Gezielte Unterwanderung von Foren und Blogs

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mercator

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2006
Beiträge
1.231
Bewertungen
56
Hallo,
der Schreiber eines meiner Meinung nach sehr guten, gesellschaftspolitischen Blogs (ad sinistram) stellt in letzter Zeit vermehrt fest, das seine kritischen Meinungsäußerungen zu aktuellen Themen durch Kommentatoren seines Blogs grob verharmlost oder als falsch dargestellt werden. Ich halte den Hinweis darauf für wichtig, da ich den Eindruck habe, das solcherlei Schönschreiber und Beschwichtiger - wenn es um die Situation benachteiligter Menschen geht, bzw Schlechtmacher - wenn es um alternative, linke Politik geht, inzwischen auch hier unterwegs sind. Glücklicherweise sind die Ergüsse solcher Maulwürfe schnell als reiner Propagandamüll zu entlarven, da ihre Argumente oft substanzlos sind. Trotzdem sollte man wachsam bleiben. Das mindeste, was diese "analen Charaktere" (ad sinistram) anstellen können, ist Unruhe zu verbreiten.

ad sinistram: In eigener Sache: Belagern uns Ich-AGs?
 
E

ExitUser

Gast
Du unterstellst also konkret denen, die mit der Linken nichts zu schaffen haben, das Sie gekaufte Schreiber sind?

Interessant, welche Blüten der linke Verfolgungswahn treibt!
 
E

ExitUser

Gast
Vorsicht KonTROLLE! :cool:
Verdammt, die Shift-Taste besitzt eine Eigenintelligenz. Nichts gegen zu machen.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo sunlight,

gräme Dich nicht, es ist das übliche Standard-Post ähnlich wie ein Hamster im Tretrad. :cool:

Gleich kommt wieder cia, Büro usw. usf. (oder gar das DKP-Verbot im Jahre 1933) :icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
Lest mal den Beitrag der NachDenkSeiten, auf den sich ad sinistram bezieht, aufmerksam durch.
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Fürs Protokoll:

Verbale Attacke Nummer 1: Selbstdenkende Thread-Shredder-Eröffnung

Vorsicht KonTROLLE! :cool:
Verdammt, die Shift-Taste besitzt eine Eigenintelligenz. Nichts gegen zu machen.


Und schon sind die Arschgeigen wieder da. Gut, daß sie sich in letzter Zeit durch ihre paranoide Fixierung auf mich so schön outen. Dadurch wurden einige entlarvt.

:icon_laber::icon_mued:
Der selbstdenkende Troll-Lockvogel hat gesprochen.

P.S. Nimm dich nicht so wichtig.
 
E

ExitUser

Gast
Du unterstellst also konkret denen, die mit der Linken nichts zu schaffen haben, das Sie gekaufte Schreiber sind?

Interessant, welche Blüten der linke Verfolgungswahn treibt!


Ich kann hier keine Verallgemeinerung erkennen.

mercator meinte:
Ich halte den Hinweis darauf für wichtig, da ich den Eindruck habe, das solcherlei Schönschreiber und Beschwichtiger - wenn es um die Situation benachteiligter Menschen geht, bzw Schlechtmacher - wenn es um alternative, linke Politik geht, inzwischen auch hier unterwegs sind.

Es handelt sich hier doch eindeutig um eine beispielhafte Auflistung von Themen, bei denen solche mutmaßlichen Schreiber ansetzen.


Noch was aus dem Blog.
Anonym 19. Juli 2009 09:17 "[...]Ich werde diese Art von Kritik, diese Kritik der Entkräftung, die meiner Meinung nach dazu verwendet wird, allzu kritische Gedanken als Spinnerei entlarven zu wollen, auch weiterhin nicht dulden. Und ich rufe meine Kollegen auf, ein Auge auf kritische Kommentare zu werfen, die sich nicht an bestimmten Positionen stoßen, sondern eine verkappte think positive-Mentalität erkennen lassen. Wir dürfen unsere Sichtweise der Dinge nicht pathologisieren lassen! Denn darauf zielt diese Form der Kritik ab; sie ist liberale Kritik, weil sie alles so belassen will, wie es ist.[...]"

Hallo Roberto J. de Lapuente,

wenn wir auch gegensätzlicher Auffassung sind - manchmal - ich lese deinen Blog immer wieder gerne, und hoffe, dass du dich von den "Berufsschreiberlingen" aus der neoliberalen Ecke nicht unterkriegen läßt.

Eines stimmt allerdings nur bedingt, die "Berufsschreiberlinge" gab es schon früher, wer schon einmal in Arbeitslosenforen - ja, die gibt es auch - total Pro-HartzIV-Linge, von Anfang an der Hartz-"Reformen", erlebt hat, wie ich, der weiß was ich meine.

Diese Art Mensch schreibt so lange positiv, beschwert sich über gegensätzliche Ansichten bei der Forenredaktion - es wurde aufgrund einer solchen Beschwerde auf "Erwerbslos.de" sogar vor Jahren ein Forum geschlossen - bis es keine kritische Meinung mehr gibt, zu den "Reformen".

Das aktuellste Beispiel für die Auftragsschreiberlinge sind nicht Internetforen sondern Leserbriefe:

LobbyControl » Blog Archive » Leserbriefe für die Atomlobby

...ich hab diesen Punkt bereits Nachdenkseiten empfohlen, ebenso wie LobbyControl selbst, da dies eine Seite ist, die auch Nachdenkseiten so manchen Hinweis liefert.

Anscheinend entwickelt sich Deutschland - auch medial - immer mehr zur korrupten Republik - Der Begriff der "Meinungshure" paßt da wirklich wie die Faust auf's Auge.

Ergo noch einmal, laß dich nicht unterkriegen, die "Berufsschreiberlinge" enttarnen sich meist selbst, und außerdem sind kritische Blogs, wie deiner, hocherwünscht.

Gruß
Nachdenkseiten-Leser

PS: Sogar bei Amazon, oder anderen Internetbuchhandlungen sind "Berufsschreiberlinge" unterwegs, die neoliberalismuskritische, oder überhaupt gesellschafts- und geschichtskritische Werke negativ zensieren - Die Auftraggeber wechseln, aber die Tendenz zeigt sich auch hier durch die eigenen Worte der "Berufsrezensenten". Übrigens auch bei Nachdenkseiten, und einem Blog nachzulesen, der über den Rechtsextremismus dort aufklären will:

NPD-BLOG.INFO » NPD-BLOG.INFO ab sofort ohne Amazon

Übrigens, es geht hier darum, dass Amazon, als kap. Plattform, Geld mit der NPD verdienen will - nach Amazon, aber es verhindert eben auch nicht, dass Lesermeinungen zu Büchern, nazi-kritischen, von der NPD bewertet werden. Keiner kann den Buchbewertern in die Hirne schauen, aber der Bewertungstext spricht für sich allein - zum Glück.
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.517
Bewertungen
56
Du bist ja immer noch nicht Bett. Kleine Kinder wie Du gehören ins Bett.

Außerdem langweilst Du mich. :icon_rolleyes::icon_mued::icon_razz:

Mal ganz ausnahmsweise und nur für dich.

Geburtsjahr 1959, freiberufliche Dozentin, die sich jeden Tag mit solchen gelangweilten kleinen Stänkerern wie dir plagen muss, um am Ende festzustellen, das mal wieder alles für die Katz und sauer verdientes Geld war.

Und jetzt geh ich ins Bett, jetzt.:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
E

ExitUser

Gast
Lieber Martin,

anscheinend ist bei den Regierungsparteien jetzt die große Panik ausgebrochen. Es scheint in der Tat Strategie zu sein, Beiträge zu schreddern und weich zu spülen. Dies insbesondere bei kritischen politischen Themen.

Dagegen lassen sich Abwehrtechniken entwickeln. Es sieht so aus, als wenn die Faschos tatsächlich eine Art Krieg im Internet anzetteln. Vermutlich wird man nicht umhinkommen, eine Abwehr aufzubauen.

Ich werde die Linke auf dies Problem aufmerksam machen. Es handelt sich hier durchaus um Macht- und Amtsmißbrauch und Veruntreuung von Steuermitteln. Außerdem wird das Recht auf Meinungsfreiheit zwar nicht direkt genommen, aber indirekt beeinträchtigt. Die neue Taktik der Faschos ist wohl, wie die Heuschrecken einzufallen.

Es fällt auf, daß neue "User" sofort voll loslegen. Bis zu den Wahlen wird sich das noch erheblich verstärken.

Gruß an alle echten User, die an einer solidarischen menschenwürdigen Gemeinschaft arbeiten
 
E

ExitUser

Gast
Lieber Martin,

anscheinend ist bei den Regierungsparteien jetzt die große Panik ausgebrochen. Es scheint in der Tat Strategie zu sein, Beiträge zu schreddern und weich zu spülen. Dies insbesondere bei kritischen politischen Themen.

Dagegen lassen sich Abwehrtechniken entwickeln. Es sieht so aus, als wenn die Faschos tatsächlich eine Art Krieg im Internet anzetteln. Vermutlich wird man nicht umhinkommen, eine Abwehr aufzubauen.

Ich werde die Linke auf dies Problem aufmerksam machen. Es handelt sich hier durchaus um Macht- und Amtsmißbrauch und Veruntreuung von Steuermitteln. Außerdem wird das Recht auf Meinungsfreiheit zwar nicht direkt genommen, aber indirekt beeinträchtigt. Die neue Taktik der Faschos ist wohl, wie die Heuschrecken einzufallen.

Es fällt auf, daß neue "User" sofort voll loslegen. Bis zu den Wahlen wird sich das noch erheblich verstärken.

Gruß an alle echten User, die an einer solidarischen menschenwürdigen Gemeinschaft arbeiten

Zitat Selbstdenker:
Ich werde die Linke auf dies Problem aufmerksam machen. Es handelt sich hier durchaus um Macht- und Amtsmißbrauch und Veruntreuung von Steuermitteln. Außerdem wird das Recht auf Meinungsfreiheit zwar nicht direkt genommen, aber indirekt beeinträchtigt. Die neue Taktik der Faschos ist wohl, wie die Heuschrecken einzufallen.

:icon_party::icon_lol:

YouTube - modern talking--you're my heart you're my soul

:icon_party::icon_lol:
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
@Selbstdenker
Lästig wie die Scheißhausfliegen sind die Trolle wahrlich. Man könnte sie geflissentlich ignorieren, wie Rounddancer und weitere es tun. Das ist ein akzeptabler und vernünftiger Standpunkt.

Mitunter macht es jedoch auch einmal Spaß. sie zu schreddern. Erst einmal muß man die persönliche Betroffenheit, die die Arschgeigen beim Widerpart erzeugen wollen, kompensieren - auf emotionalen Abstand gehen!!! - dann sucht man den schwachen Punkt und schlägt erbarmungslos zu. Wohl denn!

Letztens wollte mich ein echtes A....loch doch tatsächlich zum Begehen einer Straftat verführen (Anstiftung zum Betrug).

Hier ein Erguss aus einem anderen Thread. Solch ein Schreibstil erinnert mich an Faschos, zusammen betrachtet mit deiner "Masochismus"- und "Anal..."-Signatur, denke ich nicht, dass Du hier einen Anspruch auf Seriosität und Glaubwürdigkeit erheben kannst.

Ich werde die Linke auf dies Problem aufmerksam machen. Es handelt sich hier durchaus um Macht- und Amtsmißbrauch und Veruntreuung von Steuermitteln. Außerdem wird das Recht auf Meinungsfreiheit zwar nicht direkt genommen, aber indirekt beeinträchtigt
:confused:



Ferner erinnere ich gerne nochmals an Beitrag#3 in diesem Thread.
 
E

ExitUser

Gast
Lieber Martin,

anscheinend ist bei den Regierungsparteien jetzt die große Panik ausgebrochen. Es scheint in der Tat Strategie zu sein, Beiträge zu schreddern und weich zu spülen. Dies insbesondere bei kritischen politischen Themen.

Dagegen lassen sich Abwehrtechniken entwickeln. Es sieht so aus, als wenn die Faschos tatsächlich eine Art Krieg im Internet anzetteln. Vermutlich wird man nicht umhinkommen, eine Abwehr aufzubauen.

Ich werde die Linke auf dies Problem aufmerksam machen. Es handelt sich hier durchaus um Macht- und Amtsmißbrauch und Veruntreuung von Steuermitteln. Außerdem wird das Recht auf Meinungsfreiheit zwar nicht direkt genommen, aber indirekt beeinträchtigt. Die neue Taktik der Faschos ist wohl, wie die Heuschrecken einzufallen.

Es fällt auf, daß neue "User" sofort voll loslegen. Bis zu den Wahlen wird sich das noch erheblich verstärken.

Gruß an alle echten User, die an einer solidarischen menschenwürdigen Gemeinschaft arbeiten

sorry, aber was hier "vorgeworfen" wird (ich beziehe mich hier nur auf den ersten Beitrag von Mercator), kann man auch einigen sog. "Linken" vorwerfen.

Ebenso wird auch von dieser "Gruppe" die Meinungsfreiheit sehr unterschiedlich aufgefasst. "Schönreder" gibt es hier auch, Beispiel Rounddancer der öfters mal kommt mit "geht hin", "sitz es aus" oder "mach das durch und nimm das Positive mit", was öfters zu lesen ist.

Oder solche "Politprofis" wie animas, der anscheinend jeden empfiehlt, der sich kritisch zu "seiner" Partei äußert, "mal zum Therapeuten" zu gehen, in letzter Zeit ist leider auch Drückebergerin dabei.

Wenn Du also die "Linken" darauf aufmerksam machen willst, dann sollten die doch als erstes auf ihre "Genossen" schauen.

So wie sich hier einige "Linke" aufspielen, die auf der einen Seite schreiben, das "die anderen Parteien schi.. vor den Linken" haben, gleichzeitig aber ein gestörtes Verhältnis zu anderen Meinungen und auch immer wieder einen ziemlich großen Verfolgungswahn an den Tag legen, sollte mahn sich eher fragen, wer hier "Troll", "Stänkerer" oder A..geigen" ist und wer nicht.

Also erstmal selbst darüber nachdenken.

Ansonsten sollte dieser Thread leider wieder ins OT verschoben werden, auch wenn der Blog interessant ist.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten