solle. Es handelt sich um einen Ausbildungsplatz zur Medizinischen Fachangestellten in einer Facharztpraxis. Habt ihr für morgen ein paar Tipps für mich? Welche Fragen könnte man stellen?
Wenn ich eine Ausbildung bekommen würde, wäre ich endlich von Hartz4 weg und müsste auch nichtmal aufstocken.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
2.510
Hallo
Erst einmal vielen vielen Dank für euer Daumendrücken! :love::sneaky:
Ich finde bin schon ein ganzes Stück weiter in meine Wunschausbildung. Anfang Februar soll ich eine Woche in die Praxis und das Fachgebiet reinschnuppern und wenn mir das gefällt, kann ich dort meine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten ab 01.08.2020 machen. Es liegt jetzt nur noch an mir. Bin im übrigen die Einzigste die eingeladen wurde. Er jedenfalls setzt sich schonmal mit der Landesärztekammer in Verbindung und informiert sich über den Ablauf.

Ich finde das klingt vielversprechend! Freue mich schon, aber es ist immer etwas Aufregung dabei.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.859
Bewertungen
6.659
Hey, Glückwunsch!

Diesmal sagst du dem JC hoffentlich NICHTS, weder was für ne Ausbildung noch bei welchem Arbeitgeber und meldest dich erst im Juli nachweislich ab. ;)

War das Gespräch angenehm oder wurde da viel herumgebohrt wegen Langzeitarbeitslosigkeit?
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
2.510
So im Nachhinein, was würdest Du sagen hat Dir am meisten geholfen und wie war der Termin?
Glaube mir hat am meisten geholfen, dass ich weiß was ich kann und will und natürlich auch eure ganzen Zusprüche. Der Termin war gut und lässig. Bin auch andere Vorstellungsgespräche gewohnt. Diese Praxis ist sehr familiär und so geht auch jeder mit jedem um. Um ehrlich zu sein ist es auch das was ich brauche. Das Klima muss stimmen, das Team muss zusammenhalten ansonsten funktioniert keine Teamarbeit.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Diesmal sagst du dem JC hoffentlich NICHTS
Natürlich sag ich nichts. Bin nicht mehr so blöd wie ich noch vor kurzem war. Die bekommen es erst gesagt, wenn ich den Vertrag schriftlich und unterschrieben in der Hand halte.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

War das Gespräch angenehm oder wurde da viel herumgebohrt wegen Langzeitarbeitslosigkeit?
Wie ich schon Silvia schrieb, war es sehr lässig und familiär. Eher wie ein Kaffeeklatsch nur ohne Kaffee und Kuchen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Antik 63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
1.022
Bewertungen
4.881
Hallo Zermürbt38,
Erst einmal vielen vielen Dank für euer Daumendrücken! :love::sneaky:
Bitte gerne...es hat so gar geholfen.:icon_wink:
Ich finde bin schon ein ganzes Stück weiter in meine Wunschausbildung. Anfang Februar soll ich eine Woche in die Praxis und das Fachgebiet reinschnuppern und wenn mir das gefällt, kann ich dort meine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten ab 01.08.2020 machen.
Super :icon_daumen: das hört doch gut an,schön das du die Chance bekommst.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
2.510
Hallo Leute

Ich bin zutiefst traurig! Habe eben eine E-Mail im Posteingang gefunden und zwar eine Absage wo mir zuerst zugesagt wurde. Ich bin fassungslos!

Was soll ich tun? Warum mag mich keiner? Ich habe keinem was gemacht. Werde jetzt wieder eine Annonce bei der Landesärztekammer starten. Möchte aber nachfragen warum plötzlich einen Rückzieher gemacht wird? Er wollte sich mit der Landesärztekammer diese Woche in Verbindung setzen. Diese A.... haben mir so Hoffnungen gemacht!

Habt ihr eine Idee wie ich das schreiben könnte oder soll ich anrufen? Habe sogar extra noch Kleidung bestellt (Ausgaben umsonst). Ich war so glücklich, aber es scheint tatsächlch so zu sein, dass sich bei mir Glücks-und Pechwochen abwechseln. Im übrigen mein Horoskop scheint auch haargenau zu stimmen. Ein Rückschlag im Februar!
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.868
Bewertungen
4.739
Habt ihr eine Idee wie ich das schreiben könnte oder soll ich anrufen?
Du kannst einfach Nachfragen ob man Dir die Gründe nennt.

Ich habe sowas auch schon gemacht. Damals hatte mir der Geschäftsführer gesagt, dass es interne Gründe hat. Die Gründe hatte er mir auch genannt. In einer anderen Sache hatte ich den Headhunter nach den Gründen gefragt. Dabei wurde mir gesagt, dass die Geschäftsleitung sich während des Bewerbungsprozesses entschieden hatte, auf dezentrale Strukturen umzustellen, die Deutschlandweit verteilt sind. Ich hatte später festgestellt, dass man das tatsächlich gemacht hatte und es keine Ausrede war.

Ich würde nachfragen, falls es an Dir lag könntest Du beim nächsten Vorstellungsgespräch vielleicht was ändern.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
2.510
Du kannst einfach Nachfragen ob man Dir die Gründe nennt.
Ich habe angerufen. Angeblich hätten die sich für eine andere entschieden. Wenn das so war, musste diese aber nicht eine Woche reinschnuppern. Kann da jetzt auch nichts mehr machen. Ich habe meine Enttäuschung am Telefon anmerken lassen. Habe versucht die tatsächlichen Gründe raus zu bekommen, indem ich sagte, dass dies für mich kein ausreichender Grund ist. Schließlich wurde urplötzlich meine geplante Schnupperwoche abgesagt. Sie sagte aber nur, dass die sich Montag morgen zusammengesetzt hatten und sich anderweitig entschieden haben. Komisch das Ganze.

Warum machen die dann einen überhaupt Hoffnung und sagen noch so, dass wenn die Schnupperwoche mir gefällt ic dort meine Ausbildung machen kann?
 

Silvia123

Elo-User*in
Mitglied seit
31 August 2019
Beiträge
306
Bewertungen
4.586
Wie gemein

Nimm es nicht persönlich! Und, die Kleidung kannst Du zurück schicken wenn Du sie nicht brauchst. Versuche Dir zu denken: Es hat nicht gepasst und wer weiß? Lieber jetzt als Du hättest angefangen, alles angeleiert und dann würden sie sichs anders überlegen.

Es ist so, wenns nicht soll sein.... Erzwingen kann man nichts. Es liegt NICHT an Dir
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
2.510
Ich würde nachfragen, falls es an Dir lag könntest Du beim nächsten Vorstellungsgespräch vielleicht was ändern.
Da gibt es nichts mehr zu ändern.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Es ist so, wenns nicht soll sein.... Erzwingen kann man nichts. Es liegt NICHT an Dir
Ja du hast recht! Ich glaube langsam wirklich an die Glücks-und Pechwoche.
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
966
Bewertungen
1.993
Kopf hoch. Dann wird es etwas anderes.

Eine Absage hat hier schon jeder hier vermutlich erhalten. Manchmal passt die Nase nicht, manchmal..........nimm es nicht persönlich.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
2.510
Eine Absage hat hier schon jeder hier vermutlich erhalten. Manchmal passt die Nase nicht, manchmal..........nimm es nicht persönlich.
Genau das ist mir schon zwei mal passiert. Warum sagen die dann erst, dass sie einen einstellen und sich schon mit der Landesärztekammer in Verbindung setzen? Signalisieren damit nur falsche Hoffnungen!
 

Silvia123

Elo-User*in
Mitglied seit
31 August 2019
Beiträge
306
Bewertungen
4.586
Weil die feige sind und nicht darüber nachdenken was sie damit anrichten. Fühl dich gedrückt.

Kopf hoch und Krone richten! (Von oben läßt sichs leichter runter......) Die haben Dich gar nicht verdient.
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.868
Bewertungen
4.739
Da gibt es nichts mehr zu ändern.
Ich meinte auch nicht ein Vorstellungsgespräch bei diesem Arbeitgeber sondern beim nächsten.

Falls Du was falsch gemacht hast, kann man daraus lernen und macht nicht denselben Fehler beim nächsten Vorstellungsgespräch. Dies setzt natürlich voraus, dass sie Dir die Gründe ehrlich sagen.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
2.510
Ich meinte auch nicht ein Vorstellungsgespräch bei diesem Arbeitgeber sondern beim nächsten.
Ja das meinte ich auch! Ich habe nichts falsch gemacht. Bin darin so sicher wie kein anderer. Lehre ja auch Vorstellungsgespräche für die wo es nicht können. Habe ja meinen Dozenten in der Maßnahme sogar die Arbeit abgenommen. Aber ist eine andere Geschichte. Nein bin in sowas sehr sicher.
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.868
Bewertungen
4.739
Weil die feige sind und nicht darüber nachdenken was sie damit anrichten.
Glaube ich (noch) nicht. Ich denke, dass die sich nach dem Vorstellungsgespräch nochmal Gedanken gemacht haben und dann gegen @Zermürbt38 entschieden haben. Daher wäre es interessant die Gründe zu erfahren.

Ja das meinte ich auch!
Verstehe ich nicht. Du kannst doch aus diesem Vorstellungsgespräch lernen für das nächste und es dann besser machen.


Insbesondere vor dem Hintergrund:
Genau das ist mir schon zwei mal passiert. Warum sagen die dann erst, dass sie einen einstellen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten