Grundsicherung und Umzug mit Untermieter. Welche Probleme sind zu erwarten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

danibert

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Oktober 2014
Beiträge
40
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich beziehe Hilfe zum Lebensunterhalt wegen voller Erwerbsminderung.
Da meine aktuelle Wohnung zu teuer ist, habe ich die Unterkunftskosten durch Aufnahme eines Untermieters gesenkt. So weit alles problemlos. Nun wurde mir die Wohnung vom Vermieter wegen Eigenbedarf gekündigt (hierum geht es aber nicht). Mein Untermieter hatte unabhängig davon schon länger mit dem Gedanken an ein Eigenheim gespielt und wird sich nun eine Eigentumswohnung in einem benachbarten Landkreis kaufen.

Da der Wohnungsmarkt in meiner Wohngegend mehr als angespannt ist und auch auf lange Zeit keine Sozialwohnung zu bekommen ist, hat mein Untermieter angeboten, mir in seiner künftigen Wohnung ein Zimmer zu vermieten. Unsere WG hatte bisher recht gut funktioniert und ich würde dieses Angebot gerne annehmen.

Nun meine Frage:
Sind hier Probleme von Seiten des Sozialamtes zu erwarten, wenn eine WG umzieht, von der ein Bewohner Sozialhilfe bezieht und der andere sich eine Eigentumswohnung leisten kann? Stichwort: Unterstellung einer Bedarfsgemeinschaft oder Lebenspartnerschaft.

Worauf ist hier zu achten?

Natürlich ist in der Wohnung alles getrennt, so weit möglich (Kleidung, Bett, etc.).
Waschmaschine, Kühlschrank, Bad, Wohnzimmer wird gemeinsam genutzt.

Da es sich um einen anderen Landkreis handelt stellt sich mir auch die Frage, ob überhaupt ein Datenaustausch mit dem vorher zuständigen Sozialamt stattfindet und somit die Frage nach der "alten" WG überhaupt aufkommt...

Danke schon mal für Eure Infos und Erfahrungen.
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.274
Bewertungen
825
Hallo!

Du kannst einziehen, bei wem Du willst, solange die KdU angemessen sind.
Wenn Du eine eigene BG bildest, sollte aus dem Mietvertrag der Betrag für Heizkosten pauschal und die Regelung mit dem gemeinsamen Stromzähler hervorgehen. Also wieviel Du anteilig zahlst. Desweiteren kann man die Nutzung der Waschmaschine (wer wann...) in den MV mit aufnehmen. Dann ist man schon so ziemlich auf der sicheren Seite.

Eine WG ist eine WG und keine HG, auch wenn es theoretisch passieren könnte, dass versucht wird, eine zu unterstellen. Das kann man aber schnell entkräften. Notfalls guckt ein Hausbesuch nach. Aber auch der muss erstmal geschickt werden. Wenn es nicht um größere Summen geht, ist das eher unwahrscheinlich.

Wenn Du Kaution und Umzugskosten beantragen möchtest, denke daran, die Anträge frühzeitig zu stellen!

Inwieweit ein Datentransfer erfolgt, weiss ich nicht. Würde mir darüber aber auch nicht den Kopf zerbrechen. :wink:
 
E

ExitUser

Gast
Eigentlich dürfen die die Akte nicht weiter geben:

https://www.arbeitsagentur.de/web/c...il/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI554556
Für eine Weitergabe der Leistungsakte an die ab dem Umzug zuständige Behörde allein auf Grund des Umzugs gibt es keine Rechtsgrundlage.

Selbst wenn eine Einstehens- und Verantwortungsgemeinschaft frühestens nach 1 Jahr unterstellt werden darf, kann man sich hiergegen wehren.

Getrennte Konten und nachweisliche Zahlung der Miete an den Untervermieter sollten mindestens gegeben sein.

Einige steinigen mich evtl., wenn ich schreibe, dass evtl. sogar ein Hausbesuch erlaubt werden sollte/könnte, um den Beweis anzutreten, dass keine Partnerschaft besteht.
Wenn es hilft und ich dann ruhe habe, warum nicht. Ist meine Meinung!

Auch helfen oft unbeteiligte Dritte, die bestätigen können, dass man kein Paar ist, sondern nur Kumpel/inen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten