• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Guthaben aus Strom selbst behalten?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kaulquappe

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#1
Ist doch richtig, oder?

Guthaben, das aus zu viel gezahltem Strom entstanden ist (nicht zum Heizen) gehört mir, oder?

Das vom Gas (Heizung) gehört der ARGE, aber das vom Strom...

Oder?
 

Kaulquappe

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#3
Boooh, ich hätte fast auf den DANKE-Knopf gedrückt :biggrin:

Obwohl, es würde natürlich schon passen: Danke, Arania!

Ohne "wenn und aber" - ja? Steht das vielleicht irgendwo "offiziell" oder so ?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Da Du den Strom aus Deinem Regelsatz bezahlst, steht der ARGE auch ein Guthaben daraus nicht zu, um alle Widrigkeiten zu vermeiden kannst Du das auch vom Anbieter verrechnen lassen, so das es zu keiner Barauszahlung kommt

Biddy hat da vielleicht auch entsprechende Paragraphen zur Hand, mal abwarten
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#5
Hi Kaulquappe

Guthaben von der Endabrechnung werden doch von den Stadtwerken
verrechnet, und die Ströme zahlen wir ja wohl noch selber:icon_smile:
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#6
:biggrin:
SGB II - Grundsicherung für Arbeitsuchende -
Kapitel 3
Leistungen
Abschnitt 2
Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts
Unterabschnitt 1
Arbeitslosengeld II und befristeter Zuschlag

§ 22
Leistungen für Unterkunft und Heizung

(1) Leistungen für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen erbracht, soweit diese angemessen sind. Erhöhen sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, werden die Leistungen weiterhin nur in Höhe der bis dahin zu tragenden angemessenen Aufwendungen erbracht. Soweit die Aufwendungen für die Unterkunft den der Besonderheit des Einzelfalles angemessenen Umfang übersteigen, sind sie als Bedarf des allein stehenden Hilfebedürftigen oder der Bedarfsgemeinschaft so lange zu berücksichtigen, wie es dem allein stehenden Hilfebedürftigen oder der Bedarfsgemeinschaft nicht möglich oder nicht zuzumuten ist, durch einen Wohnungswechsel, durch Vermieten oder auf andere Weise die Aufwendungen zu senken, in der Regel jedoch längstens für sechs Monate. Rückzahlungen und Guthaben, die den Kosten für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind, mindern die nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift entstehenden Aufwendungen; Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie beziehen, bleiben insoweit außer Betracht.
...
Quelle: Leistungen für Unterkunft und Heizung - SGB II


Erstattung Energiekostenvorauszahlung (Randziffer 11.61)

(7) Die Erstattung einer Energiekostenvorauszahlung ist nicht als Einkommen zu berücksichtigen, wenn und soweit die Erstattung aus Zahlungen resultiert, die während des Bezuges von Arbeitslosengeld II aus der Regelleistung bestritten wurden.

Beispiel:
Im Kalenderjahr 2007 wurde ganzjährig Arbeitslosengeld II bezogen. Der Hilfebedürftige hat an sein Energieversorgungsunternehmen monatlich 30 € aus seiner Regelleistung gezahlt. Die Abrechnung im Februar 2008 ergibt, dass nur monatlich 20 € zu zahlen gewesen wären. Die Erstattung von 120 € darf nicht angerechnet werden.
Quelle
 

Hopefull

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2009
Beiträge
327
Gefällt mir
14
#7
Nur so am Rande bemerkt....du bist ja wieder die Alte ( ohne das Haus vom Nikolaus)

Zum Thema und als Info an Kaulquappe,
wenn sich Biddy eingeschaltet hat, brauchen die meisten von uns nicht mehr antworten. hat sich dann größtenteils erledigt.

Hopefull
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#9
Doch, doch, die ist da. Du musst die andere "Quelle" - also unter dem 2. Zitatkasten - anklicken. ;)
 

Kaulquappe

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#10
Doch, doch, die ist da. Du musst die andere "Quelle" - also unter dem 2. Zitatkasten - anklicken. ;)
Habe beide angeschaut. Guck' mal rein! Da geht es von zB 58 direkt zu 63 und so ...
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#11
Dann gib mal bitte als PDF-Seite oben die Seite "34" (von 60) ein ... Du überscrollst - glaube ich - eine komplette Seite.
Ich habe ja auch das Zitat aus dieser besagten Seite kopiert. ;)
 

Kaulquappe

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#12
Dann gib mal bitte als PDF-Seite oben die Seite "34" (von 60) ein ... Du überscrollst - glaube ich - eine komplette Seite.
Ich habe ja auch das Zitat aus dieser besagten Seite kopiert. ;)
OK, jetzt habe ich es! Seite 34 (34 der PDF-Datei-Zählung - auf dem oberen Rand steht was anderes. Z.B. auf Seite 34 steht oben an der Seite: "Seite 19.")

Das ist jetzt für mich sicher genug - jetzt aber die neue Funktion benutzen :tongue:
 
E

ExitUser

Gast
#13
mal was anderes,

kennst Du die Suchleiste im Acrobat?

gib dort mal 11.61 ein, dann Enter und schon biste auch dort.

:icon_smile:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#14
mal was anderes,

kennst Du die Suchleiste im Acrobat?

gib dort mal 11.61 ein, dann Enter und schon biste auch dort.

:icon_smile:
STRG+F, Eingabe machen, ENTER - funktioniert bei sehr vielen Programmen, vor allem, wenn sie mit Text umgehen. "F" wie "Finden" :icon_smile:

Mario Nette
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#15
STRG+F, Eingabe machen, ENTER - funktioniert bei sehr vielen Programmen, vor allem, wenn sie mit Text umgehen. "F" wie "Finden" :icon_smile:

Mario Nette
Mach' das mal beim Adobe Reader in einer PDF-Datei. Ich warte solange hier. *kicher*
 
E

ExitUser

Gast
#16
STRG+F, Eingabe machen, ENTER - funktioniert bei sehr vielen Programmen, vor allem, wenn sie mit Text umgehen. "F" wie "Finden" :icon_smile:

Mario Nette
warum sollte ich diese Tastenkombination nehmen, wenn es im Reader ein Eingabe-Suchfeld gibt?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#17
Wer benutzt den denn, das Teil ist doch viel zu überladen? Sollte aber wohl in jedem Reader gehen
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#18
Wer benutzt den denn, das Teil ist doch viel zu überladen? Sollte aber wohl in jedem Reader gehen
Na ich ... und irgendwie nervt mich das Ding auch ... ich sag' Dir, das dauert manchmal ... Was schlägst Du vor, soll ich stattdessen nehmen?
Nö, Strg F geht dort wirklich nicht - "Bearbeiten -> Suchen" ist bei mir ausgegraut und somit auch keine Reaktion auf Strg F. Geht nur so wie Sancho es beschreibt.

@Kaulquappe:
Sorry für OT in Deinem Thread ... Du warst doch fertig, oder? :icon_mrgreen:
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#19
Gibt es da nicht ein Urteil wo zugeflossenes Guthaben aus einer Jahresrechnung als Einkommen auf die Leistungen angerechnet wurde?
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#20
Dabei ging es um Grundsicherung (Sozialhilfe?) nach dem SGB XII, wenn Du das BSG-Urteil meinst. Ja, wurde angerechnet.
 
E

ExitUser

Gast
#24
Grüss Gott!
Ich habe ebenfalls den Heiz+Strom-Knopf sehr sparsam bedient und bekomme nun etwas zurück!
Da es nun von den Stadtwerken/NRW[Münster] - keinen Verrechnungsscheck mehr gibt, sondern "die" einem s´-"Geld" auf´s Kto. überweisen, hat man mir gesagt dies würde 10 Tage dauern!!? Ich hab der Dame gesagt= ich halte das für faulen Zauber, denn wenn "wir" nur einen Tag drüber sind hagelt es MAHNGEBÜHREN !
Ist das fair - korrekt das die Stadtwerke so lange das Geld behalten???
Außerdem hat man "unsereins", die wir ein wenig unregelmäßig gezahlt haben vor ca. 1 Jahr eine "SICHERHEITSRATE" abgeknöpft!?
(Zur Absperrung kam es jedoch noch nie = war "in time"!):icon_evil:
 

nemesiz

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
622
Gefällt mir
41
#25
So, nun ne wichtige und wirre Frage von mir.

Beim Strom ist das ja soweit nun klar, was ist nun bei einer Endabrechnung vom Vermieter (Gesellschaft) wenn dort Guthaben entsteht und ein Teil der Miete vom ALG2 Empfänger mitübernommen wird (Wohnung nicht angemessen).

Die Frage führe ich nun etwas weiter, was wenn nun auch noch jemand mit in dieser Wohnung wohnt der kein ALG2 Empfänger ist und das Zusammenleben auch (bis jetzt) bei der ARGE keine BG darstellt?

Tricky gell ^^

Wäre für 2 Antworten dankbar :icon_daumen:
 

Knoedels

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Aug 2010
Beiträge
542
Gefällt mir
182
#26
Hi
die Frage wäre, wer hat die Miete bezahlt ? Das JC oder der, der mit in der Wohnung lebt ...
Ich würde aufbröseln. Hat das JC 200 Euro bezahlt und ich monatlich 20 dazu, steht mir ein zehntel des Guthabens zu, der Rest geht ans JC zurück. ????

Im Falle des Mitbewohners wäre erstmal zu klären wie hoch sein Anteil an der Miete gewesen ist.???

Jedenfalls könnte man es prozentual aufteilen.
lg
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#27
Das Aufbröseln ist Sache des SB. Meiner schaffts bisher ohne Beanstandungen, mir wird im nächsten Monat nach Einreichen der Abrechnung nur mein Anteil vom Guthaben abgezogen.
 

raim792

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
392
Gefällt mir
13
#28
Leute Leute da kann man nur mit den Kopf schütteln und schmunzeln
auf was für Ideen manche kommen.

Mund halten , gar nichts sagen, alles behalten. Das ist meine Devise.
Und das ist richtig so. Egal was für Geschreibsel von Gesetzen gibt.
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#29
Leute Leute da kann man nur mit den Kopf schütteln und schmunzeln
auf was für Ideen manche kommen.

Mund halten , gar nichts sagen, alles behalten. Das ist meine Devise.
Und das ist richtig so. Egal was für Geschreibsel von Gesetzen gibt.
Bei der Heizkostenabrechnung? Da kann ich nur den Kopf schütteln... da wirst aber schnell nach der Abrechnung gefragt!
 

Danica

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2011
Beiträge
9
Gefällt mir
3
#30
Hallo !

Ich habe Strom , Gas und Wasser über die Stadtwerke laufen, allerdings erst seit Mitte Juli 2010.
Jetzt hatte ich auch Ende Januar Stromguthaben und den Rest Nachzahlungen.
Die Stadtwerke hat alles klar gelistet, und unten nur noch die Differenz was offen ist als Nachzahlung angegeben.

Die Arge hat mein Stromguthaben nicht berücksichtigt und nur den offen stehenden Betrag übernommen.

Ich möchte gerne Widerruf dazu schreiben, weiß aber nicht , wie ich das formulieren soll. Vielleicht kann mir einer helfen ? Finde im Netz nichts oder überhaupt Ansatzweise ähnlich formulierte Widersprüche, die dazu passen.
Wir bekommen ALG II.

Auf meine Frage hin, wieso das Stromguthaben nicht berücksichtigt und rausgerechnet wurde, meinte meine Sachbearbeiterin folgendes:
" Wir übernehmen nur den Gesamtbedarf , der unten drauf steht."

Meine Abrechnung für 2008 , stand auch was anderes drauf und die haben auch was anderes überwiesen, da da eine Stromnachzahlung bei war.

Per e-mail hat sie mir folgendes geschrieben:

Guten Morgen Frau .....



leider habe ich keine erfreuliche Nachricht für Sie.
Von den Stadtwerkeabrechnungen kann maximal immer nur der ausgewiwsene Nachzahlungsbetrag übernommen werden. Unabhängig davon ob die Stadtwerke ein evtl. Stromguthaben mit einer Nachzahlung bei Wasser und Gas verrechnet. Die ALG II Leistungen sind Bedarfs orientiert und der Bedarf ist lediglich in der Höhe des Nachzahlungsbetrages.

Es tut mir leid, Ihnen keine positive Mitteilung geben zu können.

Mit freundlichen Grüßen
i.A.



Wie kann ich nun am besten Widerruf dazu schreiben ?


Vielen lieben Dank im Voraus!

LG Danica
 

Forenmen

Elo-User/in
Mitglied seit
14 Feb 2011
Beiträge
967
Gefällt mir
541
#31
Hallo
Schreibe der ARGE das du einen Schriftlichen Bescheid dazu willst.
Dann gehst du in Widerspruch.
Denn das Stromguthaben gehört dir alleine und darf niicht mit den Heizkosten verrechnet werden.

Schreibe

Widerspruch.
Die Kosten für Gas Wasser sind von der Arge komplett zu bezahlen da diese zur KDU gehören.
Der Strom wurde von mir beglichen aus meinem Regelsatz.
Das Guthaben aus diesem steht alleine dem Leistungsempfänger zu.
Das verrechnen des Stromguthabens mit der Nachzahlung für Wasser und Gas ist rechtswidrig.
Die Kosten laut Abrechnung der Stadwerke für Wasser und Gas sind voll zu übernehmen






Gruss Uwe
 

Knoedels

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Aug 2010
Beiträge
542
Gefällt mir
182
#32
Leute Leute da kann man nur mit den Kopf schütteln und schmunzeln
auf was für Ideen manche kommen.

Mund halten , gar nichts sagen, alles behalten. Das ist meine Devise.
Und das ist richtig so. Egal was für Geschreibsel von Gesetzen gibt.
Ja genau, tolle Idee :icon_laber:Und nach paar Jahren fällt dem SB ein, da waren doch noch fehlende Abrechnungen .... und siehe da, sie fordern dann alles auf einmal von dir zurück.
Dann haste wieder Malesse mit Ratenzahlungen vereinbaren und und und. Ne danke:icon_tonne:
 

Danica

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2011
Beiträge
9
Gefällt mir
3
#33
Den Widerruf hab ich natürlich mit Einschreiben mit Rückschein abgeschickt und heute kam die dicke Überraschung :(
Die haben mal eben vom letzten Bescheid 228,- Euro weniger ausgezahlt. Dürfen die doch nciht so einfach einbehalten. Oder wollen die mich jetzt damit ärgern ? Laut Bescheid vom Auszahlungsbetrag fehlt dieser Betrag. Ist ja voll die Frechheit.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#34
Wie kommen die auf 228? Kann ich aus Deinen anderen Beiträgen nicht ersehen.
 

Danica

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2011
Beiträge
9
Gefällt mir
3
#35
Ja hab ich vom letzten Bescheid zu wenig ausgezahlt bekommen, warum auch immer :(

Also hier geht es um den normalen Regelsatz +KDU . Ich denke, die vom Amt will mir nun ein reinwürgen, wegen dem Widerspruch der Nebenkostenabrechnung.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#36
Das würde ich erst einnmal abklären, warum da Geld fehlt. So ganz ohne Bescheid geht sowas schon mal gar nicht und spätestens das SG wird denen auf die Finger klopfen.
 

Danica

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2011
Beiträge
9
Gefällt mir
3
#37
Das Geld hab ich nun bekommen, muss wohl irgendwie ein Fehler gewesen sein. Der Widerspruch wurde nun weitergeleitet an unsere Kreisstadt. Meine Bearbeiterin ist auch gespannt, was dabei heraus kommen wird.
 

Danica

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2011
Beiträge
9
Gefällt mir
3
#38
So, ich habe heute ein Bescheid bekommen, das mein Widerspruch stattgegeben wurde. Ich bekomme die komplette Nachzahlung für Gas und Wasser.

Das ging ja mal echt super schnell, wenn andere 3 Monate brauchen. ich freu mich ;)

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe.

Bussis verteil ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten