Habe eine Maßnahme Einzelfallcoaching vom SB bekommen, mein Sohn 5 Jahre will nicht in den Kindergarten,wie jetzt verfahren?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Katrin Morsli

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
0
Kurz zu mir:
Bin seit Oktober 17 getrennt und seit Dez 18 geschieden. Hab Zwillinge im Alter von 5 Jahren.
Durch Umzug innerhalb Duisburgs hat sich die Zuständigkeit des Jobcenters geändert.
Zum eigentlichen Problem:
Mein Sohn verarbeitet die Trennung schlechter als die Zwillingsschwester. Er verweigert seit 3 Monaten den Kindergarten und macht wieder öfters in die Hose. Musste ihn schon mehrmals abholen. Im Moment geht er gar nicht. Nun hat mir die neue Sachbearbeiterin ein Einzelfall coaching aufs Auge gedrückt. Wo ich ihn auch noch mit hinnehmen soll.
Hab mich mit den 5 Trägern auseinander gesetzt, und muss feststellen das dieses Coaching eine herab Würdigung ist.
Ich habe keine sozialen Probleme. Keine Depressionen oder Suchtgefahren. Kann meine Sachen alleine Erledigen. Brauche auch keine Hilfe im Haushalt. Das ist sowas von unverschämt und herabsetzend.
Ich habe bis zur Geburt der Zwillinge immer gearbeitet. Und während der Erziehungszeit das Büro meines Exmannes geführt. Und nur weil mein Sohn jetzt kleine Probleme hat, kommt die mir mit sowas. Ich muss dazu sagen das ich eine deutsche Muslimin bin, und auch seit 2 Jahren das Kopftuch trage. Ganz freiwillig und ohne Zwang. Wie kann man in diesem Fall verfahren?
Würde mich über Antworten freuen.
 

Katrin Morsli

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
0
Daran hatte ich auch schon gedacht. Aber Sie will ja das ich ihn mitnehme. Und wie gesagt, diese ganzen Probleme die diese Träger da haben bzw. klären möchten habe ich ja nicht. Das ist ja fast eine Entmündigung.
 
E

ExUser 2606

Gast
Was deine SB will, ist erstmal egal.

Ist das dort eine kindgerechte Umgebung? Wie sollst du dich auf das Coaching konzentrieren und gleichzeitig das Kind beaufsichtigen?
 

Katrin Morsli

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
0
Ich habe noch bis zum 19.06 Zeit diesen Gutschein einzulösen. Was ich aber gar nicht möchte, weil diese ganzen Inhalte ja nicht habe.
 

Katrin Morsli

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
0
In der Eingliederungsvereinbarung steht das ich bis zum 19.06 Zeit habe und die Maßnahme antreten soll.
Der Grund ist:

Sicherung der Kinderbetreuung
Und das ich in den Arbeitsmarkt integriert werden soll.
Ich habe Fleischereiverkäuferin gelernt. Habe auch immer in diesem Beruf gearbeitet. Seit meiner Trennung trage ich das Kopftuch. Was sich viele vielleicht nicht vorstellen können, war es freiwillig und meine Entscheidung. Es war für mich wie eine Befreiung von meinem Exmann.
Aber das ist eine andere Geschichte.
Somit arbeite ich nicht mehr mit Schwein und auch nicht da wo es verkauft wird, ebenso wie Alkohol. Wo sie mich auch schön nötigen wollte, das Kopftuch abzulegen.
Das soll keine Ausrede sein. Ich will ja arbeiten, aber nicht das was sie gerne hätte. Und im Moment hat mein Sohn Vorrang.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043

Katrin Morsli

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
0
Habe die unterschrieben. Natürlich gibt es hier Halal Märkte. Das Problem ist, das es alle Türken sind, und diese die türkische Sprache voraus setzen.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.633
Bewertungen
2.131
Ich werde nie verstehen, warum erwachsene Menschen Verträge unterschreiben, mit denen sie nicht einverstanden sind.
Ich glaube, viele fühlen sich unter Druck gesetzt von ihrem SB und/oder kennen einfach nicht ihre Rechte.

Das ist ja das tolle an diesem Forum, daß die Elos lernen, wie sie sich durchsetzen können.

LG

Mona Lisa
 

Katrin Morsli

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
0
Zum einen hat sie nur erwähnt, das es um die Betreuung meines Sohnes geht. Und er so schnell wie möglich wieder in die Kita geht. Hab mir auch nichts dabei gedacht. Hat aber nicht im geringsten das erwähnt, was in den Flugblättern dieser Träger steht. Diese Flugblätter hat sie mir ganz am Ende in die Hand gedrückt. Als ich das schon unterschrieben habe. Und mir diese Blätter erst zuhause durch gesehen habe.
Ich spreche deutsch, arabisch und etwas französisch. Fange jetzt bestimmt nicht an türkisch zu lernen.

Ich glaube, viele fühlen sich unter Druck gesetzt von ihrem SB und/oder kennen einfach nicht ihre Rechte.

Das ist ja das tolle an diesem Forum, daß die Elos lernen, wie sie sich durchsetzen können.

LG

Mona Lisa

Habe mich nie damit auseinander setzen müssen. Und hatte bisher auch keine Probleme mit der alten Sachbearbeiterin.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Ich spreche deutsch, arabisch und etwas französisch. Fange jetzt bestimmt nicht an türkisch zu lernen.

Es gibt sicherlich auch Betriebe, in denen Arabisch gesprochen wird. Solltest du dort keinen Job finden, der deinen Religionsvorschriften entspricht, musst du entweder in anderen Orten suchen, oder eben die notwendige Sprache lernen. Eigentlich verstehe ich aber deinen Einwand nicht, nicht Türkisch lernen zu wollen, wenn du dich für einen Religions- und Kulturkreis entschieden hast, der entsprechende Sprachen beinhaltet.
 

Katrin Morsli

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
0
Ich bin schon lange Muslimin. Seit 2 Jahren aber erst praktizierend. Und es gibt nicht nur türkische muslime. Und ich habe mit der türkischen Kultur nichts zu tun. Diese Kultur unterscheidet sich gewaltig von der arabischen.
Mein Problem ist aber vorrangig das mein Sohn nicht in die Kita will. Und ich somit auch nicht arbeiten kann. Weil ich zum einen keine Familie hier habe. Und er auch bei Freundinnen nicht bleibt.
 

Katrin Morsli

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
11
Bewertungen
0
Danke für die Infos. Ich besorge dieses Attest. Und hoffe das es ausreicht. Den in dieser Maßnahme kann man mir dabei nicht helfen. Geschweige habe ich diese anderen diversen Probleme.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.158
Bewertungen
18.372
Hallo Katrin Morsli und :welcome:

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.
Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! "Einzelfall coaching"

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.


schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:



Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

wheelie

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Juni 2015
Beiträge
277
Bewertungen
564
Moin,

Ich würde mich nur auf deinen Sohn konzentrieren und den Rest komplett außen vor lassen nach außen hin.

Wenn dein Sohn Probleme generell mit fremden Personen und Orten hat, sollte das- ohne diagnosen- in das Attest hinein. Diagnosen gehen sb sowas von absolut gar nix an.

Parallel würde ich an deiner Stelle schauen, wo du arbeiten kannst, wenn der Sohn wieder integriert ist, dass dann nicht das nächste Problem kommt.

Und bezüglich der Maßnahme würde ich in dieser Situation mit der unterschriebenen egv den Vorschlag von weiter oben überdenken, dem Maßnahmeträger zu verstehen zu geben, wo die Grenzen deiner Verpflichtung sind und auf diese Weise aus der Nummer heraus zu kommen.

Die nächste egv nimmst du mit allem zusetzen wie Flyer mit nach Hause, um sie in Ruhe zu lesen. Das mag nicht jeder sb, ist aber dein gutes Recht.

LG wheelie
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten