Gültiger Darlehensvertrag nach BGB? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Azrael

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
39
Bewertungen
1
Hallo,

da ich gezwungen bin wegen nicht aufschiebbarer Reparaturen eine Ersatzvorwegnahme einzuleiten muss ich ein Darlehen von einem Freund aufnehmen.
Der Vertrag soll gültig nach den Vorschriften des BGB sein.

Folgendes habe ich nun aufgesetzt:
------------------------------------
Darlehensvertrag zwischen

Name und Anschrift (nachstehend als Darlehensgeber bezeichnet)

und

Name und Anschrift (nachstehend als Darlehensnehmer bezeichnet)

1. Darlehensgewährung

Der Darlehensgeber gewährt dem Darlehensnehmer ein verzinsliches Darlehen in Höhe von 2500 EUR (in Worten Zweitausendfünfhundert Euro).
Dieses Darlehens wird ausschließlich nur für die entstehenden Kosten zur Reparatur/Erneuerung der Haupteingangstüre des Hauses Musterstr. 2 in 1000 Musterstadt gewährt. Kann das Darlehen nicht dafür eingesetzt werden ist die sofortige Rückzahlung fällig.

2. Verzinsung

Das Darlehen ist mit 2 % p.a. zu verzinsen. Die Zinsen sind jährlich zu zahlen.

3. Tilgung

Das Darlehen ist ab dem 01.01.2014 in monatlichen Raten von 40 EUR zurückzuzahlen. Zahlungen des Darlehensnehmers werden zunächst auf etwaige aufgelaufene Zinsen und zuletzt auf die Hauptforderung verrechnet.

4. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt am 01.11.2012 in Bar gegen Quittung

5. Der Darlehensnehmer verpflichtet sich, das Darlehen ausschließlich zu dem in 1. vereinbarten Zweck zu verwenden.

6. Bei vorzeitiger Tilgung entstehen keine weiteren Kosten.

7. Schlussbestimmungen

Dieser Vertrag gibt die vollständige Vereinbarung der Vertragsparteien wieder. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für ein Abweichen vom Schriftformerfordernis.

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist (Ort)...

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem rechtlichen und wirtschaftlichen Willen der Vertragsparteien am nahesten kommt.


(Ort)..., den



(Darlehensgeber) (Darlehensnehmer)

--------------------------------------------

Kann ich den Vertrag so aufsetzen?

Könnte der Rückzahlungsbeginn auch auf den 01.01.2015 gelegt werden?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.682
Bewertungen
19.353
Keine Chance das Darlehen vom JC zu bekommen?

Vertrag liest sich schlüssig.
 
Von: Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Schulden 5
Oben Unten