Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbetrag? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Disco Stu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 November 2008
Beiträge
306
Bewertungen
92
Meine Frau hat vor 3 Jahren einen EV beim GV abgegeben. Nach einem Gerichtsurteil hätte meine Frau einen Betrag in Höhe von 1.025,56 Euro zahlen müssen.

Nun, nach 3 Jahren meldet sich der Gläubiger erneut und droht mit einer erneuten Vollstreckungsmaßnahme, inklusive einer erneuten EV Abgabe, wenn meine Frau nicht bis Ende Oktober den Forderungsbetrag in Höhe von 2.715,88 Euro zahlt oder ein Ratenzahlungsangebot unterbreitet.

Da trotz üblicher Zinsen, der Betrag in 3 Jahren niemals von 1.025,56 Euro auf 2.715,88 Euro anwachsen kann, stellt sich nun für mich die Frage, ob der jetzige Forderungsbetrag des Gläubigers nach einer Beantragung auf Abgabe einer EV vom Gericht oder Gerichtsvollzieher auf seine Richtigkeit geprüft wird?

Wird der aktuelle Forderungsbetrag eines Gläubigers bei einer neuerlichen EV auf deren Richtigkeit geprüft? Und wenn ja, wer prüft das?
Vollstreckungsgericht oder der GV?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Die Forderungen werden weder vom Gericht noch vom GV überprüft. Du hast die Möglichkeit, gegen den Vollstreckungsbescheid innerhalb 2 Wochen Einspruch einzulegen.
Der GV kommt nach dem Vollstreckungsbescheid.
 

Disco Stu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 November 2008
Beiträge
306
Bewertungen
92
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Ein Vollstreckungsbescheid wird ja nicht nochmal kommen. Der Titel von vor 3 Jahren ist ja 30 Jahre gültig

Der Vollstreckungsbescheid liegt ja schon über 3 Jahre zurück. Der Gläubiger hatte damals im Rahmen einer Gerichtverhandlung seine Forderung inkl. Zinsen geltend gemacht und einen Titel. Daraufhin hatte der Gläubiger vor 3 Jahren einen erfolglose Pfändung durchführen lassen und eine EV von meiner Frau erwirkt. Nur damals war der Betrag natürlich niedriger als zum heutigen Zeitpunkt.

Der Gläubiger braucht ja heute nicht nochmal einen Vollstreckungsbescheid ausstellen zu lassen, denn der wurde ja schon damals ausgestellt. Der Titel ist ja 30 Jahre gültig.

Also muss doch der GV nur eine Pfändung durchführen zu einem Betrag der der Richtigkeit entspricht. Da könnte ja nach mehreren Jahren ein Gläubiger einfach eine x-beliebige Summer fordern.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Vielleicht melden sich mal @Inkasso oder @Silvia dazu.
Kann mir auch nicht vostellen, daß sich die Schuldsumme einfach vom Gläubiger unendlich "hochschaukeln" läßt nach Belieben.
 
G

gast_

Gast
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Kann mir auch nicht vostellen, daß sich die Schuldsumme einfach vom Gläubiger unendlich "hochschaukeln" läßt nach Belieben.
Nach Belieben sicher nicht.

Aber man sollte sich nicht vertun, wie schnell Schulden wachsen können.

Wil. man eine Schuld überprüfen, sollte man zu einer Schuldnerberatug gehen.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Meine Frau hat vor 3 Jahren einen EV beim GV abgegeben. Nach einem Gerichtsurteil hätte meine Frau einen Betrag in Höhe von 1.025,56 Euro zahlen müssen.

Nun, nach 3 Jahren meldet sich der Gläubiger erneut und droht mit einer erneuten Vollstreckungsmaßnahme, inklusive einer erneuten EV Abgabe, wenn meine Frau nicht bis Ende Oktober den Forderungsbetrag in Höhe von 2.715,88 Euro zahlt oder ein Ratenzahlungsangebot unterbreitet.
Fordere eine detailierte Forderungsaufstellung ein !
Inkassobüro zwischengeschoben ?
 

Disco Stu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 November 2008
Beiträge
306
Bewertungen
92
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Inkassobüro zwischengeschoben ?
Ja, der Ursprungsgläubiger (Kreditkartenunternehmen) hatte vor 4 Jahren zunächst ein Inkassobüro (EOS) eingeschaltet. Nach erfolglosen Mahnungen, wurde vom Gläubiger ein Anwaltsbüro (das für das Kreditkartenunternehmen arbeitet) eingeschaltet. Dieser Anwalt hatte dann Mahnbescheid austellen lassen. Zum damaligen Zeitpunkt hatte meine Frau (damals noch nicht mit mir verheiratet) gegen den Mahnbescheid Widerspruch eingelegt. Leider hatte sie dann den Gerichtstermin verstreichen lassen und es wurde ein Veräumnisurteil erlassen. (Aufgrund von psychischen Probleme ging sie nicht zum Gerichtstermin. War im Nachhinein natürlich ein Fehler, ist aber nun leider nicht mehr zu ändern.)

Das Versäumnisurteil plus Festsetzungskosten des Anwalts waren damals mit 1.025,56 Euro betitelt.

Aufgrund des Versäumnisurteils hatte der Anwalt dann vor 3 Jahren versucht zu vollstrecken. Erfolglos!

Daraufhin musste meine Frau eine EV abgeben.

Nun, nach 3 Jahren meldet sich der Anwalt wieder, weil er ja nach 3 Jahren erneut eine EV von meiner Frau verlangen kann. Und diese neue EV droht er in einem Schreiben schon mal an. Und die Forderungssumme, die lt. Anwalt nun im Raume steht, wären nun 2.715,88 Euro.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Schon mal an einen Vergleich gedacht ?
Immerhin hat Deine Frau die EV !
 

penelope

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
1.758
Bewertungen
43
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Hallo Disco Stu

Was die Forderungshöhe angeht: lasse dir die Forderungsaufstellung wie in Beitrag 7 von Inkasso beschrieben kommen und prüfe diese, wenn du bzw deine Frau Zweifel haben.
 

rechtspfleger

Technische-Moderation
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
921
Bewertungen
321
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Es prüft der Gerichtsvollzieher (Zwangsvollstreckungsauftrag) oder der Rechtspfleger (PfÜB-Antrag).

Nur ganz allgemein: Was die Steigerung von rund € 1.000 auf rund € 2.700 angeht, war ersteres der Forderungsstand bei der letzten eV-Abgabe oder vielleicht doch die Hauptforderung gemäß Urteil zuzüglich hoher Zinsen seit langer Zeit sowie Kostenfestsetzungsbeschluß und bisherigen Vollstreckungskosten?
 

Disco Stu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 November 2008
Beiträge
306
Bewertungen
92
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Fordere eine detailierte Forderungsaufstellung ein !
Inkassobüro zwischengeschoben ?
@ Inkasso

Meine Frau hat, nachdem das Forderungsschreiben des Anwalts kam, dieses Anwaltsbüro des Gläubigers angeschrieben und eine detailierte Forderungsaufstellung gefordert, da sie die Höhe der aktuellen Forderung anzweifelt.

Das Anwaltsbüro meldet sich aber trotz Frist nicht, obwohl es inzwischen sogar nochmal erinnert wurde.

Also erst kommt ein Forderungsschreiben des Gläubigeranwalts mit Androhung zur erneuten Vollstreckung, und wenn man dann eine detailierte Forderungsaufstellung haben will, erhält man keine Antwort.

Ist ein Gläubigeranwalt nicht verpflichtet eine detailierte Forderungsaufstellung zu übermitteln, wenn er schon Vollstreckungsmaßnahmen androht?

Was kann man nun tun, wenn weiter keine Reaktion erfolgt?
 
G

gast_

Gast
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Habt ihr einen Nachweis, daß ihr eine Forderungsaufstellung angefordert habt?

Falls nicht, nochmal - mit Fristsetzung.
 

Disco Stu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 November 2008
Beiträge
306
Bewertungen
92
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Ja. 2x per Fax mit Sendebericht.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

Also das Versäumnisurteil belief sich auf rund 1.000 Euro. Seither wurden folgende Maßnahmen eingeleitet:

1) Vollstreckungsversuch durch Gerichtsvollzieher => neue Gebühren (für VA)
2) Gerichtsvollzieher kostet auch was => neue Gebühren (für GV)
3) Antrag auf Abgabe der e.V. + Gerichtskosten => neue Gebühren (für e.V. Antrag + GK)
4) Abnahme der e.V. durch Gerichtsvollzieher => neue Gebühren (für GV)
5) Zinsen werden auch immer höher
6) evtl. sind noch die Kosten des gegnerischen Anwalts hinzugekommen nach dem Versäumnisurteil => vollstreckbarer Kostenfestsetzungsbeschluss, der ist auf dem Versäumnisurteil, welches nur die Hauptforderung beinhaltet und dann halt ab wann wie viele Zinsen laufen, nicht drauf ist, sondern extra läuft, da sind dann die Kosten des Mahnverfahrens, welche ins Klageverfahren übergegangen sind, mit drin

Die Anhebung der angelaufenen Kosten könnte in etwa so hinkommen.
 

Disco Stu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 November 2008
Beiträge
306
Bewertungen
92
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

@ Bethany

Ändert nichts daran, dass das Anwaltsbüro eine Auflistung der aktuellen Forderung zukommen lassen sollte (muss?), wenn man das verlangt. Oder?

Ich denke es ist rechtens zu wissen, wie sich ein Forderungsbetrag zusammensetzt. Erst recht, wenn seit der 1. Vollstreckung 3 Jahre vergangen sind. Keiner kann verlangen, dass man sich alle Kosten selbst zusammenreimt.

Du schreibst selbst "könnte in etwa so hinkommen".

Man möchte es aber "genau" und nicht nur "in etwa" wissen.

Mich ärgert, dass Gläubiger und ihre Anwälte mit Forderungsschreiben inklusive Androhungen schnell bei der Hand sind. Wenn man jedoch selbst eine Auskunft zu der Forderung haben will, reagieren sie nicht.
 

alpha666

Elo-User*in
Mitglied seit
11 November 2011
Beiträge
155
Bewertungen
40
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

einen rechtsanspruch auf eine forderungsaufstellung hast du nicht.
sämtliche relevante unterlagen (vb / urteil, kfb, kostenbelege der vollstreckungsorgane etc...) werden immer auch dem schuldner in ausfertigung / kopie überlassen, teilweise sogar zugestellt. das aufaddieren und das ausrechnen der zinsen kann man leicht selbst veranlassen.
 

schuldenjenny

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
371
Bewertungen
79
AW: Gläubiger beantragt nach 3Jahren neue EV! Wer kontrolliert den neue Forderungsbet

hallo,

also der GV prüft gar nix, der bekommt den vollstreckungsauftrag und dann will er bares oder ne EV.

dass der betrag nun so hoch ist wird wahrscheinlich wegen der ganzen gerichtskosten sein die man die auferlegt hat, du musst halt ne forderungsaufstellung anfordern um dir klarheit zu verschaffen.

wenn ihr beide eh noch im alg2 bezug seit steht einer erneuten EV deiner frau doch nix im wege, wovor hast du denn angst?
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten