• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Gültigkeit der EGV 1,5 Jahre???

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

qhrusty

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Okt 2009
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,

ich habe gerade in einem anderen Beitrag gelesen, dass die Gültigkeit einer EGV vom SB normalerweise für 6 Monate festgelegt wird, in Ausnahmefällen 1 Jahr betragen kann. (was genau sind Ausnahmen?)

Leider hab ich ja auch so ein Ding unterschrieben und ich hab mir jetzt noch mal die Gültigkeit angesehen: ausgestellt am 09.07.2009, gültig bis 08.01.2011. Da bekomm ich doch schon garkein ALG mehr, ist das richtig? :icon_kinn:

Und da steht noch: nächster Termin ca. 06.12.2009 (wobei das ca. von SB handschriftlich vor das Datum gesetzt wurde). Ich war allerdings nicht da, ich muss zugeben, mir ist gerade erst bewußt geworden, dass ich dann wohl einen Termin hatte. Eine separate Einladung hatte ich zu diesem Termin nicht bekommen. Wie verhalte ich mich jetzt am besten? Im übrigen war der 06.12.09 ein Sonntag :icon_neutral:

Vielleicht muss ich noch erwähnen, dass ich z. Zt. an einer Maßnahme teilnehme und das geht noch bis ende Januar 2010.
Hab ich jetzt irgentetwas falsch gemacht?
 

Yukonia

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Gefällt mir
592
#2
Leider hab ich ja auch so ein Ding unterschrieben und ich hab mir jetzt noch mal die Gültigkeit angesehen: ausgestellt am 09.07.2009, gültig bis 08.01.2011. Da bekomm ich doch schon garkein ALG mehr, ist das richtig?

Die Unterschrift war nicht so toll, ist aber erst mal passiert. Vielleicht fragst du mal nach, ob die SB sich vielleicht bei der Jahresangabe geirrt haben könnte und 2010 "meinte". Dann käme das mit dem halben Jahr ja hin.

Was bekommst du denn? ALG 1 oder ALG 2?

ALG 2 erhältst du solange in der benötigten Höhe, wie deine Hilfsbedürftigkeit anhält, du keinen Job finden kannst, keine Sanktionen wirksam werden ...

Und da steht noch: nächster Termin ca. 06.12.2009 (wobei das ca. von SB handschriftlich vor das Datum gesetzt wurde). Ich war allerdings nicht da, ich muss zugeben, mir ist gerade erst bewußt geworden, dass ich dann wohl einen Termin hatte. Eine separate Einladung hatte ich zu diesem Termin nicht bekommen. Wie verhalte ich mich jetzt am besten? Im übrigen war der 06.12.09 ein Sonntag.

Wurde denn bei eurem letzten Gespräch irgendwas "vereinbart", ob du dich noch mal von dir aus melden sollst bis 06.12.2009 und wurde noch etwas anderes von dir unterschrieben?

Steht da wirklich "ca."? Das ist keine Einladung!! Diese muss schon genau benennen, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit. Außerdem muss eine Rechtsfolgebelehrung angehängt sein. Bekommst bestimmt noch weitere Antworten vom Forum.

Mit der "Sonntagsfrage" hast du alle Karten in der Hand. Nein, das ist keine rechtmäßige Terminvereinbarung, es sei denn, dir ist zwischenzeitlich ein anderes Schreiben ins Haus geflattert?!


Vielleicht muss ich noch erwähnen, dass ich z. Zt. an einer Maßnahme teilnehme und das geht noch bis ende Januar 2010.

Seit wann läuft denn diese Maßnahme?

Hab ich jetzt irgentetwas falsch gemacht?

Meiner Meinung nach hast du überhaupt nichts falsch gemacht! Bist ja schließlich kein Hellseher!
LG
 
E

ExitUser

Gast
#3
ich habe gerade in einem anderen Beitrag gelesen, dass die Gültigkeit einer EGV vom SB normalerweise für 6 Monate festgelegt wird, in Ausnahmefällen 1 Jahr betragen kann. (was genau sind Ausnahmen?)
Die EGV "soll" 6 Monate gültig sein, so § 15 SGB II. Das bedeutet: In atypischen Fällen kann sie auch eine andere Gültigkeitsdauer betragen. Ein Atypischer Fall wäre z.B. wenn in einer EGV eine Maßnahme vereinbart wird, die z.B. 10 Monate läuft. Dann kann die EGV in so einem Fall auch 10 Monate gültig sein.

Leider hab ich ja auch so ein Ding unterschrieben und ich hab mir jetzt noch mal die Gültigkeit angesehen: ausgestellt am 09.07.2009, gültig bis 08.01.2011. Da bekomm ich doch schon garkein ALG mehr, ist das richtig? :icon_kinn:
Ist du denn ALG I? Wenn du ALG I beziehst, gilt das obige nicht. Die 6 Monate gelten nur bei ALG II.
Und da steht noch: nächster Termin ca. 06.12.2009 (wobei das ca. von SB handschriftlich vor das Datum gesetzt wurde). Ich war allerdings nicht da, ich muss zugeben, mir ist gerade erst bewußt geworden, dass ich dann wohl einen Termin hatte. Eine separate Einladung hatte ich zu diesem Termin nicht bekommen. Wie verhalte ich mich jetzt am besten? Im übrigen war der 06.12.09 ein Sonntag :icon_neutral:
EGVs sind nicht da um Termine zu vereinbaren. Für Termine gibt es Einladungen und man bekommt auch die Fahrtkosten erstattet.

Am besten reagierst du jetzt gar nicht und wartest ab. Möglicherweise kommt eine "anhörung" (obwohl es eigentlich schon fast etwas zu spät da zu ist; es sieht fast so aus, als wäre das unter den Tisch gefallen).

Solltest du eine Anhörung zur Feststellung, ob die Leistung gesenkt werden muss, erhalten, dann solltest du darauf reagieren und reinschreiben, weswegen du nicht hingegangen bist. Aber bitte nicht reinschreiben, dass du das "vergessen" hast, denn dann ist die Sanktion sicher. Ich würde dir gerne ein anderes Argument nennen, müsste dazu aber mal sehen, wie die das mit dem Termin und das "handschriftliche" in die EGV reingeschrieben haben. Kannst du diesen kurzen Textauszug aus der EGV mit dem handschriftlichen Vermerk hier einmal kurz reintippen? Letztendlich kann jeder handschriftlich in die EGV etwas reinschreiben. Das dürfte eigentlich nicht sein.

Vielleicht muss ich noch erwähnen, dass ich z. Zt. an einer Maßnahme teilnehme und das geht noch bis ende Januar 2010.
Hab ich jetzt irgentetwas falsch gemacht?
Steht denn in der EGV etwas über Maßnahmen drin? Vielleicht setzt du sie einmal komplett hier rein.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten