Gibt es Termine für Ärztlicher Dienst -Untersuchungen auch Samstags ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sveta

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo als Neue in die Runde, heabe mich erst kürzlich bei der Arbeitsagentur gemeldet und mußte viele Fragen beantworten und da ich seit über einen Jahr wegen Depressionen amtlich krankgeschrieben bin - ich nehme Medikamente, war 3 Mal beim MDK- und zum Zeitpunkt auch einen akute Gürtelrose hatte, habe ich die Frage nach der Arbeitsfähigkeit zumTelefonatZeitpunkt mit nein beantwortet. Ich bin etwas durcheinander mit der Untersuchungseinbestellung zu einem Samstag- also meine Frage:
Werden auch an Samstagen amtsärztliche Untersuchungen beim ärztlichen Dienst durchgeführt? Habe von der Arbeitsagentur gestern, 30.3. für nächsten Samstag 06.04. um 11:00 einen Untersuchungstermin bekommen- gleichzeitig steht handschriftlich Samstag drauf und daneben ein Stempel mit Terminänderung und einer Telefonnummer. Habe keine offizielle Öffnungszeit für den Samstag gefunden, der Untersuchungstag ist übrigens auch mein Geburtstag. Kann ich mir eine Begleitung mitnehmen, habe vor Übergriffen Angst, weil ich Arbeitszeiten nur von Montag - Freitag gegoogelt habe.
 

Katzenstube

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Februar 2017
Beiträge
815
Bewertungen
723
Hallo Sveta,
Mein Gutachtertermin für den Grad der Behinderung wäre auch an einem Samstag gewesen. Die telefonische Rückfrage bei der Gutachterin ergab, dass diese zumeist samstags prüfe. In meinem Fall habe ich vermutet dass diese Gutachterin eine reguläre Praxis führt und nur nebenbei die Gutachten durchführt was keinesfalls an deren Kompetenz zweifeln ließ.

Gruß von Katzenstube
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.602
Deshalb meine Frage, ob das direkt im Haus der AfA ist. Da könnte ich mir höchstens vorstellen, dass die einen Rueckstau abarbeiten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4

Gast
Hallo Sveta, leider kann ich Dir selber nicht sagen, ob Untersuchungen samstags in Ordnung gehen/rechtens sind, Kerstin_K hat da mehr Erfahrung und hat mir selber vor ein paar Tagen bereits einige Tipps zu meiner Gesundheits-Problematik gegeben.

Was mir allerdings gerade aber auffällt...ich selber wurde von meinem SB am Valentinstag ins JC bestellt. Binnen 5 Tagen, kurzfristig. Es hätte auch einen Tag oder Woche später gelangt. Viele Frauen bekommen an so einem Tag Blümchen oder einen netten Anruf, einen Gedanken - bei mir war es eine EGV (dazu fehlerhaft), mit der ich dann nach Hause getigert bin. Mauuuuuunz!

Straft mich jetzt der JC-Paranoia...aber: die Person, die Dich an DEINEM GEBURTSTAG!!! zur Untersuchung schickt, ist ein empathieloser Schludrian, der Deine Daten und Geb. Datum nicht lesen kann und auf einen Nenner bringt, oder ist einfach ein gemeines, frustriertes Wesen, dem es egal ist, wie man seinen Geburtstag verbringt.
Du wurdest ja auch hopplahopp per 30.3. zum 6.4. zur Untersuchung einbestellt. Da macht man sich jetzt schon Gedanken darüber und soll dann danach noch Freude am Geburtstag haben. Tut mir leid für Dich. Ein Nachbar von mir hatte auch einmal eine Gürtelrose, er hatte Höchststreß durch seine Arbeit und Freundin. Streß ist auch Arbeitslosigkeit (bore-out) und gerade deshalb wäre eine kleine, nette Geburtstagsfeier im Kreise von Freunden/Familie, denen man noch vertraut, menschlich soooo wichtig!

Ich kann Dir nur von mir selbst aus sagen, wie ich es händeln würde...ich weiß ja nicht, ob in so einer Aufforderung zur Untersuchung auch "Sanktions"hinweise? stehen? Wenn dem so wäre, ich würde wissen wollen, ob mich eine Frau Doktor untersucht. Mir rein persönlich wäre das wichtig. Wenn Du doch hingehen willst/mußt und es ein Arzt ist, es Dir aber nichts ausmacht, dann nimm Deine/n beste/n Freund/in mit.

Davon ausgehend, dass Du weiblich bist, vielleicht kann Dir noch jemand aus dem Forum die Frage beantworten, ob Du auf eine Ärztin bestehen kannst oder ob man stillschweigend nehmen muß, wen man(n) da am 6.4. kriegt...?

Ich drücke Dir die Daumen! LG MaunziMaunz
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.602
Naja, das mit dem Valentinstag, das ist nunmal kein offizieller Feiiertag oder so. Und das der Termin genau auf den Geburtstag fällt, dass kann einfach Zufall sein. Ichhabe viel Jahre Als Sekki Termine gemacht, auf das Geburtsdatum schaut man da nicht, wenn man den Termin festlegt.
 

Sveta

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Ich danke allen für die Antworten und sorry, dass ich erst jetzt antworte- mir ging es nicht gut. Ja, mir wurde mit Sanktionen gedroht- 1 Woche Sperre bei Nichterscheinen, obwohl ich noch gar kein Geld beziehe; wenn, dann erst ab Mitte Mai und zugeschickt haben ich noch kein einziges Formular. Deshalb meine Verwunderung. Die wissen nichts über meine Haupterkrankung und bestellen mich blind einfach zu irgendeinem Arzt. Ist das seriös, ist das rechtens? Ich kenne mich mit den Gesetzen und auch meinen Rechten nicht aus und versuche zu denken.: Die tun nur ihre Arbeit und vielleicht können sich nicht vorstellen, dass man ohne Erklärungen zu einem Samstag verunsichert ist, weil es für sie vielleicht vollkommen selbstverständlich ist und sie alles Mögliche schon erlebt und eine Art selbst schützende Routine und Betriebsblindheit entwickelt haben um ihre Arbeit nach den Weisungen ihrer Vorgaben und Chefs zu erledigen.
Mein Kind meinte zu mir, ich soll versuchen diesen Termin als Überraschung zu sehen möglicherweise mit positiven Geschenk - Folgen... Meine Gürtelrose ist jetzt weitesgehend abgeklungen, meine Haupterkrankung bleibt weiter und meine Ärztin, die mich weitere 4 Wochen krank geschrieben hat, meinte zu mir, ich soll frühestens ab dem Herbst wieder nach Arbeit schauen und vorher- in den Sommerferien noch eine Mutter-Kind -Kur machen. Ich habe mich dennoch danach gefragt, ob ich bei der Arbeitsagentur wieder anrufen und das Nein zur Arbeit in ein Ja umkorrigieren sollte, mich also zumindest für 15h/Wo - arbeitsfähig erkläre, weil das dann weniger Psychostreß für mich bedeutet und ob ich das auch wirklich bewältigen könnte. Oder dies zu verfrüht ist und mich dann gegebenefalls noch kalt erwischt. Vielleicht können sie mir dann wirklich etwas vermitteln, ich komme in eine gute Arbeit, die weiter ausbaufähig ist und raus aus der Isolation, mit anderen Menschen zusammen.
 
E

ExitUser

Gast
wenn, dann erst ab Mitte Mai und zugeschickt haben ich noch kein einziges Formular.
Kannst du dann mal deinen aktuellen Status aufklären? Wieso erst ab Mitte Mai? Wieso hast du dich jetzt bei der AfA gemeldet und warum?

Bist du AU? Hast du einen AG? Bist du arbeitslos? Wie kommen die darauf dich zum äD der AfA zu schicken? Was hast du bis jetzt beantragt, hingeschickt, eingereicht, oder was sonst noch?
 

saurbier

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
5.745
Bewertungen
9.259
Hallo Sveta,

1.)
da ich seit über einen Jahr wegen Depressionen amtlich krankgeschrieben bin

2.)
Hallo als Neue in die Runde, heabe mich erst kürzlich bei der Arbeitsagentur gemeldet und mußte viele Fragen beantworten

Aufgrund der beiden Zitate ergeben sich hier so einige Ungereimtheiten, zu dessen Aufklärung du bitte zuerst einmal etwas beitragen solltest, bevor man dir wirklich helfen kann. Ansonsten müßten wir immer wieder in die Glaskugel schauen und das hift dir keineswegs.

Im ersten Zitat schreibst du, daß du seit über einem Jahr amtlich Krank geschrieben bist und im zweiten Zitat schreibst du dann das du dich bei der AfA gemeldet hast.

Also irgendwie gibt es da wohl Ungereimtheiten, denn im Regelfall hat man seitens der KK (Krankenkasse) bei andauernder AU einer Anspruch auf max. 78 Wochen KG (Krankengeld) innerhalb der Blockfrist von 3 Jahren.

Wieso bitte hast du dich denn jetzt bei der AfA für ALG-I gemeldet, ist dein KG bereits abgelaufen (Mitteilungsschreiben der Krankenkasse das das KG beendet wird), oder hat dich die KK über den MdK wieder arbeitsfähig geschrieben.

Das ist eine sehr wichtige Frage, denn ggf. hättest du ja noch einen Leistungsanspruch gegenüber der KK (Thema Aussteuerung aus dem KG).

Oder hat dir die KK schriftlich mitgeteilt das dein KG demnächst ausläuft und du dich vorsorglich bei der AfA melden sollst um weiterhin finanziell abgesichert zu sein.

Auch interessant wäre hier zu wissen, ob die KK ihrerseits bereits einmal eine Rehabilitaionsmaßnahme mit dir eingeleitet hat, um zu klären wie es um deine Erwerbsfähigkeit steht.

Meine Gürtelrose ist jetzt weitesgehend abgeklungen, meine Haupterkrankung bleibt weiter und meine Ärztin, die mich weitere 4 Wochen krank geschrieben hat, meinte zu mir, ich soll frühestens ab dem Herbst wieder nach Arbeit schauen und vorher- in den Sommerferien noch eine Mutter-Kind -Kur machen.

Also wenn deine Ärztin dich erst wieder im Herbst für arbeitsfähig hält, dann muß man sich schon fragen welche Zusammenhänge hier überhaupt bestehen, denn dann dürftest du ja eigentlich seit langem Arbeitsunfähig sein.

Bevor wir da irgend welche falschen Ratschläge geben, solltest du uns ggf. etwas mehr aufklären.

z.B.
1. stehst du noch in einem festen Arbeitsverhältnis (ungekündig), oder bist du bereits arbeitslos (arbeitssuchend)
2. seit wann bist du denn jetzt schon durchgehend Krank geschrieben (AU)
3. wann hast du dich denn Arbeitslos gemeldet und warum (z.B. wegen Aussteuerung bei der KK ?)

siehe auch mal die Fragen meiner Vorrednerin.


Grüße saurbier
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten