GI "Start - BewerberCenter"

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ikarus

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
Bin zu einer Gruppenveranstaltung bei der Arbeitsagentur
eingeladen worden.
Zu einer, GI "Start - BewerberCenter"

wer weiß was das ist?
 

ikarus

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
Wenn das ein Meldetermin ist, hingehen, anhören und nichts unterschreiben.


Hallo swavolt besten Dank erst mal,
hingehen wird ich wohl müssen.

Meldetermin?
Was heißt Meldetermin?
Was könnte man da unterschreiben sollen?
Es geht hier um ALG1!
Was ich daraus lese ist es eine Gruppenveranstaltung,
mit dem Titel "BewerberCenter."
Können die einen zwingen etwas zu unterschreiben?
Wenn eine Teilnehmerliste ausliegt muss man die wohl unterschreiben.
Können die einen durch irgendwelche Tricks beim ALG 1
irgendwie eine Sperrzeit aufdrücken?

Ich hoffe jemand kennt diese Gruppenveranstaltungen

Ich weiß gar nicht was der Schei.... soll


PS: Tschuldigung für den Doppeleintrag!
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
@ikarus

Stelle bitte eine anonymisierte Kopie dieser Einladung ein.

Wenn das kein offizieller Meldetermin nach § 309 SGB III samt RFB ist, kannst du die Sache gleich abhaken, da freiwillig.
 

ikarus

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
Ich tappe da leider im Dunkeln.

Ich habe nun privat gehört das da was mit der Zeitarbeitsfirma
"START" (deklariert als Gruppenveranstaltung) sein könnte.
Die stellen sich vor und wollen vielleicht irgendwelche Unterschriften? - Ich weiß es nicht.
Werden so Leute beim ALG1 eingefangen?
Am Ende der "Gruppeninformation" verlangen die noch irgendwelche Unterschriften!
Danach ist man dann irgendwie mit dem Lasso durch die Hintertür eingefangen worden?
So auf die Tour sie wollten ja nicht unterschreiben, jetzt gibt es eine ALG 1 - Kürzung wegen fehlender Bemühungen!
Das währe ja wie gesagt (ALG 1 nicht Hartz IV) wirklich eine
krumme Tour!
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Solange dir diese Einladung nicht schriftlich vorliegt, ist das alles ohne Bedeutung. Es könnte übrigens durchaus passieren, daß die Einladung aus irgendwelchen internen Gründen nur "pro forma" in dein Konto eingestellt worden ist und niemals versandt wird. Melde dich einfach wieder, wenn du die Sache per Briefpost bekommen hast.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Zu einer, GI "Start - BewerberCenter"
Bei "GI" fällt mir die Leihbude GI-Group ein. Früher hieß der Laden Mumme-Personaldienstleistungen (oder so ähnlich), benannt nach dem Ex-AMP-Chef Peter Mumme.

Ich habe nun privat gehört das da was mit der Zeitarbeitsfirma
"START" (deklariert als Gruppenveranstaltung) sein könnte.
Auch möglich.

So auf die Tour sie wollten ja nicht unterschreiben, jetzt gibt es eine ALG 1 - Kürzung wegen fehlender Bemühungen!
Alg1 wird nicht gekürzt, sondern allenfalls komplett gestrichen (sog. Sperrzeit). Aber solange du die Einladung nicht schriftlich hast: abwarten und Tee trinken. :icon_pause:
 

ikarus

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
Hallo,
hier die eingescannte Einlagung.

Ulkig ist nur das es in meiner Internetseite der Jobbörse als
Gruppeninformation "Start - BewerberCenter" deklariert ist und nun auf dem Schreiben steht: Ich möchte mit ihnen ihre aktuelle berufliche Situation besprechen.
Wobei im diesem Schreiben auch kein Name steht und in meiner Jobbörse jedoch doch ein Name steht!
Also mein Sachbearbeiter ist da nicht zuständig. Wenn der mir ein Schreiben schickte war immer sein Name mit drauf.

Merkwürdig, merkwürdig.......schlauer bin ich nun auch nicht.
Ich vermute dahinter eine Werbeveranstaltung der Zeitarbeitsfirma "START." Wenn das so ist, weiß ich gar nicht wie man sich verhalten soll, wenn man da irgendwas sofort unterschreiben soll?
Wenn ich da nichts unterschreibe kommen die vielleicht sofort mit einer zwei wöchigen Sperrzeit um die Ecke usw. usw.......


Hier die gescannte anonymisierte Einladung.....
 

Anhänge

  • Einladung.pdf
    507,6 KB · Aufrufe: 304

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Das ist eine Einladung nach § 309 SGB III, welche du befolgen mußt. Ich nehme an, daß auf der Rückseite die übliche RFB abgedruckt war. Der Meldegrund ist ein üblicher Textbaustein.

Deine Vermutung bezüglich "Werbeveranstaltung" könnte durchaus zutreffend sein, aber das kannst du im Vorfeld nicht sicher wissen.

Geh dort hin und hör dir an, was man will. Unterschreiben tust du dort bitte nichts außer vielleicht einer reinen Anwesenheitsliste (genau prüfen, was das ist!). Mach dir weiterhin eine Kopie dieser Einladung und laß dir darauf vor Ort von der verantwortlichen Person der Arbeitsagentur dein Erscheinen bestätigen, damit du in deinen eigenen Akten einen Beleg für deine Anwesenheit hast.

Irgendwelche sonstigen Unterlagen, die du vielleicht unterschreiben sollst, nimmst du "zur näheren Prüfung" mit und meldest dich bei Bedarf dann hier nochmal.

Falls dir Reisekosten für die Teilnahme an dieser Veranstaltung entstehen: Erstattungsantrag stellen.
 

ikarus

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
Hallo Fritz Fleißig!
Besten Dank!
Ja, auf der Rückseite steht das Übliche!
Mich wundert nur das in meiner Jobbörsen-Seite der Grund steht und auf der schriftlichen Einladung nicht?
Es ist schon seltsam!
Schade das nichts genaues zu dazu geschrieben steht.
Man bereitet sich ja gern vor. Überraschungen habe ich halt nicht gern.
Na ja man wird mal sehen.
 

Onkel Melker

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Januar 2012
Beiträge
176
Bewertungen
55
Das ist die ganz normale Einladung zum regelmäßigen Gespräch mit Deinem Arbeitsvermittler. Da steht nichts von Gruppenveranstaltung und auch nichts von GI Start.

Das muss natürlich nicht heißen, dass der Sachbearbeiter nicht irgendwelche Pläne hat in Richtung Maßnahme oder so. Aber das kann Dir immer blühen.

Wie hier bereits geschrieben ist der Termin für Dich verpflichtend.
Unterschreiben "müssen" tust Du nichts. Falls Dir was vorgelegt wird, nimm es mit, um es in Ruhe zu prüfen.
In eine Anwesenheitsliste (eher bei Gruppenveranstaltungen) kannst Du Dich natürlich eintragen.
 

ikarus

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
Also es ist eine Gruppenveranstaltung gewesen.
Ca. 10 Leute anwesend....
Man erklärte uns das die Jobbörse aus dem Hause ausgegliedert und an den externen Träge abgegeben wurde??????
1. Tag Erklärung der "neuen" Jobbörse. ---mit PC. = Modul 1
das nächste Modul - 1 Tag konnte selbst gewählt werden.

Mit Bla, Bla.......
Dann Zuweisung zu einer zwei tägigen Maßnahme.
Werde ich hingehen.
Bleibt mir ja mit der RFB wohl nichts anderes übrig.
Will es bei anderthalb Tagen nicht auf eine VA ankommen lassen.

Kucks du....

Ich hoffe da kommt nicht noch mehr?
Wohlgemerkt erst seit dem 01.08.2013 arbeitslos.

Kleiner Spaß am Rande, alle waren verwirrt und empört, da die Veranstaltung heute eigentlich einen ganzen Tag hätte gehen sollen, wovon in der Einladung nichts stand.
Man entschuldigte sich für die "falschen Einladungen" machte nur eine Einführung und hat uns dann alle die im Scan aufgeführten neuen Termine gegeben.

Werde weiter berichten!
 

Anhänge

  • Maßnahme Seite 1.pdf
    663,6 KB · Aufrufe: 252
  • Maßnahme Rückseite 2.pdf
    832,8 KB · Aufrufe: 224

Colaflasche

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Juli 2013
Beiträge
25
Bewertungen
0
Hallo.
Bezüglich ALG 1 und Maßnahme fällt mir eine Situation ein, die mir von einem ALG 2 Empfänger geschildert wurde...

Er war einer Maßnahme zugeteilt worden, keine genauen Gründe genannt. Dort hatten sie nur acht Stunden am Tag (vor allem kontinuierlich dieselbe "Lehrerin" gehabt) irgendwelche Mandalas gemalt oder im Internet gesurft. Irgendwas für berufliche Perspektiven etwas machen, war nicht.

In diesem Kurs war eine ALG 1 Empfängerin, die später herausgenommen wurde, weil sie angeblich gar keine Maßnahme machen muss als ALG 1 Empfänger?!

Riesen großes Fragezeichen... Aber sie wurde wegen diesem Grund rausgenommen.

War das falsch, besteht keine Pflicht als ALG 1 eine Maßnahme zu bekommen oder was ist da passiert?

Der Threadersteller hat ja auch nun auch eine Maßnahme bekommen.

Verwirrung Pur...
 

ikarus

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
Ab wann gilt eine Maßnahme als Weiterbildung und ab wann verlängert dies das ALG 1?
Also genauer, ist eine Maßnahme (lernen "wie bewerbe ich mich richtig, Vorstellungsgespräche üben usw.) eine Weiterbildung die das ALG 1 verlängert?
Ab welcher Maßnahmedauer ist dann eine Verlängerung möglich.
Z.Bsp. wenn eine Maßnahme 3 Monate oder länger dauert, ggf mit Praktikum usw.....
 

Onkel Melker

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Januar 2012
Beiträge
176
Bewertungen
55
Hallo Ikarus,

Deine Maßnahme ist keine Weiterbildung und sie verlängert nicht Deinen ALG1-Anspruch.
Vielmehr handelt es sich um eine "Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung" nach §45 SGB III.

Im Unterschied dazu laufen Weiterbildungen nach §81 SGB III über Bildungsgutschein und für diese verlängert sich das ALG1 um jeweils einen Tag für zwei Weiterbildungstage.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.181
Hallo Ikarus,

hast du diesen "Wisch" jetzt unterschrieben ???

Wenn nicht dann streiche bitte unbedingt die Datenfreigabe auf der 2. Seite (Hinweis !!!) durch sonst erlaubst du den Datenaustausch zwischen AfA und Maßnahmeträger.

Eine solche Erlaubnis ist immer freiwillig und darüber hätte man dich aufklären müssen, im Übrigen ist sowieso die Frage (an deinen SB) zu stellen, welchen Nutzen dir diese Maßnahme bringen soll und warum er glaubt,. dass du das nötig hast ...

Mag ja sein, dass die AfA auch MT "zur Unterstützung" ihrer Aufgaben beauftragen kann, nur sollten die ja erstmal selber klären welche Unterstützung du konkret brauchst und warum ...

Bekommen die ihre Maßnahmen mit den Hartz-Beziehern nicht mehr voll, dass man jetzt schon die ALGI-Leute direkt da hin schickt, außerdem muss ALLES was dir der MT an Tätigkeiten vorschlagen /vermitteln sollte dem § 140 SGB III entsprechen.

§ 140 SGB III Zumutbare Beschäftigungen


Ich weiß gerade nicht mehr so genau was du zuletzt gearbeitet hast aber ich denke mal die Verdienstmöglichkeiten, die eine ZAF bieten könnte entsprechen nicht annähernd dem Inhalt des § 140 SGB III ...diese Rechte brauchst du dir auch nicht mit irgendwelchen Unterschriften "abkaufen" lassen ...

Eine Unterschrift kann niemand von dir "erzwingen", was du unterschreibst entscheidest du immer noch selber, dafür darfst du keine ALGI-Sperre bekommen und auch den Datenfreigaben solltest du niemals zustimmen...:icon_evil:

Damit haben sich die meisten Maßnahmen dann bereits von selber erledigt ... hab nicht soviel Angst und pass auf dich auf ... im ALGI hast du tatsächlich noch einige Rechte mehr als in Hartz 4, lass dir die nicht streitig machen ... :icon_daumen:

MfG Doppeloma
 

ikarus

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
Hallo Doppeloma,
danke für deine Antwort.
Leider schützt Alter vor Dummheit nicht! Habe es leider unterschrieben! Ich dachte mir für die 1 1/2 Tage!
Medizinische Daten haben die von mir bisher sowieso nicht!
Einen Nutzen werde ich daraus nicht ziehen.
Es war eine Gruppenveranstaltung und alle hatten unterschrieben!
Tja, Dummheit.... ich werde beim nächsten mal drauf achten!
Ja, ich bekomme für die nächsten 9 Monate ein hohes ALG 1 wg. Bestandsschutz.
Sollte das ein linke Sache werden, dann melde ich mich nochmal.
Was mache ich wenn die plötzlich mit irgendwelche Praktika kommen?
Die Notbremse wäre für mich (werde nächsten Monat 60 Jahre) der Arzt.

Gruß
Deibel
 

ikarus

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
Hallo, besten Dank für die Antworten!
Die Maßnahme war für 1 1/2 Tage: wie gehe ich im Internet mit
der Jobbörse um und wie verhalte ich mich bei einem Vorstellungsgespräch, das wahr es!
Hat wie immer nichts gebracht. Mit der Jobbörse gehe ich schon
seit 5 Jahren um. Und Vorstellungsgespräche hatte ich auch schon
viele. Habe mir immer selbst Jobs gesucht und auch gefunden.
Von der Arbeitsbehörde in Zeiten der Arbeitslosigkeit kam natürlich nix!
Die 1 1/2 Tage waren für die Katz, außer dass der Träger der Maßnahme Geld verdient hat.
Das kennen wir ja, wurde schon oft in diesem Forum geschrieben.

Ich möchte mich bei euch nochmal herzlich Bedanken.
Bis bald..........

euer etwas nervöser Ikarus
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten