Glos schlägt Zusatzversicherung für längere ALG-Bezugsdauer vor

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Arania

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
In der Debatte über eine verlängerte Bezugsdauer für das Arbeitslosengeld I hat Bundeswirtschaftsminister Michael Glos eine Zusatzversicherung vorgeschlagen. «Statt ein wirksames Reformelement einfach wieder rückgängig zu machen, könnte man den Versicherten doch anbieten, längere Bezugsdauer für individuell höhere Beiträge zu erkaufen. Das schrieb Glos in einem Beitrag für die «Welt am Sonntag».

https://www.computerbild.de/dpanews...uer-laengere-ALG-Bezugsdauer-vor_1897323.html

Warum kommt aus Bayern eigentlich immer so ein Blödsinn? Wann brauchen wir dann die Zusatzversicherung zur Zusatzversicherung?
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
Das ist natürlich die logische Konsequenz. Raus aus der paritätisch finanzierten und rein in die privat finanzierte Arbeitslosenversicherung. Das ist dann letztlich eine Lohnkürzung.
 

athene

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Dezember 2005
Beiträge
647
Bewertungen
0
Der Finanzüberschuß der Bundesagentur für Arbeit ist im dritten Quartal erneut auf jetzt 3,35 Milliarden Euro angewachsen. Für das Gesamtjahr geht die Behörde von einem Überschuß von bis zu 6,5 Milliarden Euro aus.

https://www.jungewelt.de/2007/10-27/058.php

und die Einzahler des Überschusses sollen noch eine Zusatzversicherung machen :icon_eek:
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Vor allem wird sich das von den zunehmenden Hungerlöhnen jeder leisten können, so wie schon bei der Renten- und auch privater Krankenversicherung.
Eine wahrlich tolle Idee!
Und so solidarisch dazu!
Sie wollen einfach nicht verstehen, bzw nicht freiwillig mit der Demontage des Sozialstaates aufhören.
Wem ist denn tatsächlich mit der Verlängerung von ALG I gedient, wenn es auch nach dieser Velängerung der Warteschleife vor dem Absturz ins totale Nichts, in den Abgrund der Hölle, wenn es auch noch zehn Jahre später für die absolute Mehrheit NOCH IMMER KEINEN ARBEITEPLATZ GIBT, je wieder geben wird?
Gemeint ist hier ein Arbeitsplatz mit einem Lohn, der diesen Namen zu Recht tragen darf!!!
Kaleika
 

Jenie

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 März 2007
Beiträge
2.211
Bewertungen
71
hehe ... damit wäre die verlängerung mal wieder aus der eigenen tasche bezahlt weil man es ja vorher einkauft wers nicht tut kriegt schneller armut oh toll ,,,,,,
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten