Habe eine EGV unterschrieben, die mich verpflichtet, mich auf Vermittlungsvorschläge zu bewerben. Gilt das auch für solche ohne Rechtsfolgenbelehrung? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

atasteofbunny

Elo-User*in
Mitglied seit
7 März 2014
Beiträge
422
Bewertungen
358
Schwierig. Habe bei dem ersten Gespräch angegeben, dass ich in der Region Arbeit suchen würde und meinen Wohnort dafür streichen lassen. Das klingt irgendwie falsch.
Ich hatte es so verstanden, dass du für eine Zeitarbeitsfirma so weit fahren musst. Das würde ich nun wirklich nicht machen - und auch niemandem empfehlen. Bei einer Festeinstellung in einem guten Job sieht es ja ganz anders aus. Da bin ich selber auch bundesweit mobil.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
Mein Nickname ist erwerbsuchend, mit nur einem "s" ;)

Wurde noch zu keinem Gespräch eingeladen.
Das ändert an meiner Aussage nichts, denn nicht auf jede Bewerbung erhält man ein VG und nicht in jedem VG erhält man direkt einen Arbeitsvertrag.

Das liegt aber auch daran, dass ich noch nichts rausgeschickt habe, da es im Callcenter hieß, dass keine RFB dabei sei, also müsse ich mich nicht bewerben.
Da sagt deine EGV aber etwas anderes aus. Du musst dich auf jeden VV bewerben, egal, ob dieser VV eine RFB hat oder nicht.

Ich habe jetzt ein generisches Anschreiben entworfen, bei dem nur der Ansprechpartner und die Stellenbeschreibung ausgetauscht werden müssen.
Sorry, aber das kostet dich jetzt für jeden VV so viel Zeit, die dir für "richtige" Bewerbungen in deinem Sinn fehlen soll? Man kann es manchmal wirklich übertreiben ;)

Zum Glück werden alle Fahrtkosten übernommen.
Du weißt aber schon, dass der erste Ansprechpartner für die Fahrtkosten der einladende AG ist? Dein JC wird im Fall der Fälle eine Erklärung des AG sehen wollen, dass dieser die Übernahme der Fahrtkosten ausschließt.
 

DasPferd

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2019
Beiträge
11
Bewertungen
2
Das ändert an meiner Aussage nichts, denn nicht auf jede Bewerbung erhält man ein VG und nicht in jedem VG erhält man direkt einen Arbeitsvertrag
Danke für den Hinweis.

Da sagt deine EGV aber etwas anderes aus. Du musst dich auf jeden VV bewerben, egal, ob dieser VV eine RFB hat oder nicht.
Das habe ich jetzt auch verstanden. Ich versuche zu retten was zu retten ist und mache das jetzt.

Sorry, aber das kostet dich jetzt für jeden VV so viel Zeit, die dir für "richtige" Bewerbungen in deinem Sinn fehlen soll? Man kann es manchmal wirklich übertreiben
Der Vorgang dauert zwei bis drei Minuten. Höchstens. Mit Jobbeschreibung meinte ich Jobtitel. Für ernst gemeinte Bewerbungen wird deutlich mehr Zeit investiert.
Im wesentlichen ist die Struktur:
Ich bewerbe mich auf die Stelle als XY.
Habe das Studiert und die zwei Dinge gelernt, die eh schon auf der Jobbörse gelistet sind. Dann noch ein zwei generische Softskills.
Dann eine Schlussformel.
Der Lebenslauf enthält im wesentlichen Schulischer/Akademischer Werdegang, Zivi, Pflichtpraktikum. Unter Fähigkeiten das was in der Jobbörse steht.

Du weißt aber schon, dass der erste Ansprechpartner für die Fahrtkosten der einladende AG ist? Dein JC wird im Fall der Fälle eine Erklärung des AG sehen wollen, dass dieser die Übernahme der Fahrtkosten ausschließt.
Das spielt mir in die Hände. Sofern der AG das nicht von verneherein ausschließt kann ich ihm ja noch einmal einen Brief schreiben, in dem ich ihn um Erstattung der Kosten bitte. Das zögert den Prozess raus und gibt mir Zeit etwas besseres zu finden.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
Sofern der AG das nicht von verneherein ausschließt kann ich ihm ja noch einmal einen Brief schreiben, in dem ich ihn um Erstattung der Kosten bitte. Das zögert den Prozess raus und gibt mir Zeit etwas besseres zu finden.
Falsch, wenn der AG in einer Einladung zu einem VG die Übernahme der Fahrtkosten nicht ausgeschlossen hat, fährst du ohne weitere Nachfrage dazu zu diesem VG und forderst den AG im Laufe oder zum Ende des VG auf, dir die Fahrtkosten zu bezahlen. Der Ausschluss der Fahrtkostenübernahme durch den AG muss erfolgen, bevor du losfährst.
 

HansimGluck1

Elo-User*in
Mitglied seit
16 März 2016
Beiträge
165
Bewertungen
79
Und was wäre gewesen, wenn er die EGV nicht unterschrieben hätte? Dann hätte er dasselbe als VA bekommen. Ich glaube kaum, daß ein Widerspruch gegen die Pflicht, sich auf alle VV's bewerben zu müssen, erfolgreich gewesen wäre. Sogesehen hat er einfach Pech mit dem SB. Dagegen läßt sich nichts machen. Und auch ich bin sehr überrascht gewesen, was für eine Flut von VV's ich bekommen habe, fast alles ZAF.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
1.017
Bewertungen
1.645
Er hätte nicht nur nicht unterschreiben sollen, sondern ernsthaft verhandeln mit Gegenvorschlag. Vorher zur Prüfung mit nach Hause nehmen. 14 Tage sind üblich.
Es gibt SB´s die tatsächlich verhandeln und auf Gegenvorschläge reagieren. Falls nicht so hat man bessere Karten falls der VA vors SG landet. Im jedem Falle aber Zeit gewonnen.
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.642
Bewertungen
6.716
HansimGluck1 meinte:
Ich glaube kaum, daß ein Widerspruch gegen die Pflicht, sich auf alle VV's bewerben zu müssen, erfolgreich gewesen wäre.
Und ich glaube nicht, dass der Textbaustein, egal ob im EGV oder VA, das rechtliche Gewicht hat, welches du ihm zugestehst.

Immerhin gibt es nicht umsonst die Paragrafen § 140 SGB III und § 10 SGB II.

Berücksichtige, dass die Paragrafen vom Gesetzgeber und der Textbaustein nur von der BA kommt.

Klar kann man gemäß BGB auch schlechterstellende Bedingungen in einen Vertrag aufnehmen.
ABER den Textbaustein sehe ich als Hinweis ... zur Bewerbungsfrist, und nicht als Aussetzung des Zumutbarkeitsparagrafen.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
6.404
Bewertungen
15.340
Da der TE seit Mai nicht mehr online war :closed_2:

Ansonsten gilt immer noch: Für eigene Fragen bitte eigene Themen eröffnen und keine fremden Themen shreddern.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten