• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Grone Personal-Service

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

belzebub

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
102
Gefällt mir
1
#1
Hallo!

Ich war heute bei der Arge und wurde an "Grone Personal-Service" verwiesen. Musste bei der Arge eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben. Soll sich aber um keinen 1 EJ handeln, sondern um einen regulären Arbeitsplatz - um was es genau geht wusste die Arge auch nicht. Der "Grone Personal-Service" soll ein privater Vermittler sen.

Weiss jemand mehr darüber? Hängt das mit der Groneschule zusammen - da hat man ja schon so einiges gehört

http://www.weiterbildung-luebeck.de/schulung_detail.php3?idx=1203#zielgruppe
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#2
Grone Personal-Service Schleswig-Holstein GmbH

Seit 1995 ist die Vermittlung von arbeitsuchenden Menschen für Grone ein wichtiges Betätigungsfeld. Im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung ist es Grone in und um Lübeck gelungen, ein überaus erfolgreiches Vermittlungskonzept mit Hilfe der modernen Personaldienstleistung "Zeitarbeit" zu etablieren. Schon lange vor "Hartz" konnten wir mit diesem Instrument dazu beitragen, dass die Arbeitslosigkeit in unserer Region abgebaut wird.
Das ist Grone, ganz klar.
Grone Personal-Service Schleswig-Holstein GmbH
Am Flugplatz 4, Haus 15
23560 Lübeck

Tel.: 04 51 - 50 40 440
Fax: 04 51 - 50 40 444
u.hilmer@grone.de
http://www.grone.de
 

belzebub

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
102
Gefällt mir
1
#3
Hallo!

In dem Stellenangebot steht bei mir folgendes.

Tätigkeit: Tätigkeit im Rahmen Arbeitnehmerüberlassung durch die PSA
Betreibsart: Überlassung von Arbeitskräften.
Anforderungen:Tätigkeit im Rahmen Arbeitnehmerüberlassung durch die PSA
Arbeitsort:Lübeck.
Lohn/Gehalt:pSA-Tarif
Arbeitszeit:Vollzeit.
zu besetzen ab:01.09.05 befristet bis
bei: Grone Personal Service

Mir kommt das alles sehr komisch vor.

Was ist eigentlich ein PSA-Tarif?
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#4
PersonalServiceAgentur

Lies mal lieber nichts zu dem Thema, sonst kommst Du aus dem :kotz: nicht mehr raus.

Hier noch ein netter Beitrag aus der Lübecker Nachrichten.
Hartz IV: Lässt Lübeck Millionen ungenutzt?

27,4 Millionen Euro stehen der Arge Lübeck für 2005 zur Verfügung, um Hartz-IV-Leute in Lohn und Brot zu bringen. Die Arge hat davon erst ein Viertel ausgegeben - viel weniger als andere im Land.
 

belzebub

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
102
Gefällt mir
1
#6
Hallo!

Zu den PSA-Tarifen habe ich im Grunde nichts gefunden, was man auch genau verstehen kann.

Das was da auf mich zu kommt, ist im Grund auch nur eine staatlich verordnete Zwangsarbeit zu einem Hungerlohn.

Am Donnerstag habe ich bei "Grone Personal-Service" ein Vorstellungsgespräch. Da werde ich wohl die ganze grausame Wahrheit erfahren. Ich werde hier dann darüber berichten.

Das hier müsst ihr mal lesen. Da stehen ja einem die Nackenhaare zu Berge

http://www.labournet.de/diskussion/arbeit/realpolitik/psa/faupsa.html
 

pagix

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Jul 2005
Beiträge
467
Gefällt mir
63
#8
Ich durfte mal bei MicroPartner antanzen.Nur arbeit konnte man mir dort auch nicht vermitteln. Das sind alles Alibifirmen in meinen Augen,die nur dafür da sind dich aus der Statistik fernzuhalten.
 

belzebub

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
102
Gefällt mir
1
#9
Hallo!

War heute Morgen beim Vorstellungsgespräch. Lief alles sehr freundlich und informativ ab.

Der "Grone Personal Service" übernimmt eine bestimmte Menge von Arbeitslose vom Arbeitsamt und stellt diese Leute ein - und bezahlt die Leute auch. Es ging dabei um Helfertätigkeiten - etwas über 7 Euro die Stunde. Diese Massnahme läuft dann ca 9 Monate. In dieser Zeit werden die Leute an diverse Firmen ausgeliehen mit der Hoffnung, dass die Leute dann fest übernommen werden.
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#10
Brutal. Rund € 1.100 Brutto, da bleibt man ja bedürftig.
Und ein Härtefall bei der Krankenkasse. Trotz Erwerbsarbeit.

Wie tief sind wir gesunken?
 
E

ExitUser

Gast
#11
... wie die Namen sich doch modernisieren. Früher hieß es "Sklavenhandel" heute "Personal Service". :daumen: :daumen: :daumen:
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#12
Gestern in dieser abartigen Fernsehsendung kam doch eine Dame zu Wort(Ich glaube die war von der Grone-Schule),sie äusserte unter anderem,das die ALG II Empfänger viel zu viel bekämen und wohl erst
Hunger leiden müßten,um sich zu bewegen...dann könnte man ja gnädigerweise Lebensmittelgutscheine verteilen :motz: :uebel:
 

belzebub

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
102
Gefällt mir
1
#13
Silvia V sagte :
Gestern in dieser abartigen Fernsehsendung kam doch eine Dame zu Wort(Ich glaube die war von der Grone-Schule),sie äusserte unter anderem,das die ALG II Empfänger viel zu viel bekämen und wohl erst
Hunger leiden müßten,um sich zu bewegen...dann könnte man ja gnädigerweise Lebensmittelgutscheine verteilen :motz: :uebel:
Was diese Frau da abgelassen hat ist Menschen verachtend und entbehrt jeglicher Grundlage humanistischen denkens, wie es in einer zivilisierten Gesellschaft eigentlich als oberste Priorität angesehen werden sollte. Man kann die Äusserung dieser Frau schon als abartig und pervers bezeichen und zeugt von einer minderwertigen Intelligenz. Menschen die Hunger leiden müssen, sind nicht leistungsfähig und schon gar nicht arbeitsfähig - das war nur Dummigeschwätz von dieser Frau.

Diese Frau wohnt bestimmt in einer Höhle und wird noch von niederen Instinkten gelengt. Die Evolution ist eben bei einigen unserer Mitmenschen vorbeigehuscht.

Der Kapitalismuss ist eben keine moderne Errungenschaft, sonder ein Relikt aus der Steinzeit, in der die Menschen noch von niederen Instinkten getrieben wurden. Der Kapitalismuss ist quasi so alt wie die Menschheit selbst. Scheinbar haben sich einige unserer Mitmenschen doch nicht so weiter entwicklet wie es die Evolution eigentlich vorgesehen hatte.

Zur Zeit wird in unserer Gesellschaft ein Bild geschaffen in dem die Arbeitslosen als die Verantwortlichen für die Arbeitslosigkeit in Deutschland gemacht werden. Unterstützt wird diese absurde Darstellung von den Medien sowie teilweise von der Politik und den Unternehmern. Hier wird mal wieder eine Minderheit für das Versagen einer bestimmten Obrigkeit verantwortlich gemacht - das hatten wir schon einmal in Deutschland. Schuld an der Arbeitslosigkeit haben allein die Unternehmer und die Politiker - sonst niemand - diesen Leuten sollte man die Leistung kürzen bzw sie mit Gutscheinen versorgen.
 

Hawk321

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
196
Gefällt mir
19
#14
Zeitarbeit...das ist mist und gehört verboten. Arbeit gibt es wie Sand am Meer nur halt helfer sachen. Musste sowas auch mal machen (freiwillig), ich hab 8,50 versprocehn bekommen wahren dann nur 6,50. Ich durfte bei Firmen arbeiten die sowas wie Arbeitsschutz noch nie gehört haben. Schwarzarbeit haben die da wörtlich genommen, viele schwarze schwarzarbeiter die kein wort deutsch konnten habe ich kennengelernt, welche für 9,.€ geschufftet haben und ich somit noch schlechter verdient hab als die.

Dank Englsich konnte man schon so eingies erfahren, ...

meine Empfehlung, ganz schnell raus aus den mist! mit 7€ die stunde (bruto nehme ich mal an) kann man ncihts machen und ist ärmer als mit hartz4!
 

Hawk321

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
196
Gefällt mir
19
#15
Wie sieht es eigentlich aus, wenn mich so eine Personal Agentur in meinem Beruf nimmt und nur 7,50 brutto bietet? Und wenn man nicht annimmt, bekommt man kein ALG (Versichert bleibt man doch?).


Und was ist, wenn man kein Auto hat, den die meisten hifi stellen sind weit weg von Bus un Bahn. Oder anders gesagt, wenn man eins benutzen kann (sogar gehört) aber es auf einen anderen Namen läuft? Möchte mich ja nicht vor Arbeit drücken, nur ich rede da jetzt vor der Sklaverei, schliesslich kann man mit diesen Hungerlöhnen nicht mal die Reparaturen des Pkw s leisten, geschweige den sparen für einen neuen.
 

ElHa

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Sep 2005
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#16
ich hab das grad gelesen, vll. nützt es ja

.....Sozialgericht Hamburg hob illegale Zuweisung einer »Arbeitsgelegenheit« auf

Erstmals hat sich in Hamburg ein Erwerbsloser erfolgreich aus einem Ein-Euro-Job herausgeklagt. In einem vor der 53. Kammer des Sozialgerichts Hamburg anhängigen Verfahren war streitig, ob der Kläger verpflichtet sei, an einer ihm von der Hamburger Arbeitsgemeinschaft zur Umsetzung des SGB II (ARGE) zugewiesenen »Arbeitsgelegenheit« bei der GRONE-Schule teilzunehmen.....

hier die quelle: http://www.jungewelt.de/2005/12-02/014.php
 

Hawk321

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
196
Gefällt mir
19
#17
Bin zwar kein EX VW4 Empfänger, aber das lässt mich doch auf einge Dinge hoffen.
 

narssner

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Nov 2005
Beiträge
150
Gefällt mir
1
#18
nützen würde es schon wenn endlich gehandelt werden würde

nützen würde das schon etwas. Wenn die Betroffenen endlich den rechtlich zulässigen Rechtsweg gehen würden Aber genau das tun sie nicht.
einen freundlichen Gruß
narssner
 

hummellinge

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#19
Zeitarbeit

Hallo,

ich hatte in einer Zeitarbeitsfirma in Berlin einen 3monatigen Arbeitsvertrag - 30 h im Monat Einsatzzeiten von Montag bis Samstag....

Stundenlohn - 5.82 Euro
Zuschlag bei Arbeitseinsatz - 1.00 Euro

im monat hatte ich aufgrund des Schwerbeschädigtennachlasses knapp 600 Euro - für meinen Sohn und mich bekam ich bis zu diesem Zeitpunkt 571 Euro. Da ich in dieser Zeit die BVG genutzt habe, kamen noch 67 Euro für die Monatskarte dazu....

Ich hatte dann am letzten Tag dann mal nachgefragt, wie weit bei der Zeitarbeit in den Niedriglohnsektor gegangen wird - eine wenig ergiebige Antwort - im Vergleich zu anderen hätte ich schon wegen der Ausbildung die ich vorweisen konnte etwas mehr bekommen.....

ohne Worte für mich

Tschüß hummel
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten