• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

grundsätzliche Fragen zu Krankengeld, Vermeidung von Fehlern

evelyn62

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Okt 2011
Beiträge
1.043
Gefällt mir
707
#1
ich wende mich speziell an @machts_sinn, der scheint ja hier kompetent zu sein
Kurz zu meiner Situation:
ich bin arbeitslos --> ALG1 seit dem 1.3.
seit dem 2.4. krankgeschrieben, wird wohl auch noch eine Weile so bleiben. Termin beim Facharzt erst am 31.7. Therapie läuft, reha ist beantragt.
Krankschreibung über den HA läuft, weiterhin vorraussichtlich bis 14.5.
Da sind die sechs Wochen Lohnfortzahlung ja schon um einen Tag überschritten?

Jetzt habe ich mit der KK telefoniert und schon mal einen Auszahlungsschein angefordert. Der kam jetzt auch, gleichzeitig aber auch die Aufforderung, meinen ALG1 Bescheid und den Einstellungsbescheid mit einzureichen. Den Einstellungsbescheid bekomme ich aber erst nach dem 13.5., weil da dann die sechs Wochen um sind. Und es wird sicherlich noch so ein bis..... Wochen dauern, bis ich den wirklich in den Händen habe. Ausgezahlt wird nach Aussage der KK erst, wenn ich alles eingereicht habe.

Neuer Termin beim HA ist erst am 14.5. letzter Tag der Krankschreibung. Wenn ich da wirklich erst hingehe bin ich doch laut der üblichen Regelung der KK schon in der Lückenfalle?

Macht es Sinn, vielleicht schon diese Woche(heute noch?) noch beim HA vorbeizugehen und sich zumindest schon mal den Auszahlungsschein ausfüllen zu lassen? Dann schicke ich den ab und reiche den Einstellungsbescheid nach?

Ich hoffe mal, dass mein HA das auch so schnallt. Wir hatten letztens schon Diskussionen, weil sein angestellter Assistenzarzt zu dämlich war eine AU auszudrucken. Das war letzte Woche Mittwoch, als ich das bemerkt hatte, war die Praxis natürlich schon zu, Freitag war niemand da und als ich am Montag erschien, hat man mir eine neue AU-Folgebescheinigung ausgedruckt, natürlich mit Ausstellungsdatum 5.5.2014. Das wäre ja schon die Lücke, weil ich bis 2.5. krankgeschrieben war und die Au erst am 5.5. ausgestellt wurde? Fehlen mir ja schon zwei Tage übers WE oder macht das nichts, weil ich ja praktisch noch in der Lohnfortzahlung bzw. im ALG Bezug war?

Sorry, wenn ich hier blöde Fragen stelle, ich will nichts falsch machen. Ich habe eh schon Diskussionen mit meinem Göttergatten über die ganze blöde Situation. Es reicht mir schon der Gedanke, dass ich ihm beichten muss, dass sich das mit der Zahlung des Krankengeldes ja über mehrere Wochen hinziehen kann, weil die AfA mit der Zustellung des Einstellungsbescheides nicht hinterher kommt. Wenn dann noch das KG wegfällt, weil ich hier irgendwas übersehen habe, dann kann ich mir die Karten legen.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#2
Hallo,

die KK zahlt immer rückwirkend das KG, wenn deine 6 Wochen erst am 14.5. um sind, dann nutzt dir der Zahlschein nichts...

ich würde am 13.5. beim Arzt aufschlagen und um weitere AU bitten...dann den Auszahlungsschein beim nächsten Termin mitbringen..

Beispiel (ich achte jetzt nicht auf das Wochenende)...wenn dein nächster Termin beim Doc der 21.5. ist...dann mußt du dich am 14.5. mindestens bis zum 21.5. au schreiben lassen und am 21.5. beim Arzt aufschlagen und den Zahlschein rückwirkend vom 14.5. - 21.5. bestätigen lassen..

also:

Ende Lohnfortzahlung 14.5....

weiterhin au bis z.B. 21.5.

Zahlschein vom 15.5. - 21.5...

bei der KK einreichen..Zahlung KG vom 15.5. - 21.5.

dann bist du also am 21.5. beim Arzt und der gibt dir einen weiteren Termin z.B. den 5.6.

wenn das grad kein Samstag oder Sonntag ist, dann bist du spätestens wieder am 5.6. beim Arzt und läßt die die AU bestätigen..

reichst den Schein bei der KK ein und die zahlen dann: vom 22.5. - 5.6....

dein Arzt bestätigt dir dann am 5.6., dass du erst am 25.6. wieder kommen mußt...

dann gehst du am 25.6., (bitte immer Wochenende beachten) zum Arzt und läßt dir die AU vom 6.6. - 25.6. bescheinigen...
die zahlen dann vom 6.6. - 25.6.

usw. usw.

niemals einen Tag später beim Arzt aufschlagen....lieber einen tag früher...

lückenlos heißt bei der KK überlappend..also immer am letzten Tag der bescheinigten AU vom Arzt die Folgebescheinigung fordern...

wenn der letzte Tag der AU nun ein Sonntag ist, dann ist es am Montag für die Folgebescheinigung zu spät..
dann muß man schon freitags zum Arzt...ähnlich mit Feiertagen und Urlauben des Arztes..

auch wenn ich nicht MachtsSinn bin, hoffe ich doch, dass du mit meinen Ausführungen was anfangen kannst...
 

gary66

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
141
Gefällt mir
44
#3
Hallo,

ich schließe mich zu 100 % Anna B. an.

Achte darauf, dass Du am letzten Tag, Deiner AU beim Arzt warst.

Niemals !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
einen Tag zu spät.

Es ist z.B. sehr wichtig, wenn Du keinen Anspruch mehr auf ALG 1 haben solltest. Dann erhälst Du Krankengeld bis zum Tag der Gesundschreibung oder Aussteuerung (Vorausgesetzt der Hausarzt, bzw. Krankenkasse und MDK spielen mit.)

Achte auf Wochenende, Feiertage, Brückentage, Geschlossene Praxis, etc.

Es ist auf jeden Fall besser lieber einen Tag früher zum Arzt, als einen Tag zu spät !!!

Das KK wird grundsätzlich nachträglich ausbezahlt. Wenn Du die Unterlagen nicht sofort haben solltest, dann warst Du zumindest AU.

Gruß

P.S. Auszahlungsschein wird erst nach 6 Wochen interessant. In den ersten 6 Wochen ist das ganze nicht tragisch. Du warst in den fehlenden Tagen wieder Gesund (ALG Bezug). Theoretisch müssten Dir für die Tage wieder ALG zustehen. Aber in Zukunft darauf achten !!!
 

gary66

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
141
Gefällt mir
44
#4
Hallo,

noch zwei Tipps zur Ergänzung:

1. Kopiere die Auszahlungsscheine zu Deiner eigenen Sichherheit (Sie könnten ja verlorengehen) Ich schicke meine grundsätzlich mit Einschreiben / Einwurf und eine Kopie habe ich auch.

2. Achte darauf, dass die Bescheinigung züggig zu Deiner Krankenkasse geschickt wird. Es gibt eine gesetzliche Regelung, dass eine AU, bzw. Auszahlungschein innerhalb einer Woche bei der Krankenkasse vorliegen muss Ich bin nicht 100% Sicher wo ich das gelesen habe, aber Sie muss züggig dort sein, sonst kann Einstellung erfolgen. Falls es bei mir mal etwas länger dauern sollte, schicke ich das ganze vorab per e-mail, Fax und dann per Einschreiben / Einwurf.

Es geht um Dein Geld !
 

evelyn62

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Okt 2011
Beiträge
1.043
Gefällt mir
707
#6
Hallo,

die KK zahlt immer rückwirkend das KG, wenn deine 6 Wochen erst am 14.5. um sind, dann nutzt dir der Zahlschein nichts...

ich würde am 13.5. beim Arzt aufschlagen und um weitere AU bitten...dann den Auszahlungsschein beim nächsten Termin mitbringen..
Ist das da nicht schon zu spät? Mein ALG Anspruch ist am 13.5 zu Ende, muss ich den Auszahlschein nicht schon am selben Tag, eigentlich schon am 12. 5. spätestens am 14. eingereicht haben um nicht in die Lücke zu fallen? Eine einfache AU(gelber schein) reicht doch am 14.5. schon nicht mehr?
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#7
bis wann bist du jetzt au geschrieben?

bis 14.5.? dann reicht auch am !! 14.5...nicht am 15.5. sondern am 14.5...

denn die Afa zahlt ja bis einschließlich...13.5...

du kannst natürlich auch am 13.5. hingehen und weitere AU bescheinigen lassen...nur..ein Auszahlungsschein nutzt dir ja nix, weil die KK ja noch nix zu zahlen hat..

das beginnt alles erst mit dem 1. Tag nach Einstellung des ALG I...

wenn du am 14.5. zum Arzt gehst und der füllt den Zahlschein aus..dann zahlt die KK nur für 1 Tag KG..da sie ja rückwirkend zahlen..

also vom 13.5. - 14.5...

naja..wenn du das unbedingt willst..

ansonsten...damit du dir ganz sicher bist, gehe am 13.5. zum Arzt, lass dich weiterhin au schreiben..und sende die AU-Bescheinigung (Kopie für dich) an die KK, wie gehabt..

dann bekommst du den Zahlschein und gehst am nächsten vereinbarten Termin wieder zum Arzt, wenn das der 21.5. ist, dann läßt du den Zahlschein am 21.5. bestätigen..

die KK zahlt dann vom 14.5. - 21.5. das KG rückwirkend...!!

und immer auf überschneidende, überlappende Termine achten...
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.911
Gefällt mir
12.201
#8
Hallo evelyn62,

bezüglich KK und lückenloser AU-Bescheinigung kann ich mich meinen Vorschreibern nur voll anschließen, so lange immer eine Fortschreibung (also immer Folgebescheinigung) ausgestellt wird, ist es egal, ob ein "gelber Schein" oder bereits der KG-Zahlschein vorliegt.

Der kam jetzt auch, gleichzeitig aber auch die Aufforderung, meinen ALG1 Bescheid und den Einstellungsbescheid mit einzureichen. Den Einstellungsbescheid bekomme ich aber erst nach dem 13.5., weil da dann die sechs Wochen um sind. Und es wird sicherlich noch so ein bis..... Wochen dauern, bis ich den wirklich in den Händen habe.
Dazu ergänze ich mal, denn der Einstellungsbescheid wird üblicherweise ziemlich schnell nach Ablauf der 6 Wochen "ALGI-Fortzahlung" (§ 146 SGB III) rausgeschickt, darum brauchst du dir keine Gedanken machen.

§ 146 SGB III Leistungsfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit

Deinen aktuellen Leistungsbescheid solltest du schon kopieren (das genügt für die KK), denn daraus entnehmen die deinen Leistungsbetrag ... nach Abgabe (gemäß § 146) durch die AfA bekommst du im Prinzip weiterhin den monatlichen/täglichen Betrag wie vorher von der AfA ... nur eben von der KK als Krankengeld.

Ausgezahlt wird nach Aussage der KK erst, wenn ich alles eingereicht habe.
Wie dir schon erklärt wurde zahlt die KK sowieso immer rückwirkend, ab letzter Vorstellung beim behandelnden Arzt ...

Zunächst bekommst du ja noch den Restbetrag von der AfA überwiesen, das erfolgt üblicherweise fast zeitgleich mit dem Aufhebungsbescheid, du brauchst also nicht bis Ende Mai auf das Geld von der AfA warten ... :icon_evil:

So ergibt sich (eigentlich) zum Ende des Monats fast wieder der komplette Monatsbetrag, wenn dann gegen Ende Mai die erste Teilleistung von der KK für die Maitage überwiesen wird.

Klar, dass die erst zahlen wenn sie alle Unterlagen dafür bekommen haben von dir, aber das sollte zeitlich/finanziell eigentlich keine Probleme geben können, denn der Monatsbetrag ändert sich ja nicht.

Mit den Bescheiden geht das bei der AfA meist relativ schnell (besonders wenn man dir vorerst kein Geld mehr zahlen braucht), dein Rest-Anspruch auf ALGI bleibt dir für die Zukunft erhalten, so verschwendest du das nicht wegen AU ... :icon_daumen:

MfG Doppeloma
 

evelyn62

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Okt 2011
Beiträge
1.043
Gefällt mir
707
#9
So ich war gestern bei meinem Doc und der hat mir den Auszahlschein ausgefüllt. Voraussichtlich weiter au bis 31.5. Bescheuert allerdings, dass der 31. ein Sonnabend ist und auch noch das Himmelfahrts-WE. Da muss ich dann wieder drei Tage vor dem letzten AU Tag zum Doc, weil freitags garantiert wieder die Praxis zu sein wird. Und dann genau aufpassen was draufsteht auf dem Schein, nicht dass die wieder zu blöd sind.

Die Sprechstundenhilfe hat mir nämlich erzählt, dass die KK in der Praxis angerufen hat wegen der letzten Arie, wo der Aushilfs-Doc mir das falsche Datum auf den gelben Schein gedruckt hat. Die wollten doch tatsächlich wissen, warum ich am 2. 5. nicht beim Doc war, sondern erst am Montag. Nachtijall ick hör dir trapsen. Aber unsere Sprechstundenlady war clever und kannte die Stories mit der WE Falle schon. Selbstverständlich hat sich Frau Evelyn rechtzeitig vorgestellt.

Was ich jetzt noch wissen wollte. Muss ich den neuen Auszahlschein wieder bei der KK anfordern oder gibts den irgendwo im Netz? Obwohl , meine KK hat ja eh nimmer so eigene komische Vordrucke. Muss ich halt wieder mit meiner KK SB telefonieren.
 

Machts Sinn

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Okt 2010
Beiträge
1.845
Gefällt mir
995
#10
Formularbewirtschaftung

Hallo Evelyn,

scheint so, als würden die Krankenkassen zumindest die "BSG-Krankengeld-Falle" und die
"Formularbewirtschaftung" beherrschen. Also stellst du einen "Antrag auf Erteilung eines Antrags-
formulars" obwohl die AUB theoretisch auch auf dem Bierdeckel möglich und wirksam ist und der Arzt
sicher ein Arzt-Praxis-EDV-Programm hat, mit dem er das Blatt ausgefüllt ausdrucken
kann.

Krankenkassen mit solche Praktiken haben offenbar viel zu viel Personal - das ist Verschwendung
von Beitragsgeldern, was aber mit der BSG-Krankengeld-Falle wieder aujsgeglichen wird.

Gruß!
Machts Sinn
 

evelyn62

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Okt 2011
Beiträge
1.043
Gefällt mir
707
#11
Das kannst du wohl laut sagen. Die nächste für mich erreichbare Filiale ist in Boizenburg, meine zuständige in Schwerin, meine zuständige Sachbearbeiterin sitzt in Pritzwalk, die zentrale Postanschrift ist Potsdam. Das soll einer verstehen.
Aber zumindest haben sie auf ihrem selbstgestrickten Auszahlshein schon den Hinweis, dass der Krankenschein immer am letzten Tag der AU verlängert werden muss. Und dass das Versäumnis zu Krankengeld entzug und Verlust der Mitgliedschaft führt.
Mein Doc füllt mir den Schein von Hand aus, weil sein Programm den nicht kennt. Das ist auch besser so, dann kann ich nämlich gleich kontrollieren was er da macht. So eine Panne wie vor dem 1. Maiwochenende will ich nämlich nicht noch mal haben.
 
Oben Unten