• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Göttingen, wer hat Erfahrung mit BNW???

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

elgoki

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Apr 2006
Beiträge
238
Gefällt mir
14
#1
Hallo,

ich bin aus GÖ um Hilfe gebeten worden!

Ein Mitstreiter hat in GÖ bei einer Maßnahme beim BNW erhebliche Schwierigkeiten, so wird von Ihm verlangt sein Schulabschlusszeugnis vorzulegen (Abschluss im Jahr 1999), dies möchte er aber nicht da das BNW schon genug Daten von Ihm gesammelt hat, und dies für eine Bewerbung auf eine Praktikantenstelle mit Sicheheit nicht nötig ist!!!

Nun wird Ihm gedroht die Maßnahme wegen fehlender Mitwirkung abzubrechen.

Außerdem hat er festgestellt, dass während der Maßnahme keinerlei Anspechpartner (Dozenten) zur Verfügung stehen und er sich den ganzen Tag selber beschäftigen soll!!!

Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit dem BNW gemacht, und wie waren diese?

Gruß Elgoki
 

Nov

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Jun 2006
Beiträge
332
Gefällt mir
9
#2
Wer sagt den das er die Zeugnisse noch hat !!!
und die Ausstellung neuer nicht im Regelsatz enthalten sind ! :pfeiff:
 

Nov

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Jun 2006
Beiträge
332
Gefällt mir
9
#3
p.s. mit den Dozenten ist fast Normal bei Trägern von Maßnahmen spart ne menge Eurentinos und ausgelegt wird es denn als :kratz: :kratz: :kratz: :kratz: ach ja selbstlernprogramm, learning by doing, maßnahme zur selbstkritischen bildung usw.
 

boundless

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jun 2006
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#4
Wieso ist das Zeugnis eigentlich so ein Problem? Und nicht nötig mag sein, aber hinderlich wäre es auch nicht wenn es dementsprechend ist.

Nichtvorzeigen heisst in den meisten Fällen = schlechtes Zeugnis, zumindest wird die Mehrheit das so sehen.

Und wenn es sein Schulabschlusszeugnis ist, logo das der BNW das sehen möchte, die Leute möchten evtl. ja auch wissen ob er für gewisse Stellen überhaupt geeignet ist.

Beispielsweise wäre ein Praktikum als Steuergehilfe mit ner 5 in Mathe kaum sehr effektiv oder?

Hat er das mit den Dozenten selbigen auch schon einmal gesagt? Wie alt ist die Person wenn man fragen darf?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten