Habe trotz Arbeitsunfähigkeit seit über drei Jahren eine Einladung erhalten. Muß ich den Termin wahrnehmen?

Leser in diesem Thema...

letty32

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 April 2017
Beiträge
219
Bewertungen
45
Hallo ihr Lieben,

nachdem bei mir seit 2,5 Jahren ruhe herrscht seitens dem Jobcenter, kam heute eine Einladung zwecks telefonischem Termin "Meldetermin zur Arbeitsvermittlung".
Ich bin seit über 3 Jahren durchgehend krank geschrieben wegen meiner Psyche.

Der Termin soll am Dienstag stattfinden... muss ich diesen Termin wahrnehmen, ich bin krank geschrieben und wüsste nicht, über was die Dame mit mir reden möchte?
Wenn nein, was schreibe ich der Dame und wie (per E-mail oder lieber per Brief)?
Einfach nur
"Sehr geehrte Frau XYZ,

leider kann ich nicht an dem Termin teilnehmen, da ich weiterhin auf unabsehbare Zeit arbeitsunfähig geschrieben bin.

Mit freundlichen Grüßen
XYZ"

Diese Einladung löst bei mir direkt wieder Angst und Panik aus.

Anbei das Schreiben

Danke schon im vorraus!
Letty32
 

Anhänge

  • 20211015_194749.jpg
    20211015_194749.jpg
    96,3 KB · Aufrufe: 130

letty32

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 April 2017
Beiträge
219
Bewertungen
45
Hallo Mona Lisa,

nein, nur diese eine Seite!
Ich habe mich selbst gewundert, warum kein Anhang/keine Rechtsfolgenbelehrung dabei ist... es ist wirklich nur diese eine Seite und die habe ich komplett abfotografiert.
 

Mona Lisa

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
2.145
Bewertungen
3.080
Dann mache es so wie im letzten Satz erbeten.

Ich hatte auch mal so ein Schreiben während der AU. Ich habe dann geschrieben, dass ich gesundheitlich nicht in der Lage bin, ein Gespräch zu führen, und gut war es. Du kannst auch Telefonnummer und Email-Adresse löschen lassen.
 

grün_fink

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
6.942
Bewertungen
13.999
Hallo,
ich würde den Termin wahrnehmen, allerdings wenn möglich nicht telefonisch. Alternativ kann man das schriftlich klären.
Aufgrund schon 3 Jahren Krankschreibung möchte man wohl jetzt den ärztlichen Dienst einschalten, der einschätzen soll, ob man weiter im ALG II-Bezug bleiben soll oder besser eine Rente beantragt.
Falls man kurz vor der Regelaltersgrenze für die Altersrente ist, könnte man das vielleiciht gelassen sehen.
Es gab schon Fälle, wo nicht mitgewirkt wurde und dann die Leistungen eingestellt wurden.
Wahrscheinlich geht es nur um den ärztlichen Dienst. "Berufliche Situation" ist eine Standardfloskel und die Begutachtung ist damit auch umfasst.
LG
 

letty32

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 April 2017
Beiträge
219
Bewertungen
45
Telefonnummer und E-mail Adresse habe ich schon vor 3 jahren löschen lassen.

Also am besten morgen direkt Brief hinschicken mit

Sehr geehrte Frau XYZ,

da ich auf unabsehbare Zeit weiterhin arbeitsunfähig bin, kann ich den Termin leider aus gesundheitlichen Gründen nicht wahrnehmen.
Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung liegt Ihnen vor.

Mit freundlichen Grüßen
XYZ
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Der ärztliche Dienst wurde schon vor längerer Zeit eingeschaltet und war eine Farce.
 

grün_fink

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
6.942
Bewertungen
13.999
Der ärztliche Dienst wurde schon vor längerer Zeit eingeschaltet und war eine Farce.
Achso, kann ja niemand wissen.
Wie lange ist denn das ungefähr schon her?

Wichtig ist, dass du dich beim JC rührst, damit hast du die Mitwirkungspflicht erfüllt.
Da der Termin schon am Dienstag ist, würde ich den Brief vorab per Fax schicken, mit PDF 24 oder simple fax.

Wichtig ist, dass dein Facharzt hinter dir steht.
 

letty32

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 April 2017
Beiträge
219
Bewertungen
45
Das müsste knapp 2,5 Jahre her sein glaube ich.

Da liegt das Problem, Fax meiner Eltern funktioniert nicht und mein Halbbruder ist im Urlaub und hat alles (Internet usw) abgestellt... anderweitig habe ich keine Möglichkeit zu faxen!
Ich würde den Brief heute (Samstag) noch vor 13h abschicken (dann wird geleert), dann sollte er Montag dort ankommen, spätestens Dienstag morgen.

Ich denke schon, mir wurde sogar schon zweimal eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt (keine Kosten) als es zu der Zeit notwendig war... erst danach haben sie mich bis heute in Ruhe gelassen!
 

grün_fink

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
6.942
Bewertungen
13.999
Ah das könnte sein, dass das JC jetzt wieder mal eine Einschätzung vom ärztlichen Dienst haben will, denn 2,5 Jahre ist ja schon ne Weile her.

Zum Fax: Mit welchem Gerät schreibst du denn im Forum?
An mein Sozialamt habe ich schon mit dem Laptop ein Fax geschickt, das machen diese Internet-Faxdienstleister heutzutage.
Fax ist rechtssicher wie Brief.


https://fax.pdf24.org/de/
Da die kostenlose Variante nehmen, sind glaube ich 5 Seiten pro Monat frei.
https://de.pdf24.org/

Simple fax findest du selber.

Ob das mit dem Handy geht, wissen die anderen.

Wenn wieder eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung verlangt wird, kannst du dich ja wieder an den Arzt wenden.
Ansonsten wird der sicher auch Atteste ausstellen, wenn nötig.

Ist das Internet bei dir daheim abgestellt, oder nur bei deinen Eltern? Wohnst du noch bei der Familie?
Gibt ja bestimmt auch Hotspots. Bei mir gibts einen im Einkaufszentrum und auch im Bus mittlerweile, wo man kostenloses WLAN haben kann. Ich hab kein Smartphone und das noch nicht probiert.
 

letty32

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 April 2017
Beiträge
219
Bewertungen
45
Danke schön für die Tipps mit dem faxen über den PC!

Nein, das Faxgerät meiner Eltern funktioniert nicht mehr, sobald es an der Fritzbox hängt, spielt alles verrückt (kam von einem Tag auf den anderen)...
Bei meinem Halbbruder geht das Fax nicht, weil er alles abgestellt hat, da er im Urlaub ist...
Ich werde mich mit dieser Faxseite auseinandersetzen und dann wohl hier vom PC aus den Brief faxen... abgeschickt ist er auf jeden Fall schon mal per Post!
 

grün_fink

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
6.942
Bewertungen
13.999
Genau, mache das, gucke dir das ruhig mal an. Dann weißt du, wenn es mal eilig ist, wie du etwas schnell per Faxdienstleister abschickst.
Heutzutage machen so viele Leute das "Büro" vom PC und Laptop aus, dass man im öffentlichen Raum fast keine Kopierer und Faxgeräte mehr findet, oder es wird demnächst abgeschafft.
Bei mir vor Ort findet man alles mögliche nicht mehr da, wo man vorbei kommt, oder nur ganz vereinzelt mit langen Fahrtwegen: Fax, Internetcafe, Kopiermöglichkeiten.

PDF 24 fand ich dann einfach zu bedienen, und das Verschicken ging damals nur in ganz wenigen Minuten.

Viel Glück mit dem Faxen und bezüglich des Termins (y)(y)(y)
 

letty32

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 April 2017
Beiträge
219
Bewertungen
45
Ich danke dir, hab grade den Brief per Fax verschickt über PDF24!

Danke, je nachdem was noch kommt, werde ich mich hier bestimmt nochmal melden!
 

grün_fink

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
6.942
Bewertungen
13.999
@letty32
Vergiss nicht, in deinen Mailaccount zu schauen. Dort müsste auch ein Mail zur Bestätigung des Versendens sein.
Falls du es brauchen solltest, wegen der Fristeinhaltung.
 

letty32

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 April 2017
Beiträge
219
Bewertungen
45
Hab ich bereits gesehen... wurde direkt in einen neuen ordner in meinem mailaccount verschoben, der niemals die emails löscht!
 
Oben Unten