Gründungszuschuß seit 1. 08. 2006

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

edy

Redaktion
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.242
Bewertungen
6
Unternehmensgründung aus Arbeitslosigkeit: Gründungszuschuss seit 1.
August 2006

Seit heute ersetzt der neue Gründungszuschuss die Förderinstrumente
„Ich AG“
und Überbrückungsgeld.
Die neue Förderung richtet sich (nur) ExistenzgründerInnen, die
Arbeitslosengeld I beziehen und sich beruflich selbstständig machen
wollen.
Die Übergangs- bzw. Neuregelungen der Fördermöglichkeiten sind sehr
übersichtlich im "Info-Set Nr. 5: Existenzgründungsbeihilfen" der
G.I.B. NRW
veröffentlicht.
https://www.netz-nrw.de/link.php?id=1348
Dazu empfehlen wir die
FAQ-Seite des Bundesministeriums:
https://www.netz-nrw.de/link.php?id=1349
 

plums

Neu hier...
Mitglied seit
24 August 2006
Beiträge
25
Bewertungen
0
Hallo edy

also gillt das nur für ali 1 und was macht der rest? hartz 4, vegetiert vor sich hin schon sehr frustrierend das ganze :dampf: echt schwehr an kapital zu kommen wenn man sich selbständig machen will und auch wenn es nicht mal soviel ist bzw. die chancen nicht gegeben sind.

lg

plums
 

Zumutbarkeit

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juni 2006
Beiträge
114
Bewertungen
2
Infos findet man auch hier. Also genauso für Hartz IV. U.a. steht dort:

Gründerzuschuss nicht immer erste Wahl

Mit dem neuen Existenzgründungs-Zuschuss ist die Förderung von Selbstständigkeit etwas schwieriger geworden. Unter Umständen ist es auch ratsam, auf das Einstiegsgeld zu spekulieren.



Arbeitslose, die mit dem Gedanken spielen sich selbstständig zu machen, sollten genau überlegen, ob der Existenzgründungszuschuss das richtige Förderinstrument ist. «Für Bezieher von geringem Arbeitslosengeld lohnt es sich eher, auf das Arbeitslosengeld II zu warten», empfiehlt Wilfried Tönnis vom Institut für Existenzgründung in Roetgen in der Eifel. Wer Arbeitslosengeld (ALG) II bezieht, hat nämlich wie bisher Anspruch auf ein Einstiegsgeld
Komplett unter:

https://www.netzeitung.de/arbeitundberuf/existenzgruendung/435844.html
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.173
Bitte, diese Infos gelten für alle Arbeitslose und sind nicht nur auf Hartz-IV beschränkt. Vergesst dies bitte nicht. Wir sind en "Forum" im wörtlichen Sinne für alle von Arbeit und Erwerbslosigkeit Betroffene. Egal ob ALG1 oder ALG2 Oder SGB XII oder sonstige Armut.
 

Brotaufstrich

Neu hier...
Mitglied seit
14 September 2006
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

ich hab ein paar interessante und gute Texte zum Thema Gründungszuschuss im Internet gefunden, in denen die wichtigsten Punkte über der den Zuschuss zusammengefasst sind. Vielleicht helfen die ja dem ein oder anderen hier weiter:

https://www.existenzgruender.de/05/02/bundesweit/01881/index.php
https://www.foerderland.de/1371.0.html
https://www.rhein-neckar.ihk24.de/MAIHK24/MAIHK24/produktmarken/st arthilfe/existenzgruendung/Finanzierung/Gruendungszuschuss.jsp

Vielleicht gibts ja noch weitere interessante Links oder auch Bücher zum Thema, die der ein oder andere hier empfehlen kann, dann kann man die ja einfach hier einstellen.

Gruß
Brotaufstrich
 

Henrik55

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2006
Beiträge
981
Bewertungen
223
Ermessensentscheidung

Hallo,
der Gründungszuschuss aus § 58 SGB III ist ein Rechtsanspruch, während ein Anspruch auf das Einstiegsgeld aus § 29 SGB II nur im Ermessen der Behörde liegt!
Ein gravierender Unterschied, da eine Ermessensreduzierung auf Null nur selten nachzuweisen sein wird und somit der Willkür der Behörden Tür und Tor geöffnet sind.
Henrik
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten