Habe meine BG aufgelöst und wohne jetzt übergangsweise kostenlos allein in einer Wohnung. Das Jobcenter will jetzt die Anlage HG

Talos

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
40
Bewertungen
8
Hallo, liebe Forumgemeinde,

ich musste letzten Monat notgedrungen unsere BG auflösen, wohnte die restlich zeit übergangsweise kostenlos bei meinen Eltern in ihrer 2 Wohnung, habe auch kurzfristig eine neue Wohnung gefunden, die am 01.11 zu beziehen ist, meine Eltern haben die erste Miete vorgeschossen, weil das JC nicht in die Pötte kam.
Jetzt will das JC das ich die Anlage HG ausfülle.
Habe aber schon öfters mitgeteilt das wir weder eine Bedarfs bzw. Haushaltsgemeinschaft sind, und meine Eltern auf die Miete verzichten.

Das war letzten Monat, habe auch vor 3 wochen einen Antrag auf Erstausstattung gestellt, meine Eltern haben mir günstig eine Küche bevorschusst. Die ich auch wieder zurückzahlen muss ... Nur von dem Antrag für die Erstausstattung habe ich nichts mehr gehört.

Ich bin jetzt ein wenig verzweifelt, erstens wollen die jetzt die Anlage HG , und die neue Wohnung steht jetzt leer und kann nicht einziehen, weil ich keine Mittel dafür habe, die 1 Miete wurde auch von meinen Eltern vorgestreckt, weil noch nichts bewilligt wurde.

Habe Angst, dass ich jetzt auf den Kosten sitzen bleibe und es ratenweise an meine Eltern wieder zurückzahlen darf.

Es handelt sich bei mir momentan um eine Ausnahmesituation.
Auflösung der BG Mietfrei wohnen bei meine Eltern 2 Wohnung anschließend neue Wohnung gefunden, Küche und Miete wurden vorgeschossen.
Das alles in kürzester zeit ... Was kann ich tun, damit ich nicht in die Falle laufe.

Ich währe für jeden Ratschlag dankbar.
 
Vom Fragesteller als beste Lösung gewählt.
Hey,
bist du U25 oder Ü25?

meine Eltern haben die erste Miete vorgeschossen, weil das JC nicht in die Pötte kam.
Ihr habt doch sicher darüber einen schriftlichen Darlehensvertrag abgeschlossen, in dem auch steht, dass die gesamte Summe zurückzuzahlen ist, sobald das JC die Leistungen ausgezahlt hat oder ansonsten bis spätestens 31.12.2021 (oder ähnliches).

Hier gibt es direkt mehrere Großbaustellen:

1. Finanzielle Unterstützung durch die Eltern (hoffentlich alles nur als Darlehen mit schriftlichen Verträgen) --> wird sicher vom JC als Indiz hingedreht, dass die Eltern hier zahlen und deshalb garkeine Unterstützung erforderlich ist.

2. Du hast kostenlos bei deinen Eltern...

Hesse90

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2019
Beiträge
300
Bewertungen
362
Moin grüße dich,

Bei dir ging alles ziemlich schnell, was beim JC nicht der Fall war, schade das du nicht die Möglichkeit gehabt hast vielleicht in "Ruhe" nach einer neuen Bleibe zu suchen und nicht on the Run. Hast du dich erkundigt ob deine neue Wohnung, deinen örtlichen Kdu Sätzen entspricht ? Wobei ich nicht weiß was das JC mit dem Vorschuss deiner Eltern macht bzw. wie wird das bewertet. Am besten warte noch ein bisschen, die anderen werden dir bestimmt irgendwie helfen können, Alles gute.
 

Talos

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
40
Bewertungen
8
Moin grüße dich,

Bei dir ging alles ziemlich schnell, was beim JC nicht der Fall war, schade das du nicht die Möglichkeit gehabt hast vielleicht in "Ruhe" nach einer neuen Bleibe zu suchen und nicht on the Run. Hast du dich erkundigt ob deine neue Wohnung, deinen örtlichen Kdu Sätzen entspricht ? Wobei ich nicht weiß was das JC mit dem Vorschuss deiner Eltern macht bzw. wie wird das bewertet. Am besten warte noch ein bisschen, die anderen werden dir bestimmt irgendwie helfen können, Alles gute.
Danke für deine beruhigende Worte.
Die Wohnung ist geringfügig teurer, eine KDU für die neue Wohnug wurde noch nicht verlangt, habe aber die Mietbescheiniung erst gestern einreichen können, ob das vielleicht der grund ist das mir mein Antrag auf Erstaustattung noch nicht bewilligt wurde??? Bin am überlegen eine Darlenvertrag aufzusetzen damit ich nicht auf den Kosten sitzen bleibe. Aber wie fern das was bringt kann ich nicht einschätzen. Es geht wirklich alles zu schnell, das verlangt mir als Einzelkämpfer alles ab.
 

Hesse90

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2019
Beiträge
300
Bewertungen
362
Die Wohnung ist geringfügig teurer, eine KDU für die neue Wohnug wurde noch nicht verlangt, habe aber die Mietbescheiniung erst gestern einreichen können, ob das vielleicht der grund ist das mir mein Antrag auf Erstaustattung noch nicht bewilligt wurde??? Bin am überlegen eine Darlenvertrag aufzusetzen damit ich nicht auf den Kosten sitzen bleibe. Aber wie fern das was bringt kann ich nicht einschätzen. Es geht wirklich alles zu schnell, das verlangt mir als Einzelkämpfer alles ab.

Dat ist jetzt spezielles wissen bezüglich Verträge und so, da werden gleich unsere Forenexperten kommen und dir am besten sagen, wie konkret und und du am besten durchkommst, sei aber trotzdem ready für alles, wie du bestimmt hier im Forum gelesen hast, ist gefühlt "alles" möglich. bleib stabil 😎
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
Hast du für das zurückzuzahlende Geld etwas schriftlich mit deinen Eltern vereinbart? Weiß das JC davon?
Könnte sein, das JC zweifelt bei so viel spontaner Hilfe deine Bedürftigkeit erstmal an.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.555
Bewertungen
6.596
Hey,
bist du U25 oder Ü25?

meine Eltern haben die erste Miete vorgeschossen, weil das JC nicht in die Pötte kam.
Ihr habt doch sicher darüber einen schriftlichen Darlehensvertrag abgeschlossen, in dem auch steht, dass die gesamte Summe zurückzuzahlen ist, sobald das JC die Leistungen ausgezahlt hat oder ansonsten bis spätestens 31.12.2021 (oder ähnliches).

Hier gibt es direkt mehrere Großbaustellen:

1. Finanzielle Unterstützung durch die Eltern (hoffentlich alles nur als Darlehen mit schriftlichen Verträgen) --> wird sicher vom JC als Indiz hingedreht, dass die Eltern hier zahlen und deshalb garkeine Unterstützung erforderlich ist.

2. Du hast kostenlos bei deinen Eltern gelebt. Jetzt hast du plötzlich eine Wohnung angemietet (hoffentlich läuft alles auf deinen Namen) und möchtest die KdU vom JC haben. Da wird das JC jetzt ankommen mit dem Argument, dass durch die neue Wohnung vorsätzlich die Hilfsbedürftigkeit erhöht wurde, obwohl ein kostenloses Wohnen bei den Eltern möglich war. (Aber da haben deine Eltern dir doch sicher vorher schriftlich deutlich gemacht, dass du bis zum 02.11.2020 o.ä. die ihre Wohnung verlassen musst, egal ob du eine Wohnung hast oder unter der Brücke schlafen musst).

3. Wohnst du schon in der neuen Wohnung und hast beim JC schon gemeldet, dass du seit 01.11. dort wohnst? Wird dir sonst ganz böse auf die Füße fallen mit "Scheinwohnung".

4. Und das mit der Erstausstattung wird der nächste Fallstrick. Das JC könnte den Antrag nutzen um den Außendienst zur Prüfung zu schicken. Zwar gilt das Grundgesetz (musst niemand in die Wohnung lassen), aber dann kann der Antrag abgelehnt werden. Lässt du die in die Wohnung und die Wohnung ist nicht so ausgestatttet, dass du darin leben kannst, könnte das JC da mit Bußgeld oder Strafanzeige ankommen. Mal ganz davon abgesehen, dass die Küche schon vorhanden ist und sich der Bedarf dadurch in Luft aufgelöst hat --> Erstausstattungskosten für die Küche ausgeschlossen.
 
Vom Fragesteller als beste Lösung gewählt.

Talos

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
40
Bewertungen
8
Hey,
bist du U25 oder Ü25?


Ihr habt doch sicher darüber einen schriftlichen Darlehensvertrag abgeschlossen, in dem auch steht, dass die gesamte Summe zurückzuzahlen ist, sobald das JC die Leistungen ausgezahlt hat oder ansonsten bis spätestens 31.12.2021 (oder ähnliches).

Hier gibt es direkt mehrere Großbaustellen:

1. Finanzielle Unterstützung durch die Eltern (hoffentlich alles nur als Darlehen mit schriftlichen Verträgen) --> wird sicher vom JC als Indiz hingedreht, dass die Eltern hier zahlen und deshalb garkeine Unterstützung erforderlich ist.

2. Du hast kostenlos bei deinen Eltern gelebt. Jetzt hast du plötzlich eine Wohnung angemietet (hoffentlich läuft alles auf deinen Namen) und möchtest die KdU vom JC haben. Da wird das JC jetzt ankommen mit dem Argument, dass durch die neue Wohnung vorsätzlich die Hilfsbedürftigkeit erhöht wurde, obwohl ein kostenloses Wohnen bei den Eltern möglich war. (Aber da haben deine Eltern dir doch sicher vorher schriftlich deutlich gemacht, dass du bis zum 02.11.2020 o.ä. die ihre Wohnung verlassen musst, egal ob du eine Wohnung hast oder unter der Brücke schlafen musst).

3. Wohnst du schon in der neuen Wohnung und hast beim JC schon gemeldet, dass du seit 01.11. dort wohnst? Wird dir sonst ganz böse auf die Füße fallen mit "Scheinwohnung".

4. Und das mit der Erstausstattung wird der nächste Fallstrick. Das JC könnte den Antrag nutzen um den Außendienst zur Prüfung zu schicken. Zwar gilt das Grundgesetz (musst niemand in die Wohnung lassen), aber dann kann der Antrag abgelehnt werden. Lässt du die in die Wohnung und die Wohnung ist nicht so ausgestatttet, dass du darin leben kannst, könnte das JC da mit Bußgeld oder Strafanzeige ankommen. Mal ganz davon abgesehen, dass die Küche schon vorhanden ist und sich der Bedarf dadurch in Luft aufgelöst hat --> Erstausstattungskosten für die Küche ausgeschlossen.
Mir wurde die Wohnung von mein Eltern für den letzten Monat Kostenlos gewährt, für diesen Monat hätte ich zahlen müssen, aber Offiziell wohne ich seit dem 01.11 in meiner neuen Wohnung, wo nur ein Bett vorhanden ist. Die neue Wohnung läuft auf meinen Namen, und wurde von mir auch gemeldet. Das kann ja jetzt für mich Spaßig werden.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Mir wurde die Wohnung von mein Eltern für den letzten Monat Kostenlos gewährt, für diesen Monat hätte ich zahlen müssen, aber Offiziell wohne ich seit dem 01.11 in meiner neuen Wohnung, wo nur ein Bett vorhanden ist. Die neue Wohnung läuft auf meinen Namen, und wurde von mir auch gemeldet. Das kann ja jetzt für mich Spaßig werden.
Bin Ü25
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Dat denke ich mir leider auch, deine Eltern haben spontan ziemlich viel für dich getan, was natürlich top ist, nur Behörden sind können dies abstrakt anders bewerten.
Genau das ist das Problem, ich habe sie davon nicht abhalten Können.
 

Talos

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
40
Bewertungen
8
Also werde ich jetzte einen Darlenvertrag aufsetzen, für die Miete und Küche, und schrieb wo begründet wird das ich am 01.11 unter der Brücke hätte schlafen müssen, wenn ich diese Wohnung nicht gegriegt hätte.

Leute das Jobcenter ist ja fluch und segen zugleich.
 

Hesse90

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2019
Beiträge
300
Bewertungen
362
Darf ich fragen was dich gezwungen hat, sehr eilig aus der BG zu gehen ? Wäre ingesammt "angenehmer" gewesen in Ruhe das zu erledigen bzw. Schritte sich zu überlegen das auch Rechtlich Sauber abzuwickeln.
 

Talos

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
40
Bewertungen
8
Darf ich fragen was dich gezwungen hat, sehr eilig aus der BG zu gehen ? Wäre ingesammt "angenehmer" gewesen in Ruhe das zu erledigen bzw. Schritte sich zu überlegen das auch Rechtlich Sauber abzuwickeln.
Meine Exfreundin ist Pflegebedürftig, ich habe es nervlich einfach nicht mehr gepackt. Sie ist zuletzt regelrecht durchgedreht, ich war gezwungen mich selbst zu schützen.
 

Hesse90

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2019
Beiträge
300
Bewertungen
362
Danke für deine Offenheit

Hast du das mit deinen Eltern bezüglich Darlehensverträge geklärt ? bzw. könntest du die vielleicht hochladen, dann können die anderen mal drüber schauen. Hat sich das JC wegen deiner noch nicht ausgefüllten HG gemeldet bzw. was passiert jetzt ?
 

Talos

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
40
Bewertungen
8
Habe jetzt alle Darlenverträge fertig, wegen der HG habe ich noch nichts gehört? Habe heute da Angerufen, und die meinten das ich warscheinlich keinen anspruch hätte, ausser auf ein Darlen für neue Möbel! Weil ich ja vor 5 Jahren vor der BG gründung Möbel bessesen hätte, nur diese haben ich zwischenzeitlich auf dem Speermüll entsorgt, weil die sachen schon alt und verschlissen waren.
Bin total entsetzt, hoffe das ihr mir guten Ratschlag geben könnt.
 

Talos

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
40
Bewertungen
8
Habe gestern eine Ablehnungsbescheid erhalten, weil die Davon ausgehen das ich schonmal Möbel vor der BG gründung besessen habe.
Die wollen mir nur eine Darlen gewähren. Waschmaschine habe ich nie besessen, da ich zuvor meine Wäsche bei meine Eltern gewaschen habe, mein sofa war schon 30 Jahre alt und die Küche war nur gemietet.
Bin stinksauer, was kann ich jetzt noch tun?
 
Oben Unten