Habe Anzeige gegen Arge erstattet

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Eppi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
141
Bewertungen
1
Habe Arge angezeigt und bräuchte mal Hilfe beim formulieren des Widerspruchs an den Staatsanwalt. Bitte per pn antworten wer helfen kann :icon_twisted:.
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Wäre schon hilfreich zu wissen, wogegen Du Widerspruch einlegst!
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Widerspruch für den Staatsanwalt? Wo hast Du die Anzeige gestellt?
 

Eppi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
141
Bewertungen
1
Widerspruch für den Staatsanwalt? Wo hast Du die Anzeige gestellt?
Ich wollte nun nicht gleich alles öffentlich einstellen, sondern erstmal einen Widerspruch gegen die beabsichtigte Einstellung verfassen. Könnte es per pn dann näher erörtern
 
E

ExitUser

Gast
Geben die Einstellung des Ermittlungsverfahrens kann man meines Wissens keinen Widerspruch einlegen.
 

Eppi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
141
Bewertungen
1
Geben die Einstellung des Ermittlungsverfahrens kann man meines Wissens keinen Widerspruch einlegen.
Hallo Rüdiger, Ermittlungsverfahren gegen mich ist schon eingestellt, es geht um meine Gegenanzeige da hab ich 2 Wochen um Einspruch einzulegen und die muss ich jetzt so formulieren das sie nicht eingestellt wird, und da hab ich so meine Probleme mit §§
 
E

ExitUser

Gast
Du musst den Einspruch nicht mit §§ begründen. Es ist Aufgabe des SA, die zur Strafverfolgung notwendigen §§ rauszusuchen.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.177
Warum wird so etwas nicht im Vorfel hier besprochen. Wir hätten dir niemals geraten gegen eine Behörde Anzeige zu erstatten. Du kannst ja nur gegen Mitarbeiter Anzeige erstatten, wenn die aus völlig eigenen Motiven dir geschadet haben. Dies muss aber nachgewiesen sein.
Amtsmissbrauch scheidet bei einer Behörde regelmäßig aus, da Amtsmissbrauch nur gegen Richter und Staatsanwälte vorliegen kann (Siehe Entscheidungen des BGH).

Also wogegen hast du Anzeige erstattet. Womit hast Du das begründet. Wie wäre es mit der Hilfe eines Strafverteidigers?
 

Eppi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
141
Bewertungen
1
Warum wird so etwas nicht im Vorfel hier besprochen. Wir hätten dir niemals geraten gegen eine Behörde Anzeige zu erstatten. Du kannst ja nur gegen Mitarbeiter Anzeige erstatten, wenn die aus völlig eigenen Motiven dir geschadet haben. Dies muss aber nachgewiesen sein.
Amtsmissbrauch scheidet bei einer Behörde regelmäßig aus, da Amtsmissbrauch nur gegen Richter und Staatsanwälte vorliegen kann (Siehe Entscheidungen des BGH).

Also wogegen hast du Anzeige erstattet. Womit hast Du das begründet. Wie wäre es mit der Hilfe eines Strafverteidigers?
Martin ich hab dir gerade eine mail geschickt
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten