Gibt es einen Zwang vorgefertigte Anträge zu verwenden?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Vorfall4711

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 August 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo,

Ich nutze Formulare auch, wenn sie mir zum digitalen Ausfüllen zur Verfügung gestellt werden.
*Aber den BuT Antrag für Berlin gibts nur als Bild-pfd. Den kann ich jedesmal neu ausdrucken, füllen, einscannen, einschicken. Alle 6 Monate. Das nervt! Ich kenne keinen anderen Antrag bei dem das so ist.
Bisher habe ich das einfach in einem Brief geschrieben. Nun hat das WOhnungsamt (bezeihe Kinderzuschlag) mir einfach Formulare zum Ausfüllen zugesendet. Kann ich auf das formlose beantragen bestehen? Wie ist die Rechtslage?
 

#HIV#

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.493
Bewertungen
1.328
*Aber den BuT Antrag für Berlin gibts nur als Bild-pfd.

Du kannst die PDF doch als PNG speichern und dann einfach mit PAINT Texte einfügen? Das speicherst du dann und kannst es beliebig oft ausdrucken! Hab dir die PDF mal als PNG gespeichert als Anhang hochgeladen.
 

Anhänge

  • Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_1.jpg
    Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_1.jpg
    132,5 KB · Aufrufe: 744
  • Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_2.jpg
    Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_2.jpg
    96,8 KB · Aufrufe: 198
  • Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_3.jpg
    Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_3.jpg
    88,8 KB · Aufrufe: 149
  • Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_4.jpg
    Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_4.jpg
    102,2 KB · Aufrufe: 146
  • Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_5.jpg
    Antrag auf Leistungen für Bildung und T Seite_5.jpg
    71,2 KB · Aufrufe: 111

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
8.304
Bewertungen
21.926
Es gibt durchaus Bereiche bei denen ein Formularzwang herrscht. So z.Bsp. bei Antrag auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses, siehe dazu: § 5 ZVFV
Es ist also immer zu schauen, ob das bei dem jeweiligen Formular der Fall ist. Im Zweifelsfall formlos einreichen und wenn eine Form vorgeschrieben ist, dann wird man dir das schon mitteilen. :wink:
 
R

RedHotChili

Gast
Warum für nix einen Rechtsstreit vom Zaun brechen?

Die Formulare wurden Dir doch zugesandt, warum füllst Du sie nicht einfach aus? Anders würde ich es sehen, wenn Du da extra hin müsstest, um sie abzuholen oder so. Aber wenn Du sie doch eh daheim hast, warum dann das Ausfüllen verweigern und auf dem formlosen Antrag bestehen? Versteh ich nicht so ganz. Oder ist das irgendwie eine "Fristsache"? Dann würde ich drauf hinweisen, dass ich bereits dann und dann formlos beantragt habe und die Formulare nun nachreiche.
 
E

ExUser 2606

Gast
Formulare sind ja auch eine Arbeitshilfe fuer die Verwaltung. Man findet alles viel schneller, wenn es immer an der selben Stelle steht und kann auch schneller erkennen,, ob etwas fehlt, das beschleunigt die Bearbeitung.
 

Vorfall4711

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 August 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Formulare sind ja auch eine Arbeitshilfe fuer die Verwaltung. Man findet alles viel schneller, wenn es immer an der selben Stelle steht und kann auch schneller erkennen,, ob etwas fehlt, das beschleunigt die Bearbeitung.

Wenn Sie nicht elektrnoisch ausfüllbar sind sind sie vor allem eine Belastung beim allhalbjärhlichen Abarbeiten. Wenn ich in der Woche von 7 bis 19 außer Haus bin bleibt für die Kinder nur das Wochenende. Wenn ich im 5 seitigen Antrag jedes Mal (halbjährlich!) wieder ausdrucken, reinschreiben, einscannen, abschicken muss, wäre es einfach eine große Hilfe das alte Formurlar zu nehmen, gucken welche Angaben zu ändern sindn neues Datum drauf, abschicken. So funktioniert es mit allen anderen Formularen, die ich bei hieisgen Ämtern bereits vorgefunden habe. Dort mache ich das natürlich auch.
Nur bei diesem nicht. Es wurde möglicherweise einfach vergessen. Und nun sollen zehntausende sich mit Computerprogrammen behelfen anstatt dass mal einer in der Verwaltung Berlins ein digital ausfüllbares pdf bereitstellt?
 
E

ExitUser

Gast
*Aber den BuT Antrag für Berlin gibts nur als Bild-pfd.
Ein Antrag soll angeblich nicht mehr nötig sein?

https://www.berlin.de/sen/bjw/bildungspaket/artikel.108191.php
Für die Beantragung des berlinpass-BuT ist ab dem 1. Januar 2016 kein schriftlicher Antrag mehr nötig. Es reicht die Vorlage einer Kita- oder Schulbescheinigung bzw. die Vorlage des Schülerausweis I und ein Passfoto des Kindes. Weitere Informationen zum berlinpass-BuT finden Sie im Merkblatt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten