Großer Fehlbetrag ALGII! Barauszahlungen im Amt wirklich nicht mehr möglich?

edeler Ritter

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Februar 2009
Beiträge
252
Bewertungen
27
Hallo liebe Gemeinde,

heute möchte ich mich mit meinem aktuellsten Problem mal wieder an euch alle wenden, denn ich benötige abermals dringlichst Informationen oder auch Rat!
Folgendes liegt vor:
Für den laufenden Monat Okt.wurde mir offensichlich (angeblich versehentlich) viel zu wenig (fast garnichts) meiner zustehenden RL überwiesen.
Deshalb fragte ich beim zuständigen SB der Leistungsstelle nach, weshalb nur ein solch geringer Betrag überwiesen wurde.
Nach der Klärung wurde sodann gesagt, dass der fehlende Betrag dann nachträglich zur Auszahlung angewiesen werden würde, sobald meine Akte wieder vorläge..:icon_kinn::icon_kinn:
Meine Frage nach einer sofortigen Barauszahlung wurde verneint! Angeblich gibt es so etwas überhaupt nicht mehr, ich kann mir also den Fehlbetrag nicht mehr selbst abholen.
Stellt sich mir nun die Frage, ist diese Aussage überhaupt richtig?
Fänd es schön, wenn mir hierzu etwas Info oder ggfls. Urteile mit Link geben könnte, damit ich der Bande mal den Kopf waschen kann.:cool:
Benötige den Fehlbetrag dringlichst, denn ansonsten gibt es bei mir bald nichts mehr um meine Ernährung zu gewährleisten!
Muss schon schreiben "Am Ende des Geldes ist immer noch so viel Monat".
Was kann/ muss ich nun machen?
 
M

Minimina

Gast
Doch Barauzahlung ist möglich, bzw. alternativ Bargeldausgabe am Automaten.

Bei Barauszahlungen hat man so gut wie immer nur Erfolg mit Beiständen und wenn man die Rechtslage genau kennt.

LG MM
 

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
Möglich wäre das nicht alle JC Bundesweit in Bar auszahlen,aber die können Scheck´s ausstellen in der Zahlstelle.Darauf würde ich bestehen und mich nicht abwimmeln lassen diebezüglich.Bis deine Akte wider da ist,ist nicht dein Problem sondern des JC.Also nochmal zum JC und darauf bestehen auf die Komplette Summe die dir fehlt und wenn nötig bis in die Chefetage gehen.Nimm jemand mit als Beistand der dann alles bezeugen kann.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
Stichwort §42 SGBI. Da mal nachlesen, ausdrucken und mitnehmen. Nicht alleine hin gehen und hartnäckig sein. Teamleiter verlangen und eventuell auch mal nach dem Namen des Geschäftsführer fragen. Wenn die nicht wollen, kannst Du auch weiter zum Sozialgericht gehen.
 

alexander29

Neu hier...
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Natürlich kannst du auch beim SG eine einstweilige Anordnung machen.
Denn wer weiss, wann deine Akte wiederkommt...
 
E

ExitUser

Gast
@ edeler Ritter = Muss schon schreiben "Am Ende des Geldes ist immer noch so viel Monat".
Man weiß was man im Monat bekommt . Folglich muß man sich darauf einrichten .

Und wenn man auf Sonderangebote ** achtet kann man ein paar € sparen .

Die ersparten € nutzt man als Rücklage . Niemals mehr einkaufen als tagtäglich gebraucht = ** Diese kann man man einfrieren !
 
Mitglied seit
19 September 2012
Beiträge
78
Bewertungen
18
Man weiß was man im Monat bekommt . Folglich muß man sich darauf einrichten .

Und wenn man auf Sonderangebote ** achtet kann man ein paar € sparen .

Die ersparten € nutzt man als Rücklage . Niemals mehr einkaufen als tagtäglich gebraucht = ** Diese kann man man einfrieren !
Joa, das hilft dem TE in seiner akkuten Situation jetzt enorm weiter ... :icon_kotz2:
Eine solch perfide Antwort kann doch nur durch eien JC-SB erfolgen oder von HIV-Gläubigen ... und noch mal :icon_kotz2:
 

edeler Ritter

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Februar 2009
Beiträge
252
Bewertungen
27
Man weiß was man im Monat bekommt . Folglich muß man sich darauf einrichten .

Darf ich nun mindestens 3x lachen? Wer richtig lesen kann, dem dürfte wohl auch aufgefallen sein, dass ich ein Opfer von unfähigen Mitarbeitern des JC geworden bin!Was mir gesetzlich zusteht ist mir bekannt, nur was passiert, wenn einfach willkürlich mit fadenscheinigen Begründungen nur ein Teil, oder überhaupt mal nichts gezahlt wurde, wie nun geschehen?
Soll ich dann an der Kasse der Verküferin sagen:Bitte auf den Deckel anschreiben, Dollars werden nachgezahlt, wenn die Artikel aufgebraucht sind?Oder einfach :Django zahlt heut nicht...

Und wenn man auf Sonderangebote ** achtet kann man ein paar € sparen .

Den Harzer möchte ich gerne sehen, der von der ohnehin zu niedrig bemessenen RL noch etwas ansparen kann!
Schon selbst mal dort unten gewesen?

Die ersparten € nutzt man als Rücklage . Niemals mehr einkaufen als tagtäglich gebraucht = ** Diese kann man man einfrieren !
Prima, dann Könntest Du mir sicherlich ja gerne mal etwas aus deinen Rücklagen auslegen, nur solange bis meine Akte wieder aufgefunden wurde...Bekommst auch ein nettes Danke von mir dafür...:icon_smile:
 
Oben Unten