• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

GroKo weitet digitale Überwachung aus – BKA kündigt Zugriff auf verschlüsselte Kommunikation an

DoppelPleite

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Dez 2015
Beiträge
1.042
Gefällt mir
1.234
#1

hostdreamer

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2017
Beiträge
117
Gefällt mir
63
#2
Die Glaspolitik weitet sich aus, während der Mensch immer mehr gläsern wird.
Und das alles im Sinne der Terrorbekämpfung und Geldwäsche :bigsmile:


Gruß
Hostdreamer
 

Dinobot

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Mrz 2018
Beiträge
869
Gefällt mir
719
#3
Die Glaspolitik weitet sich aus, während der Mensch immer mehr gläsern wird.
So neu ist das alles gar nicht. In Grundzügen ist diese Vorgehensweise seit 2017 in der Strafprozeßordnung unter § 101a verankert, wobei die Voraussetzungen dessen und deren Grenzen dort auch sehr genau aufgelistet sind:

https://dejure.org/gesetze/StPO/100a.html

Besonders heikel finde ich persönlich da eher die Möglichkeit der akustischen Wohnraumüberwachung, die in § 100c beschrieben wird :

https://dejure.org/gesetze/StPO/100c.html

Ganz einfach deswegen: Telefon kann man ja noch selbst ausschalten, aber die Wohnraumüberwachung eher nicht.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Dez 2015
Beiträge
1.042
Gefällt mir
1.234
#4
DinoBot sagte :
Telefon kann man ja noch selbst ausschalten
Die neuen Technikartikel sind doch alles Wanzen, Zuckerberg verklebt falls vorhanden auch die Cam vom Notebook. Wir akzeptieren es doch, weil der Nutzen überwiegt. Noch merkt man es ja nicht so direkt und wächst damit auf, Datenschutz/Privatsphäre Adè!

Vorhin kam auf Phönix eine Doku über China die sind da noch viel weiter als wir, mit Millionen Camera´s und Gesichtserkennung wird der Bürger wenn er bei Rot über die Ampel geht persönlich angesprochen und verwarnt. Man arbeitet an einem Punkte System wer linientreu ist erhält dann zB eher einen Kredit als jemand der "auffällt".

Schöne neue Welt.
 

Zeitkind

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Jan 2015
Beiträge
3.591
Gefällt mir
5.377
#5
Wir akzeptieren es doch, weil der Nutzen überwiegt.
Ich würde eher sagen aus Bequemlichkeit oder Spieltrieb. Als Nutzen würde ich Manipulation nicht bezeichnen.
Hinter Verblödungsboxen wie Alexa stehen garantiert ebenso wenig Bildungsziele,
wie FB und Konsorten soziale Netzwerke sind.
Was die ► anrichten können, spiegelt sich in den täglichen Nachrichten wieder.

Mir machen abnehmende, echte Kommunikationsfähigkeit der Menschen untereinander
sowie die schleichende Erziehung zum Fassadendenken vielmehr Sorgen.
Was mir nochmehr auf den Zeiger geht, daß die zwangsfinanzierten ÖR ihre Auftritte genau dahin verlegen,
wo sie nunmal überhaupt nichts zu suchen haben. Wenn ich mich bei so einem Dreckskonzern registrieren muß,
um öffentlich rechtliche "Angebote" wahrzunehmen, kann das nicht im Sinne der Zwangsverpflichteten sein.
Hier zeigt sich, wie weit der Bürger bereits für blöd verkauft wird. Schlimm ist, daß genau das keiner merken will.

Wenn sich so vernetzte über Demokratieabbau beschweren, halte ich ihnen den Spiegel vor.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Dez 2015
Beiträge
1.042
Gefällt mir
1.234
#6
Als Nutzen ist zB die Vernetzung durch Whatsapp gemeint so gut wie jeder hat es, keine Zeichenbegrenzung, es kostet nichts im Gegensatz zur teuren SMS, auch die Navigation durch Karten, Musik für unterwegs, mal eben was nachschauen im Netz, informieren, lesen, schreiben, rechnen, wann kommt der nächste Zug, wie ist die Verbindung zum Zielort usw.

In der Arbeitswelt hat Whatsapp sehr große Nutzniesser, da fällt das Telefonat dann weg man schreibt einfach einen Satz.

Es ist leider das Herdentier Mensch, das nutzt doch jeder.. man kennt´s.

Zeitkind sagte :
Wenn sich so vernetzte über Demokratieabbau beschweren
Die Vernetzung der Menschen ist aber das einzige Licht welches sie aus der Dunkelheit führt, nun sprechen sich "falsche" Taten schneller rum und das kollektive Bewußtsein wächst dadurch enorm.

Man kann sagen die digitale Revolution kommt, sehr erhellend dazu folgender Vortrag von Professor Kruse:

https://www.youtube.com/watch?v=xRmDam6ncJ4
 

Dinobot

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Mrz 2018
Beiträge
869
Gefällt mir
719
#7
Noch merkt man es ja nicht so direkt und wächst damit auf, Datenschutz/Privatsphäre Adè!
Das gehört ganz allegmein zum Handwerkszeug der Überwachung -das sie verdeckt ist und bleibt. Ganz im Gegenteil zu China, denn

Man arbeitet an einem Punkte System wer linientreu ist erhält dann zB eher einen Kredit als jemand der "auffällt"..
Und das ist das Gegenteil von verdeckt. Denn nicht linientreue Genossen werden dort öffentlich an den Pranger gestellt -im Fernsehen und mit vollem Namen. Das würde hierzulande der Verbrechensbekämpfung im Vrofeld nicht dienlich sein können.

Trotzdem ist diese Art des Eingriffs in das Persönlichkeitsrecht hierzulande auch höchst probelmatisch, wie in einer gutachterlichen Stellungsnahme vom 31. Mai 2017 moniert wurde. Die tatsächliche Tragweite dessen, die kannst nachlesen, insbesondere ,was die verfassungsrechtliche Kehrseite der Medaille angeht:

https://www.bundestag.de/blob/508848/bdf7512e32578b699819a5aa33dde93c/buermeyer-data.pdf

Was das Verfassungsrecht und dessen tatsächliche Auswirkungen und Kollisionen mit Hartz iV angeht, das braucht hier nicht weiter erörtert werden.

Man kann mithin den Eindruck gewinnen , der Staat hat sich einen Virus eingefanngen , der langsam das Staatsgefüge von innen zerstört und dabei bewusst andere Gründe nennt, um die Bürger künstlich beruhigen zu wollen oder mithin zu manipulieren. Ganz so, wie es die Sb im Jobcenter tun. Den Bürger eingliedern zu wollen -obwohl das ganze System einen vollkommen dreisten Eingriff in die private Lebensführung darstellt und das permanent.

Um es ganz klar zu sagen: Keinen einzigen Arbeitgeber hat bisher mein Privatleben interessiert oder mich ausgehorcht, weil da ja was sein könnte , was eine Arbeitsaufnahme verhindert oder danach gefragt, wei es denn um meine "Beschäftigungsfähigkeit steht. Zum Beispiel. Ist aber gang und gäbe im Jobcenter oder bei Trägern. Als wären alle ALG II Empfänger Kandidaten füpr den BND, wo solch ein Verhalten noch zu erwarten wäre.

Ich würde eher dafür plädieren, das der Bürger das Recht bekommt , die Gespräche mit den Sb zu Beweiszwecken und zur präventiven Abwehr von Willkür speichern zu dürfen -für den Fall der Fälle. Dann sähe die Hartz iV Welt der sanktionswütigen Sbs ganz anders aus.
 
Oben Unten