Grad der Behinderung und Rechte gegenüber Jobcenter

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo liebe Gemeinde,

ich wende mich wegen eines Anliegens in eigener Sache an euch:

Ich habe am 01.02.2012 Antrag auf Schwerbehinderung gestellt (wie sich das gehört, habe ich alles an Berichten und Gutachten, einschließlich Schweigepflichtsentbindung meiner Ärzte dem Antrag beigefügt).
Seit einigen Tagen habe ich nun einen G RF B von 90% zuerkannt bekommen.
Ich möchte jetzt nun speziell wissen, welche Rechte ch besonders gegenüber der Jobcenter habe
Welche Auswirkungen kann der G RF B auch auf meine Bemühungen, im Berufsleben wieder Fuß zu fassen und der ARGE good bye zu sagen, haben (positiv als auch negativ)?

vorab schon einmal Danke für eure Bemühungen und freue mich auf eure reichlichen Antworten.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.270
Bewertungen
3.303
Bisken unklar der Text.

Hast Du den Antrag auf Schwerbehinderung beim Versorgungsamt gestellt? Warum Schweigepflichtentbindung? Ist nicht nötig. Wenn Du 90 % hast, dann würde ich mit dem JC nur über den Bescheid des Versorgungsamtes diskutieren. Keine Details. Die SB's maßen sich an Deine Gesundheit beurteilen zu können. Gleichstellungsantrag brauchst Du nicht zu stellen bei 90 %

Taktik des JC ist -ärztliche Untersuchung mit dem vorhersehbaren Ergebnis das Du arbeitsfähig bist.

Roter Bock
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Dein Beistrag ist in diesem Bereich nicht ganz richtig, hier werden Begleitungen gesucht. Bitte mal mit dem roten Warndreieck die Redaktion, den Beitrag zu verschieben.

Besondere rechte hast Du beim Jobcenter nicht. Eventuell kommst Du zu einem anderen Sachbearbeiter, der für Schwerbehinderte zuständig ist. Auf irgendwelche Förderungen vom Amt solltest Du Dir aber keine Hoffnung machen.
Taktik des JC ist -ärztliche Untersuchung mit dem vorhersehbaren Ergebnis das Du arbeitsfähig bist.
Sehe ich anders. In dem Fall kann da auch herauskommen, nicht erwerbsfähig und ab zum Sozialamt. Muss aber nicht sein.
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
2.016
Bewertungen
1.097
.
TE will was wegen JC wissen

und nicht den allgemeinen Krimskrams
.

Hast ja vll Recht.

Aber je nachdem, worum`s genau beim
TE geht, ließe sich bei genauerem Wis-
sen über seine Beschwerden ... eben
genauer hilfreich zutuen.

Und da is doch noch Einiges:

Liegt ein unabweisbarer, laufendender, besonderer und erheblich von einem durchschnitt-
lichen Bedarf abweichender Bedarf vor, ist ein Mehrbedarf zu gewähren (§ 21 Abs. 6 SGB II).


Mehrbedarf (MB) bei Gehbehinderung, da im SGB II für Gehbehinderte kein MB gewährt wird,
kann für bezifferte Kosten wie Fahrtkosten zu Behandlern und Versorgungseinrichtungen ein MB
entstehen (BSG v. 18.02.2010 – B 4 AS 29/09 R)


Weitere Punkte könnten sein: Rollstuhlfahrerkleidung


behinderten- und pflegebedingter Raumbedarf (BVerwG 21.1.88 – 5 C 68.85; s.a. LSG NSB vom 21.04.06
L 6 AS 248/06 ER) oder für Übernachtungs- und Aufenthaltsraum einer Betreuungsperson (LPK-
SGB II, 2. Aufl., § 22 Rz 29) und besondere Wohngemeinschaften (betreutes Wohnen und Pflege-
wohngemeinschaften (RiLi Saarland v. 22.09.2009)


bei Gehbehinderten, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind (LSG BaWü v. 22.2.07 – L 8 AS 6424/06
ER) oder Benutzer eines Rollators als Gehhilfe, Erkrankungen, die die Mobilität erheblich
beeinträchtigen (RiLi Saarland v. 22.09.2009)


Schwerbehinderte haben entsprechend der landesrechtlichen Ausführungsbestimmungen zum
Wohnraumförderungsgesetzes (BSG v. 07.11.06 - 7b AS 18/06 R, Rz19) ohne weitere Prüfung einen
höheren Wohnraumbedarf (SG Oldenburg v. 03.05.2007 - S 49 AS 895/06)



Alles aus:



https://www.sbh-agentur.de/files/PDFs/144/SGB-II-Folien-05_08_2013.pdf

Folien Seiten 23, 24, 42



... und auch beim Fallmanagement wäre

noch was drin ...



:redface: ... in diesem Sinne bitte ich untertänigst
.......um Entschuldigung, wenn der Eindruck
.......entstand, ich wolle nur irgendwas
.......zum Besten geben ...
*lächel*

.

 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
ich könnte mir nun vorstellen, dass ein ganz eifriger JC-Mitarbeiter mal wieder seine Diagnose-Tafel zückt..und überlegt (denken?nein, überlegen-ja)...der könnte doch auch erwerbsunfähig sein...schwupp..brauchen wir nicht mehr zu zahlen..ein anderer Topf wird aufgemacht..

und dann werden sie dich begutachten lassen und wundersamer feststellen, dass doch eine Erwerbsminderung vorliegt...

pass mal auf...ich denke in die Richtung wird das gehen..
 
E

ExitUser

Gast
hallo,danke erstmal für schnelle antwort, ich suche mir eine damit für mich schreibt und liest weil ich bin sehbehindert, dann kann ich weiter schreiben mithilfe eine freund
 

HartzerIst

Elo-User*in
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
147
Bewertungen
1
Hallo liebe Gemeinde,

ich wende mich wegen eines Anliegens in eigener Sache an euch:

Ich habe am 01.02.2012 Antrag auf Schwerbehinderung gestellt (wie sich das gehört, habe ich alles an Berichten und Gutachten, einschließlich Schweigepflichtsentbindung meiner Ärzte dem Antrag beigefügt).
Seit einigen Tagen habe ich nun einen G RF B von 90% zuerkannt bekommen.
Ich möchte jetzt nun speziell wissen, welche Rechte ch besonders gegenüber der Jobcenter habe
Welche Auswirkungen kann der G RF B auch auf meine Bemühungen, im Berufsleben wieder Fuß zu fassen und der ARGE good bye zu sagen, haben (positiv als auch negativ)?

vorab schon einmal Danke für eure Bemühungen und freue mich auf eure reichlichen Antworten.
du hast ein eigenes Recht: Deinen NoNo selbst ins Trockene zu bringen!
Auf Dich wartet niemand. Erst recht kein Arbeitgeber.


Und das auch noch zu recht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten