• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Habe eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben und soll nun einen 1€ Job in einem Service-Büro machen. Wer weiß Rat

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#1
Hallo leute. Schlafekaum noch und ist mir auch etwas Peinlich hier zu fragen ( Halte sowas lieber Anonym ) aber ich brauche etwas hilfe.

Außerdem verzeiht mir meine "Noob" Schreibweise. Aber Schlafmangel ( Private Probleme ) und diese Problematik gerade nagt an mir. :icon_kotz:

Meine Sachbearbeiterin hat mich bis jetzt eigentlich immer "in Ruhe Gelassen" und die Eingliederungsvereinbarungen habe ich eigentlich immer Unterschrieben.

(Waren ja in den Letzten nur X Anzahl Bewerbungen mit Nachweis 1x Monat einreichen ) also für micht nichts Schlimmes.
Meine Bewerbung fand sie immer Gut.


Jetzt hatte ich am Donnerstag n Termin und dar war sie leider warum auch immer ( Schlechter Tag etc. ) Garnicht mehr nett.

Und kam gleich mit Maßnahme,1€ Job etc. soll zu so einem Service Büro .

Arbeitssuchende bei der Stellensuche, beim Schreiben von Bewerbungen und bei der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch,Hilfestellung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen
Aufwantsentschädigung. Keine Fahrtkosten. 6 Monate

Also ich als Arbeitssuchender soll andere Arbeitssuchende unterstützen weil ich gut am PC bin? Was habe ich davon ?

Als ich sie das Gefragt habe kam. ""Kann sie auch zum Müllsammeln schicken"" :censored:

Also alternativen waren da nicht :confused:

Ich war ja sowieso schon Angeschlagen und mit Androhung auf Kürzung ( Die ich mir echt nicht leisten kann) habe ich unterschrieben :doh:

Ich gebe zu,ich habe nicht Gewusst das man das vor ort nicht machen muss! Und hier erst überflogen.

Und wenn, hätte ich nicht gewusst was ich dann damit Mache/das Abwende.

Hab dann einen Brief bekommen und soll mich bis zum 20.9 dort/beim Träger melden.

Vermerk. Welches ziel wird verfolgt. Tagesstruktur und Kontinuität....
:doh:

Ah ja wenn man 4 Stunden am Tag wieder am PC Rumsitzt.

Was soll/kann ich jetzt machen ?

Kann ich um ein erneutes Gespräch bitten und ein 450€ Job oder eine Weiterbildung ( Kumpel hat z.b. auch einen 34a Schein gemacht ) vorschlagen oder etwas andere was "mir" auch was bringt. Oder irgendwie wieder meine "Ruhe" vor denen haben.

Oder was Empfehlen die "Profis" jetzt zutun vielen dank im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Merse

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Mrz 2015
Beiträge
509
Gefällt mir
874
#2
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Was soll/kann ich jetzt machen ?
Naja, beispielsweise alles schriftliche hier reinstellen, damit man nach Fehlern suchen kann.

Arbeitssuchende bei der Stellensuche, beim Schreiben von Bewerbungen und bei der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch,Hilfestellung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen
Sind alles keine zusätzlichen Tätigkeiten, da nicht beliebig aufschiebbar, zudem wäre das z.B. die Aufgabe eines Angestellten bei einem Maßnahmeträger.

Hab dann einen Brief bekommen und soll mich bis zum 20.9 dort/beim Träger melden.
Wann kam der? Heute ist bereits der 22.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#3
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Naja, beispielsweise alles schriftliche hier reinstellen, damit man nach Fehlern suchen kann.

Sind alles keine zusätzlichen Tätigkeiten, da nicht beliebig aufschiebbar, zudem wäre das z.B. die Aufgabe eines Angestellten bei einem Maßnahmeträger.

Wann kam der? Heute ist bereits der 22.
Zu 1.) Was muss zu sehen sein ? Ist mein Erstes mal in so einem Forum und sind ja sensible daten.

Zu 2.) Ja sehe ich genau so.

Zu 3.) Sorry ich meinte einen Zettel den ich bis zum 28.09 beim Träger vorlegen soll zum Unterschreiben. Wurde mir mitgegeben


Und den Werbe Flyer zur Maßnahme. ( Aber da es dies wohl nur hier in der stadt gibt ) weiß ich nicht wie ich das einstellen kann.

Dann weiß ja z.b. jeder woher ich komme usw. :sorry:
 

Merse

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Mrz 2015
Beiträge
509
Gefällt mir
874
#4
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Was muss zu sehen sein
Naja, alles relevante eben, d.h. am besten vollständige Dokumente nur ohne persönliche Daten von dir, dem SB, dem Ansprechpartner bei der Maßnahme usw. Datumsangaben sind wichtig, Meldeorte auch, aber da reicht ein "kommen Sie ins Jobcenter XXX" oder "zum Maßnahmeträger XXX".

Dann weiß ja z.b. jeder woher ich komme usw.
Die wenigsten Städte haben nur einen Einwohner. Und selbst wenn dein SB zuviel Freizeit hat und mitliest: Es ist nicht verboten, sich beraten zu lassen. Sollen sie doch wissen, dass du deine Rechte kennst.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#5
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Ok hier bitte .Hoffe man kann es erkennen, war ne Handycam. Ich hab das noch nie gemacht also bitte info, wenn ich was nicht unkenntlich gemacht habe oder noch was Bearbeiten sollte.
 

Anhänge

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.577
Gefällt mir
464
#6
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

also Übersetzungshilfe zum Beispiel ist überhaupt
nicht zusätzlich, ein Übersetzer ist ZU BEZAHLEN.
Wie kommen die drauf, dass Du das machen sollst,
bist Du Übersetzer von Beruf??????????
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#7
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Nein nichts davon. Ich Verstehe das auch nicht.
Zumal nichts davon mir weiterhilft.

Nichtmal Bewerbungen werden erwähnt oder Bezahlt.

Wie gesagt die Letzten Eingliederungsvereinbarungen. Waren sehr viel Kürzer und hatten

(Nur XX Anzahl Bewerbungen und die Kopien 1x Monat einreichen ) also für mich nichts Schlimmes.

Könnte mich Natürlich ohrfeigen das neue jetzt Unterschrieben zu haben.

Aber wie oben erwähnt

Ich war ja sowieso schon Angeschlagen (Privat) und mit Androhung auf Kürzung (Die ich mir echt nicht leisten kann)

Ich gebe zu,ich habe nicht Gewusst das man das vor ort nicht machen muss! Und hier erst überflogen.

Und wenn, hätte ich nicht gewusst was ich dann damit Mache/das Abwende.

Soll ich jetzt nochmal mit dem SB Reden oder Teamleiter ? Zum Anwalt gehen ? Zur Maßnahme antreten und dort nichts unterschreiben ?

Bin gerade echt verzweifelt.
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.577
Gefällt mir
464
#8
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

kannst Du uns Deinen Beruf sagen?
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#9
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Erhlicht gesagt keinen :icon_cry:
 

Merse

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Mrz 2015
Beiträge
509
Gefällt mir
874
#10
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Naja, noch ist nichts verloren, auch wenn die Unterschrift grob nachteilig ist.

Mit dem SB brauchst du nicht darüber zu reden, der interessiert sich nicht im Geringsten dafür, ob das für dich Sinn macht oder nicht. Es geht nur darum, dich aus der Statistik zu bekommen. Bestünde auch nur ansatzweise Interesse an einer ehrlichen Zusammenarbeit, hätte er mit dir das Ganze vorab besprochen und insbesondere bei der gemeinsam auszuarbeitenden EGV darauf hingewiesen, dass ein 1€-Job das allerletzte Mittel ist und zuvor alles an Maßnahmen und Eingliederungsstrategien versagt haben muss, um sowas zu rechtfertigen.

Was die Abwehr angeht: Das JC hat die Dauer und zeitliche Verteilung festzulegen, nichtmal das haben sie hinbekommen, du sollst dich selbst um alles kümmern. Kostenzusage fehlt auch.

Du sollst erstmal auf eigene Kosten dort erscheinen und irgendeinen scheinbar beliebigen Termin vereinbaren - bis wann soll der eigentlich sein? Nächster Monat? Nächstes Jahr? 2030? Unbestimmt, angesichts der drohenden Sanktionshöhe. Bei so gravierenden Eingriffen sollte schon alles eindeutig festgelegt sein.
Vor Ort kannst du dich unbeliebt machen, indem du nichts unterschreibst und somit auf einen unverschuldeten Rauswurf hoffst. Bei offensichtlich nicht zusätzlichen Tätigkeiten steht auch immer die Frage im Raum, ob man nicht doch antritt und sich hinterher den regulären Lohn mittels Wertersatzklage holt.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#11
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Ne ? Ich fühl mich schon verloren und Mies.

Naja bis zum 28.09.18 soll ich mich ja dort Perönlich melden. Steht ja so EGV und Pendelbrief

Ich dachte mir um ein erneutes Gespräch bitten und ein 450€ Job oder eine Weiterbildung (Kumpel hat z.b. auch einen 34a Schein gemacht)
Um zu zeigen das ich was machen will was sinnvoller ist ? Und im Gegenzug dadurch eine Neue EGV bekommen die dann das beinhaltet.

Nochmal "nur" die Bewerbungen schreiben werden sie mir wohl nicht Gewähren wenn sie jetzt solche Geschütze gegen mich auffahren.

Aber das waren nur meine Ideen.
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.577
Gefällt mir
464
#12
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

man müsste nur wissen, ob unter 25 und ob Schulabschluss vorhanden. Sonst wäre es sein gutes Recht, wenn er möchte, einen Schulabschluss zu machen.
Zweite Frage wäre, was für einen Job er GERN machen möchte.
Ich betone GERN.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#13
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

27 und leider nur erster allgemeinbildende Schulabschluss.
Ausbildung wäre mir lieb. Daraufhin habe ich mich auch Beworben. Was SB aber auch nicht so gefiel da manche Stellen mehr voraussetzen.

Das JC denkt natürlich man hat kein Bock. Aber bei Solchen Maßnahmen Sinnloss Rumzusitzen bringt es ja auch Null.
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.577
Gefällt mir
464
#14
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

was würdest Du denn gern für eine Ausbildung machen?
Vielleicht könnte man das JC überzeugen, Dich erst einmal
den Realschulabschluss machen zu lassen und dann im nächsten Sommer eine Wunsch-Ausbildung anzufangen?
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#15
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Realschulabschluss war jetzt erstmal nicht der Plan. Wollten ja eigentlich durch die Ausbildung erwerben.

Wunsch-Ausbildung wäre KFZ aber habe mich auf Viel im Handwerk und Computer ( IT ) beworben. ( Die ja leider schon fast alle Abitur )...

Aber weil oben geschrieben wurde
Mit dem SB brauchst du nicht darüber zu reden
Weiß ich jetzt auch nicht was machen/an wen wenden.

Deswegen dachte ich ja an den Sicherheits-Schein (Kumpel hat mir da ne adresse gegeben, Wurde ihm Bezahlt ) oder halt Mini Job.

Ist ja irgendwie besser als für ~160 diese Sche##e da zu machen. 60 davon würden ja schon für die Fahrtkosten draufgehen. ( SB Sachte das ist davon zu tragen )
 

Gollum1964

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
907
Gefällt mir
819
#16
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

hallo,

wenn das ganze nicht so traurig wäre, müsste man eigentlich laut loslachen.
Da wird jemand in sehr jungen Jahren ohne Ausbildung und niedrigen Schulabschluß tatsächlich zu einen 1EUR-Job verdonnert (generell nur für hoffnungslose Fällte), wo er anderen Arbeitslosen bei einem Maßnahmenträger das richtige Bewerben beibringen soll. Wahrscheinlich werden unter Sanktionsdrohung diesem MT hoch qualifizierte Leuten mit Ausbildung und langer Berufspraxis zwecks Bewerbungstrainning durch das JC zugeschanzt. Wenn die sich dann nicht veralbert vorkommen, wann dann?

Ist aber nicht persönlich gegen den TE gerichtet. In seinen jungen Jahren soll das JC lieber in dessen Ausbildung investieren, als in so einen Quatsch. 1 EUR-Jobs sollten generell nur freiwillig sein und hierfür gibt es sicherlich viele Kandidaten unter den Elos, die sich längst aufgegeben haben und das gerne machen. Meist, wie auch hier, ist die fehlende Zusätzlichkeit der perfekte Angriffspunkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#17
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Ja Normalerweise würde ich auch Lachen. Weil es Lächerlich ist. Aber bei mir ist Gerade das Gegenteil dran. Ausbildung investieren, ist die frage.

Deswegen meine oben genannten Vorschläge.

Nur was machen.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Dez 2015
Beiträge
1.042
Gefällt mir
1.234
#18
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Flyer sagte :
Hilfe beim ausfüllen von Formularen und Anträgen
Das ist doch nur für geschultes Personal und kann in Schadenersatzansprüchen enden bei falscher "Beratung". :icon_evil:

Den Anwalt kannst Du sparen, was ist allerdings mit "bis auf weiteres" ? - Kann man da nicht etwas machen?
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#19
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Das ist doch eigentlich alles für geschultes Personal....

Arbeitssuchender mit Problemen soll anderen dabei Helfen. Ja ne is klar....

Und was heißt, kann man da nicht etwas machen? Mir ist das Wehren dagegen neu. Daher keine Ahnung und hier angemeldet.

Wie gesagt mir wären jetzt nur Anwalt eingefallen. Erneutes Gespräch. Und die oben gennanten Vorschläge
 

Gollum1964

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
907
Gefällt mir
819
#20
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Und was heißt, kann man da nicht etwas machen? Mir ist das Wehren dagegen neu. Daher keine Ahnung und hier angemeldet.
Neooo,

leider hast du die EGV mit dieser 1EUR-Geschichte unterschrieben und dir damit einige Möglichkeiten genommen. Wahrscheinlich mußt du da jetzt tatsächlich hin.
Ich würde an deiner Stelle bei denen nichts unterschreiben und denen unter die Nase reiben, dass du diesbezüglich zur Ausführung dieser Aufgaben gar nicht befähigt bist, da du hierfür keine Ausbildung hast. Außerdem würde ich nach der Zusätzlichkeit dieser Aufgaben fragen, die hier eindeutig nicht gegeben ist, aber die Voraussetzung für die Ausübung eines EEJ ist. Lässt man dich trotzdem auf die Arbeitslosen los, klagst du später über die Wertersatzklage den dir zustehenden Lohn ein. Ärgert man dich dann weiter, muß sich der Zoll weiter darum kümmern.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#21
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Zusätzlichkeit heißt? Dachte ja ich könnte Minijob oder den Sicherheits schein benutzen. Da hätte ich erstmal was sinnvolles. Eigeninitiative und wäre die EGV hoffentlich los und würde ne neue bekommen.
 

Sery

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Feb 2012
Beiträge
174
Gefällt mir
45
#23
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Warum bist Du so scharf auf eine EGV? Das Leben ist ohne viel besser.
Evt machst Du das Abi noch nach Nr machst dann die Ausbildung?
Bis zum 30. Geburtstag bekommt man noch Bafög bei regulären Unterricht
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#24
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

das heißt, das es sich um Aufgaben handeln muss, die man ohne Probleme auch 2 Jahre liegen lassen könnte.
Und das ist hier gegeben? Kommeich damit raus? Wüsste ja nichtmal wo ich mich damit beschwere :icon_neutral:
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.175
Gefällt mir
13.138
#25
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Das ist nur eine Maßgabe für Zusätzlichkeit.

Die Tätigkeiten hier sind nicht zusätzlich, da das JC schon in der gesetzlichen Pflicht steht, lustige Eingliederungsleistungen wie z. B. Bewerbungstrainings heranzukarren.

Die Tätigkeiten sind auch nicht wettbewerbsneutral, weil man hier offensichtlich den privaten Anbietern von Schnickschnackmaßnahmen (Bewerbungstrainings) mit Steuergeldern das Wasser abgräbt, vgl. § 16d SGB II.
(Das sind zwar oft Gonolrodden, wie man im schönen Gorl-Morx-Stodt sagt, aber auch die haben Rechte.)

Das Angebot in der EGV ist nicht bestimmt.
Es fehlt u. a. den Inhalten an Bestimmtheit, so ist z. B. unklar, wer an wem die unvollständig beschriebenen Tätigkeiten vornimmt.
Der Flyer kann hierfür nicht herangezogen werden, denn er ist kein verbindlicher Bestandteil des Verwaltungsschreibens.

Aus einem unbestimmten Angebot/einem unbestimmten Verwaltungsakt (VA, hier wäre das die abzuwartende Zuweisung) darf keine Sanktion abgeleitet werden.

Die Rechtsnatur der Maßnahmeneinmündung bleibt zumindest noch unklar, denn es kann nicht gleichzeitig angeboten, angenommen und zugewiesen werden.
Damit wird der klare Blick auf die Rechtsmittel mit Absicht durch die Behörde verstellt, was den Bürger um seine Rechte bringt.
Nach § 16d SGB II wird eine AGH zugewiesen, nicht zugeflattert.

Dem Maßnahmentäter (MT) keine Informationen geben außer dem Namen und die Postanschrift.
Nichts unterschreiben, aber die Unterschrift nicht ablehnen.
Du kennst Dich mit den Schriftstücken nicht aus und möchtest sie prüfen lassen.
Von wem und wie lange das dauert, wird die Zeit zeigen.
 

Gollum1964

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
907
Gefällt mir
819
#26
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Und das ist hier gegeben? Kommeich damit raus? Wüsste ja nichtmal wo ich mich damit beschwere :icon_neutral:
Neoo,

so intensiv wie das Jobcenter alle möglichen Elos in irgendwelche Bewerbungstrainings reindrückt, sicher ja.

Beschwerde erstmal direkt beim Träger.
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.477
Gefällt mir
2.134
#27
Moinsen Neoo und willkommen hier ...!

Ich war mal so frei und hab' den Titel Deines Fadens etwas abgerundet. Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
[FONT=Arial,Wide Latin]11. Themen/Threads erstellen
[/FONT]
[FONT=Arial,Wide Latin]Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder [/FONT]Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )[FONT=Arial,Wide Latin], sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt![/FONT]
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#28
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Dem Maßnahmentäter (MT) keine Informationen geben außer dem Namen und die Postanschrift.
Nichts unterschreiben, aber die Unterschrift nicht ablehnen.
Du kennst Dich mit den Schriftstücken nicht aus und möchtest sie prüfen lassen.
Von wem und wie lange das dauert, wird die Zeit zeigen.
Ok wenn das gut ausgeht. Fragen ja bestimmt wieder warum,wieso , wehalb. Und ist ja =gleich ablehnung.
Und "wird die Zeit zeigen" von wem soll ich sie den Prüfen lassen. Oder einfach mitnehmen und dann nichtsmehr machen und warten.

Beschwerde erstmal direkt beim Träger.
Also ob die was machen würden?

Also könnte ich den Jobcenter nicht mit meinen Vorschlägen alternativen umstimmen? Und muss zu dem MT bis/am Freitag?
 

Merse

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Mrz 2015
Beiträge
509
Gefällt mir
874
#29
Fragen ja bestimmt wieder warum,wieso , wehalb. Und ist ja =gleich ablehnung.
Lasse dich da auf keine Diskussionen ein. Du kennst dich nicht aus, willst es prüfen lassen, fertig. Wenn du gefragt wirst, was dich genau stört: Du kennst dich nicht aus, niemand hat was von Verträgen gesagt, so überrumpelt unterschreibst du nichts ungeprüft. Wenn man dir anbietet, den Vertrag vor der Tür zu lesen: In einer halben Stunde kannst du dir keine umfassenden Kenntnisse über das Sozialrecht aneignen. Es muss von einem Anwalt oder jemandem mit ausreichend Fachwissen geprüft werden.

von wem soll ich sie den Prüfen lassen
Ich kenne da so ein Forum, irgendwas mit ELO oder so. Wenn du gefragt wirst: Eine Person deines Vertrauens. Dein Awalt. Dein Bruder, welcher Sozialrecht studiert. Du weißt es nicht, das mit dem Vertrag kommt ja so plötzlich.

Also könnte ich den Jobcenter nicht mit meinen Vorschlägen alternativen umstimmen?
Du hast mit dem Jobcenter einen Vertrag geschlossen, an den beide Seiten gebunden sind und der nur gekündigt werden kann, wenn die Einhaltung nicht mehr zumutbar wird. Das JC hat sein Ziel erreicht, du bist durch den 1€-Job aus der Statistik. Es wird den Vertrag nicht aus Nächstenliebe kündigen und die Vermittlungsstatistik verschlechtern.

Und muss zu dem MT bis/am Freitag?
Du hast unterschrieben, dass du das freiwillig tun wirst oder stattdessen eine Minderung um 30% akzeptierst - es wäre ratsam, dort zu erscheinen.
 

dagobert1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2012
Beiträge
5.499
Gefällt mir
4.139
#30
Sind alles keine zusätzlichen Tätigkeiten, da nicht beliebig aufschiebbar, zudem wäre das z.B. die Aufgabe eines Angestellten bei einem Maßnahmeträger.
Was dem JC auch nachweisbar mitgeteilt werden sollte, als Türöffner für eine spätere Wertersatzklage.

In der EGV fehlt übrigens auch die Angabe der Mehraufwandsentschädigung.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.175
Gefällt mir
13.138
#31
Für den "Besuch" bitte noch beim JC die gegebenenfalls entstehenden Fahrtkosten beantragen, denn diese sind durch nichts gedeckt - ist ja nur eine Kurierfahrt mit dem ominösen "Pendelbrief" und nicht der Beginn der Nichtarbeitnichtgelegenheit.

Bei der Gelegenheit würde ich keinen Starttermin vereinbaren, denn das ist Sache des JCs.
Schließlich wird man nicht nach dem Bedarf beim MT eingesetzt, denn Bedarf und Zusätzlichkeit schließen sich auch aus.

Der MT braucht keine Daten mehr, denn deren Weitergabe hast Du dem JC in der EGV erlaubt.

Deswegen solltest Du den Pendelbrief nicht unterschreiben und bei Gelegenheit dem JC die Datenweitergabe vom JC an den MT, soweit er den gesetzlich ausdrücklich erlaubten Rahmen verlässt, untersagen.

Eine entsprechende Verpflichtung zur Unterzeichnung eines Vertrages mit einem Maßnahmeträger ist aber weder dem Gesetz zu entnehmen, d.h. das SGB II sieht keine entsprechende Verpflichtung vor und eine etwaige Nichtunterzeichnung eines Vertrages mit einem Maßnahmeträger ist insbesondere nicht über Absenkungstatbestände nach § 31 SGB II zu sanktionieren. Durch die Nichtunterzeichnung des streitigen Vertrages [...] hat die Antragstellerin somit auch keinen Anlass für den Abbruch der Maßnahme gegeben.
SG Ulm, Az. S 11 AS 3464/09 ER

Schon der Umfang der Unterlagen sowie die Vielzahl und die Bedeutung der behandelten Inhalte rechtfertigen es ohne weiteres, dass der Antragsteller sich bis zum nächsten Morgen Zeit nehmen wollte, um die Formulare zu prüfen und seine Entscheidung zu überdenken. Welche "organisatorischen Gründe" im Bereich des Maßnahmeträgers dem entgegengestanden haben sollen, hat dieser nicht konkretisiert. Letztlich kommt es darauf aber auch nicht an, denn ggf. müsste der Maßnahmeträger seine Abläufe anders organisieren. Es ist jedenfalls unverhältnismäßig, einen erwerbsfähigen Leistungsempfänger mit der Notwendigkeit einer sofortigen Unterschrift unter eine Vielzahl von Dokumenten unter Druck zu setzen, bloß um einen Maßnahmeträger die Arbeitsabläufe zu erleichtern. Wie allgemein beim Abschluss von wichtigen Verträgen üblich, ist auch hier ein gewisser Zeitraum für die Prüfung der Rechtmäßigkeit und der Rechtsfolgen zuzubilligen (vgl. auch Sonnhoff, in : jurisPK-SGB II, 2. Aufl. 2007, § 31 Rn. 39 zum früheren Sanktionstatbestand der Weigerung, eine angebotene Eingliederungsvereinbarung abzuschließen, in § 31 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a SGB II in der bis zum 31.03.2011 geltenden Fassung).
SG Hamburg, 20.12.2012, S 38 AS 3756/12 ER

Dieser [der Maßnahmeträger] benötigt für seine schlicht ausführende Funktion grundsätzlich nur Personenangaben, die die Ansprechbarkeit und Kontaktaufnahme mit dem Mitarbeiter ermöglichen. Darüber hinausgehende Personendaten, wie sie regelmäßig in einem Lebenslauf zu finden sind, sind hierzu nicht erforderlich. Der Antragsteller beruft sich zu Recht auf § 4a des Bundesdatenschutzgesetzes. Ein außerhalb des Sozialrechtsverhältnis stehender Dritter, wie hier der Maßnahmeträger, kann nur mit Zustimmung des Leistungsberechtigten Daten erheben und verwerten. Eine nichterteilte Zustimmung kann im Umkehrschluss nicht dazu führen, den Leistungsempfänger in der Sache dafür zu sanktionieren (so im Ergebnis auch Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 15.02.2012 - S 107 AS 1034/12 ER - Rdnr. 8 - zitiert nach Juris).
SG Leipzig S 25 AS 1470/12 ER vom 29.05.2012
 

hansklein

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Feb 2006
Beiträge
584
Gefällt mir
303
#32
Aber bei Solchen Maßnahmen Sinnloss Rumzusitzen bringt es ja auch Null.
Du sollst ja auch nicht rumsitzen, sondern angeblich Gemeinnützige Tätigkeiten ausführen, für die nach meiner Ansicht allerdings eine bezahlte ( gegebenenfalls ungelernte, aber mit dem Umgang sensibler, Datenschutzwürdiger Daten Vertraute) Bürokraft einzusetzen wäre, so das es an der Zusätzlichkeit mangelt. Machst du diese Tätigkeit nicht, muss es ein Sachbearbeiter machen (abgesehen davon, das du selbst viel falsch machen kannst und damit den Betroffenen und ohne dein Wissen evtl. mehr Probleme bereitest als zu helfen und Einblick in sensible Daten bekommst, von denen du nichts weitergeben darfst, müsstest du sogar für unterschreiben im Normalfall)- ob der SB auch ne AGH Stelle hat? Von wegen Gemeinnützig... Oder die arbeiten da alle auf AGH, Gemeinnützig:doh:

Gibt es nicht mehr die Möglichkeit, die AGH anzugreifen? Ich habe früher mal eine Plattgemacht vorm SG, allerdings hatte ich keine gültige EGV und mich auch gegen die Zusätzlichkeit und Gemeinnützigkeit , die nicht gegeben war, vorm SG schriftlich geäußert.

Der Rechtspfleger und dann nat. der Richter hatte mir damals Unterstützend und kostenlos geholfen, das Ding sehr schnell und problemlos zu beenden.
 

Regensburg

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.483
Gefällt mir
1.828
#33
Moin :)
Du sollst ja auch nicht rumsitzen
Aber so wird es sein.
Wer geht bitte schön schon freiwillig in irgendwelche Service-Büro um Bewerbungen zu schreiben?

Maximal nur Zugewiesene Kollegen, aber das wäre von JC grob fahrlässig einen per VA zu zwingen sich von einem ohne Ausbildung sich beraten lassen zu müssen.

Wir wissen doch alle - es geht nur ums Geld.
Ob der 1€ Jobber etwas macht oder nicht juckt keinen.

Ich bin kein Hellseher aber:
- mach Kaffee
- kehre hier zam
- hol mir vom Imbiss was zum essen
- usw.

Und auch nicht vergessen - Ziel der Maßnahme:
Tagesstruktur und Kontinuität
War da nicht ein Urteil der "Erzieherische" Maßnahme per 1€J ausschließt?

Ich habe meine
Tagesstruktur
ob es dem JC stinkt oder nicht - mir egal.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#34
In einer halben Stunde kannst du dir keine umfassenden Kenntnisse über das Sozialrecht aneignen. Es muss von einem Anwalt oder jemandem mit ausreichend Fachwissen geprüft werden.



Ich kenne da so ein Forum, irgendwas mit ELO oder so. Wenn du gefragt wirst: Eine Person deines Vertrauens. Dein Awalt. Dein Bruder, welcher Sozialrecht studiert. Du weißt es nicht, das mit dem Vertrag kommt ja so plötzlich.
Deswegen habe ich gefragt. Ob Wirklich Anwalt oder euch.

Was dem JC auch nachweisbar mitgeteilt werden sollte, als Türöffner für eine spätere Wertersatzklage.

In der EGV fehlt übrigens auch die Angabe der Mehraufwandsentschädigung.
Das ist mir auch aufgefallen.

In der EGV sieht es sogar so aus das mir geholfen wird, mit Bewerbungs unterlagen etc. Während der Flyer und auch die SB mir gesagt hat ich helfe den anderen.

Aber wie mir das hilft keine Ahnung.

Maximal nur Zugewiesene Kollegen, aber das wäre von JC grob fahrlässig einen per VA zu zwingen sich von einem ohne Ausbildung sich beraten lassen zu müssen.


Ich habe meine
ob es dem JC stinkt oder nicht - mir egal.
Ich habe meine Struktur gewiss auch. Aber anderen in Solchen Sachen beraten zu müssen wenn ich es schon selten Überblicke ist wirklich fahrlässig. Wahrscheinlich wird sich dann rausgeredet. Das ja noch 1-2 oder mehr Qualifiziertes Personal da ist zum Überprüfen.

Und warum darf ich die Sachen nur zur Prüfung mitnehmen aber nicht die Unterschrift ablehnen. Wenn eine Verpflichtung zur Unterzeichnung dem Gesetz nicht zu entnehmen ist.

Und wie Untersage ich dem Träger den Datenschutz/Personendaten so ?
http://www.informatik.uni-oldenburg.de/~iug09/kuka/files/Musterschreiben_Datenloeschung_BDSG.pdf

grüße
 

Merse

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Mrz 2015
Beiträge
509
Gefällt mir
874
#35
Deswegen habe ich gefragt. Ob Wirklich Anwalt oder euch.
Anwalt ist so ne Sache. Ich war selbst mal auf Hartz IV angewiesen, hatte keine Ahnung von dem Ganzen und dachte mir, ich lass das einen Anwalt machen. Tja. Finde mal einen, der Lust auf so Kleinkram hat. Ich habe damals tatsächlich von einem "Fachanwalt" die Aussage bekommen, ich solle einfach alles unterschreiben, das JC würde sowieso immer Recht bekommen. Scheinbar wollen die nur Fälle, wo schon Sanktionen vorliegen und es um nennenswerte Summen geht.

Hier im Forum ist nicht jeder Experte für alles, aber jeder weiß ein Bisschen was und in der Summe ergibt das dann meißt irgendeine funktionierende Lösung.

Und warum darf ich die Sachen nur zur Prüfung mitnehmen aber nicht die Unterschrift ablehnen. Wenn eine Verpflichtung zur Unterzeichnung dem Gesetz nicht zu entnehmen ist.
Du kannst dich natürlich auch auf deine Vertragsfreiheit berufen und die Unterschrift sofort verweigern. Es ist nur wesentlich vorteilhafter für dich, wenn du so tust, als ob du Interesse hättest, erstmal alles prüfen willst und in der Folge dann vom Maßnahmeträger rausgeworfen wirst, weil der ohne Unterschrift nicht mir dir arbeiten will. Denn dann kannst du vor Gericht sagen: "Da, schaut her, DIE wollten nicht, DIE haben mich einfach so ausgeschlossen, ich wollte doch so gerne, aber wegen DENEN durfte ich nicht, nur weil ich mich nicht so gut auskenne."
Wenn du die Unterschrift offen verweigerst, kann das von einem schlecht gelaunten Richter so aufgefasst werden, dass da jemand einfach keinen Bock auf garnichts hat und alles verweigert - dann nimmt man es möglicherweise mit dem Recht nicht so genau, legt die Mitwirkungspflichten etwas phantasievoller aus und du musst vors LSG ziehen. Auch das gab es schon. Lass die anderen die Bösen sein, das ist immer vorteilhafter für dich.
 

hansklein

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Feb 2006
Beiträge
584
Gefällt mir
303
#36
Wer geht bitte schön schon freiwillig in irgendwelche Service-Büro um Bewerbungen zu schreiben?
Und Anträge zu stellen und Formulare auszufüllen, Unterlagen zu kopieren, Stellensuche an PC auszuführen, Bewerbungsmappen zu erstellen lt. Beschreibung der Stelle ( Ihre Aufgaben können sein).

Das gibts bei uns auch bis auf die Bewerbungsmappen, allerdings geht das direkt im JC. Da gibts die Ausrede nicht, ich hab keinen PC und kann mich nicht bewerben und recherchieren (Allerdings im JC mit Restriktionen bei der Nutzung vom I-Net), dafür haben die einen Raum mit PC`s ( Solange man den Datenschutz nicht ins Spiel bringt). Kopieren von Unterlagen und helfen dabei darf der "Wachmann", bisher ansonsten der JC SB...

Servicebüros kenne ich als Offizielle Einrichtungen der JC, siehe z.b. Jobcenter mit Servicebüros
Sie finden unsere Servicebüros in Detmold, Bad Salzuflen, Lemgo, Lage und Blomberg. Daran angegliedert sind Außenstellen in nahezu allen lippischen Städten und Gemeinden, in denen Unterstützung bei allen Fragen zu den Wirtschaftlichen Hilfen und Beratung für alle Kundinnen und Kunden mit besonderem Unterstützungsbedarf angeboten werden
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#37
Hi . War heute morgen mal bei dieser Weiterbildung mit Security nur mal so zum Informieren . Haben 34aBasic 6 Wochen 8.30-16Uhr. Und 34a Plus 4 Monate ( Sanitäts,Brandschutz, Waffensachkunde etc )

Könnte ich mit Bildungsgutschein machen. Aber ob ich in der Branche arbeiten will :icon_kinn:

Dachte halt irgendeine Alternative würde Helfen für ne Änderung der EGV ( Und wenn es nur der 34a kurz für 6 wochen ist ) . ( Damit ich die Maßnahme 1€ Job da rausbekomme)... Sinnvoller für mich ist das jedenfalls als der 1€Job

Sonst bleibt ja nur Freitag dahingehen hingehen,sachen zur Prüfung mitnehmen bzw. nicht zu unterschreiben. ( Aber was kommt dann von mein SB :icon_cry: )

k.a was ich machen soll.
 

Merse

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Mrz 2015
Beiträge
509
Gefällt mir
874
#38
Änderung der EGV
Du glaubst halt noch, dass es beim Jobcenter darum geht, dir zu helfen. Das kann man dir auch nicht verübeln, denn das würde jeder von so einer Einrichtung erwarten. Du wirst im Laufe der Zeit noch feststellen, dass es nur darum geht, dich zu verwalten. Es geht nicht darum, was für dich sinnvoll ist, du sollst nur raus aus der Statistik, damit es so aussieht, als würde dort jeder seine Arbeit richtig machen.

Die EGV wird nicht geändert werden. Du kannst es versuchen, aber jeder hier weiß, wie das Ergebnis aussehen wird.
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.758
Gefällt mir
10.772
#39
[...] Aber ob ich in der Branche arbeiten will :icon_kinn: [...]
Gibt es dabei Lernkontrollen mit einem überall anerkanntem "Prüfungszeugnis"?

Kenne jemanden, den so ein Kurs allein wegen der Inhalte interessiert hatte.
Sonst schlaumeiernd hellwach, hat er - Prüfungsangst? - die Abschlußprüfung voll vergeigt und konnte sich nicht bei der möglicherweise gefährlichen Arbeit andienen.
Das schlechte Ergebnis konnte offenbar keiner vorausahnen.
 

Dinobot

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Mrz 2018
Beiträge
886
Gefällt mir
764
#40
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

das heißt, das es sich um Aufgaben handeln muss, die man ohne Probleme auch 2 Jahre liegen lassen könnte.
Soweit dem Flyer zu entnehmen ist, soll Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen erfolgen. Der Hilfesuchende Besucher könnte bestimmt nicht 2 Jahre darauf warten, meist nicht mal 2 Tage. Mit einfachen Informationen käme man hier meist nicht weiter. Denn hierbei muß man sich schon rechtlich auskennen und sich des Einzelfalls annehmen -um überhaupt etwaige Formulare und Anträge rechtssicher ausfüllen zu können. Wie soll das gehen, wenn der Teilnehmer die hierfür erforderlichen Voraussetzungen gar nicht hat?

Damit ist ein Laie vollkommen überfordert. Zudem könnte eine solche Tätigkeit nicht zusätzlich sein, sondern würde dann in den Bereich der Rechtsdienstleistungen fallen. Zitat:

Werden nur allgemeine Informationen gegeben, liegt keine Rechtsdienstleistung vor, weil diese sich nicht auf den konkreten Einzelfall beziehen. Wenn Sie aber anhand bestimmter Unterlagen im konkreten Fall prüfen, ob und welche Leistungsansprüche bestehen und danach das Formular ausfüllen, so liegt eine Rechtsdienstleistung vor. In diesem Fall sind auch keine Gründe ersichtlich, welche es zulassen würden, Ihre Tätigkeit als erlaubt anzusehen. Denn weder dürfte es sich um eine bloße Nebenleistung zu Ihrem sonstigen Leistungsangebot handeln, noch handelt es sich um eine erlaubte unentgeltliche Rechtsdienstleistung.
Quelle: https://www.existenzgruender.de/Sha...Ausfuellen-von-Formularen-Qualifikation.html#

Genau hier würde ich ansetzen, wenn ich der Betroffene wäre und mich nicht unsichere rechtliche Gefilde begeben wollen oder denen gar im Vorfeld zustimmen wollen.

Wenn der Betroffne eine andere Muttersprache hätte oder eine Fremsprache beherrscht, dann kann das auch nicht zusätzlich sein, denn Übersetzter ist eine anerkannte Tätigkeit. Aber -die Berufsbezeichnungen Dolmetscher bzw. Übersetzer sind in Deutschland nicht geschützt. Grundsätzlich kann sich jede/r so nennen und auf diesem Gebiet arbeiten.

Das wäre dann eine weiterer Knackpunkt. Hat die Sb dem Betroffenen VORHER genügend VVV als Übersetzer bzw. Dolmetscher zugesendet oder eine Arbeitsvermittlung dahingehend in Angriff genommen? Wenn nicht , dann würde ich mich an dessen Stelle nicht STATTDESSEN in Maßnahmen für hoffnungslose Fälle verwursten lassen wollen.

Denn 1 Euro Jobs sind immer als Ultima Ratio anzuwenden, wenn alle anderen Vermittlungsversuche vorher in Vielzahl gescheitert wären. Dazu gehört aber auch , nicht einfach jede EGV zu unterschreiben , die einem vorgelegt wird, denn die meisten Sb bringen dort schon im Vorfeld Bewertungen ein, die dem Betroffenen eine Vielzahl von Problemen unterstellen, was aber so nicht immer einfach zu erkennen ist. Wenn man die dann unterschreibt, dann muss man sich nicht wundern, wenn man dann gleich einen 1 Euro job bekommt, denn nichts ist einfacher für Sb, zu handhaben, den Elo so langfristig in 1 Euro Jobs abschieben zu können. Lieber immer den VA abwarten.

Hier in diesem Fall würde ich das auch ergänzend anmerken wollen. Ich selbst würde zum Termin hingehen -aber den Träger gleich mit der Problematik als solches konfrontieren wollen. Meist machen dann die Träger einen Rückzieher. Übrigens weist die Formulierung in der EGV darauf hin, dass der Anschein der Freiwilligkeit aufrechterhalten werden soll. Wahrscheinlich , weil der Träger nur freiwillige Teilnehmer haben möchte. Gut nachvollziehbar . Denn niemand kann oder sollte zu solch einer Tätigkeit gezwungen werden. Deshalb würde ich dann die Nicht Freiwilligkeit dessen erwähnen. Muss der Betroffene selbst wissen, ob er taktisch so vorgehen will oder kann.

Oder ob er einfach nur einen VA abwarten will bzw. eine Zuweisung .
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#41
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Dazu gehört aber auch , nicht einfach jede EGV zu unterschreiben , die einem vorgelegt wird, denn die meisten Sb bringen dort schon im Vorfeld Bewertungen ein, die dem Betroffenen eine Vielzahl von Problemen unterstellen, was aber so nicht immer einfach zu erkennen ist. Wenn man die dann unterschreibt, dann muss man sich nicht wundern, wenn man dann gleich einen 1 Euro job bekommt, denn nichts ist einfacher für Sb, zu handhaben, den Elo so langfristig in 1 Euro Jobs abschieben zu können. Lieber immer den VA abwarten.

Oder ob er einfach nur einen VA abwarten will bzw. eine Zuweisung .
Werde ich mir merken. Dachte immer nicht Unterschreiben und es gibt Sanktion:sorry: . VA und dagegen wehren etc ist noch "Neuland" für mich.

Aber ich will jetzt erst recht, das mein SB sieht ich lass nicht alles mit mir machen.
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.577
Gefällt mir
464
#42
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Wenn der Betroffne eine andere Muttersprache hätte oder eine Fremsprache beherrscht, dann kann das auch nicht zusätzlich sein, denn Übersetzter ist eine anerkannte Tätigkeit. Aber -die Berufsbezeichnungen Dolmetscher bzw. Übersetzer sind in Deutschland nicht geschützt. Grundsätzlich kann sich jede/r so nennen und auf diesem Gebiet arbeiten.
.
Nicht ganz. Diplom-Übersetzer haben das Diplom einer Universität, Staatlich geprüfte Übersetzer haben die Staatliche Prüfung bestanden, normalerweise kenne ich das so, dass
bei Gericht nur staatlich geprüfte oder Diplom-Übersetzer
anerkannt werden. Und bei Urkunden müssen es Übersetzer
sein, die vereidigt sind, alle Dokumente dürfen nur von solchen und mit Siegel vorgelegt werden. Man kann sich vielleicht
Übersetzer nennen, das wird aber genau hinterfragt
(es gibt auch eine sehr rege Berufsorganisation der Übersetzer).
 

Dinobot

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Mrz 2018
Beiträge
886
Gefällt mir
764
#43
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

normalerweise kenne ich das so, dass
bei Gericht nur staatlich geprüfte oder Diplom-Übersetzer
anerkannt werden.
Normalerweise. Aber es geht auch anders. Ich war erst selbst in amtlicher Funktion neulich zugegen, wo ein Anwalt für seinen Mandanten auch als Übersetzer fungiert hat, weil er und sein Mandant Staatsbürger gleichen Ursprungs waren.:wink:

Auch ansonsten fragen sehr oft auch Richter bei ihnen bekannten Anwälten oder Bediensteten des Gerichts auch hilfsweise an, ob sie nicht als Dolmetscher fungieren wollen.:wink:

Ansonsten muss nicht jeder Dolmetscher nur bei Gericht tätig sein. Es gibt so viele Möglichkeiten heutzutage, wenn man eine oder mehrere Fremdsprachen fließend beherrscht. Zitat:

„Der Nachweis eines sprachbezogenen Studiums oder einer Prüfung ist wünschenswert, aber nicht zwingende Voraussetzung für den Einsatz als Sprachmittler im Bundesamt. Sprachmittler, die diese Voraussetzungen mitbringen, werden bevorzugt eingesetzt. Daneben setzt das Bundesamt überwiegend Muttersprachler als Sprachmittler ein.“
O-Ton BAMF.

Quelle:
https://www.deutschlandfunkkultur.d...ebersetzer.976.de.html?dram:article_id=366318
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#44
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

So ich war heute Morgen Pünktlich dort.

Erstmal Führung, was gemacht wird hauptsächlich kommen Leute mit Migrationshintergrund und Flüchtlinge ,bla,bla...

Dann hat er gesagt ich bin auf der Warteliste.
Und hat den PendelBrief den ich im Beitrag 5 hochgeladen habe ausgefüllt.

Kunde hat sich bei uns gemeldet. Kästchen 1 angekreuzt.
Und bei von-bis teil. Hat er "sobald platz frei" ist geschrieben.
Und Unterschrieben mit Stempel.

Dann sollte ich bei bei dem Fett Schwarz gedruckten unterschreiben. Habe gesagt nein,ich habe das schon beim Jobcenter.

Hier unterschreibe ich ohne vorherige Mitnahme und Prüfung nichts.

Dann kam gleich O-Ton "" Alter, was bist du denn für einer, Alter was mit dir los ""

Dann hat er gesagt gibt bei Antritt noch viel mehr Unterlagen zu unterschreiben.
Unterschreibst du die auch nicht?

Wir sind keine Dritten. Und auch keine Träger etc. :popcorn:

Ich habe gesagt ich nehme sie wenn es soweit ist dann 10-14 Tage zur Prüfung mit.

Dann kam wieder "Alter". Und ich verweigere ja alles. :bigsmile:

Jetzt will er dem SB Schreiben ich verweigere ja alles und man kann mit mir nicht Abeiten etc.

Hab mir dann den Zettel vom Tisch genommen und bin gegangen. ( Er hat dort ja unterschrieben Kunde war da und kann sobald platz frei ist teilnehmen )

Was jetzt? Kann ich vorab den JC was schreiben?

Auf Sanktion warten? Aber wegen was wollen die mich Sanktionieren. Bis jetzt habe ich alles was in der EGV steht gemacht :icon_mrgreen:

grüße
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.577
Gefällt mir
464
#45
schon die Anrede und der Umgangston ist vollkommen
unmöglich, ich hoffe, es war noch irgendjemand da, der
es mitgehört hat
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#46
Hatte keinen Zeugen. Und der hatte sein eigenes "Büro" also glaube ich nicht. Vielleicht einer der Teilnehmer der irgendwo im Flur stand.

Ich dachte mir auch nur so aha. Von halbwegs Freundlich zu Abgenervt und Beleidigend in wenigen Sekunden.
Und von fremden gleichzeitig duzen und beleidigen.
Wenn die das untereinander so handhaben von mir aus.
Ich war Höflich und Respektvoll und erwarte das auch vom gegenüber.

Der wollte ja noch meinen Ausweis Kopieren oder meinen Anwalt Anrufen. Das ich das Ruhig unterschreiben kann etc :biggrin:
 

verweigerer

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Aug 2013
Beiträge
202
Gefällt mir
226
#47
AW: Eingliederungsvereinbarung 1€ Job ( Hilfe )

Kennst doch die Urteile keine Sanktion bei nicht Unterschrift beim Maßnahmeträger.

Warst dort hast Dir angehört was der Maßnahmeträger zu bieten hat . Keine Konkreten Angaben was für Dich hilfreich sein sollte das Du in den ersten Arbeitsmarkt gefördert wirst in der Unbestimmten Maßnahme.

Alleine der Umgangston des MT Mitarbeiter ist schon nicht Vertrauenswürdig und nicht auf Augenhöhe Respektlos und nicht geeignet wirklich Hilfreich sein zu wollen.

Der wird auch nie beim RA anrufen Täuschung wie ich schon geschrieben habe.

Maßnahmeträger erschleicht Unterschrift arglistige Täuschung keine Sanktion bei Abbruch der Maßnahme. SG Berlin, Beschluss S 147 AS 21183/14 ER

Bürokraft als Ein Euro Jober ist kein VV Angebot nicht Zusätzlich und Gemeinnützig dazu gehört ein Arbeitsvertrag mit Tariflohn auf Steuerkarte mit zu zahlenden Sozialabgaben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#50
Tag Leute. Bis jetzt kam nichts mehr.. Aber einen Termin beim SB habe ich jetzt diese Woche vor mir. ( Brief kam letzte woche -Beratungsanliegen- )
Bammelt mir schon :frown:

Habt ihr tipps?
Wird mich ja bestimmt ausfragen wegen dem treffen beim MT. Und kommt bestimmt mit der nächsten an oder sonst irgend ein mist.

PS: Diesen Datenschutz zettel der hier mal als pdf rumschwirrte würde ich gerne einreichen. Zum SB oder an der Anmeldung.
Und kann mir dadurch was passieren?
grüße
 

wolf77

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
606
Gefällt mir
330
#51
Aber einen Termin beim SB habe ich jetzt diese Woche vor mir. ( Brief kam letzte woche -Beratungsanliegen- )
Bammelt mir schon :frown:

Habt ihr tipps?
Hast DU ein Beratungsanliegen und um ein Gespräch gebeten?
Das ist kein zulässiger Meldezweck der Sanktioniert werden kann bei Nichterscheinen.
(Würde dann aber vermutlich zu einer neuen Einladung führen... daher soll das nur mal so am Rande erwähnt sein)
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#52
Nicht das ich jetzt direkt wüsste...
vielleicht wegen dem MT Gespräch damals. Unten steht jedenfalls wenn nicht 10% kürzung und AU bedeutet nicht einen Termin nicht warzunehmen.
 

noillusions

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.208
Gefällt mir
1.200
#53
Hast DU ein Beratungsanliegen und um ein Gespräch gebeten?
Das ist kein zulässiger Meldezweck der Sanktioniert werden kann bei Nichterscheinen.
(Würde dann aber vermutlich zu einer neuen Einladung führen... daher soll das nur mal so am Rande erwähnt sein)
Kann man einfach fernbleiben bei unzulässigem Meldezweck oder muß man dem Termin dann widersprechen?
Z.B. mit der Begründung: "Ich habe kein Beratungsanliegen."

@Neoo:

Mach dir Gedanken um deine berufliche Zukunft, dann kannst solche Maßnahmen besser kontern, z.B. Umschulung vorschlagen.
Nicht "irgendwas" machen was dich vielleicht gar nicht interessiert, dann bringt dich doch nicht weiter.
 

wolf77

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
606
Gefällt mir
330
#54
Kann man einfach fernbleiben bei unzulässigem Meldezweck oder muß man dem Termin dann widersprechen?
Z.B. mit der Begründung: "Ich habe kein Beratungsanliegen."
Ich habe damals der Meldeaufforderung widersprochen und mitgeteilt, dass ich kein Beratungsanliegen habe.
 

Regensburg

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.483
Gefällt mir
1.828
#55
Moin :)

hier würde ich kein Fass aufmachen.
Termin wahrnehmen -> Fertisch.

Was ist, wenn Du zwar keine Beratung brauchst, aber das JC der Meinung ist dich beraten zu müssen / wollen?
 

noillusions

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.208
Gefällt mir
1.200
#57
Kann ich nicht auch einfach bei ich werde den termin nicht wahrnehmen unter sonstigen grund angeben: ich habe kein Beratungsanliegen ( mehr ) ?
Steht da nur als einziges Wort "Beratungsanliegen" im Meldezweck? Ich habe noch nie so eine dürftige Formulierung im Meldezweck gesehen.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#58
Steht da nur als einziges Wort "Beratungsanliegen" im Meldezweck? Ich habe noch nie so eine dürftige Formulierung im Meldezweck gesehen.
Ich möchte mit ihnen über ihr Beratungsanliegen sprechen.

mehr nicht.
 

noillusions

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.208
Gefällt mir
1.200
#59
Man kann sicherlich ein Beratungsanliegen unterstellen, wenn du bei der Euro-Job-Klitsche was von "da muß ich aber mit nem Anwalt drüber sprechen", gesagt hast.
Wenn du zum Termin gehen willst, dann frage einfach wie sie darauf kommt, dass du ein Beratungsanliegen hättest, du verstehst das halt nicht.
Wenn sie dir dann ein Beratungsanliegen unterstellt, kannst du entgegnen dass du sie doch gar nicht um Beratung ersucht hast und sie beruhigt sein kann, da du dich bereits anderswo dazu beraten läßt.
Ich denke sie wird dich mit ihrer Beratung beglücken wollen -
vermutlich wird der Termin zu einer "mündlichen Rechtsfolgenbelehrung" zu Unterschriftsverweigerung ausarten.
Alles andere was definitiv nichts mit Beratungsanliegen zu tun hat, konterst du mit der Frage, was das mit deinem Beratungsanliegen zu tun hätte. Das soll sie dann erstmal begründen. Wenn der Termin zu Ende ist an den Fahrtkostenantrag denken.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#60
Kann ich nicht, bei ich werde den termin nicht wahrnehmen unter sonstigen grund angeben: ich habe kein Beratungsanliegen ( mehr ) ?

Oder lieber ne krankenmeldung zur sicherheit. jetzt passt mir termin gerade mehr als schlecht. fette magen darm :icon_pause:

Bin halt unschlüssig weil viele schreiben Beratungsanliegen ist kein sanktionsgrund. aber im brief trotzdem diese 10% stehen.
 

Dinobot

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Mrz 2018
Beiträge
886
Gefällt mir
764
#61
Bin halt unschlüssig weil viele schreiben Beratungsanliegen ist kein sanktionsgrund. aber im brief trotzdem diese 10% stehen.
Weiso gehst du nicht stattdessen mal eben zu einem Vorstellungsgespräch in eine ZAf? Such Dir schnell eine Stelle raus und stelle Dich da am Tag des Meldetermins zu der Uhrzeit vor. Lass Dir dann eine Vistienkarte aushändigen.. Hat bei mir auch mal alternativ geklappt . Beratung zum Eintritt in eine reguläre Arbeit geht vor. Zudem kannst du Sb damit beweisen. Der AG war interessiert bla bla ...umso mehr -je schneller kommst du von der Verwurstungs -Kandidatenliste. Hat bei mir schon vor Jahren geklappt.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#62
Ich habe damals der Meldeaufforderung widersprochen und mitgeteilt, dass ich kein Beratungsanliegen habe.
Damit bin ich bei den einem Termin auch Rauskekommen und heute hatte ich einen neuen Termin. ( Beratungsanliegen )

Jetzt der Hammer. :censored:
Heute zum Termin war schon der "Chef, Anleiter" etc. dieses Büros da der mich damals angeschnauzt ( Ey, Alter wie bist du drauf usw. ) hatte dabei.

(Ohne mein Vorwissen :icon_motz:)

Das mit dem Alter hat er widerwillig zugegeben und wollte es zurücknehmen bla,bla aber er und der Sb bestanden trotzdem darauf das ich den Pendelbrief und weitere unterlagen unterschreiben müsste.

Habe nein Gesagt und auf meinen Respekt beharrt dann ist der vom SB und auch selber gegangen.

Dann noch mit dem SB geredet. Haben es wohl Richtig auf mich abgesehen.

Hat sich oder wird sich jetzt, jede Woche einen Termin für mich freihalten.

Möglichkeiten bis in 2 Wochen:

1.) Weiterhin Maßnahme in Servicebüro (Wäre laut ihr das Beste :icon_mad: )

2.) Andere Maßnahme Müllsammeln,Sozialladen

3.) Ich soll mir innerhalb 2 Wochen ein 450€ job suchen

4.) Ich werde zum Fallmanager geschickt.

Oder man will mir Vollzeit helfer jobs aufdrücken sonst wiederholte 30% Kürzung bei ablehnung

Bis jetzt alles nur Mündlich.

Komme auf die Behandlung dort mir gegenüber echt nicht mehr klar. Besonders Psychisch.
Schlafprobleme,Kein Appetit,Ständig Grübeln,Abgeschlagen
grüße
 

HartzVerdient

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Aug 2012
Beiträge
4.318
Gefällt mir
3.942
#63
Bis jetzt alles nur Mündlich.

Komme auf die Behandlung dort mir gegenüber echt nicht mehr klar. Besonders Psychisch.
Schlafprobleme,Kein Appetit,Ständig Grübeln,Abgeschlagen
grüße
Ich möchte dir etwas Mut zusprechen. Schau mal links auf meinem Avatar (das kleine Bild). Du siehst, dass ich gut 6 Jahre hier im Forum bin und auch zu den aktiven Forenten gehöre.

Mein letzter Meldetermin vor ca 1 Monat lief genauso asozial ab. Noch nie gab es Probleme mit dem Jobcenter. Doch dann auf einem Mal.

Was meinst du, wie ich auf dem Stuhl saß und aussah wie bestellt und nicht abgeholt. Ich hatte mich wie gewöhnlich auf das Gespräch vorbereitet. Meine Bewerbungen und die Absagen dabei...

... und dann machte der neue SB ein Fass auf ...

Ich habe 1 Woche gebraucht, um mich davon zu erholen.
Jetzt ist 1 Monat herum und ich kann wieder Witze reissen.

Soll heissen: Das scheint wohl gängige - und leider menschenverachtende - Praxis vieler Jobcenter (insbesondere Optionskommunen) zu sein.

Du bist nicht alleine. Es geht vielen von uns nicht anders.

Was die im Büro so alles sagen ist eine Sache. Was du dann letztendlich schriftlich bekommst (als Verwaltungsakt mit ordentlicher Rechtsfolgebelehrung usw.) ist eine andere Sache.

Im Behördenwillkür Thread kannst du so einiges von Forenten lesen. Leider merkt man den Sinn dahinter erst dann, wenn es einen selbst trifft.

Viele Raten die Mitnahme eines Beistandes an. Allerdings geht das nicht immer, was auch verständlich ist.

Du brauchst eine gute Rechtsschutzversicherung inkl. Sozialrechtsschutz. Glaube mir! Das kann sich bezahlt machen.

Und am Ende heisst es dann doch immer wieder:

Der Kampf mit dem Jobcenter wird immer auf dem Papier ausgefochten. Egal wie die Hunde im Büro auch bellen. Was am Ende auf dem Papier steht, zählt. Dort wird dann längst nicht so heiß gegessen, wie die im Büro den Lauten machen.

Beim nächsten Gespräch hellwach sein, aufmerksam sein und lasse dir die Gesprächsnotizen aus dem Verbis (oder Allegro) geben. Der SB muss ja am Ende des Gequatsches immer eine Notiz ins System hinterlegen. Da kann man dann sehr gut nachvollziehen, was gesagt wurde und was nicht.

Lass dir die Ausdrucke zukommen... Kann ggf. Gold Wert sein.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#64
Leider knicke ich schnell ein. Ich bin es ja immer der, der verunsichert wird. Und andauern neue verträge, maßnahmen und sanktionen angedroht werden.

wie gesagt ich soll jetzt 450job , weiterhin das büro. Müllsammeln. fallmanager oder jeden freitag erscheinen und sie knallt mich eiskalt in helfer jobs rein und 30% kürzung

alleine das die heute heimlich diesen typen dabei hatte der mich damals angepöbelt hatte fand ich mega ätzend. Klar das der auf gut tut wenn de SB dabei ist der ihn kunden hinschickt

ich komm da nicht mehr drauf klar. :icon_sad::icon_neutral:
 

Merse

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Mrz 2015
Beiträge
509
Gefällt mir
874
#65
oder oder oder
= Ermessensausfall. Es kann nicht sein, dass der Kunde die Arbeit des SB übernehmen muss. Allein schon, dass man dir die Wahl zwischen einem 1€-Job und anderen Dingen lässt, zeigt doch, dass das JC keinerlei Integrationsstrategie verfolgt. Eine AGH ist das allerletzte Mittel für die hoffnungslosesten Fälle, bei denen nichts anderes mehr geht - wie kann es also Wahlmöglichkeiten wie 450€-Jobs oder Maßnahmen geben?

Wenn dich das JC wöchentlich einladen möchte, nur um dich zu beschäftigen, dann bekommt es eben wöchentlich einen schriftlich zu bescheiden Antrag auf Fahrtkostenerstattung und darf nach jedem dieser sinnvollen Gespräche den Gesprächsvermerk über diese hochqualitative Beratung aushändigen. Und wenn da irgendwelche nicht zu 100% exakt sachlichen Äußerungen drin stehen, darf extra wegen dem SB ein Admin anrücken und den Eintrag korrigieren. Das wird man sicher sehr lange mit anschauen.

Ein Hilfsarbeiterjob ist auch nicht einfach mal eben so aufgedrückt. Hast du ein eigenes Auto samt Fahrerlaubnis? Falls nicht, fallen leider schonmal sehr viele tolle Angebote weg, die zu den Schichtzeiten nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind oder bei denen die Pendelzeit inkl Fußweg unzumutbar lang ist. Und dann kann man sich ja noch mit den üblichen Mitteln vor dem Vorstellungsgespräch uninteressant machen.

Nebenbei bemerkt: Dass der Maßnahmeheini nun schon ins JC kommt, nur um dich zu einer Unterschrift zu bewegen, zeigt doch, wie verzweifelt die ganze Bande eigentlich ist. Stell dir mal vor, du bist Kunde bei irgendeinem Unternehmen und sagst denen sinngemäß: Nö, leck mich. Ich denke nicht, dass dir da irgendjemand hinterherläuft. Und hier versteckt man sich sogar noch hinter dem SB, zeigt mit dem Finger auf dich, wie damals zu Grundschulzeiten: "Herr Lehrer, also der da, der hat fei, also ne, schimpf den mal". Armutszeugnis. Versuche, dich bei solchen Gesprächen ständig daran zu erinneren, dass du nicht derjenige bist, der sich für irgendwas rechtfertigen oder ein schlechtes Gewissen haben sollte.
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.621
Gefällt mir
8.740
#66
Sagen ist nichts.
Wenn dan sag immer - das brauch ich aber schriftlich.
Ansonsten ist das Mumpitz.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#67
= Ermessensausfall. Es kann nicht sein, dass der Kunde die Arbeit des SB übernehmen muss. Allein schon, dass man dir die Wahl zwischen einem 1€-Job und anderen Dingen lässt, zeigt doch, dass das JC keinerlei Integrationsstrategie verfolgt.

Wenn dich das JC wöchentlich einladen möchte, nur um dich zu beschäftigen, dann bekommt es eben wöchentlich einen schriftlich zu bescheiden Antrag auf Fahrtkostenerstattung und darf nach jedem dieser sinnvollen Gespräche den Gesprächsvermerk über diese hochqualitative Beratung aushändigen. Und wenn da irgendwelche nicht zu 100% exakt sachlichen Äußerungen drin stehen, darf extra wegen dem SB ein Admin anrücken und den Eintrag korrigieren. Das wird man sicher sehr lange mit anschauen.

Ein Hilfsarbeiterjob ist auch nicht einfach mal eben so aufgedrückt. Hast du ein eigenes Auto samt Fahrerlaubnis? Falls nicht, fallen leider schonmal sehr viele tolle Angebote weg, die zu den Schichtzeiten nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind oder bei denen die Pendelzeit inkl Fußweg unzumutbar lang ist. Und dann kann man sich ja noch mit den üblichen Mitteln vor dem Vorstellungsgespräch uninteressant machen.

Nebenbei bemerkt: Dass der Maßnahmeheini nun schon ins JC kommt, nur um dich zu einer Unterschrift zu bewegen, zeigt doch, wie verzweifelt die ganze Bande eigentlich ist. Stell dir mal vor, du bist Kunde bei irgendeinem Unternehmen und sagst denen sinngemäß: Nö, leck mich. Ich denke nicht, dass dir da irgendjemand hinterherläuft. Und hier versteckt man sich sogar noch hinter dem SB, zeigt mit dem Finger auf dich, wie damals zu Grundschulzeiten: "Herr Lehrer, also der da, der hat fei, also ne, schimpf den mal". Armutszeugnis. Versuche, dich bei solchen Gesprächen ständig daran zu erinneren, dass du nicht derjenige bist, der sich für irgendwas rechtfertigen oder ein schlechtes Gewissen haben sollte.
Also das mit dem Maßnahmeheini fand ich auch unter aller sau. Ohne mein wissen einfach dazugeholt.
( Mein SB auch noch knallhart ist doch ein Guter Start, schonmal gestritten und wieder vertragen :doh: ) ich dacht ich bin im falschen film
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#68
Sagen ist nichts.
Wenn dan sag immer - das brauch ich aber schriftlich.
Ansonsten ist das Mumpitz.
Vielleicht kommt das noch?
Aber auch sonst wollte ich da nur noch weg. Hab ja immerhin schon mal nichts unterschrieben oder was zum unterschreiben vorgelegt bekommen.
Ich bei einem Termin für mich auch schon mal was
 

HartzVerdient

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Aug 2012
Beiträge
4.318
Gefällt mir
3.942
#69
Also das mit dem Maßnahmeheini fand ich auch unter aller sau. Ohne mein wissen einfach dazugeholt.
Wäre das nicht ein Fall für den Datenschutzbeauftragten ? Mir würde hierzu sofort "Sozialdatengeheimnis" einfallen.
 

Salzwasser

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
80
Gefällt mir
69
#71
Und wieso suchst du dir nun keinen Mini-Job?
Wenn ich das richtig verstehe, hast du deinen Schulabschluss vor 10 Jahren gemacht. Was war denn dazwischen? Greif doch darauf zurück.

Sobald du einen Job hast, und dieser nicht mit den Maßnahmenzeiten zusammenpasst, bist du raus.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#72
Hier sind die gerade leider nicht wie sand am mehr zu finden. Ebay Ka, Jobbörse und Internet schon durchgegrast :icon_frown:

Dachte nur ihr habt ja mehr Erfahrungen wie ich mit der Schikane umgehen kann.

Maßnahmenheinis beleidigen mich und werden dann heimlich zum Gespräch eingeladen.
Sb rotz frech und will mich jede Woche einladen.

fallmanager hatte ich noch nie und kann dazu auch nichts sagen

Bei AU wird immer gleich WUB verlangt die kein Arzt hier versteht ( AU sollte Reichen ) sonst 10% Kürzung

Wie soll man bei dem Psychoterror, gesund werden? :doh:
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.758
Gefällt mir
10.772
#73
[...] Dachte nur ihr habt ja mehr Erfahrungen wie ich mit der Schikane umgehen kann.

[...] Maßnahmenheinis beleidigen mich [...]
Gehören nicht immer zwei zum Tango?
Ich lasse derartige Testballons mit Hinweis auf den Ton, der zu mäßigen sei, platzen.
Eine detailliertes, eigenes Berichtsheft=Protokoll führen, gegebenenfalls bei jedem Vorfall Beschwerde an den Auftraggeber - JC - mit Bitte um Stellungnahme absetzen.
Nachweisbar.
Mach denen, die schikankieren wollen, immer sehr viel ARBEIT.
Solche, mit der sie nicht gerechnet haben, die jedoch völlig legitim ist.
[...] und werden dann heimlich zum Gespräch eingeladen. [...]
Das ließe sich wahrscheinlich nur mit Akteneinsichtnahme belegen.
Falsche Eintragungen kannst du korrigieren lassen, bis sie der Wahrheit entsprechen.
[...] Sb rotz frech und will mich jede Woche einladen. [...]
Dann halt Fahrtkosten erstatten lassen und jedes Mal den Antrag abgeben.
Gesprächsprotokoll führen und nachforschen, ob die Vorladung nötig war, nicht ein milderes Mittel ausreichend gewesen wäre.

Stichwort: Verstoß gegen das Gebot der Wirtschaftlichkeit.
Anfrage an TL senden, mit Bitte um Stellungnahme.
Dreh den Spieß um.
[...] Wie soll man bei dem Psychoterror, gesund werden? :doh:
Indem du es als das betrachtest was es ist:
Psychologische Kriegsführung gegen jeden HE, der sich nicht beizeiten und klug genug wehrt.

Ohne Gegenwehr und Konfliktbereitschaft kommst du dort nicht weit.
Sieh es als Sandbox-Situation an.
Keinen von denen willst du in deinem inner circle haben.
Deshalb kannst du mit denen - übungsweise - Tacheles reden.
So, wie du es dich bei deinen Nächsten nicht traust.
Einmal über die Schatten gesprungen, die mir Kinderstube und Jahrzehnte an der Kundenfront in den Weg gelegt hatten, wurden "meine" SBs gleich wesentlich "un-frecher".
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#74
Gehören nicht immer zwei zum Tango?
Ich wurde ja nicht Beleidigend erst der MT nachdem ich nichts vor ort unterschreiben wollte :bigsmile:

Beschwerde an den Auftraggeber mit Bitte um Stellungnahme absetzen.
Nachweisbar.
Das Zuständige JC oder eine Höhere Stelle?


Das ließe sich wahrscheinlich nur mit Akteneinsichtnahme belegen.
Falsche Eintragungen kannst du korrigieren lassen, bis sie der Wahrheit entsprechen.
Naja wenn im Termin "Berufliche Situation Besprechen" steht.
Aber dann auf einmal der MT Typ im Büro Sitzt. Ohne Info etc.


Ohne Gegenwehr und Konfliktbereitschaft kommst du dort nicht weit.
Sieh es als Sandbox-Situation an.
Keinen von denen willst du in deinem inner circle haben.
Deshalb kannst du mit denen - übungsweise - Tacheles reden.
Ja merke ich. Nur leider Hängt mir dabei immer die Kürzungs angst im Nacken. Und vor Ort ist die Situation und man selbst dann meist anders als man es sich vorstellt.

danke
 

Salzwasser

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
80
Gefällt mir
69
#75
Hier sind die gerade leider nicht wie sand am mehr zu finden. ibääh Ka, Jobbörse und Internet schon durchgegrast :icon_frown:
Darum fragte ich ja was du in den letzten 10 Jahren gemacht hast. Geh aktiv zu ehemaligen Arbeitgebern hin und frag nach Jobs, Aushilfen etc. Vor Weihnachten findet sich bestimmt was.
Definitiv besser als sich mit dem JC zu streiten.
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#76
Habe ich auch gedacht. War aber bis jetzt nicht so.
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.758
Gefällt mir
10.772
#77
[...] Gehören nicht immer zwei zum Tango? [...]
Ich wurde ja nicht Beleidigend erst der MT [...]
Gemeint war:
Einer der beleidigt - und einer, der sich das bieten läßt.
[...] Das Zuständige JC oder eine Höhere Stelle? [...]
Was meinst du, in welche Richtung kullern/erklimmen Bürgeranliegen effektiver die Hierarchie-Treppe entlang?
Von unten über X Hürden hoch gestemmt oder weiter oben aufgehängt und vom Ranghöherem runtergekullert. :wink:

Hab stets das Spiel "Beamtenmikado" im Hinterkopf:
Wer sich bewegt, hat verloren.

Wie machst du also am besten deinem SB klar, daß er/sie IMMER Stellungnahmen zu verfassen hat sobald er/sie dich schikaniert?
Wohl kaum, indem du bei ihm selbst vorträgst.
Der Anwurf verschwindet wahrscheinlich schulterzuckend.

Selbst wenn hinterher offiziell alle ins selbe Horn tuten werden: keins der Mikadostäbchen schätzt es, aus eingefahrenen Routinen geschüttelt zu werden - sprich - unnütz aktiv werden zu müssen.
Stellungnahmen, Erläuterungen, Beratung, Aufklärung einzufordern, zu denen es keine vorgefertigten Textbausteine gibt, sind legitime "Rüttler".
 

Neoo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2018
Beiträge
33
Gefällt mir
1
#78
Naja Bieten lassen habe ich mir das ja nicht direkt. Wo er das gemacht hat bin ich ja weg.
Nur meine SB hat sich dafür Herzlich wenig Interessiert und den ja sogar noch Heimlich eingeladen.

Deswegen frage ich ja ob sich irgendeiner ( und wenn ja wer ) dafür Interessieren würde.

Welche Stelle ist dann dafür die Beste das die "Lawine" schön runter kullert :idea:
 
Oben Unten