Guthaben aus Betriebskostenabrechnung wenn nicht die volle KDU vom JC gezahlt wird,kann diesen Betrag behalten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Stern88

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2013
Beiträge
35
Bewertungen
2
Hallo,
leider muss ich num alg2 beantragen da mein Alg1 ausläuft.
Ich lebe in einer BG mit meinem Partner u unserer Tochter 15Monate jung. Das Kind hat Pflegegrad 4 ( ab 18Monate dann 3). Das Kind geht zut Tagesmutti. Aufgrund von häufigen Arzt besuchen u täglichen Therapien bin ich sehr eingeschränkt was den Arbeitsmarkt betrifft aber das ist eine andere Geschichte.
Ich habe mal das Einkommen meines Partners etc in einen Rechner eingegeben. Da kam raus das wir ca 120€ vom Amt bekommen. Nun erwarte ich die Beteiebskostenabrechnung noch für 2017 u rechne mit einem Guthaben. Meist kommt die Abrechnung Anfang Dezember. Wie verhält sich das wenn wir da schon Leistungen bekommen? Wir bekommen ja nur ein Bruchteil der Miete u Laut Internet darf das Jobcenter nur das volle Guthaben behalten wenn die auch die volle Miete zahlen. Ist das so Richtig? Wie verhält es sich mit der Steuererklärung? Mein Partner Arbeitet ja u durchs Behinderte Kind haben wir ja Haufen Freibeträge u bekommen so laut Steuertante auch gut zurück.
[>Posted via Mobile Device<]
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.370
Hallo @Stern88

bitte lies noch mal diesen Link und meinen Hinweis in Post 2, habe heute deine Überschrift etwas ergänzt.

https://www.elo-forum.org/alg-ii/19...-ii-angerechnet-bzw-nur-teil-hat-hinweis.html

Wie verhält es sich mit der Steuererklärung? Mein Partner Arbeitet ja u durchs Behinderte Kind haben wir ja Haufen Freibeträge u bekommen so laut Steuertante auch gut zurück.

Nun eine Steuererstattung wird als Einkommen nach dem Zuflussprinzip angerechnet auf ALG II.

Dazu gibt es auch ein Urteil vom Bundesverfassungsgericht.

https://www.bverfg.de/entscheidungen/rk20111108_1bvr200711

Wir bekommen ja nur ein Bruchteil der Miete

Und lies bitte mal hier § 22 SGB II

(3) Rückzahlungen und Guthaben, die dem Bedarf für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind, mindern die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift; Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie oder nicht anerkannte Aufwendungen für Unterkunft und Heizung beziehen, bleiben außer Betracht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.209
Bewertungen
9.662
Verstehe auch gerade nicht, wieso innerhalb von 2 Monaten dasselbe gefragt wird.

Der einzige Unterschied, dass damals dein Elterngeld endete und du keinen ALG 1 Anspruch hättest. Jetzt würde angeblich der ALG 1 Anspruch enden.

Was verwundert, da ALG 1 mindestens 6 Monate sein müsste, da die Elternzeit eigentlich als Anwartschaftszeit mit reinzählt (§ 26 Abs. 2a SGB III).
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten