• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Gleitzone aber mehr Brutto als 800€?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Torsten68

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Sep 2007
Beiträge
252
Gefällt mir
0
#1
Weiß zwar nicht ob das hier hin gehört aber ich versuche es mal :icon_kinn:

Das Problem ist bin als Teilzeit eingestellt mit ca 100 Stunden also Gleitzone da immer wieder andere Stunden abzuleisten sind mal mehr mal weniger.

Da Gleitzone ja nur bis 800€ geht ich aber momentan (diesen Monat ca 900€ )habe wollte ich fragen wie das jetzt berechnet wird.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#2
Schwankende Arbeitsentgelte

Es gibt auch des öfteren den Fall , dass das regelmäßig vereinbarte Arbeitsentgelt eines Arbeitnehmers zwar in der Gleitzone liegt, aber das tatsächliche Arbeitsentgelt die Gleitzonengrenzen unter- bzw. überschreiten. Schwankungen können z.B. durch Einmalzahlungen (Weihnachts-/Urlaubsgeld) oder einfach durch schwankende Arbeitszeiten entstehen.
Bei schwankenden Arbeitsentgelten, die außerhalb der Gleitzonengrenzen liegen, kann die Gleitzonenformel nicht angewendet werden.



  • Unterschreitung der Gleitzonengrenze von € 400,01

    In den Monaten, in der das Arbeitsentgelt aufgrund von Schwankungen die Gleitzone von € 400,01 unterschreitet, ist diese Formel anzuwenden:
    Gleitzonenformel für 2008 bei einer Beschäftigung:
    beitragspflichtiges Einkommen = tatsächliches Arbeitsentgelt x Faktor F
    Der Faktor F ist für 2008: 0,7732


  • Überschreitung der Gleitzonengrenze von € 800,-

    In den Monaten, in denen das monatliche Arbeitsentgelt die Gleitzonengrenzen überschreitet, hat die Berechnung der Sozialversicherungsbeiträge nach den allgemeinen Regelungen zu erfolgen. Die Gleitzonenregelung kann nicht angewendet werden.
Quelle: Infos... A - Z - Gleitzonenregelung - Andrea Winter-Achtelig, Dipl.-Betriebswirtin (FH) , Selbständige Buchhalterin - Verbuchung laufender Geschäftsvorfälle, Controlling, Unternehmensplanung, Büro-Organisation

Es gibt noch andere Quellen im Netz dazu
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten