Habe eine Eingliederungsvereinbarung erhalten - Welche Punkte sind angreif- oder verhandelbar?

RonaldK777

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2020
Beiträge
6
Bewertungen
1
Hallo,

ich habe heute eine neue EGV erhalten, zuvor hatte ich am letzten Mittwoch ein Gespräch mit meiner neuen SB per Telefon, welche mich zuvor per Post zu einem Gespräch eingeladen hat, ich habe die SB daraufhin angerufen und ihr meine Situation und meinen Gesundheitlichen Zustand erklärt - Gesundheitlicher Zustand ist folgender: Ich bin seit meinem ganzen Leben Asthmapatient und war als kleines Kind diesbzgl. auch mehrfach im Krankenhaus, mittlerweile bin ich auf ein Asthmaspray angewiesen welches ich inhalieren muss, sobald ich etwas längere Strecken zurücklege, auch das tragen einer Maske fällt mir hier besonders schwer, weswegen ich auf Freunde und Familie angewiesen bin für Einkäufe.

Meine aktuelle Jobsituation sieht wie folgt aus: Minijob (2,5h/Woche) im Bereich IT-Sicherheit, anfangs hat mir mein Chef auch außendienst Jobs gegeben, aber seit Corona hat er gesagt, dass ich bitte alles von zu Hause auch machen soll, was soweit auch gut klappt.

Am Telefon habe ich mit der SB nicht allzu viel geklärt, lediglich, dass sie mir eine EGV zuschicken wird mit einem Flyer und einer Einverständniserklärung für den AGS, außerdem hat sie mich drum gebeten mit meinem Chef zu sprechen, ob er nicht doch mehr Arbeit für mich hätte, sodass ich in einem Sozialversicherungspflichtigem Verhältnis bin und da niemand weiß wie lange die aktuelle Coronasituation noch anhält ich ggf. zum Sozialamt müsste, da ALG II nur für leute gilt die Arbeitsfähig sind.

Die EGV mit Rechtsfolgenbelehrung habe ich hochgeladen.

Gibt es hier Verhandlungsbedarf?

Vielen Dank euch!
 

Anhänge

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.575
Bewertungen
8.406

Moderation Themenüberschrift:

Hallo RonaldK777 und willkommen hier ...!,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...
Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

EGV erhalten - Risikopatient (Asthma)
 

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
1.765
Bewertungen
5.348
Hallo und willkommen im Forum.

Das ist der letzte Mist, den du als EGV zugeschickt bekommen hast: auf KEINEN Fall unterschreiben (dazu kann man dich auch nicht zwingen).
Es gibt 2 Optionen: Einfach ignorieren und abwarten. Falls ein VA (Verwaltungsakt) kommt: Widerspruch einlegen - genügend Formfehler und inhaltliche Fehler sind enthalten um beste Chancen zu haben, den VA zu kippen.
Alternativ schriftlich und nachweisbar Änderungswünsche einreichen und dann so lange verhandeln, bis alles zu 100% an deine Wünsche angepasst wird - kompromisslos bleiben. Eine EGV bringt dem Kunden in den meisten Fällen nur Nachteile (vor allem ist das Sanktionieren viel einfacher), aber 0 Vorteile. Ausnahme: Es werden kann-Leistungen verbindlich in der EGV zugesichert, wie z.B. Weiterbildung/Umschulung, angemessene Pauschalen für Bewerbungen, usw. In deinem Fall bringt diese EGV dir 0,0000 Vorteile.


Folgende Punkte würden mich da sehr stören:
- Laufzeit von 1 Jahr ist zu lang (6 Monate maximal)
- Es werden nur Fahrtkosten erstattet, jedoch nicht die Bewerbungskosten. Das geht garnicht.
- Eine bodenlose Frechheit den Arbeitsvertrag zu verlagen. Das geht den SB NICHTS an. Man muss nichtmal verraten, bei welchem Arbeitgeber man einen Job gefunden hat.
- Vermittlung von Vorstellungsgesprächen --> Der SB ist nicht dein Kindergärtner (das macht einen extrem schlechten Eindruck beim potentiellen AG, wenn das JC für den Kunden die Termine beim AG vereinbart)
- Der SB kann keine Bestätigungen von Vorstellungsgesprächen verlangen. Dadurch müsste man sich als ALG II Empfänger outen...
- Wenn das JC das Recht hat zur Nachbesserung oder gleichwertigen Ersatz anzubieten, dann hast du das gleiche Recht zu bekommen. Es handelt sich um einen öffentlich-rechtlichen Vertrag zwischen zwei gleichberechtigten(!) Vertragsparteien.
 

bondul

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Mai 2019
Beiträge
568
Bewertungen
1.430
... ich ggf. zum Sozialamt müsste, da ALG II nur für leute gilt die Arbeitsfähig sind.
Da scheint die SB ja hellhörig geworden zu sein…

Als an Asthma Erkrankter bist du doch vielleicht für viele Tätigkeiten gar nicht geeignet?
Sollte da nicht zunächst der Ärztliche Dienst des Jobcenters deine Leistungs-/Erwerbsfähigkeit überprüfen? Was sagen deine Ärtze/innen, könntest du jede Tätigkeit annehmen? :unsure:

Auf Seite 2: Vorschlag von passenden Stellen…
Wem müssen sie passen, der SB oder dir? Wurde in der Vergangenheit bereits eine Potenzialanalyse durchgeführt?

lg, bondul
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
942
Bewertungen
2.560
Seite 1: Sie als erwerbsfähiger Leistungsberechtiger verpflichten sich, ..."
Seite 4: "Auch für Sie als nicht erwerbsfähiger Leistungsbezieher können gesetzlich vorgeschriebene Rechtsfolgen eintreten, die Leistungskürzungen zur Folge haben."
 

RonaldK777

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2020
Beiträge
6
Bewertungen
1
Vielen Dank an euch alle!

Was könnte im worst-case passieren, wenn ich den Abgabetermin jetzt ignoriere und auf den VA warte?

Könnte das JC schon vor dem VA Sanktionieren oder sind die verpflichtet mir erst einen VA zukommen zu lassen?



Da scheint die SB ja hellhörig geworden zu sein…
Die Aussage kam von der SB selbst.

Zum Rest: Nein, es gab keine Potenzanalyse und ich darf nicht jede Tätigkeit ausüben.
 

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
1.765
Bewertungen
5.348
Was könnte im worst-case passieren, wenn ich den Abgabetermin jetzt ignoriere und auf den VA warte?
Der SB könnte etwas pöbeln oder versuchen Druck zu machen. Das ist aber vollkommen egal: Es gibt keine Pflicht eine EGV zu unterschreiben und es darf KEINE Sanktionen oder sonstiges zur Folge haben, wenn man sich weigert. Offiziell weigerst du dich aber nicht, sondern du prüfst einfach immer noch. ;)
Wichtig: Telefonischer Kontakt ist zu 100% freiwillig. An deiner Stelle würde ich einfach nicht mehr ans Telefon gehen und falls doch, direkt abwürgen oder auflegen. Ganz wichtig: Auf KEINEN Fall Fragen zu deiner (beruflichen) Situation, Plänen oder ähnliches am Telefon beantworten! Das wird sonst als Potenzialanalyse verwendet. Ohne Potenzialanalyse kann man jeden VA sofort kippen. Dann muss der SB dich schon einladen, wenn der ne Potenzialanlyse machen will.

Könnte das JC schon vor dem VA Sanktionieren oder sind die verpflichtet mir erst einen VA zukommen zu lassen?
Nein, eine EGV hat 0 Bedeutung ohne Unterschrift - nutzloser als ein Blatt Klopapier, aber trotzdem abheften und aufbewahren....
 

bondul

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Mai 2019
Beiträge
568
Bewertungen
1.430
Da scheint die SB ja hellhörig geworden zu sein…
Die Aussage kam von der SB selbst.
Ich meinte damit deine gesundheitlichen Einschränkungen, die der SB ja nun bekannt sind. Da könnte SB schnell mal auf die Idee kommen, dich in die GruSi nach SGB XII abschieben zu wollen/müssen. Könnte sich für dich jetzt positiv gestalten, erst einmal sollte der Ärztliche Dienst deine Erwerbsfähigkeit prüfen... das kann dauern... :icon_mued:

lg, bondul
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
942
Bewertungen
2.560
RonaldK777 wertete deinen Beitrag im Thema Eingliederungsvereinbarung erhalten - Welche Punkte sind angreif- oder verhandelbar? mit :( Wirklich jetzt....
Was genau stört dich denn an meinem Beitrag? Wenn du nicht möchtest, dass jemand nach Fehlern in der EGV sucht, musst du das nur schreiben, dann können die Leute ihre Zeit sinnvoller investieren.
 

RonaldK777

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2020
Beiträge
6
Bewertungen
1
Was genau stört dich denn an meinem Beitrag? Wenn du nicht möchtest, dass jemand nach Fehlern in der EGV sucht, musst du das nur schreiben, dann können die Leute ihre Zeit sinnvoller investieren.
Die Reakion war auf den Inhalt des Briefes, welchen du Zitiert hast bezogen.
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
942
Bewertungen
2.560
Ja, schon ok, kam nur etwas seltsam rüber.
 

RonaldK777

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2020
Beiträge
6
Bewertungen
1
Was mir grad noch eingefallen ist, die SB hatte mich am Telefon gefragt, ob meine E-Mail noch aktuell sei. Ich hab es mit "nein" beantwortet und daraufhin fragte sie mich ob die Telefonnr. noch aktuell sei, ich sagte zwar Ja, aber mir fiel im nachhinein ein, dass ich schonmal eine Löschung meiner Daten beantragt hatte (müsste so ca. 2016/2017 gewesen sein), daher: Sollte ich jetzt eine nochmalige Löschung meiner Daten schriftlich einreichen?

Außerdem hatte ich noch eine "Einverständniserklärung im Rahmen der Arbeitsvermittlung" (Wo übrigens auch meine Telefonnr. draufsteht :icon_kinn:) beiliegen.

Mein vorhaben wäre also wie folgt:

- Löschung meiner persönlichen Daten umgehend einreichen
- Den Abgabetermin der EGV ignorieren und auf einen VA warten
- Wenn ich den VA erhalten habe, hier hochladen

Korrekt?
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.581
Bewertungen
2.108
Die Löschung deiner persönlichen Daten hast du doch schon vorgenommen,

Die EGV kann man abgeben, muß man aber nicht, Ergebnis wird dann wohl eventuell ein VA sein, der immer noch besser ist da man da gegen vorgehen kann ( Widerspruch ) .

Wenn du einen VA bekommen solltest, dann würde ich ihn hier anonym Hochladen zwecks Überprüfung.
 

RonaldK777

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2020
Beiträge
6
Bewertungen
1
Das ist korrekt, aber anscheinend hat das JC meine Daten doch noch.

Könnte die SB im Fall der Fälle mir unterstellen, dass ich am 17.07 nicht zum Termin erschienen bin?

Ich hab ja erst eine Einladung erhalten (SB wollte mit mir eine EGV abschließen), die SB habe ich daraufhin angerufen und wir haben das gröbste am Telefon "geklärt", daraufhin gabs die EGV per Post.
 
Oben Unten