Günther Oettinger: "Deutscher Kanzler wird auf Knien nach Ankara robben"

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) äußert sich zum EU-Beitrittskandidaten Türkei: Im nächsten Jahrzehnt, so will er wetten, würden die Deutschen die Türken auf den Knien anflehen beizutreten.

Mit Kritik am zögerlichen Umgang mit dem EU-Beitrittskandidaten Türkei hat EU-Kommissar Günther Oettinger (59) für Wirbel gesorgt. Die "Bild"-Zeitung zitierte den deutschen EU-Kommissar am Mittwoch. Bei einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brüssel habe der CDU-Politiker mit Blick auf die deutsche und europäische Außenpolitik gesagt: "Ich möchte wetten, dass einmal ein deutscher Kanzler oder eine Kanzlerin im nächsten Jahrzehnt mit dem Kollegen aus Paris auf Knien nach Ankara robben wird, um die Türken zu bitten, Freunde, kommt zu uns."

Seit Jahren kommt der geplante EU-Beitritt der Türkei nicht mehr voran. An diesem Sonntag reist Bundeskanzlerin Angela Merkel (ebenfalls CDU) für zwei Tage nach Ankara, wo sie auch Staatspräsident Abdullah Gül und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan trifft.
Günther Oettinger : "Deutscher Kanzler wird auf Knien nach Ankara robben" - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.674
Bewertungen
288
Na gut das Günni nie Kanzler wird.Das machen seine Knie in dem Alter nicht mehr mit.....
 
F

FrankyBoy

Gast
Ich halte den EU-Beitritt der Türkei, für richtiger als bei einigen Ländern, die vor wenigen Jahren Mitglied geworden sind.

1. Bildet die Gruppe der türkisch stämmigen Mitbürgern mit gut 1,6 Mio. in Deutschland die größte "ausländische" Gruppe in Deutschland.

2. Hat die CDU bereits vor knapp 50 Jahren versprochen, dass die Türkei EU-Mitglied wird.

Es gäbe noch einiges mehr zu sagen aber dass der Oettinger ne Schraube locker hat, darüber brauchen wir uns hier ja wohl nicht zu unterhalten.
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.674
Bewertungen
288
Dann müssten wir das ganze mal langsam in EAU(Europäisch-Asiatische Union) umbenennen.Denn Türkei liegt ja(bis auf einen kleine Zipfel) in Asien:icon_wink:
 

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998
Dann müssten wir das ganze mal langsam in EAU(Europäisch-Asiatische Union) umbenennen.Denn Türkei liegt ja(bis auf einen kleine Zipfel) in Asien:icon_wink:

Vor allem ist sie eine Einfalls-/Ausfallpforte von/nach Mittelasien zu sämtlichen turksprachigen Völkern.

Man kann das als Chance oder als Gefahr sehen.

Ich sehe da eher die Gefahr, sich alle möglichen und unmöglichen Belastungen aufzuhalsen.

Sind die Beispiele Rumänien, Bulgarien und Griechenland nicht deutlich genug?

Zusätzlich sehe ich einen muslimisch geprägten Staat für die EU als einen Mühlstein um den Hals an.

Nicht umsonst drängen die USA so sehr auf einen Beitritt der Türkei.

Damit wäre die EU paralysiert wenn nicht zerstört, auf jeden Fall aber keine Konkurrenz mehr für die USA.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.270
Bewertungen
3.303
Wenn es dazu beiträgt die EU zu zerschlagen und zu desorganisieren - habe ich nichts gegen den Beitritt. Ansonsten von meiner Seite ein klares Nein!

Roter Bock
 
S

Steamhammer

Gast
Im Kriechen (bei gefühlt "Überlegenen" und dem gleichzeitigen Treten (gegenüber gedacht "Schwächeren") sind die meisten Deutschen eh Meister.

Soll er also hinkriechen und sich dabei filmen lassen.
 
S

Snickers

Gast
Dann sol Erdogan erstmal die ganzen Kritiker aus den Gefängnissen lassen, die gegen seine Politik sind!

Die Türkei hat absolut auch nichts in den Rentenkassen! Dank Abkommen von 1960, sind ja türkische Eltern von Türken in Deutschland Krankenversichert auch wenn sie in der Türkei leben. Wir dürfen unsere Eltern nicht kostenlos mitversichern lassen.

Solange es keinen Erdrutsch gibt, gehört die Türkei nicht in die EU, meine Meinung.
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Der Islam gehört doch zu Deutschland? Also rein mit der Türkei. Dann brauchts endlich keine Extragesetze mehr fürs schächten z.B. :icon_party:
Nachteil: "Unschuldige" wie Onur K. (Stichwort Jonny vom Berliner Platz) können sich nicht mehr verziehen.
Muss man halt abwägen dann....


(für Ironieverweigerer --> hier ein Ponydöner :biggrin: )
 
E

ExitUser

Gast
Abgesehen davon, dass die antijüdische Propaganda sich beim Thema Schächten noch immer hält, nur dass sie jetzt antiislamisch gedreht ist ...

Abgesehen davon hat sich die Türkei beim Umgang mit den Kurden als lupenreiner Menschenrechtsstaat erwiesen, ist aktuell an einer lupenreinen Unterstützung von lupenreinen Freiheitskämpfern in Syrien beteiligt (die Deutschen auch mal wieder) und wer sagt denn, dass eine stärker werdende Türkei überhaupt noch der EU beitreten will?
Wenn man sich die EU so anschaut, ESM und das ganze Theater, kann doch jeder froh sein, der nicht drin ist.:biggrin:

MfG
 

Piccolo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
727
Wenn man sich die EU so anschaut, ESM und das ganze Theater, kann doch jeder froh sein, der nicht drin ist.:biggrin:

MfG

richtig. als staatsoberhaupt wäre ich da ziemlich misstrauisch wenn mich jemand u n b e d i n g t dabei haben will.
obwohl......die merkel auf knien rutschend ..... irgendwie nicht die schlechteste aller vorstellungen.
 
E

ExitUser

Gast
wenn die schlau sind bleiben die besser draussen
da die EU für die türkei kein nutzen hat
eher das gegenteil


aber der dönner ist lecker mhhhhh^^^^
 

Martinchen

Neu hier...
Mitglied seit
7 April 2010
Beiträge
7
Bewertungen
2
Die Türken müssten komplett bescheuert sein, ihre funktionierende und florierende Wirtschaft der EU zu opfern. Das der Öttinger ein wenig seltsam ist... nun ja, aber hier hat er Recht. Ich sehe da genauso.
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
835
Die Merkel kraucht doch schon fast jeden Tag durch "Klein-Ankara"... :confused:
 
S

Snickers

Gast
Die Türkei ist genauso PLEITE. Leere Rentenkassen.....die brauchen auch Hilfe!

Die Türkinnen und Türken werden in Zukunft länger arbeiten und sich zugleich auf niedrigere Renten einstellen müssen: Die türkischen Pensionsfonds stecken tief in den roten Zahlen. Durch harte Reformen hofft die Regierung den drohenden Zusammenbruch der Rentenkassen abwenden zu können.

und das war 2007! Langsam brennt da die Hütte!

Tiefe Einschnitte: Noch ist die Türkei Rentnerparadies - International - Politik - Handelsblatt
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Türken jubeln über Oettingers "Gang nach Ankara"

Die These von EU-Kommissar Oettinger, künftig werde ein deutscher Kanzler die Türkei anflehen, der EU beizutreten, trifft in der Türkei auf Zuspruch. Außenminister Davutoglu sagt seit Jahren dasselbe.
Von Boris Kálnoky

n der Türkei treffen die Visionen des deutschen EU-Kommissars Günther Oettinger auf rege Zustimmung, dereinst würde die EU in Ankara flehen, dass die Türkei bitte der EU beitreten möge.
Oettinger hatte einen künftigen Gang europäischer Spitzenpolitiker nach Ankara wie einen wahrhaftigen Gang nach Canossa ausgemalt: In Zukunft werde ein deutscher Kanzler nach Ankara "gekrochen kommen", um die Türkei um einen Beitritt zur EU zu bitten.

Der türkische EU-Minister Egemen Bagis begrüßte die Aussagen und sagte, er "hoffe, dass sie ihre Wirkung entfalten." Ob europäische Führer nun auf Knien gekrochen kommen, könne er nicht sagen, aber er sei sich "sicher, dass die EU nachgeben wird".

Leicht spöttisch fügte er hinzu, die Türkei sei ein gastfreundliches Land, und werde niemanden abweisen, der an ihrer Tür klopfe. Damit drehte er die Beitrittsfrage rhetorisch um – die EU sei immer willkommen.
EU-Kommissar : Türken jubeln über Oettingers "Gang nach Ankara" - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT
 
S

Snickers

Gast
Ja die sind sehr Gastfreundlich.......zu Urlaubern!

Das türkische Aussenministerium teilte im Juli 2002 neue Durchführungs-bestimmungen für Deutsche als Teil einer bevorzugten Staatengruppe mit:
- Erteilung zunaechst für 2 Jahre (Voraussetzung gültiger Reisepass und Nachweis des Unterhalts),
- Verlaengerung um jeweils 5 Jahre,
- bei Immobilienbesitz in der Türkei ist Ersterteilung von 5 Jahren möglich.

Leben und Arbeiten in der Türkei - Deutsch-Türkisches Forum

Wir müssen also nachweisen, das wir dem türkischen Staat nicht auf der Tasche liegen...OHNE WORTE!
 
S

Snickers

Gast
Beantragung von Asyl

Asyl kann nur von Personen beantragt werden, die sich in Deutschland befinden. Es ist nicht möglich, Asyl bei einer deutschen Botschaft oder bei einem deutschen Konsulat zu beantragen. Weiterhin können die deutsche Botschaft in Ankara und die deutschen Konsulate in der Türkei auch keinerlei Unterstützung bei Stellung eine Asylantrages oder Zufluchtersuchens leisten.

Deutsches Generalkonsulat Istanbul - Beantragung von Asyl

Nö als Deutscher geht das nicht.......
Abschaffen ................diese Botschaften und Konsulate!
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Was hat denn die Türkei mit schächten zu tun? Trottel!

Du sagst zu mir Trottel? Sattes Eigentor :icon_klatsch:
Google bedienen kannst du aber? Bzw. schon angekommen, dass der Islam (achtung, google ruft auch hier, falls du denkst, in der Türkei ist der Großteil evangelisch und der Koran eine Fabel) nur "halal" Viecher isst? Ja?
Oje :icon_neutral:
Vermutlich wächst dein Schinken auch auf Bäumen hm? Und beim türkischen Opferfest alle Jahre gibts Schweinebraten mit Kloß.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Laizismus (auch: Laizität) beschreibt religionsverfassungsrechtliche Modelle, denen das Prinzip strenger Trennung von Kirche und Staat zugrunde liegt.

Türkei (Artikel 2 der Verfassung von 1924)

Laizismus



Zum Thema Schächten..... bei uns werden die Tiere ja in den Schlachthöfen totgestreichelt.... man geht davon aus, dass ca. jedes 100. Schwein nicht richtig (maschinell) getötet wird und bei vollem Bewusstsein abgeflammt/abgebrüht wird....

Das erhebt die deutsche Schlachthofkultur ja weit über die Türkei....


Wäre nett, wenn das im Sinne von u.a. verstanden wird:

Nicht alle Türken sind Islam-Anhänger


und


Nicht alle Deutschen sind zwingend Anhänger des Christentums
 
E

ExitUser

Gast
Du sagst zu mir Trottel? Sattes Eigentor :icon_klatsch:

Da mag er ein Eigentor geschossen haben, du schießt dir aber auch ein Eigentor, wenn du nicht hinterfragst, woher in Deutschland die Vorurteile über das Schächten kommen.
Da hatte nämlich ein Propagandaminister Namens Goebbels sehr gründlich gearbeitet, so gründlich, dass du heute noch glaubst, Schächten sei das, was die Propaganda behauptete.

Das ist aber falsch, beim Schächten ist das Tier augenblicklich bewusstlos.
Und wenn man drüber nachdenken will, kann man da auch selber drauf kommen, denn Halsschlagader und Blutdruck im Gehirn stehen in einem direkten Zusammenhang ...

MfG
 

Lecarior

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.350
Bewertungen
603
In Deutschland wird seit Jahren vor allem gekniet und gekrochen, was den Halbmond trägt. Wäre also nichts neues...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten