Habe ich die Möglichkeit beim Jobcenter ein Darlehen bei Mietschulden zu bekommen, wer kann mir einen Tip geben?

  • Starter*in Gelöschtes Mitglied 58727
  • Datum Start

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 58727

Gast
Hallo zusammen,

im Laufe dieses Monats läuft mein ALG I aus und ich habe bereits ALG II beantragt.
Da das ALG II wesentlich niedriger ausfällt, als das ALG I, habe ich nun ein Problem zwecks Mietschulden.
Und zwar stand ich im letzten Jahr kurz vor einer Räumungsvollstreckung.
Ich habe mich während des Gerichtstermins mit den Anwälten der Gegenpartei (Vermieter) so geeinigt, dass ich monatlich 50€ der Mietschulden und zzgl. 50€ Anwaltskosten begleiche, dafür die Räumung nicht durchgeführt wird, die Mietschulden halbiert werden und nach Tilgung der Mietschulden der Räumungstitel aufgehoben wird.
Finanziell konnte ich die monatlichen Raten mit ALG I noch stemmen, doch leider kann ich das im Geringsten nicht mehr mit ALG II.

Da bei Nichteinhaltung dieser Vereinbarung Wohnungsverlust drohen würde, gäbe es die Möglichkeit, dass das Jobcenter mir ein Darlehen gewährt, sodass ich es in niedrigen Beträgen ans Jobcenter zurückzahlen kann?
Ich war zwar im vergangenen Jahr schon mal bei der Fachstelle für Wohnungsnotfälle, aber die stellten sich quer und bewilligten mir kein Darlehen, daher fällt diese Möglichkeit weg.

Schon mal ein Danke von mir und ein angenehmes Wochenende. (y)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.151
Bewertungen
18.356
Hallo Krakauer

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.
Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "Darlehen bei Mietschulden?"

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:


Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Larsson

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
959
Bewertungen
1.726
Ich denke da bist du auf das Wohl wollen des SBs angewiesen. Fragen kostet in jedem Fall nichts.
Wie hoch sind die Mietschulden denn noch?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.186
Bewertungen
9.636
Zuerst einmal kommt es darauf an, dass die Wohnung "erhaltenswürdig", sprich "angemessen" ist. Für eine Wohnung, für die in Kürze eh eine Kostensenkungsaufforderung rausgeht, wird kein Darlehen gezahlt.

Also kurz die Frage: weißt du, ob die Wohnung angemessen ist?
 
G

Gelöschtes Mitglied 58727

Gast
Wie hoch sind die Mietschulden denn noch?

Es sind noch ca. 250€ Mietschulden + ca. 220€ Anwaltskosten


Also kurz die Frage: weißt du, ob die Wohnung angemessen ist?

Es sind nicht mal 25qm, und preislich daher relativ günstig. Was die restliche Mietschuldsumme betrifft, wäre jetzt noch etwas über eine Miete offen, den Rest habe ich bereits abbezahlt.
 

Larsson

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
959
Bewertungen
1.726
Es sind noch ca. 250€ Mietschulden + ca. 220€ Anwaltskosten
Das ist ja überschaubar und die Wohnung dürfte ja wohl angemessen sein.
Trotzdem fürchte ich, du musst „betteln“ beim JC, Schulden sind nicht deren Problem. Ich halte es bei der Summe nicht für ausgeschlossen, dass Dir ein Darlehen gewährt wird, aber das liegt halt am Wohl wollen des SBs.
Lasse Dir die Restschulden schriftlich von Vermieter und Anwalt bestätigen, ebenso die Zahlungsvereinbarungen und was bei Nichteinhaltung droht, nämlichObdachlosigkeit. Trete freundlich und mit etwas Demut und Verzweiflung auf im JC.
Keiner in der Familie, der Dir da unter die Arme greifen könnte?
 
G

Gelöschtes Mitglied 58727

Gast
Leider nicht, aber ich werde es beim Jobcenter versuchen.
Wo muss ich mich beim Jobcenter genau melden? Mein Antrag und alle erforderlichen Unterlagen wurden vorgelegt und werden noch bearbeitet.

Danke für die Infos.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten