Gründe für Wohnungswechsel

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Deveraux

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
20
Bewertungen
0
ich würde gern wissen,welche gründe für einen wohnungswechsel angenommen werden.
denn meine jetzige wohnung, naja, jeder ist geschockt von dem zustand..(musste die wohnung nehmen,weil keine andere zur verfügung damals stand und das amt mir ja gesagt hatte,wie hoch nur miete und nebenkosten sein dürfen )
sie ist unrenoviert,weil ich die unrenoviert bekam, die haustür ist so pappdünn,das man sie eintreten könne,die haustür kann man von innen nicht abschliessen,von aussen auch nicht, da hat sie nur einen türknauf. ein schloss für die haustür, ist zu teuer um es von regelsatz zu bezahlen, u würde nicht einmal halten.
die tapeten von den wänden halten sowieso nicht,weil die wohnung unisoliert ist,u desw wände zu kalt und feucht (weswegen der nachtspeicherofen auch nie die wohnung auf die angegebene temperatur aufheizen kann,wenn die temperatur erreicht ist,nach 3std, hört er auf,u 10min fängt er wieder an,weil die temperatur nicht hält) rolläden kann man nicht anbringen,da diese von der wand fallen,weil so dünn u feucht (weswegen ich notdürftig bettlaken als vprhang benutzen muss..) das badezimmer schimmelt immer wieder,weil mein bad kein fenster oder lüftung hat, u die wand im bad hohl ist,weil sie von hinten nur eine dünne wand mal eingesetzt hatten.
mein türkischer vermieter hilft bei garnichts,er redete immer nur alles schön, als vor monaten ein vorfall war,wo dieser mich küssen u zunahe treten wollte,u ich ihn desw aus der wohnung warf, seitdem macht der vermieter überhaupt nichts mehr.(war damals auch bei der polizei,nur die rieten mir ab ihn anzuzeigen,weil keine zeugen)
 
E

ExitUser

Gast
Bei Vorfällen immer eine Anzeige machen auch ohne Zeugen. Wenn du dokumentiert hast, was alles in deinem Wohnbereich passiert, kannst du einen Antrag auf Umzug bei dem Jobcenter stellen, da deine Gesundheit stark beeinträchtigt ist. Ebenso wenn du durch deine Wohnverhältnisse krank werden solltest oder schon bist. Depressionen ect. Dazu musst du aber zum Arzt gehen und auch Anzeigen bei der Polizei machen. Du brauchst Bescheinigungen über deine Lebensumstände... da kann ein Weg sein.
 

lpadoc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.422
Bewertungen
1.029
(...) vermieter hilft bei garnichts,er redete immer nur alles schön, als vor monaten ein vorfall war, wo dieser mich küssen u zunahe treten wollte, u ich ihn desw aus der wohnung warf, seitdem macht der vermieter überhaupt nichts mehr. (war damals auch bei der polizei,nur die rieten mir ab ihn anzuzeigen,weil keine zeugen)

Zerrüttung des Mietverhältnis: Die vorgenannte Darstellung ist meiner Ansicht nach geeigenet, eine Umzugsnotwendigkeit gegenüber dem JC zu begründen (siehe auch "überflüssig44").
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten