• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Guter Rat gefragt - Anspruch nach Babyjahr

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

RonIV

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Aug 2008
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#1
hallo ihr,

nun stelle ich mal eine Frage für eine gute Freundin..

Das Kind ist nun ein Jahr alt und sie lebt noch in einer Eheähnlichen Gemeinschaft.. kann jedoch im Moment keine Arbeit annehmen da:

das Kind noch nicht ganztägig in die Krippe kann und die Unterbringung noch nicht geklärt ist

und andere Arbeit im moment nicht möglich ist.

Sie hat bis zuletzt sozialversicherungspflichtig gearbeitet !

bitte folgende Frage : welche ansprüche bestehen für sie..ein angemessennes Ersatzeinkommen zu erhalten


vielen vielen Dank Ron
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#3
Wie Mitch Miro schon sagte. Es besteht eventuell ein Anspruch auf ALG2. Das Einkommen des Partners wird aber mit angerechnet. Am besten einen Antrag stellen und dann weitersehen.
Anspruch auf ALG1 bestünde nur dann, wenn das Kind in Betreuung ist. Auch nach 3 Jahren Erziehungszeit kann dieser Anspruch noch geltend gemacht werden.

Wenn ich das Bundesland wüsste, könnte ich euch auch sagen, ob ihr Landeserziehungsgeld bekommt.
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#4
Was bedeutet denn jetzt -lebt noch in einer eheähnlichen Gemeinschaft?
Sind die eigentlich getrennt und leben nur zusammen, bis sie eine Wohnung hat oder zu dir zieht?
 

RonIV

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Aug 2008
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#5
hallo und erstmal vielen Dank..für die Antworten,

sie leben zur zeit noch zusammen (ich selbst hab da nicht soviel mit zutun ) und ihr Freund verdiente wohl bisher ganz gut.. na die trennung steht bevor.. das Bundesland ist NRW - eigene wohnung und krippenplatz suchen etc
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#6
Dann sollte sie vor dem Umzug unbedingt darauf achten, dass die Miete in der neuen Wohnung den Angemessenheitskriterien der Arge entspricht und danach erst ALG2beantragen. Wenn sie dann einen Krippenplatz hat, kann sie auch ALG1 beantragen und eventuell aufstockend ALG2 oder Wohngeld. Kommt aber auf das ALG1 und die Unterhaltssumme an.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten