habe ich alles richtig verstanden?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

martman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Januar 2009
Beiträge
127
Bewertungen
2
hi an alle

nun bin ich auch am 7 November gek.worden ..zum 15 Dezember.Wisst ihr ja-wie immer " Finazkrise..bla..bla.."".
Am 11 November habe mich erbeitslos/suchend gemeldet :icon_pause:
Für die zeit vom 16 bis 31 Dez.schon geld bekommen.
Beim berater habe ich allerdings nich so richtig alles verstanden

1)muss ich mich jetzt alle 3 monate Arbeitssuchend melden?
2)Muss/oder werde müssen-eine Eingliederungsvereinbarung zu Unterschreiben? ab 2009 muss man glaube ich keine mehr Unterschreiben oder?
3)mein Berater hat mich bis jetzt keine Unterschreiben lassen - aber ein Zeitarbeitsfirmenverzeichnis in die hand gedrückt -ich solle mich da bewerben.
Ich bewerbe mich jetzt ganz normal,bei Leihfirmen habe bich nich beworben.
Kann mich Arbeitsagentur dazu zwingen,mich bei Zeitfirmen zu bewerben?wenn ja-wie begründen die das? in einer Eingliederungsvereinbarung oder per "Job" Vorschläge der agentur für arbeit?

p.s.Mein Berater besteht darauf-dass ich mir ein Handy anschaffe-wenn ich schon kein festnetz habe.:icon_evil:
so-ne Freichheit.:icon_klatsch:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Bekommst Du ALg I oder II?

EGV's sollen gerade nun bei ALG II ab 2009 mit jedem abgeschlossen werden

Wenn Dein SB das Handy bezahlt dann kann er darauf bestehen, sonst nicht
 

Donauwelle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
1.440
Bewertungen
125
Nun ja - unabhängig vom SB wäre ich ggf. selbst daran interessiert, dass man mich potentielle Arbeitgeber telefonisch erreichen können. Es ist einfach normal, dass nach einer schriftlichen Bewerbung eine Firma bei Gefallen zum Hörer greift und telefonisch einen Termin vereinbart - wenn sie gezwungen sind, dass alles schriftlich zu regeln, dann schreckt das vielleicht ab...

Die Arbeitsagentur muss diese Telefonnummer aber sicherlich nicht haben... :cool:

Ein gebrauchtes, altes Handy bekommt man ja häufig kostenlos von Freunden oder Bekannten - irgendjemand hat immer eines herumfliegen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.910
Bewertungen
20.551
... es gibt auch immer Angebote (Mediamarkt oder ähnliches) von Prepaid-Paketen, wo man keine Vertragsverpflichtungen hat und noch ein Handy dazu bekommt für ganz kleines Geld - teilweise mit Guthaben...

Du musst dich nicht dauernd "arbeitssuchend" melden - sondern der SB wird dich in der Regel anschreiben und alle 4-6 Wochen antanzen lassen, um dich zu "betreuen" und horchen, was sich getan hat. Ggf. ne neue EGV aushecken, um dich (hoffentlich :icon_rolleyes:) fachlich versiert und individuell in den Arbeitsmarkt einzugliedern.... :biggrin:

Zeitarbeit - www.arbeitsagentur.de hier was über das Thema Zeitarbeit und die Haltung der Bundesagentur dazu.
Man muss sich auch dort bewerben - könnte ja der Job deines Lebens bei rumkommen :icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
martman
p.s.Mein Berater besteht darauf-dass ich mir ein Handy anschaffe-wenn ich schon kein festnetz habe.
so-ne Freichheit.
Das hängt mit der Erreichbarkeitsanordnung zusammen. Doch in der steht lediglich, dass du postalisch erreichbar sein musst (Briefkasten!). Mehr nicht. Ein FM kann dich nicht zwingen, dir ein Handy oder Telefon zuzulegen.
Und sollte er das behaupten, dann soll er dir den dazugehörigen Text im Gesetz zeigen.
Und du kannst dir sicher sein, dass er damit große Schwierigkeiten haben wird.

Und was ZAFs angeht: Nie Tel/Mobilnummern rausgeben! Die arbeiten häufig sehr eng mit dem AA zusammen, und geben sensible Daten (E-mail-Adressen!!!) ohne Nachdenken weiter. Anders sieht es aus, wenn du dich auf Stellen bewirbst, die dir persönlich interessant vorkommen. Da macht es schon einen Sinn ein Handy zu haben.
Donauwelle
Es ist einfach normal, dass nach einer schriftlichen Bewerbung eine Firma bei Gefallen zum Hörer greift und telefonisch einen Termin vereinbart - wenn sie gezwungen sind, dass alles schriftlich zu regeln, dann schreckt das vielleicht ab...
Ich würde vorschlagen, dass du dir ein preiswertes Pre-Paid zulegst, dessen Nummer du weder dem FM und an die ZAFs weitergibst, aber bei deinen Initiativbewerbungen angibst.

LG
 

martman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Januar 2009
Beiträge
127
Bewertungen
2
Danke für eure Antworten,habe jetzt Einladung bekommen,am 13 muss ich hin-wegen "meiner Beruflichen Situation" sprechen.

Falls eine EVG gibt - kann ich mit nachhause nehmen zum "Überprüfen"-oder sogar!!!!!!
kann ich dem Berater sagen "ich möchte EVG mitnehmen und Juristisch überprüfen lassen"???????????????????????:icon_party:
Falls ja-wie soll ich das dem Klarmachen?
was wenn er sich weigert?:icon_evil:
 
E

ExitUser

Gast
Danke für eure Antworten,habe jetzt Einladung bekommen,am 13 muss ich hin-wegen "meiner Beruflichen Situation" sprechen.

Falls eine EVG gibt - kann ich mit nachhause nehmen zum "Überprüfen"-oder sogar!!!!!!
kann ich dem Berater sagen "ich möchte EVG mitnehmen und Juristisch überprüfen lassen"???????????????????????:icon_party:
Falls ja-wie soll ich das dem Klarmachen?
was wenn er sich weigert?:icon_evil:

Klar darfst Du das. Und als Grund kannst Du noch angeben, dass die ganzen anhängenden Paragraphen (siehe Anhang) noch nicht fest in Deinem Kopf verankert sind und Du diese erst nachschlagen musst. Es handelt sich schließlich um einen öffentlich-rechtlichen Vertrag mit ernsthaften Konsequenzen! Geh' nicht allein hin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

martman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Januar 2009
Beiträge
127
Bewertungen
2
ich werde allein hingehen müssen,leider

nur,ich glaub sogar hier im Forum gelesen zu haben,dass eine Psychlogische Untersuchung nichts in einer EVG zu suchen hat.

Gibts sogar Urteil
 

martman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Januar 2009
Beiträge
127
Bewertungen
2
pdf Anhang:

zu Nr.4
"sie sind auch verpflichtet,sich bei ihrem Träger oder einer sonstigen dienststelle des Trägers persönlich zu melden und ggf.zu einer ÄRZTLICHEN oder PSYCHOLOGISCHEN Untersuchung zu erscheinen,falls ihr Träger sie dazu auffordert.(Meldepflichten)"
:confused:
 
E

ExitUser

Gast
pdf Anhang:

zu Nr.4
"sie sind auch verpflichtet,sich bei ihrem Träger oder einer sonstigen dienststelle des Trägers persönlich zu melden und ggf.zu einer ÄRZTLICHEN oder PSYCHOLOGISCHEN Untersuchung zu erscheinen,falls ihr Träger sie dazu auffordert.(Meldepflichten)"
:confused:

Hmm. Jetzt bin ich selber ratlos. Ich habe bereits die vierte EinV erfolgreich abgeschmettert. Deshalb haben mich die Folgeseiten nie so wirklich interessiert. Die Frage lautet hier: Ist die Arge als Träger gemeint oder meinen die einen anderen Träger, richtig?
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.288
ärztliche und psychologische Untersuchungen gehören nicht in eine EGV.

Diese gehören zu den Mitwirkungspflichten §§ 60 ff SGB I. Sowohl Ortsabwesenheit als auch Mitwirkungspflichten werden nicht in einer EGV geregelt, weil dies zu doppelten Sanktionen führen kann.
 
E

ExitUser

Gast
ärztliche und psychologische Untersuchungen gehören nicht in eine EGV.

Diese gehören zu den Mitwirkungspflichten §§ 60 ff SGB I. Sowohl Ortsabwesenheit als auch Mitwirkungspflichten werden nicht in einer EGV geregelt, weil dies zu doppelten Sanktionen führen kann.

Vielen Dank! Dann dürfte ja wohl auch der Rest größtenteils hinfällig sein, richtig? Wie sieht es dann aber aus, wenn man sowas als VA aufgedrückt bekommt? Einfach nur Widerspruch? Mir sind aus unserem "Einzugsgebiet" nur derartig verfasste EinV bekannt.
 

martman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Januar 2009
Beiträge
127
Bewertungen
2
Hmm. Jetzt bin ich selber ratlos. Ich habe bereits die vierte EinV erfolgreich abgeschmettert. Deshalb haben mich die Folgeseiten nie so wirklich interessiert. Die Frage lautet hier: Ist die Arge als Träger gemeint oder meinen die einen anderen Träger, richtig?

wie schaffst du deine EVG abzuschmettern???
wie geht das?:icon_daumen:
ich will mich nich von AA schikanieren bzw.Mißt andrehen lassen.
Je mehr Leute s'ne Einstellung haben würden -desto leichter hätten wir jetzt.
bin einer der Kämpft.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten