Gründungszuschuss Informatiker - Problem leicht vermittelbar

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

addy_42

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2019
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei einen Businessplan für einen Gründungszuschuss vom Arbeitsamt fertigzustellen. Aktuell kämpfe ich noch damit gute Argumente zu finden, warum ich nicht vermittelbar bin.

Ich habe überlegt meine eher befriedigenden Noten aus dem Studium heranzuziehen und zu betonen, dass ich, bis auf meine letzte Anstellung über die letzten 9 Jahre, bisher sonst keine erfolgreichen Bewerbungen hatte aufgrund von zu schlechten Noten.
Was haltet ihr davon? Oder wisst ihr was erfolgversprechenderes? Vlt. ein Informatiker hier bei dem es schon geklappt hat?

Lieben Dank im voraus und beste Grüße!
 
E

ExitUser

Gast
Du musst einfach nur sagen was du da machen willst und Noten? Du bewirbst dich bei keiner Firma
Businessplan ich lach mich schlapp, wäre ein Wunder wenn die es heute blicken würden
und falls die IHK das befürworten muss selten so gelacht, unfähig ist noch geschmeichelt
War jetzt bei mir so, lange her, die blicken das nicht wie eine Firma aufgestellt werden muss und kann
Und ob das Erfolg hat oder nicht können die nicht wissen und du auch nicht
Es gibt Wahrscheinlichkeiten mehr nicht
meine Wahrscheinlichkeit gibt es jetzt über 30 Jahre immer erfolgreich, nicht immer rentabel in der summe so wie bei allen
Das System wird dir noch zusetzen, manchmal mehr manchmal weniger
Du musst nur lernen das du bevor es sich rechnet zahlen musst so einfach ist das
Normal wollen sie dich los haben darum wird gezahlt
 

Empörtes

Elo-User*in
Mitglied seit
13 April 2012
Beiträge
38
Bewertungen
9
Es ist für die besser wenn du dich um eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bemühst. Allgemein habe ich bei meinem Jc den Eindruck, dass die das eher wünschen als eine Selbstständigkeit. Gibt es da Bonuspunkte? Das ich aber unheimlichen Spass habe und meine Arbeit wirklich gerne mache interessiert keinen von denen, warum auch die haben ihren Job und sind scheinbar zu frieden. Das der Staat mit dir als freiberuflicher Informatiker auch seine Steuergelder erhält scheint nicht zu interessieren, stattdessen kannst du deine Anlage EKS einreichen und deinen tollen Businessplan vorab. Zeit ist Geld interessiert einfach niemanden. Eine Behinderung hast du ja nicht? Sonst könnte man auch sagen du bist halt nicht fähig in einem großen Betrieb zu arbeiten aufgrund einer Erkrankung. Aber nicht jeder Sachbearbeiter ist pauschal ein A.... und nicht jeder Arbeitslose ein Sozialschmarotzer. Dir werden schon gute Gründe einfallen deine Arbeit als Selbstständiger Informatiker machen zu wollen. Motivation sollte ja schließlich da sein. Ich würde das auch so Argumentieren das gerade im It Bereich oft Projekte von selbstständigen Freelancern erledigt werden usw und sofort.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten