Habe mich nun auch für eine Psychotherapie angemeldet (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.352
Bewertungen
1.076
Da mir das von einem Facharzt empfohlen wurde und ich es ohnehin schon seit Jahren vor hatte, habe ich mich nun für eine Psychotherapie angemeldet. Allerdings stehe ich noch auf Warteliste, weil der Andrang so groß ist. Aber immerhin bin ich jetzt als Suchender registriert.

Hatte bereits 2001 nach der med. Reha einen Anlauf unternommen, damals war leider die gleiche Situation mit den langen Wartezeiten.
Aber ich bin jetzt an dem Punkt, auch wegen meinem EMR-Antrag, dass ich das nun in Angriff nehmen möchte.

Es soll auch hilfreich sein für Stressbewältigung, gegen Tinnitus etc.
Habe auch eingesehen, dass ich an einem Punkt stehe, wo ich mir von einem Fachmann helfen lassen sollte. Ich erwarte keine Wunder, aber vielleicht ein paar hilfreiche Impulse, die mir auf meinem weiteren Weg in die nächsten Jahre eine Erleichterung bringen könnten.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.837
Bewertungen
16.025
Allerdings stehe ich noch auf Warteliste, weil der Andrang so groß ist.
Zum einen solltest du dich bei verschiedenen Therapeuten auf die Liste setzen lassen, zum anderen habe ich z.B. die Therapeuten monatlich angerufen um mein weiteres Interesse am Platz zu bekunden.
Viele Therapeuten streichen nach z.b. 3 Monaten die Leute von der Liste, die sich nach der ersten Meldung nicht mehr gemeldet haben.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.339
Bewertungen
3.480
Stehst Du nur bei einem einzigen Therapeuten auf der Warteliste? Hattest Du schon ein Vorgespräch? Vielleicht könnt Ihr Euch gar nicht riechen?

Du solltest so viele Vorgespräche führen, bis Du eineN gefunden hast, von dem Du Dich verstanden fühlst. Ist bei vielen nicht so. Auch anders rum muss es passen. Therapeut kann Dich auch als Patienten ablehnen.

Einen Termin für ein Vorgespräch kriegst Du oft schon in den folgenden Tagen.

Hast Du viele Therapeuten, die so gut zu erreichen sind, dass Du regelmäßig hin fahren kannst, kontaktiert?
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Weißt du denn schon, welche Therapierichtung du machen möchtest?

Also Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie etc. etc.? Evtl. innerhalb der einzelnen Richtung noch was ganz spezielles? So ganz unwichtig wäre es nicht, daß vorher mal zu überdenken.

 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.431
Bewertungen
1.755
Wichtig wäre es vielleicht noch, das der Therapeut auch krank schreiben darf.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
3.357
Bewertungen
10.333
Wichtig wäre es vielleicht noch, das der Therapeut auch krank schreiben darf.
Psychotherapeuten dürfen nicht krankschreiben es sei denn sie wären auch Psychiater. Dies ist
aber nur selten der Fall und meistens üben diese die Therapie nicht mehr aktiv aus.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.352
Bewertungen
1.076
Ich bin bei einem Psychotherapeuten-Netzwerk angemeldet. Die haben ein gemeinsames Büro. Von dort aus werden sämtliche Termine koordiniert.
Man sagte mir, ich habe 3 Versuche frei für eine Erstsprechstunde.
Ich habe dort angegeben, in welchem Umkreis ich suche und in welchem Zeitraum. Das wird bei der Terminplanung berücksichtigt.
 
Oben Unten