Gutscheine von Insolvenznachfolger

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tinnilix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 September 2012
Beiträge
63
Bewertungen
3
Ich hatte bei einer Firma etwas per Vorkasse bestellt die dann in die Insolvenz gegangen ist.
Nun habe ich vom Insolvenzverwalter vor 2 Tagen eine vorausgefüllte Forderungsanmeldung bekommen die ich auch zurück geschickt habe.

Heute habe ich nun von der Firma die den Laden übernommen hat per E-Mail 2 Gutscheine über insgesamt 60% der von mir geleisteten Vorkasse erhalten,aber noch nicht eingelöst.
Meine Frage wäre nun inwieweit sich das jetzt mit der Forderung über den Insolvenzverwalter in Gehege kommt.
Muss ich das bei dem anmelden wenn ich die Gutscheine in Anspruch nehme ,da sich da ja dann meine Forderung verringern würden ?
Das Insolvenzverfahren kann ja mal locker 3 Jahre dauern und meist gibts wenn überhaupt nur so 20% zurück........
 

Maxenmann

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Was hat denn der Nachfolger übernommen?

Wenn den ganzen Laden mit allen Rechten und Pflichten dann auch die Zahlungsverpflichtungen, frag doch einfach beim zuständigen Insolvenzverwalter oder Gericht nach
 

Tinnilix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 September 2012
Beiträge
63
Bewertungen
3
Der hat den Laden mitsamt den Angestellten Anfang Dezember übernommen,hat aber einen Neustart gemacht.
Name ist auch geändert worden.
Die Verbindlichkeiten hat der bestimmt net übernommen,dafür lauft ja das Insolvenzverfahren.
Ich tipp mal das er das Unternehmen für nen Betrag X gekauft hat und der Insolvenzverwalter dadurch genug Geld hatte um das Verfahren überhaupt zu eröffnen.

Text der E-mail:

Hallo lieber Kunde,

leider kam es aufgrund der Insolvenz der Getgoods.de Vertriebs GmbH, die bislang die Shops getgoods.de und hoh.de betrieb, auch bei Dir zu Unannehmlichkeiten. Wir bedauern dies sehr. Umso mehr freut es uns als Get-it-Quick GmbH, die wir nunmehr die Shops getgoods.de und hoh.de betreiben, Dir heute eine wirklich positive Nachricht überbringen zu können.

Obwohl wir als neuer Betreiber der Shops für die Altverbindlichkeiten der Getgoods.de Vertriebs GmbH nicht haften, möchten wir natürlich, dass Du als Kunde zufrieden bist. Uns und unserem neuen, starken Partner Conrad Electronic ist Dein Vertrauen enorm wichtig. Leider haben wir aufgrund geltenden rechtlicher Bestimmungen nicht die Möglichkeit, Dir Deine an die Getgoods.de Vertrieb GmbH geleistete Zahlung einfach zu erstatten.

Damit Du siehst, wie wichtig Du uns als Kunde bist, haben wir aber Folgendes in die Wege geleitet:

rest is uninteressant:biggrin:
 

Maxenmann

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Dann lös die Gutscheine ein, wen diese mit keinerlei Bedingungen verbunden sind und den offenen Betrag meldest du zur Insolvenztabelle an
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten