• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Gibt es eine Möglichkeit für ein Darlehen zum Erwerb eines K

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

thunder

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2005
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#1
hallo zusammen

Ich habe ein problem mit meinem Auto ich habe in den letzten 3 Monaten ca. 600 € an Auslagen gehabt zur Instandhaltung.

Nun müssten weitere Reperaturen im Wert von ca. 800 € durchgeführt werden.

Leider brauche ich das Fahrzeug weil ich nachts als Bäcker arbeite und somit keine Möglichkeit habe in die Arbeit zukommen.

Öffentliche Verkehrsmittel scheiden aus weil ja nix fährt

Arbeitsbeginn ist zwischen 1.00 und 2.00 früh je nach Wochentag.

Nun meine Frage gibt es eine Möglichkeit um den Verlust des Arbeitsplatzes zu vermeiden ein Geld von der ARGE zubekommen ?, ggf. auf Darlehnsbasis :pfeiff:

Ich habe nun die Probezeit überstanden und habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag. :!:

mfg Herbert
 

thunder

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2005
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#3
hallo,

Die Hausbank erwartet erstmal 6 Monate Geldeingang ab.

Dem Chef ist die Betriebszugehörigkeit zu kurz :cry:

mfg Herbert
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#4
bei 600 EUR Auslagen und jetzt weiteren 800 EUR Reperaturen würde ich über ein andres KFZ nachdenken, was man 1 Jahr fährt, ohne das man irgend etwas in das Auto investiert. Selbst etwas höhere Steuern rentieren sich hier.
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#5
Hallo thunder,

solche Dinge müssten eigentlich im SGB III geregelt sein und genau da kann ich keine derartige Aussage finden.
Schau selbst mal rein....

http://bundesrecht.juris.de/sgb_3/

Du bekommst aber sicher noch andere Antworten.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#6
ein Darlehen für ein KFZ (oder sonstigen Fahrzeugen) ist 1999 ersatzlos gestrichen worden. Es gab nur nooch Ausnahmen, wo die Arbeitsagentur für eine gewisse Zeit ein KFZ gestellt hatte. Dies galt aber ausdrücklich für Vollzeittätigkeiten, wenn damit der Bezug von ALG oder ALHI entfiel.
Also hier bitte den Betrieb ansprechen. Wenn dieser ein wirkliches Interesse hat, wird er es machen oder eine feste Anstellung anbieten.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
Also ob es jetzt direkt dazu gehört weiß ich nicht.

Aber mir hat mein Sachbearbeiter letztens gesagt ohne Führerschein würde man keine Arbeit mehr bekommen- ich habe aber keinen und hatte auch nie einen- da habe ich gesagt ob die ARGE mir den den vorfinanzieren könnte, Antwort natürlich:nein.

Darauf meinte ich dann bräuchte ich ja gar nicht mehr vermittelt zu werden wenn es denn keine Jobs mehr gäbe für Leute ohne Führerschein.

Resultat: dummes Gucken.

Ich habe über 15 Jahre ohne einen Führerschein zu haben gearbeitet, das es öffentliche Verkehrsmittel gibt wird wohl heute übersehen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten