Gruppeninformation während Umschulung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

8Bit

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2018
Beiträge
4
Bewertungen
1
Hallo,

ich habe heute von der Arbeitsagentur eine verbindliche Einladung für eine Gruppeninformation erhalten.

Ich habe die letzten 10 Jahre im Einzelhandel gearbeitet, habe aber nie eine Ausbildung gemacht, das Arbeitamt hat mir die Möglichkeit angeboten eine Umschulung zu machen, was ich natürlich auch dankend annahm, weil ich nicht mehr im Handel arbeiten will. Und nun befinde ich mich aktuell in einer Umschlung zum Fachinformatiker(2Jahre) und bin mit dem theoretischen Unterricht(1 Jahr) fertig und seit 4 Wochen im Praktikum, in dem Betrieb habe ich auch die Möglichkeit einen Job zu bekommen.

Nun soll ich auf eine Veranstaltung die für Verkäufer kommen? WTF? Ich versteh den Sinn und Zweck des Ganzen nicht.

Habe ich eine Möglichkeit nicht an der Veranstaltung teilzunehmen

Link zur Einladung ->XXXXXXXXXXXXXX

Gruß
8Bit


Moderationshinweis...

Externes Bildhosting ist hier unerwünscht ...! Bitte immer die Uploadfunktion des Forums nutzen ...!



 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Hallo @8Bit:welcome:

Fremdgrafiken sind aus Sicherheitsgründen in Hilfethreads unerwünscht. Bitte hier direkt ins Forum hochladen.

Daher habe ich dein externes Bildhosting entfernt, siehe dein Post.

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.772
Bewertungen
4.392
Moin @8Bit, und_:welcome:

Steht auf der Einladung innerhalb des Einladungstext irgendwo “Information zu …“, “Vorschlag zu ...“ ?
Ist auf der Einladung eine Rechtsfolgenbelehrung mit auf geführt?
Kommt die Einladung von dem/der gleichen SachbearbeiterIn, der/die dir damals die Umschulung genehmigt hat?
Wann ist die Umschulung in Gänze beendet?

Lade bitte auch mal die Einladung anonymisiert hier hoch.
 

8Bit

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2018
Beiträge
4
Bewertungen
1
Hallo Vidar,

Danke für deine Antwort. Ich hab das Schreiben nochmal angehängt, aber nur die Seite 1. Da ich den Brief aktuell zu Hause liegen habe, bin gerade unterwegs, auf der Rückseite ist die Rechtsfolgenbelehrung, ggf. kann ich die Morgen nachreichen. Auf einer weiteren Seite befindet sich das Absageschreiben zum Ausfüllen, sofern ich bereits ein neues Arbeitsverhältnis habe, arbeitsunfähig bin oder andere Gründe habe für ein Fernbleiben.

Das Schreiben kam nicht von meiner zuständigen Sachbearbeiterin. Der Brief kommt von der Augsburg.xxx-Eingangszone@arbeitsagentur.de. Es ist kein direkter Sacharbeiter angeben.

Die Umschulung endet am 26.06.2019, die praktische Abschlussprüfung ist zwischen 11.Juni-31.Juli.


Gruß

8Bit
 

Anhänge

  • fasdf(2).png
    fasdf(2).png
    474,8 KB · Aufrufe: 93

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
HAuf einer weiteren Seite befindet sich das Absageschreiben zum Ausfüllen,
sofern ich bereits ein neues Arbeitsverhältnis habe, arbeitsunfähig bin oder andere Gründe habe für ein Fernbleiben.
Die Umschulung ist ein wichtiger Grund, da diese Dich ja direkt in den 1. Arbeitsmarkt bringen soll.
Eine Meldeaufforderung nach Abs.2 Punkt 2 § 309 SGB III zum Zweck der Vermitlung in Ausbildung oder Arbeit,
macht wenig Sinn, wenn man sich gerade in der Ausbildung befindet. Diese kannst Du auch nicht einfach so abbrechen.
Das würde ich in der Begründung und bei Sperrversuch auch ggf. in der Klage ausführen.
Ansonsten habe ich in den Vorlagen zu Entscheidungen noch Folgendes gefunden;

Einladung zu Arbeitgebermesse oder Vorstellungsgespräch im JC ist kein Meldetermin
LSG Niedersachsen-Bremen Az. L 7 AS 1058/13 B v. 10.02.2014 meinte:
[ths]21[/ths] b) - Was sich unter der Überschrift in der Einladung vom 9. Mai 2012: „Arbeitgebertag - Vorstellungsgespräch bei Firma Activ GmbH“ verbirgt, ist dem Senat unbekannt und anhand der Verwaltungsakten nicht zu klären. Eine Fa. H. GmbH konnte nicht ermittelt werden. Sollte es sich bei dem Besuch in den Diensträumen des Jobcenters - wie der Kläger behauptet - um eine Arbeitgebermesse handeln, in der sich Verleihunternehmer vorstellen und der Kläger sich dann dort auf bis dahin ihm unbekannte Arbeitsangebote bewerben müsste, gehört diese Veranstaltung nicht zu den zulässigen Meldezwecken nach § 309 Abs. 2 SGB III. Das ergibt sich unmittelbar aus dem Gesetzestext des § 32 SGB II, der Meldeversäumnisse beim Grundsicherungsträger bzw. bei einem ärztlichen oder psychologischen Untersuchungstermin sanktioniert, nicht aber eine unterbliebene Meldung bei potentiellen Arbeitgebern. Zwar kann der Besuch einer Arbeitgebermesse als Information über den aktuellen Arbeitsmarkt für Empfänger von Grundsicherungsleistungen durchaus sinnvoll sein. Diese muss aber im Rahmen einer Eingliederungsvereinbarung nach § 15 SGB II geregelt bzw. durch einen diese ersetzenden Verwaltungsakt durchgesetzt werden. §§ 59 SGB II, 309 SGB III eignen sich dafür nicht.
[ths]22[/ths] c) - Der Senat sieht sich bei diesem Informationsstand nicht in der Lage, eine abschließende Entscheidung über die Wirksamkeit der Meldeaufforderung zu treffen. Um Berufsberatung (Abs. 2 Nr. 1) dürfte es sich dabei nicht handeln, weil hierzu allein die professionelle Arbeitsvermittlung des Beklagten zuständig ist, nicht aber Verleihunternehmer. Theoretisch könnte der Meldezweck der Vermittlung (Abs. 2 Nr. 2) gemeint sein. Dieser erfasst in der Regel Vorbereitungshandlungen für einen Vermittlungsvorschlag nach § 35 SGB III (Voelzke in: Hauck/Noftz, SGB III-Kommentar, 2. Aufl., § 309 Rdnr. 25). Hierzu könnte es passen, dass der Kläger aufgefordert wurde, Bewerbungsunterlagen mitzubringen. Dafür ist allerdings ein Besuch von Arbeitgeberinfoständen nicht erforderlich, weil der Vermittlungsvorschlag und das Arbeitsangebot nur von der Behörde, nicht aber durch Dritte erfolgen dürfen (BSG, SozR 3-4100 § 119 Nr. 21). Ferner muss der Leistungsberechtigte die Möglichkeit erhalten, vor der Vorstellung beim Arbeitgeber die Zumutbarkeit des Arbeitsangebots zu überprüfen. Sollte es sich bei der Firma Activ GmbH um einen Maßnahmeträger handeln, scheitert der Meldezweck nach Abs. 2 Nr. 3 daran, dass die Meldeaufforderung diesbezüglich nicht hinreichend bestimmt war (§ 33 SGB X). Anhaltspunkte dafür, dass die Meldezwecke nach Abs. 2 Nr. 4 u. 5 einschlägig sein könnten, sind nicht ersichtlich. Näheres über die Veranstaltung vom 15. Mai 2012 müsste nunmehr das SG durch unmittelbare Kontaktaufnahme mit den sachkundigen Mitarbeitern des Beklagten ermitteln.
Link zum Urteil: https://openjur.de/u/680972.html
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.772
Bewertungen
4.392
Die Umschulung endet am 26.06.2019, die praktische Abschlussprüfung ist zwischen 11.Juni-31.Juli.
Ich gehe davon aus, dass deine Umschulung eine in Vollzeit stattfindende Ausbildung ist. Dein momentan absolvierendes (ganztags?) Praktikum ist sicherlich auch ein verpflichtender integrierter Bestandteil innerhalb deiner Ausbildung. Ich würde auf dem Antwortschreiben zu verstehen geben, dass du nicht an der Veranstaltung teilnehmen kannst, da du dich noch bis zum Ende Juni in einer von der AfA geförderten (ganztags) Umschulung zum Fachinformatiker befindest. Du bist nach dem Abschluss der Ausbildung selbstverständlich gerne bereit an Veranstaltungen teilzunehmen, die deinem dann Beruf entsprechen würden.

Über einiges Rechtliches hat dir ja schon @Zeitkind entsprechende Informationen zur Verfügung gestellt.
 

8Bit

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2018
Beiträge
4
Bewertungen
1
Hallo Zeitkind, Vidar

Danke für euere Antworten. Ja ich befinde mich Vollzeit in der Umschulung/Praktikums.
Ich werde morgen, den Zettel für das Fernbleiben ausfüllen und eine ausführliche Antwort bzgl. meines Fernbleiben erfassen. Vorab sende ich das schon mal per Mail voraus und als Einschreiben hinterher.

Bin mal auf die Antwort von der Agentur gespannt. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Ich wünsche euch einen schönen Abend.

Gruß
8Bit
 

8Bit

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2018
Beiträge
4
Bewertungen
1
Servus zusammen,

ich hab nun mal einen Text verfasst, den ich an die Agentur sende.
Dann hab ihr etwa einen Überblick, über den aktuellen Verlauf.

Oder vltl. braucht jmd einen Mustertext, als inspiration

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Einladung zur Gruppeninformation. Ich muss ihnen mitteilen dass ich an dieser nicht teilnehmen kann. Ich befinde mich in einer Umschulung zum Fachinformatiker für Systemintegration (Maßnahmen-Nr.: XXX)und absolviere aktuell ein 6 monatiges Praktikum bei der Firma XXX in XXX.

Das Praktikum ist ein wichtiger verpflichtender Bestandteil der Ausbildung. In diesem Betrieb hab ich nach erfolgreichen Abschluss die Möglichkeit einen Arbeitsplatz zu erhalten. Sollte sich doch nicht die Möglichkeit ergeben auf einen Arbeitsplatz, nehme ich natürlich gerne nach Abschluss meiner Ausbildung an einer für den Beruf entsprechenden Veranstaltung teil.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten