• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Gwerkschaft - welche ist zuständig?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Ist mir grad so durch den Kopf gegangen: meine Tochter beginnt ja am 01.09. ihre Ausbildung als Fachangestellte für Bäderbetriebe.

Welche Gewerkschaft ist da zuständig und ab wann sollte sie da eintreten?

Da hätte sie dann doch auch Unterstützung gegenüber der ARGE...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
Ludwigsburg sagte :
Ist mir grad so durch den Kopf gegangen: meine Tochter beginnt ja am 01.09. ihre Ausbildung als Fachangestellte für Bäderbetriebe.

Welche Gewerkschaft ist da zuständig und ab wann sollte sie da eintreten?

Da hätte sie dann doch auch Unterstützung gegenüber der ARGE...

Gruß aus Ludwigsburg
..... :kinn: :kinn: also ich würde sagen das ist die Tauchergewerkschaft GGwW "Gluck Gluck weg Warnseeee" ;) ;)

oder Ver.Di :pfeiff: :pfeiff:

Wann eintreten ? ? - ab dem 01.09.2006 oder man kann glaube ich schon jetzt dort anklopfen .....
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
Arco sagte :
Ludwigsburg sagte :
Ist mir grad so durch den Kopf gegangen: meine Tochter beginnt ja am 01.09. ihre Ausbildung als Fachangestellte für Bäderbetriebe.

Welche Gewerkschaft ist da zuständig und ab wann sollte sie da eintreten?

Da hätte sie dann doch auch Unterstützung gegenüber der ARGE...

Gruß aus Ludwigsburg
..... :kinn: :kinn: also ich würde sagen das ist die Tauchergewerkschaft GGwW "Gluck Gluck weg Warnseeee" ;) ;)

- oder Ver.Di :pfeiff: :pfeiff:

Wann eintreten ? ? - ab dem 01.09.2006 oder man kann glaube ich schon jetzt dort anklopfen .....
danke

GGwW... die is eher für mich... :lol:

wenn ich beim Schwimmen lachen muß, sauf ich regelmäßig ab :)

ich hab meine Tochter mal ne mail an die Jugendabteilung von verdi schreiben lassen... dann hat sie in den Ferien schon mal was zu tun :)

Gruß aus Ludwigsburg
 

Alion

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jun 2006
Beiträge
23
Gefällt mir
0
#4
Vater Mutter Kind

Hallo liebe Mitstreiter,
lieber Ludwigsburg,

du machst dir Gedanken ueber die Zukunft.
Die Gegenwart
gibt Anlass zur Sorge
insbesondere fuer die Zukunft deiner Kinder.

Ich muss leider deine Einschaetzung teilen.
Zustaendig fuer die Zukunft
sind wir alle.
Du schreibst aber von gesellschaftlichen Verhaeltnissen,
denkst an Gewerkschaften, Arbeitnehmervereinigungen.

Leider gibt es keine Gewerkschaft
welche die Interessen deiner Tochter oder deiner Person
auch nur annaehernd vertritt.
Vielleicht ist deswegen, du suchst aber findest nicht,
eine Kritik an den Gewerkschaften faellig.

Diese Kritik musst du formulieren.
Und sei es auch "nur" im Interesse deiner Kinder.

Oder was hast du erwartet?
Eine Anschrift fuer die Erfuellung deiner Wuensche?
Wie gesagt, so etwas gibt es, noch, nicht.
Ich bin aber schwer dafuer
so etwas zur Realitaet werden zu lassen.

Was gefaellt dir denn nicht an den Zukunftsaussichten
deiner Nachkommen ?

lg
Alion :stern:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Re: Vater Mutter Kind

Alion sagte :
Was gefaellt dir denn nicht an den Zukunftsaussichten
deiner Nachkommen ?

lg
Alion :stern:
Das weiß ich schon seit langem, daß ich die beste weil einzige Vertreterin meiner Kinder bin :)

Was mir nicht gefällt?

So viel Zeit, das alles hier aufzuzählen, hab ich nicht...
chau mal in dn U 25 Bereich: da siehst du was mich im Moment am meisten aufregt!


Gruß aus Ludwigsburg
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
@ Hallo lieber Alion :stern:

.... der liebe Ludwigsburg ist glaube ich eine ganz liebe Ludwigsburgerin ;) ;)
 

Alion

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jun 2006
Beiträge
23
Gefällt mir
0
#9
schlechte Erfahrungen

Hallo liebe Mitstreiter,
hallo ludwigsburg,

der Sozialstaat wird gerade abgeschafft.

Deine negativen Erfahrungen
mit der Anwendung von Gesetzen
auf deine Person und deine Familie
solltest du als das nehmen was sie sind.

Ein Angriff auf deine Existenz.

Da liegt kein Missverstaendnis vor,
da werden keine Fehler gemacht.
Der juristische Umbau,
die Anpassung der Gesetze
an die politischen Vorgaben
ist die Methode
die politisch gewollte Schaedigung an der Bevoelkerung
ins Recht zu setzen.

Die Politik hatte niemals vor,
die Bevoelkerung zu versorgen.
Es ist umgekehrt,
die Bevoelkerung versorgt die Politik.
Und deshalb muessen wir eben den Guertel
zur Not auch um den Hals
etwas enger schnallen.

lg
Alion :stern:
 

lino

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
6
#12
Mal ein Beispiel,was zur Entscheidungsfindung weiterhilft:

Ein Kollege und ich haben über die Gewerkschaft gegen die Kündigung geklagt.Betriebszugehörigkeit bei ihm 4 Jahre,bei mir 2 Jahre.Er hat 100Euro weniger Lohn als ich bekommen.
Beim Schlichtungstermin hat uns der Anwalt der Gewerkschaft das Angebot der Abfindung der Gegenseite Schmackhaft machen wollen.Das waren bei ihm also 4X0,5,bei mir 2x0,5 vom Bruttolohn.Er hat das Angebot angenommen,ich nicht,was mir dann 5x0,5 vom Bruttolohn eingebracht hat.
Dem Anwalt gings nicht darum,für uns das Bestmögliche rauszuholen,sondern für die Gewerkschaft die Kosten für das Verfahren niedrig zu halten,d.h. eine Gerichtsverhandlung zu vermeiden.
Die Argumente der Gegenseite waren mehr als dünn,bei einer Verhandlung hätten gute Chancen bestanden,den Höchstsatz herauszuholen.
Gegenüber des Kollegen war das eine Sauerei,weil der hätte das Geld gut gebrauchen können,weil er vermutlich keinen Job mehr bekommt.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#13
lino sagte :
Dem Anwalt gings nicht darum,für uns das Bestmögliche rauszuholen,sondern für die Gewerkschaft die Kosten für das Verfahren niedrig zu halten,d.h. eine Gerichtsverhandlung zu vermeiden.
Das ist doch meist so: man muß ja Vergleichen nicht zustimmen!

Wenn ich klag, dann weil ich recht bekommen will: vergleichen würd ich mich nur außergerichttlich.

Gruß aus Ludwigsburg
 

Ralf K.

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#14
Ludwigsburg sagte :
Ist mir grad so durch den Kopf gegangen: meine Tochter beginnt ja am 01.09. ihre Ausbildung als Fachangestellte für Bäderbetriebe.

Welche Gewerkschaft ist da zuständig und ab wann sollte sie da eintreten?

Da hätte sie dann doch auch Unterstützung gegenüber der ARGE...

Gruß aus Ludwigsburg


Also hier in Hamm haben die Beschäftigten in den Bädern eine eigene Vertretung sie heißt COMBA. Vielleicht ist es bei euch genauso.

Gruß Ralf
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#15
Ralf K. sagte :
Also hier in Hamm haben die Beschäftigten in den Bädern eine eigene Vertretung sie heißt COMBA. Vielleicht ist es bei euch genauso.

Gruß Ralf
Hab grad mal gegoogelt, über Comba find ich da nichts, außer der Info, daß es eine Gewerkschaft ist.

Hast du vielleicht einen Link? verdi hat noch nicht auf meine Email geantwortet...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Ralf K.

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#16
Nein habe ich leider nicht.

Kenne die Gewerkschaft nur vom Feuerwehrkammeraden, der Bademeister ( Entschuldigung, das heißt ja Schwimmmeister) hier bei uns im Bad ist.



Gruß Ralf
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#17
Re: schlechte Erfahrungen

Alion sagte :
der Sozialstaat wird gerade abgeschafft. Hab ich auch schon bemerkt :)

Deine negativen Erfahrungen
mit der Anwendung von Gesetzen
auf deine Person und deine Familie
solltest du als das nehmen was sie sind.

Ein Angriff auf deine Existenz. nein, schlimmer: das sind bereits Angriffe auf die Existenz meiner Kinder
Da liegt kein Missverstaendnis vor,
da werden keine Fehler gemacht. Manchmal schon]Der juristische Umbau,
die Anpassung der Gesetze
an die politischen Vorgaben
ist die Methode
die politisch gewollte Schaedigung an der Bevoelkerung
ins Recht zu setzen. Das sehe ich genauso
Die Politik hatte niemals vor,
die Bevoelkerung zu versorgen. Ich kann nicht in die Köpfe schuen, aber ich vermute esEs ist umgekehrt,
die Bevoelkerung versorgt die Politik. Sicher
Und deshalb muessen wir eben den Guertel
zur Not auch um den Hals
etwas enger schnallen. Ironie hilft auch nicht weiter...was wir müssen: uns wehren
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten