Habe ein Schreiben bekommen weil Ich angeblich mehr Rente bekomme. Was aber nicht der Fall ist und man mir jetzt Geld anrechnet was Ich nicht habe

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
235
Bewertungen
9
Hallo ihr lieben, hoffe ihr seit alle gesund.
Zum Thema.
Habe post vom Job enter bekommen in dem es heißt das ich angeblich mehr erwerbsmi derungsrente hätte bekommen können. Ich hätte auch eine Anhörung bekommen aber nicht drauf reagiert. Habe aber nichts erhalten und das ich mehr Rente bekomme ist mir auch neu. Klartext, man zieht jetzt bei den Kindern über 90 Euro im Monat ab. Und ich weiß überhaupt nicht was die meinen.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.616
Bewertungen
17.689

Moderation Themenüberschrift:

Hallo ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.


Stell dir einfach folgende Situation vor und frage dich selbst, ob du so auch mit deinen Mitmenschen kommunizierst:

Elo: "Hey du, ich brauch mal Hilfe."
Helfer: "Was gibt's denn?"
Elo: "Aufrechnung Abzug von leistung"
Helfer: "????.Worum geht es jetzt genau?.... Und wie ist jetzt deine Frage?...."
 

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
235
Bewertungen
9
Hallo ihr lieben, hoffe es geht euch gut und ihr seit alle gesund.
Hab da mal eine Frage.
Habe post vom Job enter erhalten, hier schreibt man das ich angeblich mehr Rente erhalten könnte ich mich aber nicht auf eine Anhörung geäußert hätte. Jetzt zieht man mir bzw bei meinen Kindern einen Betrag ein. Ich habe weder eine Anhörung erhalten, noch habe ich mehr Rente erhalten. Ich weiß nicht so ganz was die von mir wollen und warum das ganze jetzt so ist. Habe dad schreiben mal a gehangen, eve ntuell versteht es von euch ja jemand.
Lieben dank
 

Anhänge

  • IMG_20201024_002023.jpg
    IMG_20201024_002023.jpg
    118 KB · Aufrufe: 117
  • IMG_20201024_003804.jpg
    IMG_20201024_003804.jpg
    131,7 KB · Aufrufe: 110
  • IMG_20201024_011125.jpg
    IMG_20201024_011125.jpg
    160,5 KB · Aufrufe: 108
Zuletzt bearbeitet:

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
1.714
Bewertungen
3.082
Ich würde empfehlen, sofort Widerspruch einzulegen, schriftlich, nachweisbar (Fax) und darin zu erläutern, das die Hoehe der Em-Rente sich nicht geändert hat, als Nachweis den letzten Kontoauszug mit der Eingangsbuchung als Kopie mitschicken.

Aus diesem Geschreibsel des JC geht nicht hervor, warum die meinen, das auf einmal ein 'Geldregen' der DRV kommen sollte.
 

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
235
Bewertungen
9
Hallo ihr lieben, hab ein Schreiben bekommen in der behauptet wird das ich mehr Rente bekomme und das man mir das jetzt anrechnet. Ich habe aber weder mehr Rente, noch habe Ich eine anhorung erhalten. Wie kann ich jetzt den Wiederspruch schreiben. Zudem die sogar schon Geld einbehalten haben wo I h nichts von wusste.
Lieben Dank schon mal
 

Anhänge

  • IMG_20201024_011125.jpg
    IMG_20201024_011125.jpg
    160,5 KB · Aufrufe: 58
  • IMG_20201024_003804.jpg
    IMG_20201024_003804.jpg
    131,7 KB · Aufrufe: 56
  • IMG_20201024_002023.jpg
    IMG_20201024_002023.jpg
    118 KB · Aufrufe: 53

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
Ich hab jetzt keine Lust, die Dokumente runterzuladen, um mir am Läppi nicht den Hals zu verrenken.
Ich hab da in Bild 2 oder 3 gesehen, dass Leistungen für ein Kind eingestellt wurden. Das geht schonmal gar nicht.

Hattest du seit dem Erhalt des hochgeladenen Schreibens irgendeine Kommunikation mit dem Jobcenter, mündlich oder schriftlich?
Und sind das dieselben Schreiben wie schonmal angehängt ein paar Beiträge weiter oben?
Was willste denn konkret wissen?
 

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
1.714
Bewertungen
3.082
Das ist schon der Aufhebungsbescheid @grün_fink .

Im Prinzip wurden die Leistungen gemindert, weil angeblich eine höhere Rentenleistung möglich wäre, ohne Begründung wie das laufen soll oder warum eine höhere Rentenleistung möglich wäre.

TE möchte Hilfe, bei Formulierung des Widerspruchs. Da sind andere begabter als ich

Das wäre für mich im Prinzip dasselbe, als würde behauptet, statt 1000.- könnte ich 1200.- verdienen und jetzt mindern wir mal die Leistung.

@willwissen Kannst du bitte anonymisiert noch das Schreiben hochladen, das du zu erst erhalten hast?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.022
Bewertungen
9.537
2018 gab es schonmal einen Thread wegen Erwerbsminderungsrente und Nebeneinkommen. Einkommen wird auch auf die Rente angerechnet. Ist denn vielleicht der Minijob weggefallen und dadurch die Rente höher?

Was hat das Jobcenter in den alten Bescheiden (z. B. dem von März 20) als Rente drin stehen, was hat sie jetzt im neuen Berechnungsbogen als Rente drin und wie hoch ist die Rente tatsächlich?
 

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
235
Bewertungen
9
Erst einmal danke für die Antworten. Das Schreiben ist drei Tage alt, ich selbst habe weder einen Minijob, noch hat sich die rentenhöhe geändert. Klartext, es ist alles gleich so wie immer. Des Weiteren habe ich keinen änderungs Bescheid erhalten. Nach einem heutigen Telefonat mit der servicestelle des Jobcenters stellte selbst diese fest, daß es wohl kein anhörungsschreiben gegeben hat weil ja auch kein Datum im schreibensteht (Anhörung vom???) dann sagte sie jemand zurück rufen würde, was aber icht geschehen ist. Der einzig te der einen Mi ijob hat ist meine partnerin, aber auch hier nhat sich nichts geändert.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
Das ist ja seltsam. Wahrscheinlich haben die einfach einen Fehler gemacht.
Ich würde, wenn da bis morgen nix kommt, einen Widerspruch schreiben. Dann solln se suchen, welche Rechtsgrundlage das Schreiben veranlasst haben soll.
Um die normale jährliche Rentenerhöhung im Sommer gehts auch nicht?
 

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
1.714
Bewertungen
3.082
@ich will wissen Ich würde das einfach schreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

gegen Ihren Bescheid vom xx.xx.2020 lege ich Widerspruch ein.

Es hat weder eine Rentenerhöhung gegeben, noch sehe ich eine Möglichkeit, einen höheren Rentenanspruch durchzusetzen.
Somit gibt es für ihre Entscheidung keinerlei rechtliche Grundlage.

Ich erwarte, das ihr Aufhebungsbescheid entsprechend, umgehend, zurückgenommen wird.

Hochachtungsvoll

xx.xx.xx.

Das schriftlich, nachweisbar, einreichen. Als Laie muss ich nicht mit § begründen, wobei ich in diesem Fall, auch keinen Grund sehen kann, das zu tun. Ich nehme an, das dem SB irgend ein Fehler unterlaufen ist. Ansonsten muss er das Gegenteil beweisen.

PS: Anrufe nutzen bei denen nach meiner Erfahrung nix, wenn du nichts schriftliches bekommst, bleibt das Problem evtl. bestehen und die Widerspruchsfrist geht vorbei.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.448
Bewertungen
8.605
Naja, zum 1.7.2020 fand ja eine allgemeine Rentenerhöhung statt..
Was ist denn damit ? Auf dem Kontoauszug nichts aufgefallen und kein
Änderungsbescheid von der RV bekommen ?
Checke mal die Kontoauszüge vom Ende Juni und Ende Juli..
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
Also mein Sozialamt kennt die jährliche Erhöhung immer viel früher als ich selber.
Bei den paar Kröten Erhöhung (sorry) sperrt man doch niemandem das Geld, und vor allem nicht den Kindern.
Trotzdem würde ich das im Auge behalten, ob es darum gehen könnte.

Und mit "hochachtungsvoll" beende ich in der Regel keinen Behördenbrief.
Mit freundlichen Grüßen, das reicht.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
Ehrlich gesagt, ich blick nicht durch ohne nähere Erklärung.
Vom Datum her könnte das hin kommen.
Bei einem solchen Aufrechnungsbetrag könnte es auch sein, dass da beim Kind mit aufgerechnet wird, wenn beim Elternteil nix mehr zu holen wäre.

Im Anhang Nummer 3 (weiß jetzt nicht mehr in welchem der Postings) ist noch ein voller Name zu erkennen.
 

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
235
Bewertungen
9
Selbst wenn es wegen der normalen rentenerhöung sein sollte, dann kommt doch so ein hoher Betrag nicht zusammen.
Kann von euch denn jemand erkennen wie oft und wie lange denn jetzt monatlich der Betrag abgezogen werden soll. Ich kann da nichts erkennen ob das nur einmal oder jetzt monatlich so sein soll.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.448
Bewertungen
8.605
Was mich an der Sache wundert, das ein Kind mit einbezogen wird..
Gab es im letzten Sommer auch eine Kindergelderhöhung ?
Eine Anhörung wurde ja auch nicht wahr genommen.. :icon_kinn:
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
Ich sehe da zwar ein Beginndatum (da steht "ab" Datum), aber kein Enddatum.
Es ist immer noch ein Name (vermutlich des Kindes) in den Anhängen.
 

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
235
Bewertungen
9
Leider kann ich das Bild nicht löschen und neu hochladen um den Namen unkenntlich zu machen. Ja kindergelderhoung Gibt es immer wieder mal aber das wird dann auch sofort vom Amt wieder neu berechnet. Au h die Rente ändert sich jedes Jahr. Aber alles nicht I. Dieser Höhe.
 

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
1.714
Bewertungen
3.082
Die Aufklärung muss, wenn dem TE nichts bekannt ist, das JC bringen. Raten wird nicht zur Aufklärung beitragen.
Ich bin schon selbst zum JC gegangen und habe mir Unterlagen zeigen lassen, weil etwas nicht stimmte. Da waren Unterlagen eines Verwandten bei meinen gelandet. Nur geht das in Corona Zeiten, mit dem persönlichen Klären, vor Ort , wahrscheinlich nicht.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.448
Bewertungen
8.605
... Und kein Bescheid von der RV und auch kein Bescheid von der Kindergeldkasse ?
Sehr merkwürdig.. So ein Ding kommt nicht per Zufall vom Himmel gefallen..

Musst wohl Konten vergleichen und ensprechend handeln, wenn Fehlberechnungen
anliegen.. Bin dann mal raus hier..
 
Oben Unten