• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Gibts hier Leute, die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Xenia666

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2014
Beiträge
32
Gefällt mir
4
#1
Juhu,

da ich ja im Hardcore-Vermittlungsbereich bin, "darf" ich jetzt noch zu ner Jobmesse gehen. Meine Vermittlerin rief sogar vorhin an, dass ich da blooooß hingehe! Sie ist auch dort, von x - x Uhr.. Komm' mir ja mal gar ned kontrolliert und genötigt vor, naaaaain... Viell. geh' ich um x+2 Uhr, dann hab' ich wenigstens meine Ruhe...

Nur bitte: Was tut ma auf so ner "Jobmesse"? Hallo, ich bin beruflich dies und das und möchte dringend bei Euch arbeiten? Und ich soll schon n paar Bewerbungen dabei haben...! Ja klar, super Sache, zumal ich inzwischen nicht mal die Kleidung für einen professionellen Auftritt habe!

Unsicherheit und Null Bock halten sich also die Waage. Haben hier Leute Erfahrungen mit solchen Veranstaltungen?
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.412
Gefällt mir
2.098
#2
AW: Jobmesse...

Moinsen Xenia666,

und erstmal willkommen hier im Forum.

Aber auch Dir, als Newbie hier, möchte ich die Forenregel #11 ...
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Jobmesse..., sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... wärmstens ans Herz legen!

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#4
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Ich war bereits bei zwei solcher Messen.
Bei beiden bestätigte ich bei meiner Ankunft meine Anwesenheit durch Unterschrift.
Anschließend ging ich gegenüber ins Cafe und ließ es mir gut gehen.
Am nächsten Tag beantragte ich Fahrtkostenerstattung.

:icon_cool:
 

Xenia666

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2014
Beiträge
32
Gefällt mir
4
#5
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Huhu und erst mal danke fürs Themen ändern ;-)

Naja ich möchte schon hin - wer nicht wagt und so. Nur weiss ich echt nicht,was das wie bringen soll.

Ging mir also nicht ums"Drücken", sondern darum, ob auch jemand positive oder sinnvolle Feedbacks bekommen hat, und wie das dort uberhaupt läuft...
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.171
Gefällt mir
13.123
#6
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Wegen dem Anruf:
Falls Du das für die Zukunft vermeiden möchtest, findest Du eine entsprechende Vorlage unter "Widerspruch - Antrag auf Löschung bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten gemäß § 84 Abs. 2 SGB X" in Erwerbslosen Forum Deutschland - Widersprche zu ALG II nach SGB II

Zu Zeitarbeitsmessen findest Du im folgenden Posting fünf Links zu entsprechenden Threads: http://www.elo-forum.org/news-disku...men-unzulaessiger-meldezweck.html#post1630478
 

Flumpe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Feb 2012
Beiträge
291
Gefällt mir
87
#7
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Ach wie schön... ich bin auch dabei. Hier nennt es sich "Bildungsmesse", wird aber nicht viel anders sein.

Deine Vermittlerin rief an und -drängelte- also. Hast Du denn wenigstens auch eine Einladung nach §59 SGB II i.V.m. §309 SGB III inklusive einer Rechtsfolgenbelehrung erhalten?

Erst einmal solltest Du deine Rufnummer/n löschen lassen. Diese fürchterlichen Nachstellungen sind ja langsam unerträglich.

Ich verrate Dir mal das, was ich persönlich geplant habe und auch tun werde:

Zunächst einmal schnappe ich mir meinen Beistand als Begleitung. Ganz frisch dazu habe ich mich hier zur Absicherung noch einmal zur Zulässigkeit eines Beistandes erkundigt. Es ist durchaus OK, was auch §309 Abs.4 SGB III für eine -erforderliche Person- bestätigt, und zur "Absicherung" schreibe ich sogar noch eine Vollmacht für meinen Beistand, die auf Verlangen auch vorgelegt wird.

"Druckmittel" ist erst einmal nur die Meldeaufforderung (Einladung), der Du nachkommen solltest, es sei denn, es gibt einen wichtigen Grund, aus dem Du der Einladung nicht Folge leisten kannst.
Also für den Fall der Nichtwahrnehmung ohne wichtigen Grund droht eine Minderung von 10% des Regelbedarfs nach §32 SGB II, sonst erst einmal nichts.

Ich werde mit meinem Beistand dort aufschlagen und mich ganz brav verhalten. Meine Anwesenheit lasse ich mir für Folgetermine belegbar bestätigen (Wichtig!).
Unterschreiben aber, und das sehe ich als wichtigste Richtlinie an, werde ich dort nichts!
Zu vermuten ist, und so war es bislang immer, dass die Teilnehmer der Messe eine neue Eingliederungsvereinbarung vorgelegt bekommen, die natürlich sofort unterschrieben werden soll.
Falls es so kommt, und das scheint mir sicher, werde ich dieses Giftblatt natürlich mitnehmen und prüfen :icon_confused:.
Gleiches gilt natürlich auch für jegliche weitere Unterlagen!

Wird mein Beistand abgelehnt, so überlege ich mir meine weitere Teilnahme sehr genau und erbitte auch eine schriftliche Begründung für die Ablehnung.

Ich hoffe einmal, diese Messe wird nicht ewig dauern und ich explodiere dort nicht. Das könnte allerdings passieren, falls man mich zu irgedetwas nötigen will. Das ist aber meine persönliche Sache und keine Empfehlung für Dich oder weitere Personen!

Um irgendwelche Folgen, die ja aufgrund der Wahrnehmung der Einladung nun ohnehin entfallen, mache ich mir keinen Kopf.

Kurzum: Möglichst so diese Messe wieder verlassen, wie man auch gekommen ist :icon_mrgreen:
 

Xenia666

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2014
Beiträge
32
Gefällt mir
4
#8
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Was meinste denn mit "Beistand"? Ne dolle EGV hab ich letzte Woche erst unterschrieben, aber meine Nummer muss ich löschen lassen,das fand ich schlicht und ergreifend unter aller. .. Bin ja brav täglich am Briefkasten, aber ned am Telefon!!
Und ne Rechtsfolgenbelehrung war nicht dran, nur der Satz " wir freuen uns Sie dannunddann an unserm Stand begrüßen zu dürfen!"
 

Flumpe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Feb 2012
Beiträge
291
Gefällt mir
87
#9
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Ein "Beistand" ist eine Person, die Dich bei den persönlichen Vorsprachen im Jobcenter begleiten kann.

Mindestens ein Beistand (auch 2 oder 3) steht Dir also gesetzlich zu und darf nur unter bestimmten Umständen abgewiesen werden, wobei diese Abweisung schriftlich begründet werden soll.

Dazu lese bitte einmal §13 SGB X.

Daher auch die hier allgemein gültige Grundregel: Niemals alleine zum Amt!
Es wirkt Wunder :icon_mrgreen:
 

Xenia666

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2014
Beiträge
32
Gefällt mir
4
#10
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Aber gilt eine "wir laden Sie herzlich ein"-Einladung als verflichtend? Es war kein "wehe wenn Du nicht...!" Blatt war nicht dabei.

Weil ich ja erst um xx Uhr hinwill und ned um x Uhr..
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.171
Gefällt mir
13.123
#11
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Aber gilt eine "wir laden Sie herzlich ein"-Einladung als verflichtend? [...]
Deswegen ist zwei Mal nach den Paragrafen gefragt worden.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#12
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Aber gilt eine "wir laden Sie herzlich ein"-Einladung als verflichtend? Es war kein "wehe wenn Du nicht...!" Blatt war nicht dabei.

Weil ich ja erst um xx Uhr hinwill und ned um x Uhr..
Wie steht das mit der Einladung zur Jobmesse denn in der EGV?
Man müßte genaues wissen, wenn du genaue Antwort haben willst.

Naja ich möchte schon hin - wer nicht wagt und so. Nur weiss ich echt nicht,was das wie bringen soll.
Sonst geh halt um xx Uhr hin und bewirb dich. Was denn sonst? Dazu sollst du doch ein paar Bewerbungsmappen mitnehmen.

Meistens dauern die den ganzen Tag. Du kannst sicher ausschlafen.
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#13
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

also ich war mal bei ner Jobmesse. Habe mir da auch was weiß ich nicht drunter vorgestellt. Viele Schulen haben sich vorgestellt, bei denen man eine Berufsausbildung machen kann und viele Betriebe ... letztendlich hat sich aber alles und das meiste an Leute gewandt, die kurz davor stehen, eine Ausbildung zu machen, ok, weiß jetzt auch nicht wie alt du bist.

Jobsuche nach Branche - da würde sich wohl eher eine themenbezogene Fachmesse eignen. Hey, das müsste doch auch unter Bewerbungskosten laufen ;) ?
 

guinan

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Nov 2011
Beiträge
681
Gefällt mir
183
#14
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Also ich war auch auf so eine Jobmesse. Ich habe mir die Unternehmen vorher per Flyer und Internetauftritt angesehen und mir 10 rausgesucht, die mich interessieren. Ich hatte Visitenkarten dabei und eine allgemeine Bewerbung in Papierform und auf usb-Stick. Einige durften die Bewerbungen annehmen, andere nicht. Computer waren kaum vorhanden, wo ich mit USB arbeiten konnte.

Ich bin gezielt zu den Ständen, die mich interessiert haben und habe mir Werbematerial geben lassen. Außerdem habe ich mir die Namen derjenigen notiert, mit denen ich gesprochen habe und deren Funktion im Betrieb. Vor allem habe ich, wenn ich mit Auszubildenden gesprochen habe, nach deren Zufriedenheit in der Ausbildung gefragt und den Übernahmechancen. Weiterhin nach den genauen Aufgaben, AusbildungsEntgelt usw.

Es gab auch allgemeine Stände, wo zb alle Ausbildungen im technischen Bereich vorgestellt wurden. Hier habe ich mir Adressen auf meinen USW-Stick ziehen lassen. An einem Stand, wo jemand Beratung anbot, fragte ich was sie MIR denn raten würden.

Als ich anschließend meine Bewerbungen schrieb, konnte ich auf die Messe verweisen, wo ich mich genauer erkundigt hatte (Zwischen Messe und dem Abschicken der Bewerbung sollte nicht zu viel Zeit verstrichen sein, möglichst alles in 1 Woche, daher gut vorarbeiten). Außerdem konnte ich das Gespräch mit dem mir inzwischen namentlich bekannten Azubi oder Ausbildungsleiter oder Mitarbeiter loben.

Der Rücklauf war ausgesprochen erfolgsversprechend. Entweder wurde es SEHR bedauert, dass sich dann doch für jemand anderen entschieden wurde (keine Textbausteine) ODER ich kam zu einem Bewerbungsgespräch.

Da ich leider für ne Ausbildung sehr alt bin, hat sich aber dennoch nichts ergeben. Aber ich bin ziemlich weit gekommen, war unter den interessantesten Kandidaten.

Also mit genug Vorbereitung, einem Notizblock und Visitenkarten kann ich Ausbildungsmessen nur empfehlen. Es verschafft einem doch einen gewaltigen Wettbewerbsvorteil. Und es hilft auch, die auszusortieren, die erst interessant klangen, aber dann doch nicht zu den eigenen Vorstellungen passten.
 

SB Feind

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
944
Gefällt mir
454
#15
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Beantrage bevor du da hin gehst Fahrtkosten. Nicht selber auslegen das Geld da das im Regelsatz nicht vorgesehen ist. Schreib deiner SB das ohne vorheriger Zahlung der Fahrkarte du an der Messe nicht teilnehmen kannst.
 

Xenia666

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2014
Beiträge
32
Gefällt mir
4
#16
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Wie steht das mit der Einladung zur Jobmesse denn in der EGV?
Man müßte genaues wissen, wenn du genaue Antwort haben willst.
Einfach nur, dass sie sich freuen, mich dannunddann dort zu begrüßen. Kein Rechtsanhang, kein Wehe wenn Sie nicht. Mich ko*** einfach nur diese Nummer "hey wenn Sie in verwaschenen Jeans (Kein cent mehr übrig für schicke Bewerbungsklamotten) und Ihrer Schwerbehinderung hier anrücken werden Sie sicher SO-FORT eingestellt!" an. Diese Augenwischerei, gerade in meinem Fall, der ja in der freien Wirtschaft so erwünscht ist...


Meistens dauern die den ganzen Tag. Du kannst sicher ausschlafen.
*räusper* Ich steh gewöhnlich um 0700 auf - es ging mir mehr darum, eben NICHT zum geforderten Termin brav wie ein Schulmädchern dort stramm zu stehen. Aber nett, gleich in diese Ecke gestellt zu werden :icon_rolleyes:

Da ich inzwischen auch die Beiträge bzgl. Krankschreibung und Wegeunfähigkeitsbescheinigung gelesen habe, wird es wohl auf erzwungene Anwesenheit hinauslaufen - slave to the system. Weil es da draussen ja Tausende Stellen gibt, die man nur nicht antreten will *Achtung Ironie*

Ja sorry, bin einfach nur bitter, im Moment.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#17
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Mich ko*** einfach nur diese Nummer "hey wenn Sie in verwaschenen Jeans (Kein cent mehr übrig für schicke Bewerbungsklamotten) und Ihrer Schwerbehinderung hier anrücken werden Sie sicher SO-FORT eingestellt!" an. Diese Augenwischerei, gerade in meinem Fall, der ja in der freien Wirtschaft so erwünscht ist..
Das steht ja zum Glück nicht dabei.
Also ist das ganze eine nichtsanktionsbewährte Einladung.
Warum redest du dir was ein, was die gesamte Wirtschaft und sämtliche pot. AG garantiert über dich denken?
*räusper* Ich steh gewöhnlich um 0700 auf - es ging mir mehr darum, eben NICHT zum geforderten Termin brav wie ein Schulmädchern dort stramm zu stehen. Aber nett, gleich in diese Ecke gestellt zu werden :icon_rolleyes:
Da ich inzwischen auch die Beiträge bzgl. Krankschreibung und Wegeunfähigkeitsbescheinigung gelesen habe, wird es wohl auf erzwungene Anwesenheit hinauslaufen - slave to the system. Weil es da draussen ja Tausende Stellen gibt, die man nur nicht antreten will *Achtung Ironie*
Ja sorry, bin einfach nur bitter, im Moment.
Sorry zurück.
Du stellst dich selbst in diese Ecke. Hör auf damit.
Die Einladung wird aussagen, daß die Jobmesse um xx Uhr beginnt.
Sicher wollen die, daß zu Beginn die JC-Fuzzies ein paar warme Worte an alle richten und nicht an jeden einzelnen.
Na und?
Wenn aber grad nicht dort steht, daß du um xx Uhr auf der Matte stehen sollst, kannst du dir den Zeitpunkt aussuchen.
Nichts anderes wollte ich ausdrücken.
Schade, daß du gleich drauf gesprungen bist.

Erzwungene Anwesenheit???------sorry, wo steht das in deiner Einladung?
 

Rotwolf

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Jul 2013
Beiträge
742
Gefällt mir
590
#18
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Keine Sanktion bei Einladungen von "Jobmessen" =unzulässiger Meldezweck

> Rechtsprechung der niedersächsischen Justiz
1. Entscheidungen der Landessozialgerichte zur Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II)


1.1 Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 10.02.2014 - L 7 AS 1058/13 B

Minderung des Arbeitslosengeld II - Notwendigkeit des Erlasses eines Aufhebungsbescheides - Meldeversäumnis - unzulässiger Meldezweck - Besuch einer Arbeitgebermesse von Verleihunternehmen

Leitsätze ( Juris)
Die Minderung des Auszahlungsanspruchs von Arbeitslosengeld II als eine der Rechtsfolgen von Sanktionen stellt im laufenden Bewilligungszeitraum im Vergleich zum davon bewilligten Grundanspruch (Stammrecht) eine wesentliche Änderung dar, die auch nach dem 01.04.2011 einer Aufhebung nach § 48 SGB X bedarf.


Der Besuch einer Messe von Verleihunternehmen (Arbeitgebertag) gehört nicht zu den zulässigen Meldezwecken nach § 309 Abs. 2 SGB III und folglich nicht zu den Verpflichtungen nach § 32 SGB II (Sanktion wegen Meldeversäumnisses).
weiter im LSG Beschluss:
Was sich unter der Überschrift in der Einladung vom 9. Mai 2012: „Arbeitgebertag - Vorstellungsgespräch bei Firma Activ GmbH“ verbirgt, ist dem Senat unbekannt und anhand der Verwaltungsakten nicht zu klären. Eine Fa. H. GmbH konnte nicht ermittelt werden. Sollte es sich bei dem Besuch in den Diensträumen des Jobcenters - wie der Kläger behauptet - um eine Arbeitgebermesse handeln, in der sich Verleihunternehmer vorstellen und der Kläger sich dann dort auf bis dahin ihm unbekannte Arbeitsangebote bewerben müsste, gehört diese Veranstaltung nicht zu den zulässigen Meldezwecken nach § 309 Abs. 2 SGB III. Das ergibt sich unmittelbar aus dem Gesetzestext des § 32 SGB II, der Meldeversäumnisse beim Grundsicherungsträger bzw. bei einem ärztlichen oder psychologischen Untersuchungstermin sanktioniert, nicht aber eine unterbliebene Meldung bei potentiellen Arbeitgebern. Zwar kann der Besuch einer Arbeitgebermesse als Information über den aktuellen Arbeitsmarkt für Empfänger von Grundsicherungsleistungen durchaus sinnvoll sein. Diese muss aber im Rahmen einer Eingliederungsvereinbarung nach § 15 SGB II geregelt bzw. durch einen diese ersetzenden Verwaltungsakt durchgesetzt werden. §§ 59 SGB II, 309 SGB III eignen sich dafür nicht.
Das Fernbleiben der ZAF-Messe kann auch dann nicht sanktioniert werden, wenn sie im Jobcenter stattfindet.
 
Mitglied seit
28 Jul 2014
Beiträge
23
Gefällt mir
16
#19
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Juhu,

da ich ja im Hardcore-Vermittlungsbereich bin, "darf" ich jetzt noch zu ner Jobmesse gehen. Meine Vermittlerin rief sogar vorhin an, dass ich da blooooß hingehe! Sie ist auch dort, von x - x Uhr.. Komm' mir ja mal gar ned kontrolliert und genötigt vor, naaaaain... Viell. geh' ich um x+2 Uhr, dann hab' ich wenigstens meine Ruhe...

Nur bitte: Was tut ma auf so ner "Jobmesse"? Hallo, ich bin beruflich dies und das und möchte dringend bei Euch arbeiten? Und ich soll schon n paar Bewerbungen dabei haben...! Ja klar, super Sache, zumal ich inzwischen nicht mal die Kleidung für einen professionellen Auftritt habe!

Unsicherheit und Null Bock halten sich also die Waage. Haben hier Leute Erfahrungen mit solchen Veranstaltungen?
Das ist zwar schon ein älterer Thread, aber er kommt meiner Situation recht nah.

Hallo, Leidensgefährten,

weiß jemand zufällig, wie man sich angemessen bei einer "Einladung zur Jobmesse" verhält? :icon_dampf:
Es besteht m.E. keinerlei Verbindlichkeit, dort zu erscheinen.
Allerdings möchte ich mich auch nicht auf das "Minenfeld" möglicher Sanktionen begeben. :biggrin:

"Sie fühlen sich angesprochen?"... NEIN, fühle ich NICHT, zumal es mein GdB gar nicht zulässt,
einen solchen Job auszuüben. :icon_motz:

Ich vermute aber, dass das "Team Logistik" dennoch eine Info ans "Team JC" weiterleitet,
sofern man dort nicht aufschlägt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Nehme jeden Hinweis dankbar an!
 

Anhänge

Regensburg

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.452
Gefällt mir
1.806
#20
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Hu Hu MM :)

in der Einladung sind keine § drin - d.H. - ist Freiwillig.
Ich sehe hier kein Grund für Sanktion wenn Du da nicht erscheinst.

Aber das berühmte Aber:
du musst Dich auf unangenehme Fragen vorbereiten:
- warum haben sie diese Chance auf ein Job nicht wahrgenommen?
- wollen Sie überhaupt arbeiten?
- usw. usf.

LG aus der Ostfront
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#21
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Ich vermute aber, dass das "Team Logistik" dennoch eine Info ans "Team JC" weiterleitet,
sofern man dort nicht aufschlägt.
Ja und? Da die Einladung ohne Paragrafen ist, droht keine Sanktion.
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Gefällt mir
888
#22
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?

Huhu und erst mal danke fürs Themen ändern ;-)

Naja ich möchte schon hin - wer nicht wagt und so. Nur weiss ich echt nicht,was das wie bringen soll.

Ging mir also nicht ums"Drücken", sondern darum, ob auch jemand positive oder sinnvolle Feedbacks bekommen hat, und wie das dort uberhaupt läuft...
Dort wird regelmässig und immer der schlimmste Jobmüll angeboten, den man nicht mal seinem ärgsten Gegner gönnen würde.

Geh da bloß nicht blauäugig rein!!!
Helferstellen für wnig Geld ist der "Hit". Vielleicht hast Du einen Lebenslauf, der qualifizierte Stellen, wo man denken muss, aufweist.
Dann solltest Du die Unterlagen so gestalten, dass die gleich das Interesse verlieren. Denkende Menschen wollen die dort nicht.
 

Ah4entheater

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Dez 2013
Beiträge
1.118
Gefällt mir
1.034
#23
AW: Gibts hier Leute die Erfahrung mit Jobmessen haben?


weiß jemand zufällig, wie man sich angemessen bei einer "Einladung zur Jobmesse" verhält? :icon_dampf:
Es besteht m.E. keinerlei Verbindlichkeit, dort zu erscheinen.
Allerdings möchte ich mich auch nicht auf das "Minenfeld" möglicher Sanktionen begeben. :biggrin:


Ein sehr geschickt gewählter Mittelweg steht im Beitrag #4 :icon_mrgreen:
Geht natürlich nur, wenn die Einladung FREIWILLIG ist, wie im Beitrag #20 geschrieben steht.
 
Oben Unten