Habe eine EGV unterschrieben und nun sofort eine Maßnahme (26 Wochen) verordnet bekommen. Was kann ich dagegen tun? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

MIGE

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2017
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo, ich bin ganz neu dabei und kenne mich hier nicht so wirklich aus. Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen wäre Mega. Um es kurz zu fassen letzte Woche war ich beim Jobcenter da hat man mir die EGV gegeben die an und für sich nach durchlesen ok ist, es geht um 4 Bewerbungen pro Monat mit Anschrift und dem ganzen, dieses sei mit belegen am 3. eines jeden Monats vor zu zeigen was auch echt kein Thema ist. Nun hat die „nette“ Dame mir nach der Unterschrift der EGV auf einmal eine Maßnahme angeboten die 26 Wochen gehen soll ( bin Ü30) . Da die EGV mit mir zusammen erarbeitet worden ist habe ich gegen die nichts aber die Maßnahme die dann auch absolut nicht meinem Berufsfeld entspricht ( bin gelernter Einzelhandelskaufmann) da sie „Qualifizierte Hauswirtschaftlerin“ heist. Es soll darum gehen eigenständig fremde Haushalte zu führen was für mich nicht in frage kommt da es nicht meinem erlernten Beruf entspricht und auch nicht dem Berufsfeld in dem ich weiterhin tätig sein möchte.der ganze Spaß soll von 9-halb zwei gehen. Wie gesagt in der EGV steht davon nichts habe nur einen Flyer bekommen und per Post das der „ Informationstag“ am kommenden Mittwoch stattfindet Die Dame meinte nur sie könne sich das für mich vorstellen , was kompletter Schwachsinn ist . Da ich mich regelrecht vor vielen Haushalten ekeln tu. Nicht das die unordentlich sind oder so aber jeder macht es anders .... es ist einfach nicht meine Welt und auch das kochen ( kann ich) aber ich lebe vegan und das kann ich in fremden Haushalten nicht durchführen (will ich auch nicht ). Meine Frage ist kann ich da irgendwas machen das ich da nicht zu dieser bestimmten Maßnahme muss? Hauswirtschaft ist ja nicht jedermanns Sache. Falls ich jetzt auch im falschen Bereich dieses Forums hier bin entschuldige ich mich . Leider kann ich momentan auch nichts einstellen da meine technician komplett den Geist aufgegeben hat :( . Ich hoffe ihr könnt mir da helfen oder ein paar wertvolle Tips geben .
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.370
Bewertungen
7.490
Moinsen MIGE und willkommen hier ...

Ich war mal so frei mit Deinem Beitrag einen eigenen Faden zu starten, da es nicht besonders zielführend bzw. höflich ist, das Thema eines anderen Users zu kapern.

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum


:icon_wink:
 
E

ExitUser

Gast
bin gelernter Einzelhandelskaufmann) da sie „Qualifizierte Hauswirtschaftlerin“ heist.
Wenn Du es bis zum ALG2 geschafft hast gilt überhaupt nicht mehr was Du früher mal warst.
Du bist verpflichtet jede sozialversicherungspflichtige Arbeit anzunehmen und wenn es Kuhstallausmister ist.
Auch Raketenforscher müssen jeden Job annehmen.
Die einzige Ausnahme ist die Gesundheit.

Murphy
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.457
Bewertungen
16.095
Bullshit. :biggrin:

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, die eine Arbeit unzumutbar machen.
Das gilt übrigens auch für Maßnahmen, und zwar aus demselben Paragrafen heraus.

Die BA kann keine einzige Qualifikation aufheben oder für ungültig erklären, was eine Eigenschaft ist, die sie auch gleich an die von ihr beauftragten Dritte durchreicht.

@MIGE: Bitte stelle alle Schriftstücke anonymisiert ein und lasse dabei bitte die Datumsangaben lesbar.

Beim "Informationstag", falls Du hingehst, wirst Du informiert.
Dementsprechend informierst Du niemanden, entscheidest dort vor Ort nichts und unterschreibst dort nichts.

Der "Informationstag" darf wahrscheinlich nicht der Maßnahmenbeginn sein, aber dass müsste man an den Schriftstücken erkennen.
 
Oben Unten