Glühlampen-Verbot (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Ab dem 01.09.12 tritt die letzte Phase der EU-Verordnung des Glühlampenverbotes in Kraft.
Das Lampenkartell: Osram & Co haben aus "Wirtschaftlichen Interessen" die EU dazu gebracht, normale Glühbirnen nach und nach zu verbieten.
Warum ich hier von einem Kartell spreche, der sollte sich einmal diese Dokumentation anschauen: "geplante Obsoleszenz" Kaufen für die Müllhalde (also haben wir auch Osram & Co die Vergeudung der Rohstoffe zugunsten des Kapitals mit zu verdanken. Sie sind praktisch Vorreiter dieses Modells)

Kaufen für die Müllhalde (ARTE/HD) - YouTube

Wie giftig die Energiesparlampen sind und dazu noch eine Menge "Elektrosmog" verursachen seht ihr im folgenden Beitrag:

ZDFzoom: Giftiges Licht - ZDFzoom - ZDFmediathek - ZDF Mediathek

Sondergiftmüll für das Volk.
Danke an die EU
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.086
den mist sollte man im hohen bogen ins rathaus schmeissen wenn er den geist aufgegeben hat, dort ist die richtige mülldeponie für den kram.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Super Beispiel für perfekte Lobbyarbeit!:cool:
Zum Glück hab ich mir nen ordentlichen Vorrat an Glühbirnen zugelegt.:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Und die Leute tragen die Schuld für eine idiotische Entscheidung der Regierung? Und es ist richtig sie zu vergiften?
Es wird ja niemand gezwungen in einem Rathaus (wieso eigentlich ausgerechnet ein Rathaus? Brüssel und Bundestag wäre angebrachter, aber seihs drum) zu arbeiten. Da ist man schliesslich auch ein Staatsdiener.
Der Markt gibt doch sooo viele Möglichkeiten her, für die, die wirklich arbeiten wollen. Wird doch immer von besagten Dienern so beschworen.
 
E

ExitUser

Gast
Super Beispiel für perfekte Lobbyarbeit!:cool:
Zum Glück hab ich mir nen ordentlichen Vorrat an Glühbirnen zugelegt.:biggrin:
Dauert sicher nicht mehr allzulange, dann kommt noch sowas:

§ XYZ 0815, Absatz 1a:
Wer Glühbirnen besitzt oder verbreitet, wird mit Geldbuße oder Freiheitsstrafe nicht unter 2 Jahren bestraft.
Absatz 1b:
Der Versuch sich welche zu beschaffen ist strafbar.
 
E

ExitUser

Gast
Da ich gerade von 220 € im Monat leben muss, und noch einen Glühbirnenvorrat benötige trifft es mich besonders hart...
 
E

ExitUser

Gast
Verstehe die Panik nicht. Einfache Energiesparlampen kosten keinen Euro, halten länger und sparen tatsächlich Energie.

Das wirklich große Problem ist wirklich die Entsorgung.


Viel größere Probleme sehe ich aber in der sogenannten Energiewende:

Reihenweise verschimmelte Fassaden, Verschandelte (Solardach-) Innenstädte, belastende Windräder, Lebensmittel im Tank, "umweltschonende" Umweltverschmutzer-Elektro-Autos,
Abriss von Milliardeninvestitionen (Atomkraftwerke) zu Gunsten von umweltverschmutzenden Kohlekraftwerken inkl. der weit höheren Strompreise.
 

Solanus

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.550
Bewertungen
2.338
Mein Vorschlag und den praktiziere ich schon seit längerem:

1. Generell nur noch LED Lampen kaufen, nur im Notfall die "Sparlampen".
2. Jeden Kassenbon aufheben und wenn die Lampe defekt ist und die deklarierte Brenndauer noch nicht erreicht ist, dann reklamieren. Deklarierte Brenndauer: 8000h == 8000/12h = Tage >= aktuelles Datum - Kaufdatum

LED Lampen sind günstiger im Betrieb, haben kein Quecksilber und können normal mit dem Elektronikschrott entsorgt werden.

Alternative: unzerbrechliche Glühlampen kaufen, diese sind von der EU-Verordnung nicht erfasst und werden weiterhin vielfach angeboten. Etwas teurer wie Normale aber nicht so teuer wie LED oder Leuchtstoff.
 
E

ExitUser

Gast
Nun das Problem ist, dass aus Energiesparlampen auch während dem Betrieb Quecksilber austritt, sobald eine gewisse Betriebstemperatur erreicht ist.
LED Lampen enthalten diese Giftstoffe zwar nicht, aber viele verursachen auch hohen Elektrosmog und können zum Teil stark flimmern.
Es gibt zwar auch gute LED Birnen, die sind aber Schweine-Teuer

www.oekotest.de ÖKO-TEST Online Testberichte LED-Lampen
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
LED Lampen enthalten diese Giftstoffe zwar nicht, aber viele verursachen auch hohen Elektrosmog und können zum Teil stark flimmern.
Die beinhalten zwar einen Trafo, der kleiner ist als in einem Funkwecker.

Flimmern nur kaputte LED-Leuchtmittel.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Dann lesen Sie doch bitte einmal den Ökotest
Ich lese in der Regel keine Ökotests. Diesen habe ich mir angeschaut.
Eine LED bekommt Gleichstrom, auf die Qualität des Gleichrichters kommt es an. Was dort beschrieben ist ist kaum höher als bei einer Glühbirne, die Wechselstrom bekommt und theoretisch auch nicht konstant leuchtet.

Ich hatte schon ein ähnliches Thema hier:

https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/97193-beamte-verbotene-gluehbirnen-aufspueren.html
 
E

ExitUser

Gast
Nun wie gesagt gibt es gute LED-Lampen (mit wenig Strahlung/Flimmern) die aber sehr teuer sind.
Und dann sind viele auf dem Markt die eben nichts taugen.

Mag sein das es für manche hier übertrieben ist.
Aber ich möchte hier nur Informationen liefern und jeder kann sich selbst ein Bild davon machen und selbst endscheiden.

"Beamte sollen verbotene Glühbirnen aufspüren"

Diese Information ist mir auch bekannt.
Nun wieder ein paar neue Beamte die auf Kosten der Steuerzahler finanziert werden.
 
E

ExitUser

Gast
Ich werde auf Energie und LED Lampen/Birnen erst einmal verzichten und bei der Glühbirne bleiben.
Sobald die LEDs ausgereift und akzeptabel vom Preis sind kann sich das ändern.
 

Flodder

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2012
Beiträge
1.279
Bewertungen
737
Ich habe meine Halogenstrahler gegen LED-Strahler ausgetauscht (12,50 €/Stück). Da flimmert nichts.
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
LED Lampen die flackern hab ich noch nie gesehn ... was müßten dann schon Leuchtstofflampen sein ..evtl zu wenig gas drin zu geringer
Druck falsche Gasmischung etc .
LED gibts auch bei 3-2-1 meins für teilweise 1-2 Euro.
Worauf man achten sollte ist die Leuchtstärke also wieviel cd ( candela) und die Farbe des lichts meistens als Farbtemperatur angegeben .Im Wohnbereich darf es gerne mal ein Gelbton sein so um die 2700 °K .Es gibt ja neben LED auch SMD , sind diese saukleinen viereckigen klötze in der Lampe , halten länger als LED.Gerade wenn da steht Hochleistungs LED können die warm werden , was die Lebensdauer verkürzt.Aber machen wir uns nichts vor .. ne 3 Watt SMD Lampe hat nie die Leuchtkraft von ner 75 Watt Glühlampe , von Farbechtheit ganz zu schweigen .Und den Abstrahlwinkel nicht vergessen .Manchmal ist auch die Zeitspanne entscheident ... eine Lampe im Treppenhaus die erst nach 10 Sekunden richtig hell wird ist nicht das wahre .
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Es gibt ja neben LED auch SMD , sind diese saukleinen viereckigen klötze in der Lampe , halten länger als LED.
Nur Theoretisch. Ich habe leider genau das Gegenteil festgestellt, 3 von 5 Leuchmittel noch während Garantiefrist umgetauscht, mit Nr. 4 nicht geschafft.

Birnen mit normalen runden LEDs laufen einwandfrei. Die Stückzahl von Birnen habe ich fast verdoppelt.

Investition lohnt sich im Wohnzimmer und in der Küche, wo das Licht stets an ist innerhalb etwa eines Jahres.
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
Es kommt ja auch immer auf den Kaufpreis an ich müßte mal nachsehn aber ich meine 10 oder 12 smd für 15, mit Versand max 20 Euro gekauft zu haben .Das mit den angegebenen Stunden halte ich eher für Bauernfängerei ..gerade bei billigen halogenbirnen.
Aber da steht meistens was von durchschnittliche Brenndauer ..nicht mindest- dann biste bei der Reklamation auf die Kulanz der Händlers /Herstellers angewiesen .Das mit diesen Quecksilberlampen ist die größte Sauerei die sie uns verordnen konnten denke ich .Da könnte man auch Kraftstoff beim Auto einsparen mit kleinen Zusatzraketen und giftigem Raketentreibstoff , hilft vielleicht auch bei der CO2 Bilanz ...au Mann .
 
Oben Unten