• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

gutachten akte abschriften kostenpflichtig?

GlobalPlayer

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Okt 2007
Beiträge
1.127
Bewertungen
19
ich bin seit ca. 2012 in der eu rente und war insgesamt 4 oder 5 gutachter bzw. amtsärtzte terminen.
aber bisher habe ich nie selber ein gutachten gesehen oder gelesen.

jetzt habe ich heute beim anwalt angerufen, da wurde mir gesagt, dass man pro seite 50cent zahlen müsse.je nachdem wieviele seiten das sind, geht das ganz schön ins geld(bzw könnte)

mit dem anwalt wollte ich es machen, dass dieser dann direkt dinge berichtigen kann.

was kann man da tun
 

Flodder

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
1.285
Bewertungen
733
Glaubst du etwa, der Gutachter kopiert dir für lau die Unterlagen? Für ihn ist es ja auch ein nicht unerheblicher Arbeitsaufwand.
 

Cepheus

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Nov 2012
Beiträge
56
Bewertungen
23
Hallo GlobalPlayer,

ich erhalte Erwerbsminderungsrente. Kopien der Gutachten habe ich von der DRV Bund in Berlin kostenlos erhalten.



Antrag auf Gewährung von Akteneinsicht

Sehr geehrte ...,

hiermit stelle ich einen Antrag auf Akteneinsicht gemäß § 25 SGB X i. V. m. § 29 VwVfg für die in Ihrem Auftrag von Dr. A, Arzt für ... und Dr. B , Arzt für ... . (Alle Ärzte aufführen, die Gutachten erstellt haben.)

Die Untersuchungen fanden statt am ... bei Dr. A und am ... bei Dr. B.

Die Akteneinsicht ist zur Geltendmachung oder Verteidigung meiner rechtlichen Interessen erforderlich.

Bitte ermöglichen Sie mir kurzfristig die Akteneinsicht in den Räumen des Servicezentrums der Deutschen Rentenversicherung Bund in ... (Ein Servicezentrum der DRV wird es sicher auch in Deiner Nähe geben.) oder senden Sie mir Kopien der ärztlichen Gutachten zu.

Mit fr. Gr.
GlobalPlayer

Das sollte auch ohne Anwalt klappen.

Sollte die DRV für die Kopien Geld haben wollen, kannst Du die Gutachten auch im Servicezentrum einsehen und selber kopieren (z. B. Fotos machen). Das kostet dann nichts.

Ciao Cepheus
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.888
Bewertungen
2.061
Hallo Markus,

bitte zu unterscheiden: er wollte Kopien der Akten, deshalb zu Recht die 50Cent je Kopie.

Würde er zur DRV hingehen, ja dann könnte er dort selbstverständlich kostenlosen Einblick nehmen, bzw. jede Seite Abfotografieren.

Er könnte auch über eine RA die Akteneinsicht fordern, welche dann in der Regel an den RA geschickt werden. Ob der RA allerdings wiederum davon kostenlose Kopien anfertigen würde, mag ich zu bezweifeln, denn auch dem fallen damit ja Kosten an.


Gruss saurbier
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.996
Bewertungen
1.025
Habe für Kopien noch nie was zahlen müssen, auch über den Postweg nicht.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
Anwälte bieten immer der Behörde Geld für die Kopien an.
 

Kessi 69

Neu hier...
Mitglied seit
17 Feb 2014
Beiträge
68
Bewertungen
11
Hallo,

also bei den angeforderten GA bei der DRV brauchte ich nicht´s bezahlen, nur bei den Kopien die ich vom HA wollte waren es auch 0,40 Cent pro Seite :icon_motz:!!

Bei mir ging es aber um die Ablehnung der EM und daraufhin hab ich mein Recht auf Akteneinsicht schriftlich eingefordert und bekam auch prommt nach 1 Woche meine Befunde und GA in Kopie ohne etwas bezahlen zu müssen!
Die oder meine "komplette" Akte hat dann mein Anwalt selber angefordert und sich dann alles wichtige selber kopiert und dann wieder an die DRV zurückgeschickt:icon_hihi:!!

Also bis jetzt mußte ich ( außer HA) noch nie für Kopien die meine Krankheit betreffen bezahlen!!

Warum willst du den überhaupt jetzt deine GA haben ??

Lg Kessi
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Glaubst du etwa, der Gutachter kopiert dir für lau die Unterlagen? Für ihn ist es ja auch ein nicht unerheblicher Arbeitsaufwand.
Arbeitsaufwand???? :icon_lol:

50 Cent ist eine Frechheit!

Ich sollte auch 50 ,- Cent pro Seite bezahlen für ein Gutachten, er waren allerdings 167 Seiten!
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
Meine RÄ hat überhaupt keine Unterlagen herausgerückt. Das war ganz furchtbar, denn ich hätte sie verklagen müssen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Nach Abs. 5 kann die Beh Ersatz für ihre Aufwendungen, namentlich also für die Kopierkosten - im angemessenen (!) Umfang - verlangen. Die verlangten Kosten dürfen insb nicht so hoch sein, dass sie eine effektive Ausübung des Akteneinsichtsrechts zu verhindern geeignet sind. Allerdings hängt die Angemessenheit der Kostenforderung auch nicht von den persönlichen Verhältnissen des Bet ab (so aber: Hauk aao § 25 Rz 22 mit Hinweis auf § 33 SGB I; von Wulffen aao § 25 Rz 11), sondern von den tatsächlich entstandenen Aufwendungen der Beh.
==> Quelle: Lang in LPK-SGB X, 3. Aufl., § 25, Rz 17

Mehr dazu auch hier
==> http://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/81879-akteneinsicht-verbis.html
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
@Paolo_Pinkel

das scheinen die Behörden nicht zu wissen! Ich sollte für jede Seite 50,- Cent bezahlen! Und das bei 167 Seiten = 83,50 Euro............Papierwert inkl. Toner keine 5,-€

LG
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
@Paolo_Pinkel

das scheinen die Behörden nicht zu wissen! Ich sollte für jede Seite 50,- Cent bezahlen! Und das bei 167 Seiten = 83,50 Euro............Papierwert inkl. Toner keine 5,-€

LG
WO kein Kläger, da kein Richter. Nur weil sich die Behörden vielleicht an den Pauschalen des GKG orientieren, heißt das noch lange nicht, dass das bei diesen Fall auch durchgezogen werden muss. Das sind ja mal eben mehr als 10% des RS. Bei SG schon ein Anordnungsgrund für eine EA, wenn der Richter nicht schläft:icon_mrgreen: Schon mal einen Antrag auf Kostenbefreiung gestellt? Der muss ja dann beschieden werden = Eintrittskarte zum Sozialrechtskarussel.
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
War ein Gutachten vom OEG für das SG...........das blöde SG ........ist nichts das Thema....trotzdem :icon_motz:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Und die Angestellte arbeitet für lau? Und der Zeitaufwand dafür? Akten raussuchen - Kopieren - Akten wieder einordnen
Wir sind im Jahr 2014! Es existieren mittlerweile Kopiergeräte mit automatischen Papiereinzug. Bezahlt werden die Leute so oder so. Ein wirklicher Mehraufwand ist nicht zu erkennen.
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Und die Angestellte arbeitet für lau? Und der Zeitaufwand dafür? Akten raussuchen - Kopieren - Akten wieder einordnen
Arbeiten.........:icon_mrgreen:
Ein Packen Papier in den Kopierer legen.............Knopf drücken und warten..........L A N G W E I L I G.......
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Akten raussuchen - Kopieren - Akten wieder einordnen
ich sagte / schrieb doch.......es handelte sich um 1 Gutachten............

OK, die hatten die Akten meine Akten immer auf einem Handwagen! Denn es waren 16 fette Akten........aber auch 13 Jahre meines Lebens welche die mir versaut haben!
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
Dein Anwalt rückt wenigstens die Krankenakten heraus. Das hat meiner nicht gemacht. Nun habe ich ihn gewechselt und es klappt alles besser.
Aber in deinem Fall wird ein Anwaltswechsel nichts helfen. Denn Anwälte bieten die Herausgabe von Kopien nur gegen Geld an.
 

snafu

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Feb 2010
Beiträge
378
Bewertungen
132

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
Vielleicht solltest du mit dem Ra Kontakt aufnehmen, dass du die Kosten nicht aufbringen kannst.
 

Doppeloma

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.974
Bewertungen
12.410
Hallo GlobalPlayer,

ich bin seit ca. 2012 in der eu rente und war insgesamt 4 oder 5 gutachter bzw. amtsärtzte terminen.
aber bisher habe ich nie selber ein gutachten gesehen oder gelesen.
Das ist aber traurig, wenn dein Anwalt dir die erstellten Gutachten nie zur Verfügung gestellt hat, der hatte doch (mindestens) komplette Akteneinsicht (jedenfalls wenn es um EM-Rente ging) da gehört das dazu, dass der Mandant diese Gutachten in Kopie ausgehändigt bekommt.

jetzt habe ich heute beim anwalt angerufen, da wurde mir gesagt, dass man pro seite 50cent zahlen müsse.je nachdem wieviele seiten das sind, geht das ganz schön ins geld(bzw könnte)
mit dem anwalt wollte ich es machen, dass dieser dann direkt dinge berichtigen kann.
Verstehe ich jetzt gerade nicht, du brauchst doch keinen Anwalt um dir deine Gutachten bei der DRV anzufordern, zur Not (bei Sperrvermerken /Psychiatrische Gutachten) lässt du das zu deinem Hausarzt schicken und dir dort dann eine Kopie geben.

Der Anwalt hatte einfach keine Lust sich um solchen "Kleinkram" zu kümmern ... bei der Anforderung an die DRV solltest du aber schon ungefähr wissen, wann du bei welchem Gutachter gewesen bist ... dann schreibst du kurz, dass du im Rahmen des § 25 SGB X die Kopien der erstellten Gutachten zugesendet haben möchtest.

Kostenübernahme sicherst du natürlich zu, ich selber brauchte da aber noch nie was bezahlen ... man hat überall Anspruch auf seine Gutachten, auch bei der DRV und bei Gericht (das bekam ich auch über meinen Anwalt) die Gutachter selber haben nur den Auftrag erfüllt.

Zuständig ist der Auftraggeber (z.B. DRV/KK/AfA) dir die Kopien erstellter Gutachten zu schicken, es ist korrekt, dass die den Kosten-Aufwand verlangen können, habe ich aber noch nie erlebt ...

Manche Sachen sollte man lieber direkt selbst erledigen ... kurzes Anschreiben (per Einschreiben senden !!!) und "Vielen Dank für ihre Mühe" ;-))), dafür brauchst du keinen Anwalt ...

Was soll der daran im Nachhinein ändern können, du bekommst EM-Rente und da sollte man sich an Einzelheiten nicht unnötig "aufreiben" dagegen kommst du sowieso nicht an und möchtest du gerne mit einem Anwalt deine Gesundheit ausdiskutieren ... der hat davon auch keine Ahnung ist Anwalt und kein Arzt ... :icon_neutral:

Den Gutachtern kannst du nicht viel tun, es sei denn du könntest ihnen ein "wissentlich falsch erstelltes Gutachten" nachweisen ... alles andere ist eine "persönliche ärztliche Stellungnahme" und geringfügige "Ungenauigkeiten" wird keiner wirklich "verfolgen" wollen ...

Wir haben jedenfalls alle unsere Gutachten/Reha-Berichte (auch die psychiatrischen) problemlos direkt von der DRV /dem MDK (KK) und der AfA (med. Dienst) erhalten ... bisher immer kostenfrei ... :icon_daumen:

MfG Doppeloma
 

Maneki Neko

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Aug 2010
Beiträge
981
Bewertungen
78
würde mich auch interessieren wie die schriftlichen GA bei mir so sind, vlt werde ich, wenn der Stress mit der DRV mal vorbei sein sollte, persönlich einen Blick reinwerfen wenn ich es darf
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Okt 2007
Beiträge
1.127
Bewertungen
19
naja, ich werd erstmal so versuchen,

jedenfalls habe ich die gutatachte nicht in auftrag gegeben, warum sollte ich also dafür zahlen?wenn mir eh schon so wenig an geld gezahlt wird.

naja mal sehen.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
Maneko, so lange du keinen Anwalt eingeschaltet hast bekommt du die Gutachten immer als Kopie und zwar kostenlos von der DRV (das habe ich nie anders erlebt). Die machen schon mal Stress, wenn sie der Meinung sind du würdest dich sofort in den Rhein stürzen. Dann bekommst du wie ich die Unterlagen nur über den HA. Meiner war nett und hat mir die Kopien selber anfertigen lassen. Aber so ein Anwalt kann auf den Unterlagen hocken, wie die Glucke auf den Eiern, wenn die Behörde sie dazu angewiesen hat. Das war bei mir so. Ich hätte also meine RÄ auf Herausgabe verklagen müssen. Aber eigentlich nehmen Anwälte immer einen Vorschuss und da sollte die Herausgabe kein Problem sein. Frage den Anwalt doch mal an, woran es hakt.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Okt 2007
Beiträge
1.127
Bewertungen
19
ich war ja bisher noch nicht beim anwalt wegen den gutachten.
es geht nur darum, dass wenn dinge zu meine nachteil oder falsch dort niedergeschrieben wurden, dass de ra berichtigt.
die ga wurdne nie angefordert.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
Dann fordere sie doch an! Was hindert dich denn? Wenn aktuelle Kostenwünsche vorliegen, dann kannst du dich immer noch entscheiden, ob du sie willst oder nicht. Aber 50 c pro Kopie ist üblich.
 
Oben Unten